Susan Wiggs Mit dir für immer

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(5)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit dir für immer“ von Susan Wiggs

Willow Lake ist seine Heimat, nur widerstrebend kehrt er zurück – nicht ahnend, dass sein Leben vollkommen auf den Kopf gestellt wird.

Hell leuchten die Sterne über dem Willow Lake – doch Mason Bellamy hat keinen Blick dafür. Als Mann, der die Großstadt, die Frauen und das Abenteuer liebt, erträgt er die Idylle seiner alten Heimat nur schwer. Für ihn steht fest: Sobald er eine Pflegerin für seine kranke Mutter gefunden hat, kehrt er Willow Lake den Rücken. Doch dann trifft er Faith McCallum, alleinerziehende Mutter zweier Töchter. Fasziniert von der sanften Frau, stimmt er neugierig zu, als sie ihn bittet, noch länger zu bleiben. Noch ahnt Mason nicht, dass sie und ihre Kinder schon bald all seine Barrieren zum Einsturz bringen und ihm zeigen werden, was in seinem Leben fehlt. Emotionale Bindungen, Tiefe … und wahre Liebe.

Ich empfehle euch "Mit dir für immer" aus ganzem Herzen, weil man in diesem Buch den Sinn der Familie erst richtig zur Kenntniss nimmt.

— zeina_abd

Einfach toll zum Träumen ...

— passionelibro

Stöbern in Liebesromane

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

ein schönes Wiedersehen mit Polly und ihrem Leben, schöner zweiter Teil

SchwarzeFee

Der letzte erste Blick

Eine sehr bewegende und gleichzeitig humorvolle Geschichte

leanderrose

Der letzte erste Kuss

Eine tolle Fortsetzung der Reihe, die ich sehr genossen habe. Bianca Iosivoni ist einfach eine tolle Autorin.

leanderrose

Feel Again

Wieder super geschrieben, aber diesmal stellenweise ein bisschen überzogen – aber das ist Meckern auf hohem Niveau ...

raeubertochter

Das Glück an Regentagen

Nette Grundidee, schlecht umgesetzt mit unvollständigen Charakteren und unlogischen Handlungen.

Edition_S

Breathe Again - Since you've been Gone

Guter Einstieg in eine neue Reihe. Emotional und wirklich nachollziehbare Figuren.

SaSu13

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Rückkehr zum Willow Lake

    Mit dir für immer

    nblogt

    29. January 2016 um 21:58

    Nach längerer Zeit ist endlich der nächste Teil der Lakeshore Chronicles erschienen, einer Buchreihe, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Daher war ich auf diesen Band auch sehr gespannt und wollte ihn unbedingt lesen. Susan Wiggs nimmt ihre Leser in diesem Roman erneut mit an den zauberhaften Willow Lake, in den man sich einfach nur verlieben kann. Im Mittelpunkt dieses Romans stehen Mason Bellamy, einem reichen Mann, der New York dem kleinen Ort vorzieht, und Faith McCallum, alleinerziehende Frau mit zwei Kindern, die er als Pflegerin für seine Mutter Alice einstellt. Die beiden kommen im Grunde aus grundverschiedenen Welten, haben aber dennoch mehr gemeinsam, als es auf den ersten Blick erscheint. Beide tragen Geheimnisse mit sich rum, die sie zu dem machen, was sie sind. Beiden fällt es schwer über ihre Gefühle zu sprechen und haben eine Mauer um sich aufgebaut. Die beiden treffen bei einem Unfall zusammen. Beeindruckt von Faith Entschluss- und Durchsetzungskraft, stellt Mason sie als Alice Pflegerin ein. Dabei erweichen Faith und ihre Töchter nicht nur seine herrische Mutter, sondern auch sein Herz, auch wenn er es nicht will. Susan Wiggs hat ihre Figuren in diesem Buch hervorragend gezeichnet. Sie hat die Charaktere wohldurchdacht und ihren Eigenschaften verliehen, die sie einzigartig macht. Da ist zum Einen Mason, der seit Jahren versucht sich nicht zu sehr zu binden, weder an seine Familie (wobei er seiner Mutter und seinen Geschwistern durchaus nahe steht), noch an eine Frau. Obwohl er im Grunde alles im Leben hat, spürt man sehr schnell, dass sein Verhalten einfach ein Schutzwall ist. Zum Anderen ist da Faith, die ihr Leben lang kämpfen musste. Sie ist total willensstark und weiß, dass das Leben immer wieder Hürden aufweist, die es gilt zu überwinden. Gerade diese Willensstärke macht sie perfekt als Pflegerin von Masons Mutter, die obwohl sie sich ziemlich herrisch und stoisch gibt, ein riesiges Herz hat. Dazu kommen noch Faith Töchter Ruby, die scheinbar vor fast allem Angst hat und generell eher unsicher ist, und Cara, die weiß, dass ihre Mutter ihr nicht die Möglichkeiten bieten kann, die sie verdient, aber vorgibt, dass ihr dies nichts ausmacht. Dieses Buch ist voller wundervoller Dialoge, sowohl zwischen Mason und Faith, als auch zwischen der spitzzüngigen Alice mit allen um sich herum. Susan Wiggs schafft es, dass man den Figuren ihr Handeln abnimmt. Lediglich Masons Freundin Regina wirkte auf mich ein wenig blass, was aber auch der Handlung zugute kommt, da so Masons Unvermögen zu seinen Gefühlen zu stehen besser hervorsticht. Dieser Roman handelt von Vergangenheitsbewältigung und lässt seine Figuren sich intensiv mit ihrer jeweiligen auseinandersetzen. Dabei kommen immer neue Geheimnisse zu Tage, die einiges ins rechte Licht rücken. Insbesondere Mason und Faith müssen letztendlich entscheiden, ob sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen können, und bereits sind für eine neue Zukunft, Die Figuren durchleben innerhalb des Romans nicht nur äußerlich sondern auch innerlich einen vollkommenen Wandel. Am Ende ist nichts mehr so, wie es anfangs schien. Meiner Meinung nach ist dies eins der besten Bücher der Romanreihe. Ich bin beim lesen tief in die Geschichte eingetaucht und habe mich in ihr verloren. Ich hatte das Gefühl live vor Ort zu sein und das Wasser des Sees auf meiner Haut zu spüren und die Blumen im Garten riechen zu können. Allerdings muss ich auch gestehen, dass der Roman mir an der ein oder anderen Stelle ein wenig in die Länge gezogen wirkte. Stellenweise bemitleiden sich die Figuren ein wenig zu sehr selbst und wiederholen sich dabei auch etwas. Und auch wenn das Ende letztendlich schon vorhersehbar war, ist es dennoch nicht weniger gut. Dieser Roman kann immer wieder mit interessanten Überraschungen aufweisen, die die Handlung in neue Bahnen lenkt. Daher bekommt der Roman von mir starke 4 (von 5) Punkte.

    Mehr
  • Ein Buch mit unterschiedlichen Themen

    Mit dir für immer

    mona0386

    21. January 2016 um 20:32

    Nach einem schweren Skiunfall musste Mason Bellamy nicht nur Abschied von seinem Vater nehmen, sondern auch noch eine passende Pflegekraft für seine Mutter finden, die seitdem querschnittsgelähmt ist. Als er die alleinerziehende Faith McCallum anheuert, erfährt er durch diese, dass seine Mutter mehr braucht, als nur eine einfache Pflegekraft, sondern auch die Unterstützung und Fürsorge ihres Sohnes. Dabei erkennt Mason aber auch, was in seinem Leben bisher so gefehlt hat und das ist nicht nur sein Zuhause. Dieses Buch hatte für mich einfach alles. Eine dramatische Ebene: Mason hat nicht nur seinen Vater verloren, sondern muss auch um seine Mutter kämpfen, die sich mit ihrer Querschnittslähmung nicht zu recht findet. Natürlich gibt es das gewisse Knistern zwischen Mason und Faith, doch da stellen sich so einige Hindernisse in den Weg, wie z.B. Masons Verlobte. Ebenso gibt es eine Menge Humor, denn die beiden Töchter von Faith bringen mit ihrem Charme das „kalte Herz“ von Alice, Masons Mutter wieder richtig zum Schlagen. Und auch die leidlichen Themen wie Geld und Krankheiten sind in diesen Roman vertreten. Eigentlich kann man sagen, dass hier für jeden etwas dabei ist. Mich hat es jedenfalls sehr gefesselt, denn man ist sich in keinem Bereich wirklich sicher, wie sich das Ganze entwickelt. Es ist ein wundervoller Roman mit wirklich viel Romantik, Humor und Dramatik, der einem so manche Abende versüßt.

    Mehr
  • Ein wundervolles Buch

    Mit dir für immer

    zeina_abd

    06. January 2016 um 17:25

    Mason Bellamy ist ein reicher Mann, der viel arbeitet und alles tun würde, damit sich seine Mutter wohlfühlt, die seit sie von einer Schneelawine begraben wurde, gelähmt ist. Sein Vater ist bei diesem Unfall gestorben. Alice, Masons Mutter, wird als Drachenlady bezeichnet, weil sie immer schnippisch und übel gelaunt ist, was dazu führt, dass ihre Pfleger kündigen. Entschlossen den perfekten Pfleger zu finden, macht sich Mason auf den zu seiner Mutter. Faith, Mutter zweier Töchter, bewirbt sich, wird angenommen und zieht schließlich mit ihren Töchtern bei Alice Bellamy ein, weil es einen großen Wohnflügel gibt für die Pfleger gibt und Mason es für angemessen hält, dass die Pfleger immer in der Nähe seiner Mutter sind. An diesem Punkt fängt eine wundervolle Geschichte über Familie, Freundschaft und Liebe an.  Faith, die eine ausgebildete Pflegerin ist, lässt sich von Alice und ihrer miesen Laune nicht einschüchtern und ist entschlossen, dieser zerbrochenen Frau zu helfen. Dadurch entsteht eine innige Freundschaft zwischen einer Pflegerin und einer gelähmten Frau. Wer "Ziemlich beste Freunde" geschaut hat wird sicherlich verstehen, was ich meine. Alice, die Dank Faith und ihren Töchtern endlich wieder Spaß am Leben hat, rührt einen zu tränen. Die Liebe, die sie verbreitet und die Euphorie, die sie hat, ließ mich non stop mit Tränen in den Augen lächeln. Obwohl Faith nur die Pflegerin ist, wird sie und ihre Töchter in Alice wundervolle Familie aufgenommen. Hauptsächlich geht es darum und nicht um Mason und Faith, wie der Klappentext sagt. Die Gefühle, die Mason und Faith empfinden, spielen erst sehr viel später eine Rolle. Ich finde der Schreibstil zieht die Geschichte etwas in die Länge. Es gibt Handlungen, die widerholt erwähnt werden und Erklärungen, die man in einem Satz zusammenfassen kann. Die Handlungen sind leider zu oft einfach viel zu lang, weshalb ich oft den eReader aus der Hand gelegt habe, aber der Drang, unbedingt zu erfahren wie es weiter geht, war stärker. Außerdem gab es viele Geheimnisse und Fragen für die ich eine Antwort brauchte.  Faith ist eine sehr starke Frau. Die Bedürfnisse ihrer Töchter stehen für sie immer an erster Stelle, auch wenn sie oft knapp bei Kasse sind. Wenn sie sich etwas in den Kopf setzt, dann tut sie das unmögliche, um es auch durchzusetzen. Wenn es zu Mason und ihre Gefühle für ihn kommt, zieht sie sich komplett zurück und hat Angst.  Glücklicherweise ist Mason unwiderstehlich in Faith verliebt, weshalb er auch alles tut, um sie für sich zu gewinnen.  Das wunderschöne Ende und die wundervolle Familie, die schließlich entsteht haben mich natürlich zu Tränen gerührt.   Fazit: Ich empfehle euch "Mit dir für immer" aus ganzem Herzen, weil man in diesem Buch den Sinn der Familie erst richtig zur Kenntniss nimmt.

    Mehr
  • Die schönsten Weihnachtsbücher und Winterbücher 2013 - welche lest ihr in diesem Jahr?

    Daniliesing

    Ich persönlich liebe ja den Winter, weil es eine wunderbare Zeit zum Lesen ist. Man kann es sich dann so toll mit einem Buch und einem Kakako eingekuschelt gemütlich machen. Jedes Jahr lese ich auch ein paar Weihnachts- und Winterbücher und wollte einfach mal fragen, wer das noch so macht? Habt ihr Lust, hier einfach mal zu erzählen, welche Bücher ihr dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit lesen möchtet? Habt ihr schon welche im Blick? Ich fände es klasse, wenn wir uns hier bis Weihnachten über unsere Entdeckungen austauschen und damit natürlich auch tolle neue weihnachtliche Bücher entdecken können. Ich habe gerade mal meine Bücher zusammengesucht (Foto angehängt), die ich dieses Jahr zus Auswahl hätte. Teilweise sind es Neuerscheinungen aber auch schon ältere Bücher, die ich leider noch nicht geschafft habe zu lesen. Was lest ihr gern in der Weihnachtszeit - was wollt ihr 2013 lesen? Ich bin neugierig :-)

    Mehr
    • 186
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks