Cathedrals of Science: The Development of Colonial Natural History Museums During the Late Nineteenth Century by Sheets-Pyenson, Susan (1988) Hardcover

von Susan Sheets-Pyenson 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Cathedrals of Science: The Development of Colonial Natural History Museums During the Late Nineteenth Century by Sheets-Pyenson, Susan (1988) Hardcover
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B00MEYE1NM
Sprache:
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:McGill-Queen's University Press
Erscheinungsdatum:01.01.1988

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Orishas avatar
    Orishavor 4 Jahren
    Cathedrals of Science

    Als die Naturwissenschaften im 19. Jahrhundert ihren Siegeszug antraten, schossen überall auf der Welt Naturkundliche Museen aus dem Boden. Nicht nur in Europa entstanden namenhafte Institutionen auch in den englischen und ehemaligen spanischen Kolonien begannen sich selbige zu formieren. 

    Sheets-Pyenson untersucht in "Cathedrals of science" fünf dieser "Kolonial-Museen", darunter die Museen in Buenos Aires, in La Plata, in Melbourne, in Christchurch und in Montreal. Dabei nimmt sie die jeweiligen lokalen Gegebenheiten in den Fokus und betrachtet neben den Museumsbauten, vor allem deren Direktoren und die Sammlungen der Museen. Sie stellt alle fünf Museen in den Mittelpunkt und vergleicht deren Entwicklung untereinander, aber auch zu seinen großen institutionellen Kollegen in Europa und Nordamerika. 

    Das kurze Buch ist sehr gelungen. Nicht nur liest es sich recht leicht, auch machen die fünf Kapitel Sinn und greifen gut ineinander. Da ich vor allem an dem Museum in Buenos Aires interessiert war, fand ich mit dem La Plata Museum gleich eine weitere namenhafte Institution Argentiniens. Zudem liefert das Buch eine gute Quellen- und Literaturbasis, die eine weitere Recherche erleichtern.

    Fazit: Eine spannende Lektüre nicht nur für historisch Interessierte. 

    Kommentare: 1
    51
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks