Susan Wiggs Der Geschmack von wildem Honig

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Geschmack von wildem Honig“ von Susan Wiggs

Poetisch, bewegend, herzergreifend – die neue große Familiensaga von Susan Wiggs!

Der Duft von frischen Kräutern, köchelnden Soßen und frisch gebackenem Brot gehört zu Bella Vista wie die Apfelhaine und Lavendelfelder. Kein Ort ist Isabel lieber als dieser. Früher träumte sie davon, die Welt zu entdecken und sich kulinarisch inspirieren zu lassen. Doch irgendwo auf dem Weg hat sie ihre Abenteuerlust verloren. Ganz im Gegensatz zu Cormac O’Neill. Der Reporter hat die ganze Welt bereist und ist nun nach Bella Vista gekommen, um für ein Buch über Isabels Großvater zu recherchieren. Er spürt eine beinahe greifbare Sehnsucht in Isabel, die sie sich bemüht zu verbergen. Ein zehn Jahre altes Video von ihr, das er im Internet gefunden hat, soll sie daran erinnern, welche Träume sie einst hatte. Damit öffnet er eine Tür in ihre Vergangenheit, die besser für immer geschlossen geblieben wäre.

Familiensaga mit Gefühl

— lavender

ein wunderschöner Roman, wunderschöne Kulisse, köstliches Essen und teilweise sehr ernste Gespräche

— katrin297

Ein wunderbares Buch, das ich regelrecht verschlungen habe. Ein Buchtipp des Jahres 2015

— Mika2003

Ein richtiger Susan Wiggs Schmöker. Mir gefällt vor allem, dass der Roman auch in Dänemark, in meinem Viertel in Skovshoved spielt.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Sieh mich an

So stelle ich mir moderne Frauenliteratur vor. Aktuelle Themen, ernst, aber nie larmoyant, humnorvoll und letztendlich positiv

Magicsunset

Im siebten Sommer

das erste drittel fand ich klasse, das zweite drittel wurde ziemlich laaaaaang und dann wars mir zuviel drama.....

LeseSprotte

Das Haus ohne Männer

5 Frauen zwischen Liebesentzug und -sehnsucht

figino

Das Papiermädchen

Das erste Buch von Guillaume Musso, war mir nicht gefallen hat, es hat sich aber flüssig lesen lassen

lenisvea

Lied der Weite

Tolle einzelne Geschichten, die sich verbinden

VanessasBibliothek

Liv

schwierig und für mich wenig greifbar, der Autor hat mich nach anfänglicher positiver Sicht leider schnell verloren.

Gwenliest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Familiensaga mit Gefühl

    Der Geschmack von wildem Honig

    lavender

    13. October 2017 um 09:45

    Im Mittelpunkt dieser Familiensaga steht die junge Isabel, die , ohne es zu wissen, ihr Glück sucht und dabei die Schatten der Vergangenheit  vertreibt.Isabel möchte auf dem traumhaften Gut ihrer Familie eine Kochschule eröffnen, doch dann trifft sie Mac, der ihre Sehnsucht nach der weiten Welt neu entfacht.Ihr Großvater war im 2. Weltkrieg in der dänischen Widerstandsbewegung aktiv. Diese Rückblenden sind interessant, aber auch bedrückend.Zwischen den Kapiteln finden sich Kochrezepte rund um das Thema Honig, Isabels Lieblingslebensmittel.Angenehmer Schreibstil, überzeugende Charaktere, runde Geschichte.

    Mehr
  • Ein traumhaftschöner Roman

    Der Geschmack von wildem Honig

    katrin297

    01. August 2017 um 18:37

    Isabel lebt in einem reinem Paradies umringt von Obstbäumen, Bienenstöcken und vielen anderen Köstlichkeiten. Isabel versucht eine Kochschule auf Bella Vista aufzubauen und gleichzeitig organisiert sie die Hochzeit ihrer Schwester. Zur gleichen Zeit will ihr Großvater, dass ein gewisser Cormac O'Neil ein Buch über sein Leben schreibt. Das Lebens von Isabels Großvater war sehr bewegend und er hat noch einige Geheimnisse, die er vor seinen Enkeltöchtern hütet. Man erfährt viel über den zweiten Weltkrieg und wie es damals den Dänen ergangen ist während dem zweiten Weltkrieg. Auch Isabel hat ihre Schattenseiten. Teilweise wird der Leser mit Ereignissen und Informationen überfüllt, trotzdem bleibt es interessant und die Geschichte fesselt einen bis zur letzten Seite. Die wunderschöne Kulisse und die köstlichen Rezepte versüßen die Geschichte. Die Rezepte sind sehr passend, da Isebel selbst sehr gerne backt und kocht und einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen läuft. Das Cover verspricht bereits eine sehr romantische Geschichte und so ist es auch. Es ist sehr emotional und die Vergangenheit von dem Großvater macht die Geschichte bloß seriöser. Ein toller Roman für den Urlaub!

    Mehr
  • Protagonisten umkreisen sich wie die Motten das Licht.

    Der Geschmack von wildem Honig

    Igela

    14. March 2016 um 13:44

    Isabel Johansen baut auf dem Familienbesitz Bella Vista eine Cooking scool auf und organisiert nebenbei die Hochzeit ihrer Schwester Tess. Zudem kümmert sie sich um Grossvater Magnus, der seit dem Tod seiner Frau einsam ist. Er hat sich in den Kopf gesetzt vor seinem Ableben,seine Erinnerungen in einer Biographie zu verarbeiten und dafür engagiert er den Journalisten Mac o'Neill. Mac deckt nicht nur die Geheimnisse von Magnus um 1940 im besetzten Kopenhagen auf, er entdeckt auch, dass ihm Isabel ausnehmend gut gefällt. Ein grosser Schwerpunkt in diesem Buch liegt bei der Imkerei , dem Kochen und Backen. So erfährt man als Leser nicht Wissenswertes zu Bienen und ihrer Zucht sondern es werden auch Rezepte mit der Zutat Honig vorgestellt. Isabel baut eine Cooking Scool auf, kocht und backt sich durch das ganze Buch....und das so bildlich,dass einem als Leser das Wasser im Mund zusammen läuft. Die Erzählstränge wechseln immer wieder zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit um 1940. Hitler, Judenverfolgung und Krieg haben in der Erzählung der Vergangenheit einen grossen Stellenwert und sind eindrücklich beschrieben. Die grosse Baustelle in diesem Buch liegt meiner Meinung nach in der Erzählung der Gegenwart. Erst mal kam mir Isabel nicht sehr authentisch rüber. Sie ist so etwas wie eine neumodische Mutter Theresa, kümmert sich um alles und jeden. Nimmt zum Beispiel eine schwangere Jugendliche auf...gibt ihr ungefragt Ratschläge zu Schwangerschaft und Geburt.Und dies ohne jemals selbst schwanger gewesen zu sein, selbstverständlich. Dann organisiert sie nebenbei die Hochzeit ihrer Schwester, backt aus dem Handgelenk und nebenbei einen Probekuchen und lässt auch noch schnell einen Swimming Pool bauen. Zudem wurde, seit Mac bei Isabel aufgetaucht ist, die Story sehr vorhersehbar und lächerlich. Die beiden umkreisen sich wie die Motten das Licht und Sätze wie :" Du hast einen süßen Hintern" werden hemmungslos ausgetauscht. Wie die Story endet kann man sich nach der Hälfte des Buches denken.So wurden mir die Passagen der Gegenwart sehr schnell langweilig.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Traumhaft

    Der Geschmack von wildem Honig

    Mika2003

    02. August 2015 um 10:59

    Selten habe ich ein Liebesroman gelesen, das mich auf Anhieb so begeistern und fesseln konnte; das mich überraschen konnte und mir ein richtiges Wohlfühl-Gefühl schenken konnte. Wenn man sich das Cover betrachtet, erwartet man einen leichten, sonnigen Liebensroman; der Klappentext tut sein Übriges, das man nur an die ganz normalen „Verirrungen“ der Hauptprotagonisten denkt. Das Buch hat eine Tiefe, die für diese Art Roman für mich komplett überraschend war. Doch hier wird der Leser komplett überrascht. Zumindest erging es mir so. Der Autorin gelingt es; mit ihrem Schreibstil und ihrer Art, Geschichten zu erzählen; bei mir als Leserin die verschiedensten Emotionen zu wecken. Emotionen viel Liebe natürlich und Hoffnung. Aber es geht auch um Verlust, um Ängste und Vertrauen; um Freundschaft und Familie. Sie kombiniert eine leichte Liebesgeschichte mit einer Spur Ernsthaftigkeit und einer Prise Grausamkeit so gekonnt, wie ich es bisher nur selten erleben durfte. Mit ihrer lebendigen Sprache konnte ich fast live in Bella Vista sein. Ich habe Isabel beim Kochen über die Schulter geschaut, habe die Hochzeit von Tess erlebt und das aufblühen einer zarten Liebe zwischen Isabel und Mac. Ich habe aber auch das Grauen gespürt, die Gänsehaut die mir über den Rücken gekrochen ist, die Angst im Nacken und die Abscheu. Nämlich in den Momenten, als der Großvater über den 2. Weltkrieg in Dänemark gesprochen hat. Über den dänischen Widerstandkampf, die Verfolgung der Juden in diesem Land, seinen Kampf ums Überlegen. Ich war angeekelt und hatte Tränen in den Augen, als zu Sprache kam, welche Verbrechen an jungen „arischen“ Frauen verübt wurden. Ihre Beschreibungen sind dabei schonungslos, aber nicht reißerisch. Was mir sehr gut gefallen hat, war die Entwicklung der Geschichte und hauptsächlich ihrer Figuren. Gerade die Liebesgeschichte entwickelte sich behutsam, ohne zu sehr in den Mittelpunkt zu rücken und nimmt, logischerweise, ein gutes Ende. Gerade die leisen Töne, die neue aufflammende Liebe des Großvaters, aber auch seine Art, mit der Vergangenheit umzugehen, haben mir so richtig gut gefallen. Eingestreut werden immer wieder Informationen zum Thema Bienen und der Bienenzucht; ein ganz neuer Aspekt mit dem ich mich bisher nie beschäftigt habe. Ein weiterer großer Pluspunkt ist die Einteilung in die Kapitel. Jedes Kapitel wird mit einer Information zum Thema Bienenzucht eingeleitet und es gibt bei jedem Kapitel ein Rezept mit Honig. Gerade diese Rezepte waren für mich als Hobbyköchin Versuchung pur. Für mich war dieses Buch ein richtiges Sommerhighlight – ich bin total begeistert und werde mir jetzt auf jeden Fall noch den Vorgängerband zulegen und – wenn es weitergehen sollte mit Bella Vista – auch einen 3. Teil.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks