Susann Brennero

 4.4 Sterne bei 40 Bewertungen
Susann Brennero

Lebenslauf von Susann Brennero

Susann Brennero, geboren 1969 in Düsseldorf am Rhein, schreibt Krimis und amüsante, unterhaltsame Kurzgeschichten.

Alle Bücher von Susann Brennero

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Susann Brennero

Neu

Ich bin auf das Cover aufmerksam geworden.
Da mir die Autorin unbekannt war, las ich den Klappentext und  wurde noch neugieriger.
Denn gute deutsch/deutsche zeitgeschichtliche Kriminalromane gibt es nicht so häufig.
Und der Anfang hatte mich schon gefangen.
Im Jahr 1991 befindet sich eine Reisegruppe im Osten von Deutschland und es gibt eine Leiche.
Eine mit einer Stasi Vergangenheit.
Da diese im Allgemeinen Feinde haben können ist ein Motiv schon nahezu greifbar.
Eine interessante Ermittlung nach dem Täter und dem tieferen Hintergrund beginnt und man bekommt eine richtig gute Dosis der deutsch-deutschen Vergangenheit. 
Die Fiktion eines SÖD Staatenbundes fand ich sehr gut mit der Realität vermischt.
So gut, daß wenn man keine Ahnung von der Geschichte hat fast glauben könnte das könnte es geben.
Seite um Seite wurde es interessanter und ich konnte gar nicht recht aufhören zu lesen.
Mehr möchte ich über den Inhalt nicht verraten.
Vieles habe ich wiedererkannt und ich hatte eine gute Vorstellung.
Das ist es was ich mag…realistische Bücher auch wenn es sich um einen Roman handelt.
Die beschriebenen Personen welche man pö a pö besser kennenlernt sind sehr gut gezeichnet.
Der Inhalt welcher sich auf 15 Kapitel aufteilt war angenehm zu lesen.
Es stellten sich keine offenen Fragen.
Ich vergebe 5 Sterne und vergebe eine klare Leseempfehlung nicht nur für Ost/West Nostalgiker und würde mich über weitere Werke von der Autorin sehr freuen!

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Mordsakten: Kriminalroman (Zeitgeschichtliche Kriminalromane im GMEINER-Verlag)" von Susann Brennero

deutsch-deutsche Vergangenheit
esposa1969vor einem Jahr


Klappentext:

In den Umbruchswirren des Jahres 1991 wird ein ehemaliger Stasi-Oberst in Weimar erschossen. Matteo Richterswil aus der Schweiz und Ullrich Neusiedl aus Österreich fahnden nach dem Mörder. Ihre Ermittlungen führen sie quer durch den neu gegründeten losen Staatenbund von Schweiz, Österreich und Deutschland - SÖD. Unter Verdacht stehen alle Opfer des Toten, der an Bespitzelungen, Festnahmen, Verhören, Folterungen und an Hinrichtungen beteiligt war. Wer hat seinem Hass freien Lauf gelassen und ihn ermordet?



Leseeindruck:


Mit "Mordsakten" von Autorin Susann Brennero liegt dem Leser ein mordsmäßig spannender Kriminalroman vor.

Der Krimi beginnt direkt mit einer Leiche schon während der ersten Zeilen. Wir schreiben das Jahr 1991. Eine Reisegruppe ist im Osten Deutschlands unterwegs und schon gibt es den ersten Toten - ein ehemaliger STASI Mitarbeiter. Warum wurde dieser ermordet, denn Feinde scheint er allein von Berufswegen her genug gehabt zu haben.

Die Autorin bringt uns diese Zeit der deutsch-deutschen Vergangenheit näher und schildert in diesem Krimi in einem real vorstellbaren Lokalkolorit die Szenerie. Ich selbst bin im Westen geboren und dort aufgewachsen, habe aber als Jugendliche in den 1980er die damalige DDR einige Male besucht und schwelgte während des Lesens in Nostalgie über dieses Land, das mir zwar nie gefallen hat, aber es dennoch einfach zu der deutschen Vergangenheit gehört und nicht in Vergessenheit geraten darf. Fessend dieser Krimi und ebenso die Figuren, die sehr detailliert und gut vorstellbar beschrieben werden. die 15 Kapitel verteilen sich auf rund 330 Seiten und haben mich angenehm kurzweilig unterhalten. Das Cover könnte treffender kaum gewählt sein. Sehr gerne vergebe ich 5 Sterne!




