Neuer Beitrag

BeateT

vor 5 Jahren

(8)

Inhalt:
Nichts könnte magischer sein als Weihnachten am Willow Lake.Es gibt wohl niemanden auf der Welt, der Weihnachten so sehr liebt wie Maureen Davenport. Deshalb ist die allein stehende Bibliothekarin auch überglücklich, dass sie dieses Jahr endlich das große Krippenspiel an Heiligabend organisieren darf. Leider wird ihr aber Eddie Haven zur Seite gestellt, der größte Weihnachtszyniker der Welt. Über jede Kleinigkeit muss sie stundenlang mit ihm streiten. Doch dann erhält Maureen eine Nachricht, die ihre Welt auf den Kopf stellt: Die Bibliothek, die sie leitet, soll geschlossen werden! Jetzt kann ihr nur noch ein Wunder helfen nie hätte sie damit gerechnet, dass ihr Weihnachtsengel ausgerechnet der Mann ist, der dieses Fest überhaupt nicht leiden kann




Grundidee der Handlung:
Maureen Davenport, eine Bibliothekarin wie aus dem Bilderbuch. Eine eher unscheinbare Frau, mit Dutt und Hornbrille und immer mit der Nase in einem Buch. Sie leitet die öffentliche Bücherei in Avalon, dem malerischen Städtchen am Willow Lake gelegen. Aber nun soll die Bibliothek und ihr damit verbundener Lebensinhalt geschlossen werden, da das Geld zur Weiterführung nicht mehr ausreicht. Und das alles ausgerechnet an Weihnachten, dem Fest der Liebe.

In diesem Jahr darf Maureen die Organisation des heissgeliebten Krippenspiels leiten. Zur Hilfe wird der smarte Eddie Haven gestellt, ein ehemaliger Kinderstar und eingefleischter Hasser von Weihnachten. Er verbindet Weihnachten immer mit Schmerz und ist deshalb auch nicht wirklich begeistert, das Maureen ihn bekehren möchte. Auch versucht Maureen versucht mit allen Mittel die Schließung der Bibliothek zu verhindern, doch es scheint aussichtslos. Was sie nicht weiss ist das Eddie ihr schon dabei hilft ihren Lebensinhalt nicht zu verlieren.
Während der Arbeit miteinander kommen sich beide näher. Leider wird die Beziehung nicht besonders ausgebaut und bleibt eher eine Nebensache in diesem Buch.
Der Sinn des Buch, Weihnachten als eine wunderschöne Zusammenführung von Familie zu sehen, ist Susan Wiggs trotzdem gelungen.
Durch Maureen wird man regelrecht in den Bann gezogen. Ihre Leidenschaft, den Menschen ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren fand ich besonders liebevoll.
Was auch ein wenig irritierend war, ist die Reihenfolge der Lakeshore Chronicles. Diese wurde vom Verlag nicht eingehalten und sorgt bei vielen Lesern und auch bei mir für Verwirrung.

Aufmachung des Buches:
Das Cover zeigt die Flügel eines Engels. Das Buch besteht aus 25 Kapitel und einem Epilog.
Am Ende des Buches befindet sich ein Anhang mit 11 Rezepten für Weihnachtsplätzchen und die passende Musik dazu.


Fazit:
"Weihnachtsengel gibt es doch“ ist ein schönes Buch für die (Vor)Weihnachtszeit und versetzt den Leser in eine weihnachtliche Stimmung.

Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, hätte mir aber trotzdem mehr Romantik gewünscht

Autor: Susan Wiggs
Buch: Weihnachtsengel gibt es doch
Neuer Beitrag