Susan Wiggs Venezianische Verführung

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Venezianische Verführung“ von Susan Wiggs

Hat mich echt fasziniert! War ganz versunken in die Geschichte.

— Perle
Perle

Stöbern in Historische Romane

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

Die Brücke über den Main

Wenn man Würzburg kennt, ein tolles Buch.

SnoopyinJuly

Das Haus der schönen Dinge

Ein ganz tolles Buch!

Eliza08

Marlenes Geheimnis

Hier erlebt man Geschichte, die zu Unrecht nahezu vergessen ist. Ein Buch, das berührt und bewegt. Ich kann nur sagen: Liest selbst!

tinstamp

Edelfa und der Teufel

Ungewöhnlicher historischer Roman, der im Piemont des 16. Jahrhunderts spielt - auch Fantastisches wie der Teufel fehlt nicht.

Rufinella

Agathas Alibi

Im Stil eines Agatha Christie-Romans geschrieben, leider ohne den Charme des Originals

Yolande

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Susan Wiggs - Venezianische Verführung

    Venezianische Verführung
    Perle

    Perle

    28. February 2015 um 20:21

    Klappentext: Venedig im 16. Jahrhundert: Der "Herr der Nacht" Sandro Cavalli zweifelt nicht an seinem Erfolg, sowohl den Mord an einem Diener des Dogan als auch den Diebstahl einiger kostbarer Kunstwerke des hochangesehenen Malers Tizian aufzuklären. Doch als plötzlich das Aktmodell der Gemälde leibhaftig vor ihm steht, gerät das festgefügte Weltbild des Polizeihauptmanns ins Wamnken: Was hat die junge Laura, Künstlerin und Hure und das schönste Geschöpf, das er jemals zu Gesicht bekommen hat, mit den Verbrechen zu tun? Immer tiefer versinkt Sandro in der zwielichtigen Halbwelt der Lagunenstadt, aus der ihn nur eines retten kann: die reine und leidenschaftliche Liebne Lauras ... Eigene Meinung: Dieses Buch fand ich in Koblenz in einer Flohmarkkiste. Es sprach mich sofort an und nahm es für einen Euro mit. Begann es diese Tage zu lesen und von der ersten Seite an war ich fasziniert. Besonders die ersten 40-50 Seiten, dann waren ca. 100 Seiten nicht ganz so schön geschrieben, doch dann war ich hin und weg von dem Buch und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Die letzten 30 Seiten las ich heute Nachmittag und war ganz traurig dass es schon zu Ende war. Hätte noch weiterlesen können. Die Geschichte gefiel mir echt gut, war spannend und ich wurde total mitgerissen. Vendedig liebe ich über alles und so konnte ich mir die Story in farbigen Bildern vorstellen und ausmalen. Deshalb vergebe ich hierfür gerne gutgemeinte 5 Sterne!

    Mehr