Susanna Ernst

 4.5 Sterne bei 1,188 Bewertungen
Autorin von Deine Seele in mir, So wie die Hoffnung lebt und weiteren Büchern.
Susanna Ernst

Lebenslauf von Susanna Ernst

Susanna Ernst wurde 1980 in Bonn geboren und schreibt schon seit ihrer Grundschulzeit Geschichten. Sie leitet seit ihrem sechzehnten Lebensjahr eine eigene Musicalgruppe, führt bei den Stücken Regie und gibt Schauspielunterricht. Außerdem zeichnet die gelernte Bankkauffrau und zweifache Mutter gerne Portraits, malt und gestaltet Bühnenbilder für Theaterveranstaltungen. Das Schreiben ist jedoch ihre Lieblingsbeschäftigung für stille Stunden, wenn sie ihren Gedanken und Ideen freien Lauf lassen will. Ihr Credo: Schreiben befreit!

Alle Bücher von Susanna Ernst

Sortieren:
Buchformat:
Susanna ErnstDeine Seele in mir
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Deine Seele in mir
Deine Seele in mir
 (444)
Erschienen am 03.12.2012
Susanna ErnstSo wie die Hoffnung lebt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
So wie die Hoffnung lebt
So wie die Hoffnung lebt
 (221)
Erschienen am 01.08.2016
Susanna ErnstBlessed
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blessed
Blessed
 (164)
Erschienen am 02.05.2016
Susanna ErnstDas Leben in meinem Sinn
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Leben in meinem Sinn
Das Leben in meinem Sinn
 (110)
Erschienen am 01.10.2014
Susanna ErnstImmer wenn es Sterne regnet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Immer wenn es Sterne regnet
Immer wenn es Sterne regnet
 (107)
Erschienen am 01.12.2015
Susanna ErnstDer Herzschlag deiner Worte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Herzschlag deiner Worte
Der Herzschlag deiner Worte
 (65)
Erschienen am 01.09.2017
Susanna ErnstWas vor dir noch keiner sah
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Was vor dir noch keiner sah
Was vor dir noch keiner sah
 (31)
Erschienen am 01.01.2016
Susanna ErnstMilchkaffee – Das Glück der Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Milchkaffee – Das Glück der Liebe
Milchkaffee – Das Glück der Liebe
 (18)
Erschienen am 01.12.2017

Auf eine Tea Time mit...

Susanna Ernst entdeckte bereits in ihrer Jugend ihre beiden großen Lieben: Schreiben und Theater. Bis heute schafft es die Autorin, die mit ihren Büchern zigtausende Herzen berührt, beiden Leidenschaften nachzugehen und so findet man sie, wenn sie nicht schreibt, beim Gestalten von Bühnenbildern, Kostümen oder als Schauspiellehrerin. Im Interview verrät sie uns, welche Buchideen in ihr schlummern und warum wir alle "Pushing Daisies" schauen sollten...

Liebe Susanna, hast du ein Lieblingsgetränk?

Schwarzer Tee mit Milch und Zucker, also "englisch". Ich weiß, total spießig und langweilig, aber was soll ich machen?!

Gibt es ein anderes Genre, das dich als Autorin reizt?

Kinder- und Jugendbücher finde ich super. Mit “Blessed – Für dich will ich leben” und “Was vor dir noch keiner sah” habe ich ja auch schon zwei Jugendbücher geschrieben. Einmal ganz realistisch, einmal fantastisch angehaucht. Aber ich trage z.B. schon lange die Idee für ein Kinderbuch mit mir herum, das ich auch gerne selbst illustrieren würde. Also, irgendwann einmal. Vielleicht auch nur für meine zukünftigen Enkel, wer weiß?! ☺

Wann kommen dir die besten Ideen?

Darauf habe ich (leider) keine konkrete Antwort. Jeder Moment trägt die Möglichkeit einer Inspiration in sich. Manche Erlebnisse hallen einfach länger und tiefer nach als andere. Sie beginnen in mir zu arbeiten und sich weiterzuentwickeln. Größer zu werden. Irgendwann konkretisieren sich die Dinge dann und die Idee für einen neuen Roman formt sich. Die Auslöser dafür waren bisher sowohl Alltagsaugenblicke als auch jahrzehntelange Albträume oder ein einschneidendes Erlebnis, das mich 15 Jahre lang nicht losließ. Das ist also vollkommen unterschiedlich.

Hast du ein Lieblingswort?

"Vollkommen".

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Das ist leicht: Regisseurin.

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Ehrlich gesagt tue ich das nur selten, dafür liebe ich das Schreiben einfach zu sehr. Nur nach der Abgabe eines Manuskripts schiebe ich gerne mal den Einstieg in eine neue Story auf, indem ich mir einrede, erst einmal eine kreative Abwechslung zu benötigen. Dann bastele ich oft tagelang mit meiner Tochter oder male mal wieder, am liebsten Porträts.

Welche Nervennahrung hilft dir beim Schreibprozess?

Oh, ich wünschte, ich könnte hierauf eine etwas hippere, coolere, alternativere Antwort geben. Aber die düstere Wahrheit ist … Schokolade!

Hast du für uns einen Tip für eine gute Serie?

Meine absolute Lieblingsserie war "Pushing Daisies". Darin geht es um einen Kuchenbäcker, der die Fähigkeit besitzt, Tote durch seine Berührung wieder zum Leben zu erwecken. Fasst er sie ein zweites Mal an, sterben sie wieder – dieses Mal unwiderruflich. Wenn er die Opfer jedoch länger als eine Minute am Leben lässt, stirbt eine Person in der näheren Umgebung. Mit dieser magischen (wenn auch ziemlich schrägen) Gabe tut sich der Kuchenbäcker mit einem Privatdetektiv zusammen, löst gemeinsam mit ihm Mordfälle, kassiert dafür die Hälfte der Belohnungen und hält sich und sein eigentlich marodes Café damit über Wasser. Alles läuft gut, bis die Sandkastenliebe des Kuchenbäckers ermordet wird. Er erweckt auch sie, schafft es jedoch nicht, sie ein weiteres Mal zu berühren und damit endgültig sterben zu lassen. Und so beginnt alles. Der Kuchenbäcker und seine eigentlich tote Herzensdame sind wieder miteinander vereint und lösen ab jetzt zusammen die Mordfälle, können sich jedoch nie wieder berühren, weil die junge Frau sonst (erneut) sterben würde. Leider fiel diese völlig skurrile, sarkastische und auch ein bisschen märchenhafte Serie dem großen Schreiberstreik der Serienautoren in den USA zum Opfer und wurde – meines Empfindens nach viel zu früh – schon nach der zweiten Staffel wieder abgesetzt.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Ganz unterschiedlich, das kommt ja auch auf den Beschenkten an. So war das letzte Buch, das ich verschenkt habe, eine signierte Ausgabe von Markus Heitz’ "Des Teufels Gebetbuch" und davor Juliane Käpplers "Die sieben Tode des Max Leif". Generell verschenke ich auch sehr gerne das "Trapez" von Marion Zimmer Bradley.

Wohin sollen wir unbedingt einmal reisen und welches Buch soll uns auf dieser Reise begleiten?

Gerade ziemlich gebeutelt durch "Irma" aber einfach wunderschön ist Naples in Florida. Von einem palmengesäumten weißen Strand führt dort ein 250m langer Steeg ins Meer. Delfine springen alle paar Sekunden aus dem Wasser, man kann Pelikane beim Jagen beobachten, wie sie sich aus großer Höhe senkrecht in die Wellen hinabstürzen, und mit ein bisschen Glück sieht man sogar riesige Meeresschildkröten und/oder Seekühe. Es ist ein umwerfender Platz, der sich zu allem Überfluss auch noch auf der richtigen Seite für einen herrlichen Sonnenuntergang befindet. Dazu würde ich auf jeden Fall etwas Romantisches empfehlen, vielleicht wirklich Nicholas Sparks, der es ja meisterhaft versteht, die Natur in seine Bücher einzubinden und so eingehend zu beschreiben, dass man die Zweige der Bäume förmlich riechen kann. Mein liebstes von ihm ist "Wie ein einziger Tag" (The notebook).

Welches Tier wärst du?

Ein Schnabeltier. Nicht schubladenkonform, also nur schwer zu kategorisieren/einzuordnen, und von Natur aus eher gemütlich, gefräßig und friedlich – aber eben nicht grenzenlos gutmütig. Ab und zu platzt mir auch der Kragen und dann fahre ich den Giftstachel aus, genau wie das Schnabeltier.

Gibt es etwas, was du gerne können würdest?

Tausend Dinge. In erster Linie wäre ich gerne etwas sportlicher und auch sportbegeisterter. Außerdem würde ich gerne mehrere Sprachen beherrschen können. Sollte es bei der Frage jedoch um reine Träumereien gehen, könnte ich mir nichts Spannenderes vorstellen, als in der Zeit zu reisen.

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Definitiv fürs Theater und Schauspiel. Ich habe siebzehn Jahre lang eine eigene Musicalgruppe geleitet; das war eine wirklich tolle Zeit, von der ich bis heute noch zehre. Erst dem Schreiben zuliebe habe ich die Leitung der Gruppe schließlich schweren Herzens abgegeben. Die Liebe zum Theater und zur Bühne ist aber geblieben. Das lässt sich nicht so einfach auslöschen.

Und zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Benjamin Button als Teenager, also gegen Ende seines Lebens. Ich würde ihn auf ein Essen seiner Wahl einladen und einfach erzählen lassen – stundenlang.

Neue Rezensionen zu Susanna Ernst

Neu
Curly84s avatar

Rezension zu "Deine Seele in mir" von Susanna Ernst

Wunder geschehen...
Curly84vor 3 Monaten

Matt musste als neunjähriger mitansehen, wie seine beste Freundin vor seinen Augen ermordet wird und entgeht selbst knapp dem Tod. Seine Familie zieht weg und fängt von vorne an. Seit dem kam ihm nie eine Frau zu nahe. Er kann es einfach nicht. Anfang 30 trifft er auf die autistische Julie und irgendwie ist sie ihm direkt ganz nahe. Auch, wenn er nicht an sie ran zu kommen scheint. Doch irgendetwas berührt ihn und er versucht ihr und ihrer Familie zu helfen..

Die Inhaltsangabe hätte ich natürlich viel ausführlicher schreiben können, aber ich wollte nicht zu viel verraten. Denn die Überraschungen sind es doch, die es richtig interessant machen.
Das Buch hat mich sehr an Cecelia Ahern erinnert. Was definitiv als Kompliment gemeint ist. Die Figuren waren sympathisch, die Geschichte wunderschön und ich hab die ein oder andere Träne vergossen. Hätte ich nicht bereits Bücher von Susanna Ernst gelesen und wüsste, dass ihre Bücher großartig sind, wäre ich spätestens jetzt angefixt.
Das Buch kann ich wirklich jedem ans Herz legen. Die Geschichte berührt so sehr.


Kommentieren0
1
Teilen
Curly84s avatar

Rezension zu "Der Herzschlag deiner Worte" von Susanna Ernst

Magie
Curly84vor 4 Monaten

Alex trifft auf der Beerdigung seines Vaters auf seine Patentante Jane. Jane, die er in all den Jahren nie selbst getroffen hat, sitzt im Rollstuhl. Obwohl Jane schwer krank ist, strahlt sie Lebensfreude aus und überträgt sie auf Alex. Dank Jane hat nicht nur seine Schwester Cassie die Liebe ihres Lebens getroffen, sondern auch Alex. Er trifft auf Maila und spürt direkt, dass es eine Verbindung zwischen den beiden gibt. Doch Maila hat ein Geheimnis und lässt ihn nich an sich ran. Doch auch Jane und seine Eltern umgeben viele Geheimnisse...

Ich liebe Susanna Ernst's Bücher. Sie gehen immer unter die Haut und berühren einen. Die Geschichte war mal anders und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ich kann nicht zu sehr ins Detail gehen, denn sonst verrate ich zu viel. Aber nur so viel, die Geheimnisse fügen sich und man vermutet es nicht unbedingt :)
Das Buch kann ich nur ans Herz legen!

Kommentieren0
1
Teilen
ConnyZ.s avatar

Rezension zu "Milchkaffee – Das Glück der Liebe" von Susanna Ernst

Eine starke Liebesgeschichte ...
ConnyZ.vor 6 Monaten

Susanna Ernst Werk „Milchkaffee – Das Glück der Liebe“ ist bereits im Dezember 2017 beim Knaur Verlag erschienen. Auf 350 Seiten wird nicht nur die Nachkriegszeit, sondern auch zahlreiche andere Themen von ihr deutlich in den Fokus gerückt.

Ganz allein in der zerbombten Stadt Erfurt findet der US-Soldat Sam den schwer verletzten Jungen Erik. Doch obwohl seine Chancen auf Genesung gutstehen, will sein Körper einfach nicht heilen. Der Soldat hat eine Idee und bittet die kleine Sophie für den Jungen zu tanzen.
Aus diesem schicksalhaften Tanz entspringt eine Freundschaft, die vieles überwinden wird, aber auch einiges zu ertragen hat ...

Wenn man bereits Werke von Susanna Ernst gelesen hat, so weiß man, dass sie es versteht, mit tiefen Gefühlen wie Liebe und Verlust umzugehen.
So begibt sie sich auch in ihrem neuen Werk auf diesen Weg und verbindet in den schweren Zeiten der Nachkriegszeit zwei junge Leute miteinander. Erik und Sophie lernt man bereits im Kindesalter kennen und als Leser ist es eine wahre Freude sie aufwachsen zu sehen. Denn gerade Sophie, die kleine Ballerina, hat es nicht gerade leicht.
Susanna Ernst nimmt noch den afroamerikanischen US-Soldaten Sam mit in die Geschichte. Denn er ist das Schicksal, das Sophie und Erik beflügelt zu kämpfen.
Aber hier geht es nicht nur um die Liebe, auch das Leid findet einen großen Fokus.
So empfand ich es als wichtig, die Verhältnisse innerhalb der Armee darzulegen und zu zeigen, dass der Rassenhass auch bei den alliierten Streitkräften und eigentlichen Kameraden, eine große Rolle spielte. Und wie wichtig es ist zu zeigen, dass sich die Männer nach der Kriegszeit, durch Kämpfe und Gefangenschaft sehr veränderten.
Mit diesen neuen Konfrontationen mussten sich auch die Heranwachsenden auseinandersetzen, kannten manche nicht einmal ihren Vater persönlich.
Die Autorin hat eine dynamische Verbindung herstellen können und erzählt so keine kitschige Liebesgeschichte, sondern fordert auch mit harten Fakten heraus. Denn das Leben und die Liebe bekommt meist sehr viele Steine in den Weg gelegt. Sophie und Erik sind zwei starke Protagonisten , die in der Geschichte nicht untergehen, sondern lernen sich dem zu stellen, was das Schicksal ihnen entgegen wirft. So gehen sie zwischen all den Trümmern nicht unter, sondern fügen sich gekonnt ein und formen ihre Geschichte in neue Bahnen.
Susanna Ernst hat eine bunte Mischung an Gefühlen zusammenbinden können, die unterhalten und authentisch die damalige Zeit widerspiegeln.

„Milchkaffee – Das Glück der Liebe“ erzählt eine Liebesgeschichte in der Nachkriegszeit mit all seinen Höhen und Tiefen.

Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de
Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
SusannaErnsts avatar
Hallo ihr Lieben!

Am 01. September ist es soweit und mein neuester Roman "Der Herzschlag deiner Worte" erscheint als Klappbroschur bei Knaur.

Zur Feier dieses Anlasses würde ich gerne eine Leserunde mit euch veranstalten, die ich auch selbst begleiten werde.
Bisher habe ich ganz tolle Erfahrungen innerhalb solcher Leserunden hier bei lovelybooks gemacht. Und da ich den Austausch mit meinen LeserInnen liebe, freue ich mich auch schon sehr auf diese hier.

Es gehen insgesamt 15 Bücher an die Gewinner raus, die am Sonntag, 27.08., aus allen Bewerbern bestimmt werden.
Ihr solltet Zeit und natürlich Lust mitbringen, das Buch möglichst bald zu lesen und im Anschluss auch zu rezensieren.

Ich werde zusätzlich zu den bisher erstellten Unterthemen noch in einzelne Leseabschnitte aufteilen, damit ihr euch mit mir und auch untereinander je nach Leseabschnitt  austauschen könnt.

Hier noch die Buchbeschreibung, damit ihr abchecken könnt, ob das Buch überhaupt etwas für euch ist:

Als der junge Musiker Alex vom plötzlichen Tod seines Vaters erfährt, wirft ihn das sehr aus der Bahn. Auf der Beerdigung begegnet er seiner Patentante Jane zum ersten Mal und ist tief beeindruckt von der scheinbar unbekümmerten Lebensfreude der schwer erkrankten und an den Rollstuhl gefesselten Frau. Jane ist es, die Alex plötzlich neue Wege eröffnet. So führt sie ihn geradewegs in die Arme der temperamentvollen Jung-Autorin Maila, in die sich Alex Hals über Kopf verliebt.
Doch warum lässt Maila weder in ihren Geschichten noch im eigenen Leben ein Happy End zu? Und wieso wird Alex das Gefühl nicht los, dass Jane etwas verheimlicht? Und was hat all das mit seinem verstorbenen Vater zu tun?
Erst als sich Alex auf die Spuren alles Unausgesprochenen begibt, gelingt es ihm, zu erkennen, wie die unterschiedlichen Geheimnisse derer, die er liebt, miteinander verwoben sind. Kann er Maila mit diesem Hintergrundwissen davon überzeugen, dass doch noch alles gut wird?

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf eine tolle Leserunde mit euch.

Liebste Grüße,
eure Susanna

 


Zur Leserunde
Marina_Nordbrezes avatar

Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst?

Droemer Knaur und LovelyBooks präsentieren dir – Genau meins! Entdecke gefühlvolle Geschichten, leidenschaftliche Abenteuer und ergreifende Schicksale in einer großartigen Aktion!

In unserer ersten Leserunde widmen wir uns dem neuesten Roman von Susanna Ernst. "So wie die Hoffnung lebt" verspricht eine Achterbahnfahrt der Gefühle, die dich nicht so schnell loslassen wird. Die Freundschaft von Katie und Jonah ist eine ganz besondere. Als Kinder lernen sie sich kennen und geben sich gegenseitig Halt in schwierigen Zeiten. Als über die Jahre hinweg die Gefühle füreinander intensiver werden, wird die Beziehung der beiden auf eine harte Probe gestellt. Gibt es Hoffnung für Katie und Jonah?

Mehr zum Buch:
Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu … 


###YOUTUBE-ID=b1W_r3-YLuI###

Mehr zur Autorin:
Susanna Ernst wurde 1980 in Bonn geboren und schreibt schon seit ihrer Grundschulzeit Geschichten. Sie leitet seit ihrem sechzehnten Lebensjahr eine eigene Musicalgruppe, führt bei den Stücken Regie und gibt Schauspielunterricht. Außerdem zeichnet die gelernte Bankkauffrau und zweifache Mutter gerne Portraits, malt und gestaltet Bühnenbilder für Theaterveranstaltungen. Das Schreiben ist jedoch ihre Lieblingsbeschäftigung für stille Stunden, wenn sie ihren Gedanken und Ideen freien Lauf lassen will. Ihr Credo: Schreiben befreit!

Gemeinsam mit Droemer Knaur suchen wir 50 begeisterte Leser, die zusammen den neuen Roman von Susanna Ernst entdecken möchten.
Du möchtest dabei sein? Dann beantworte bis einschließlich 07.08. folgende Bewerbungsfrage über den blauen "Jetzt bewerben"-Button:

Warum ist "So wie die Hoffnung lebt" genau deins? 

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und freue mich auf die gemeinsame Leserunde!

Und aufgepasst! Als besonderes Geschenk verlosen wir unter allen Teilnehmern der "Genau meins"-Aktion ein großartiges Buchpaket von  Droemer Knaur. Was du dafür tun musst? Nimm an einer der drei "Genau meins"-Aktionen bei LovelyBooks teil und schon bist du im Lostopf! 

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen.
Mitchel06s avatar
Letzter Beitrag von  Mitchel06vor 2 Jahren
Meine Stimme hast du :)
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Susanna Ernst wurde am 05. April 1980 in Bonn (Deutschland) geboren.

Susanna Ernst im Netz:

Community-Statistik

in 1,617 Bibliotheken

auf 528 Wunschlisten

von 21 Lesern aktuell gelesen

von 65 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks