Neuer Beitrag

CanYouSeeMe

vor 11 Monaten

(11)

Lucy Schröder würde die Liebe nicht erkennen, wenn man sie mit der Nase darauf stieße. Als sie sieben war, erwischte ihr Vater sie bei einer Testreihe zur Funktionsweise des Küssens und schärfte ihr daraufhin ein, sich von Liebe und Gefühlsduselei fernzuhalten. Jetzt ist sie erwachsen – und hält sich immer noch daran. Erfolgreich wehrt sie jeden Annäherungsversuch ab. Ihr Leben als Schneekugeldesignerin ist auch ohne die Gegenwart anderer Menschen interessant genug, findet sie. Doch eines Tages ändert sich alles. Als wäre im Himmel die Zuckerwattemaschine verrückt geworden, hüllt Zuneigung die spröde Lucy von allen Seiten ein. Sie hat nämlich eine Beratertätigkeit im maroden Kaufhaus Schönstedt angenommen, und hier arbeiten so liebevolle und freundliche Menschen, dass Lucy gar nicht anders kann, als sich zu öffnen. Die Folge ist der völlige Kontrollverlust, das war ja klar. Lucy verliebt sich. Hals über Kopf. Mit Haut und Haar. Mit Mann und Maus. Da hilft auch das Orakel des fahlen Fisches nicht mehr, das Lucy gerade für eine Schneekugel baut und das für diesen Fall vorschlägt: "Zieh dich warm an, Mädchen, es wird heiß."

Der Schreibstil der Autorin ist durchaus interessant zu lesen. Die Sätze sind knackig, der Sprachstil ist von einem ganz eigenen Stil und Humor geprägt, den man mögen muss. Die ersten Seiten waren für mich gewöhnungsbedürftig, ich bin aber gut damit zurechtgekommen – es ist anders aber durchaus erfrischend.
Lucy Schröder ist ein wirklich interessanter Hauptcharakter, ihre Eigenwilligkeit springt einen quasi aus dem Buch heraus an. Sie ist sehr bildlich und ausführlich beschrieben, daher hatte ich ein sehr detailliertes und facettenreiches Bild von ihr in meinem Kopf. Die Nebencharaktere sind auch gut charakterisiert, ich konnte mir von allen Menschen ein gutes Bild machen. Da man die Charaktere nur aus Sicht von Protagonistin Lucy kennen lernt sind die Bilder auch etwas eigenwillig, ihr Aufmerksamkeitsfokus ist irgendwie etwas verschoben.
Die Handlung an sich war solide, hat mich aber nicht vollends mitreißen können. Alles etwas wirr, etwas zu verdreht und irgendwie auch nur so seicht vor sich hin plätschernd. Die eigenwillige Erzähl- und Erlebnisweise von Lucy hat hier die Spannung in die Handlung gebracht.

Autor: Susann Rehlein
Buch: Lucy Schröders gesammelte Wahrheiten
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks