Neuer Beitrag

raven1711

vor 9 Monaten

(2)

Klappentext:
Lucy Schröder würde die Liebe nicht erkennen, wenn man sie mit der Nase darauf stieße. Als sie sieben war, erwischte ihr Vater sie bei einer Testreihe zur Funktionsweise des Küssens und schärfte ihr daraufhin ein, sich von Liebe und Gefühlsduselei fernzuhalten. Jetzt ist sie erwachsen – und hält sich immer noch daran. Erfolgreich wehrt sie jeden Annäherungsversuch ab. Ihr Leben als Schneekugeldesignerin ist auch ohne die Gegenwart anderer Menschen interessant genug, findet sie.
Doch eines Tages ändert sich alles. Als wäre im Himmel die Zuckerwattemaschine verrückt geworden, hüllt Zuneigung die spröde Lucy von allen Seiten ein. Sie hat nämlich eine Beratertätigkeit im maroden Kaufhaus Schönstedt angenommen, und hier arbeiten so liebevolle und freundliche Menschen, dass Lucy gar nicht anders kann, als sich zu öffnen. Die Folge ist der völlige Kontrollverlust, das war ja klar. Lucy verliebt sich. Hals über Kopf. Mit Haut und Haar. Mit Mann und Maus. Da hilft auch das Orakel des fahlen Fisches nicht mehr, das Lucy gerade für eine Schneekugel baut und das für diesen Fall vorschlägt: "Zieh dich warm an, Mädchen, es wird heiß."

Meinung:
Lucy Schröder ist kein wirklich umgänglicher Mensch und das möchte Sie auch nicht sein. Am liebsten ist sie für sich, alleine in ihrem Zimmer, um sich der Produktion ihrer Schneekugeln zu widmen. Leider haben ihre Mitbewohner dafür gesorgt, dass sie einen Therapeuten aufsuchen muss. Und der verordnet Lucy, dass sie auf Menschen zugehen soll. Und Lucy? Die ist davon alles andere als begeistert, stellt aber fest, dass sie eine neue Hose braucht und landet so in dem maroden Kaufhaus Schönstedt. Und dank ihres etwas anderen Blickwinkels auf Umstände und Geschehen wird Lucy als Beraterin in diesem Kaufhaus eingestellt. Das hat aber auch zur Folge, dass Lucy aus ihrer Komfortzone gedrängt wird und sich mit ihrem Leben auseinander setzen muss. Und mit der Liebe, der sie eigentlich aus dem Weg gehen wollte.
Lucy Schröder ist echt keine einfache Protagonistin und ich habe etwas gebraucht, um mit ihr warm zu werden. Denn ihre sehr schroffe, kratzbürstige Art und ihre manchmal sehr verqueren Gedanken haben mir zu schaffen gemacht. Aber ich habe nach und nach viele liebenswerte Eigenheiten an Lucy entdecken können und ihre Geschichte und Vergangenheit fing an, mich zu berühren. Ebenso wie in Rehleins Debüt sind es aber auch hier wieder die vielen Nebencharaktere, die der Geschichte den nötigen Drive verleihen und dafür sorgen, dass Lucy als Person beim Leser besser ankommt.
Nach also anfänglichen Startschwierigkeiten, mich in die Geschichte hineinzufinden, erfasste mich beim Lesen dann doch nach und nach ein Sog, der mich den Roman nicht mehr weglegen ließ. Das Kaufhaus Schönstedt erinnert an ein etwas marodes, altbackenes KaDeWe. Die Szenen sind stimmig ausgearbeitet und mich packte ehrlich gesagt die Lust, mich selber ins Kaufhaus zu stürzen und dort einen Tag zu verbringen. Die Geschichte ist abgedreht und skurril, aber auch liebenswert und berührend. Denn Lucys Geschichte ist schon sehr bewegend und ich konnte immer besser verstehen, warum sie so ist, wie sie ist. Zwar kann ich nicht beurteilen, wie realistisch Lucys Schicksal ist, für entsprechende Unterhaltung hat es aber durchaus gesorgt.
Lucys Geschichte wird in der dritten Person erzählt, der Blickwinkel bleibt aber auf Lucy gerichtet. Genau gekennzeichnete Kapitel finden sich im Buch nicht, Abschnitte sind durch Sterne oder gezeichnete Fische hervorgehoben. Das hat mich anfangs ein wenig verwirrt, nach ein wenig Eingewöhnung aber nicht mehr gestört.

Fazit:
Susann Rehleins zweiter Roman brauchte ein wenig, bis ich mit ihm warm wurde. Lucy ist keine einfache Protagonistin und bedarf einiger Zeit, bis man sich mit ihr anfreunden kann. Trotzdem hat die Geschichte was und ich fühlte mich wohl im Buch. Die Geschichte ist schön konstruiert, berührt und hat sich zu einem kleinen Pageturner für mich entwickelt. Wer ein wenig Geduld mit Lucy mitbringt, kann hier eine schöne Geschichte entdecken.
Von mir gibt es 4 von 5 Punkten.
Vielen Dank an die DuMont Buchverlage für das Rezensionsexemplar.

Autor: Susann Rehlein
Buch: Lucy Schröders gesammelte Wahrheiten
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks