Susan Vreeland

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 108 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(13)
(25)
(11)
(4)
(2)

Bekannteste Bücher

Sonntage im Licht: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Mädchen in Hyazinthblau

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Malerin

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine Blume für Ginette

Bei diesen Partnern bestellen:

Von Zauberhand

Bei diesen Partnern bestellen:

Sonntage im Licht

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Mädchen in Hyazinthblau

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Gesicht der Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:

La passione di Artemisia

Bei diesen Partnern bestellen:

La lista di Lisette

Bei diesen Partnern bestellen:

La ragazza in blu

Bei diesen Partnern bestellen:

Lisette's List

Bei diesen Partnern bestellen:

Clara and Mr. Tiffany

Bei diesen Partnern bestellen:

LA Joven De Azul Jacinto

Bei diesen Partnern bestellen:

Girl in Hyacinth Blue

Bei diesen Partnern bestellen:

Luncheon of the Boating Party

Bei diesen Partnern bestellen:

Life Studies

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine moderne Frau der Renaissance

    Die Malerin
    Barbara62

    Barbara62

    Rezension zu "Die Malerin" von Susan Vreeland

    Artemisia Gentileschi (1593 - 1653) war eine der wenigen bekannten Malerinnen der Renaissance und die erste, die in die Accademia dell'Arte in Florenz aufgenommen wurde. Ihre Motive waren die typischen ihrer Zeit: Judith, Lukrezia, Maria Magdalena und Susanna, gesehen mit den Augen einer Frau. In einer geschickten Mischung aus Realität und Fiktion zeichnet die amerikanische Literaturprofessorin Susan Vreeland ihren bewegten Lebensweg nach, der sie zu einem Vagabundenleben von einem Auftraggeber zum nächsten zwang. Die Malerin ist ...

    Mehr
    • 4
  • Susan Vreeland - Das Mädchen in Hyazinthblau

    Das Mädchen in Hyazinthblau
    Perle

    Perle

    16. January 2016 um 00:10 Rezension zu "Das Mädchen in Hyazinthblau" von Susan Vreeland

    Klappentext: Ein rätselhaftes Bildnis bezaubert seine Betrachter über die Jahrhunderte Ein verarmter Maler aus Delft malt ums Überleben seiner vielköpfigen Familie. Eines der Gemälde zewigt seine Tochter in einem blauen Kleid. Die Schönheit dieses geheimnisvollen Bildes von Vermeer bezaubert die Menschen und begleitet sie über die Jahrhunderte in ihren dramatischen und alltäglichen Schicksalen. Wenn Bilder erzählen könnten ... "Ein historischer Roman mit einer besonderen Hauptfigur." (Cosmopolitan) Eigene Meinung: Dieses Buch ...

    Mehr
  • Die Zeitlosigkeit der Kunst

    Das Mädchen in Hyazinthblau
    Barbara62

    Barbara62

    28. September 2015 um 14:06 Rezension zu "Das Mädchen in Hyazinthblau" von Susan Vreeland

    Acht Kapitel, acht Geschichten um ein fiktives Gemälde des Delfter Malers Vermeer, die man wahlweise auch in umgekehrter Reihenfolge lesen kann! Susan Vreeland zeichnet die Geschichte des Bildes, das die Tochter des Malers im hyazinthblauen Kleid zeigt, und das Schicksal seiner Besitzer über 350 Jahre sehr lebendig nach. Ausgehend von seinem heutigen Eigentümer, einem New Yorker Mathematiklehrer, bis zu seiner Entstehung im 17. Jahrhundert führt uns jedes Kapitel weiter zurück. Dabei steht die stille Schönheit des Gemäldes, das ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Malerin" von Susan Vreeland

    Die Malerin
    Huebner

    Huebner

    29. October 2010 um 21:21 Rezension zu "Die Malerin" von Susan Vreeland

    "Mein Vater ging dicht neben mir und berührte, um mir Mut zu geben, sacht die Verschnürung meines Mieders mit seiner Hand." So beginnt der Roman von Susan Vreeland und verrät alles, was man zu erwarten hat: 17.Jahrhundert, Züchtigkeit, die nicht aufrecht erhalten werden kann, ein Vater, der in einer Männerwelt erstaunlich viel von seiner Tochter hält - ihr nicht Mut sprendet, sondern ihn ihr "gibt", ein Geschenk, eine Mitgift vielleicht? Die Geschichte der Malerin Artemisia Gentileschi ist aufwendig rekonstruiert und birgt doch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Eine Blume für Ginette" von Susan Vreeland

    Eine Blume für Ginette
    TiNa

    TiNa

    20. March 2010 um 14:59 Rezension zu "Eine Blume für Ginette" von Susan Vreeland

    die zeit der impressionisten wird aus einer anderen perspektive gezeigt

  • Rezension zu "Mädchen in Hyazinthblau" von Susan Vreeland

    Das Mädchen in Hyazinthblau
    Ailis

    Ailis

    19. January 2010 um 13:25 Rezension zu "Mädchen in Hyazinthblau" von Susan Vreeland

    Ein Kunstprofessor steht staunend vor einem Bild, das ein echter Vermeer sein könnte - doch ist es wirklich einer oder ist es nur eine Fälschung? Susan Vreeland kehrt nun Stück für Stück in die Vergangenheit zurück, an die Orte, die das Bild vor seiner Neuentdeckung geschmückt hat - bis zurück ins 17. Jahrhundert. Die Autorin lässt sozusagen das Bild sprechen, ein interessanter Winkelzug. :-)

  • Rezension zu "Sonntage im Licht" von Susan Vreeland

    Sonntage im Licht
    lesemaus

    lesemaus

    23. February 2009 um 01:47 Rezension zu "Sonntage im Licht" von Susan Vreeland

    Ein Bild, besser, viel wunderschöner.

  • Rezension zu "Mädchen in Hyazinthblau" von Susan Vreeland

    Das Mädchen in Hyazinthblau
    sassi

    sassi

    30. March 2008 um 00:28 Rezension zu "Mädchen in Hyazinthblau" von Susan Vreeland

    ich habe das buch geschenkt bekommen & bin ehrlich gesagt nicht so überzeugt wie die person, die es mir gab. die geschichten sind alle ganz interessant - bis auf eine, die ich dann auch ausgelassen habe - aber so richtig in die gänge kommt das buch nicht. es ist alles einfach doch zusammengestückelt.

  • Rezension zu "Das Mädchen in Hyazinthblau" von Susan Vreeland

    Das Mädchen in Hyazinthblau
    kfir

    kfir

    16. October 2007 um 14:03 Rezension zu "Das Mädchen in Hyazinthblau" von Susan Vreeland

    Ein unbekanntes Gemälde von Vermeer taucht auf und dieses Buch schildert stimmungsvoll die wechselvolle Geschichte des Bildes und wie es von einem Besitzer zum nächsten kommt. Das interessante dabei ist, dass die Geschichte rückwärts erzählt wird. Vom heute zur Besatzungszeit im Zweiten Weltkrieg, von einer schweren Sturmflut anno dazumal bis hin zu der Entstehung des Gemäldes im Delft der Barockzeit. Überaus angetan war ich von der stimmungsvollen Schilderung der teilhabenden Charaktere, die, auch wenn jeweils nur kurz ...

    Mehr