@ esposa1969



Kommentare: 1
11
Teilen

Rezension zu "Mordsakten: Kriminalroman (Zeitgeschichtliche Kriminalromane im GMEINER-Verlag)" von Susann Brennero

Die Toten und verlorenen Kinder der DDR
Jacobvor einem Jahr

Es beginnt am 17.06.1991. Mit Blaulicht und lautem Sirenengeheul fängt der Krimi in Weimar an. Mittendrin Nora Attendorn, die Gabriele auf der Busreise kennen gelernt hat.. Rasant und spannend beginnt die Mordsakte. Es geht gleich zur Sache. Der Kriminaloberstleutnant Matteo Richterswil und Kriminalmajor Neusiedl müssen den rätselhaften Mord an den ehemaligen Stasi Peter Schwarz ermitteln. Woher kommen beim Toten die Kratzspuren? Schwarz war ein übler Zeitgenosse in der DDR Zeit gewesen. Musste er deswegen sterben? Susann Brennero nimmt den Lesern mit einen Sprung in die Vergangenheit...als viele einen Fluchtversuch in den Westen versuchen. Dazu gehören Gabriele Karrenhall, Sophie und ihre Mutter. Der Krimi wird aus der Sicht von mehreren Personen und Zeitenwechsel/Szenenwechsel erzählt. Das erhöht die Spannung und wirft erneute Fragen auf. Was hat die Familie mit dem ermordeten zu tun! Auch mit Peter Schwarz geht die Reise in die Vergangenheit. Diese Sprünge erhöhen die Spannung in diesem Krimi immens. Die geschichtlichen Ereignisse überschlagen sich parallel zu dem Fall. Die Bodenreform, Trabis und Wartburgs oder das Nationaltheater sind nur ein Beispiel von vielen, die Susann Brennero wunderbar aufgegriffen hat. Die Witwe könnte es auch gewesen sein. Erinnerungen der Protagonisten aus der Zeit, als es die DDR Grenze noch gab, sind spannende Einlagen. Es wird in allen Richtungen ermittelt. War es ein Auftragsmord? Alle Tatverdächtige, die ein Motiv haben, werden dem Leser nahegebracht. Schwarz hatte viele Feinde. Das Cover und der Titel passen wunderbar zum Inhalt. Der Schreibstil ist flüssig und hat eine hohe Qualität. Die Handlungsorte konnte ich mir alle super bildlich vorstellen und waren gut ausgesucht. Der Krimi hat eine starke Handlung, die die Autorin sehr gut rüber gebracht hat. Glück,Verzweiflung, Hoffnung, Grausamkeiten prallen in diesem geeschichtsträchtigen Krimi zusammen. Mit diesem Ende wird der Leser so nicht rechnen. Ein absolut lesenswerter Krimi. Großartig recherchierte Geschehnisse. Auch wenn es ein erfundener Krimi ist, so steckt doch viel bittere Wahrheit drin. Ich kann ihn nur empfehlen.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Fünf Exemplare der „Mordsakten“ zu gewinnen:

 

Wenn Nikolaus und Weihnachtsmann sich am 6.12. kurzschließen, dann gibt es eine schöne Überraschung, denn der Kriminalroman "Mordsakten" von Susann Brennero, erschienen im Gmeiner-Verlag in Meßkirch in 2017, wird gleich fünf Mal für kriminalistisch begeisterte Leseratten und Lesegenießer und alle anderen LeserInnen vom Verlag verlost!

 

Nikolaus und Weihnachtsmann sind sich sicher, dass der spannende Krimi mit dem fiktiven Hintergrund unter dem Weihnachtsbaum liegt, wenn die Post pünktlich bei euch ankommt!

Daher lohnt sich das Mitmachen bei dieser Verlosung doppelt, denn der Krimi "Mordsakten" kann unter eurem Weihnachtsbaum als Geschenk an euch liegen!

 

Zum Buch:

 

Was wäre wenn - In den Umbruchswirren des Jahres 1991 wird ein ehemaliger Stasi-Oberst in Weimar erschossen. Matteo Richterswil aus der Schweiz und Ullrich Neusiedl aus Österreich fahnden nach dem Mörder. Ihre Ermittlungen führen sie quer durch den neu gegründeten losen Staatenbund von Schweiz, Österreich und Deutschland – SÖD. Unter Verdacht stehen alle Opfer des Toten, der an Bespitzelungen, Festnahmen, Verhören, Folterungen und an Hinrichtungen beteiligt war. Wer hat seinem Hass freien Lauf gelassen und ihn ermordet?

 

Dieser Kriminalroman spielt im Sommer 1991 vor dem Hintergrund einer leichten historischen Abwandlung der Realität und bietet daher zahlreiche abwechslungsreiche Einblicke in das Leben diesseits und jenseits der Mauer sowie in die Umbruchswirren nach dem Mauerfall in der Mitte Europas.

 

Außerdem gibt es ein schwieriges kriminaltechnisches Problem zu lösen!

 

Zur Autorin:

 

Susann Brennero wurde in Düsseldorf geboren. Nach dem Abitur studierte sie an verschiedenen Universitäten in Nordrhein-Westfalen Jura. Sie schaute sich die Welt als Sekretärin, Rechtsreferendarin, Anwältin und als Autorin an. Sie schreibt seit vielen Jahren Liebesgeschichten und Kriminalgeschichten.

 

Zur Bewerbung:

 

Bitte in der Bewerbung angeben, ob Ihr ein Print-Exemplar oder lieber ein ebook gewinnen möchtet!

 

Teilnahmeschluss ist der 12.12.2017 um 23:59 Uhr. Ausgelost wird unter Aufsicht von Nikolaus und Weihnachtsmann am Morgen des 13.12.2017, damit die Post auch pünktlich vom Nordpol aus an euch abgehen kann

 

Zum Lostopf:

 

Damit eure Bewerbung im Lostopf landet, müsst Ihr Nikolaus und Weihnachtsmann nur schreiben, warum Ihr die „Mordsakten“ gerne lesen würdet.


Überrascht die beiden lieben Weihnachtswesen und ihre Helfer die Weihnachtselfen am Nordpol mit euren Antworten! Sie freuen sich auf eure Bewerbungen

 

 

Zur Buchverlosung

"Ein grausamer Serienmörder sorgt von Februar 1929 bis Mai 1930 in Düsseldorf am Rhein für Angst und Schrecken. Der gebürtige Kölner Peter Kürten sticht Kinder und Erwachsene nieder und trinkt ihr Blut. Düsseldorfer und Berliner Kriminalisten und die Presse jagen den Vampir von Düsseldorf unter den Augen der Weltöffentlichkeit. Kürten spielt mit Polizei und Presse. Erst im Mai 1930 gelingt der Polizei die Festnahme. Zum Prozess und zur Hinrichtung reisen 1931 Pressevertreter aus aller Welt an."


"Der Vampir vom Niederrhein - Peter Kürten" ist ein biografischer Kriminalroman, der auf den grausigen Geschehnissen der Jahre 1929 bis 1931 in Düsseldorf am Rhein basiert. Wie im wahren Kriminalfall in der Zeit der Weimarer Republik geht es um

- den Täter

- die Taten

- die Opfer

- die Bevölkerung

- die Kriminalpolizei

- die internationale Presse

- die Hysterie in der ganzen Welt



Wer das Buch noch nicht kennt und es gerne als Geschenk unter seinen Weihnachtsbaum legen möchte, der sollte bis zum 12.12.2016 an dieser Verlosung teilnehmen.


Der Gmeiner-Verlag in Meßkirch spendiert zum Weihnachtsfest fünf Exemplare des Kriminalromans (bitte beim Teilnehmen angeben, ob die Printausgabe oder ein ebook gewünscht wird).






Zum Teilnehmen an der Buchverlosung einfach bewerben und die Frage beantworten:


Wie sieht eure perfekte Leseecke für einen grausigen Krimi aus?


Ich bin sehr neugierig und gespannt auf eure Antworten.


Und jetzt drücke ich ganz herzlich allen Teilnehmern die Daumen und wünsche einen schönen Nikolaustag und eine friedliche Adventszeit!












Eure Susann Brennero
Zur Buchverlosung
Rheinfälle - Düsseldorf ist eine Stadt der Superlative: Am Rhein steht der Fernsehturm mit der weltgrößten Digitaluhr und in der Altstadt lockt Altbier an der längsten Theke der Welt. Doch Kriminalkommissar Maximilian Meyerling hat keine Zeit, die Vorzüge seiner Stadt zu genießen. Auf der Grafenberger Rennbahn wurde ein Jockey ermordet, im Hofgarten liegt eine Leiche und in Kaiserswerth ist ein Mann über Bord gegangen. Auf Meyerling warten insgesamt 30 Fälle, die es in sich haben.
Auf die Leserinnen und Leser wartet eine "kriminelle" Tour zu den Hotspots der schönen Stadt am Rhein. Kriminalkommissar Maximilian Meyerling entgeht kein Täter. Die Assistenz der Leserinnen und Leser ist dringend erwünscht. Fragen rund um den Kommissar, die Täter, die Tatorte und alle anderen Hintergründe sind ab 20.11.2015 herzlich bei der Autorin willkommen.
Letzter Beitrag von  brennerosusannvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Susann Brennero wurde am 12. März 1969 in Düsseldorf geboren.

Susann Brennero im Netz:

Community-Statistik

in 45 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks