Susanna Ernst Blessed

(161)

Lovelybooks Bewertung

  • 114 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 1 Leser
  • 46 Rezensionen
(104)
(28)
(17)
(6)
(6)

Inhaltsangabe zu „Blessed“ von Susanna Ernst

Geheimnisvoll und romantisch - der All-Age-Roman von der Bestsellerautorin Susanna Ernst! 'Heute beginnt ein neuer, besserer Abschnitt in meinem Leben', dessen ist sich Emily Rossberg sicher, als sie am Morgen nach den Sommerferien erwacht. Erst vor wenigen Monaten ist sie mit ihrer Familie nach L.A. umgezogen und fühlt sich noch immer nicht heimisch in dieser fremden Stadt. Zumindest wird das anbrechende Schuljahr neue Schüler mit sich bringen, die sie endlich von ihrem Frischlings-Posten ablösen. Diese Hoffnung erfüllt sich auch prompt in den Gestalten dreier Geschwister. Doch während Lucy und Adrian Franklin freudig von ihren Mitschülern begrüßt werden, machen selbst die Lehrer einen weiten Bogen um den eigenbrötlerischen und jähzornigen Adoptivbruder der Zwillinge. Nur Emilys Neugier ist schnell geweckt: Was hat es mit diesem Noah auf sich? Sie setzt alles daran, seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Eins meiner Herzensbücher

— Fabella

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Grandioser Auftakt! Macht Lust auf mehr.

.Steffi.

Empire of Storms - Schatten des Todes

Dieses Buch, wie auch die Reihe ist eigenwillig und fantastisch zugleich. Besonders die tiefgründigen und komplexen Charakteren.

Kagali

Gwendys Wunschkasten

Eine wunderbare, stille aber tiefgründige Geschichte, die mir sehr, sehr gut gefallen hat!

LadyOfTheBooks

Die Gabe der Könige

Grandioser Auftakt dieser Trilogie !!

Sarah_Knorr

Bitterfrost

Tolles Spin-Off! Ich konnte mich mal wieder in die Welt der Mythos Academy verlieren!

TanjaWinchester

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Sorry- zu zäh für mich... 😕

mamamal3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Romantisch, gefühlvoll und sehr emotional

    Blessed

    aly53

    05. September 2016 um 00:38

    Der Einstieg in dieses Buch fiel mir sehr leicht, bereits zum Anfang hat man das Gefühl , es könnte eins dieser Bücher werden, die einen begeistern und nicht mehr loslassen würden.Emily ist eine sanftmütige und sympathische Person, die mein Herz sofort erobert hat.Besonders ihre Verletzlichkeit, aber auch ihre innere Stärke gingen mir sofort zu Herzen.Als sie Noah kennenlernte, war es wie ein Traum.Noah ist sehr faszinierend. Ein Junge so schön wie ein Gemälde, das es einen sofort umhaut.Er ist geheimnisvoll und undurchdinglich.Noahs Hintergrund hat mich mitgenommen  und sehr berührt.Er ist anders, als alle anderen und genau das, macht ihn zu etwas ganz besonderen.Sein Schmerz, seine tiefen Emotionen waren für mich sehr gut spürbar.Ich habe mitgelitten, gefühlt, was sie fühlten und es hat mich einfach nur mitgerissen.So viel Innigkeit, Zerbrechlichkeit, Schmerz, Verzweiflung und Hoffnung.Es ist einfach kaum ermessbar, was sich hier abzeichnet.Der Verlauf war sehr spannend und immer wieder zeichneten sich neue Dinge ab.Es gibt vieles zu ertragen und zu bewältigen.Und immer wieder die Frage: Werden sie es schaffen?Es ist mehr als eine Liebesgeschichte. Es ist eine Reise voller Hoffnungen und Träume.Es ist eine Liebe voller Romantik und Tiefe, die Grenzen sprengt znd dadurch alles in einem neuen Licht erscheinen lässt.Vielleicht, ganz vielleicht sieht man dadurch manche Dinge anders.Doch so sehr mich dieser Roman faszinierte, mitunter schlichen sich doch auch kleine Längen ein.Das letzte Drittel war dann nochmal richtig explosionsartig, actionreich und entfesselte nochmal alle Emotionen.Ein absolut gelungener Abschluss, aber ich hätte mir durchaus auch ein anderes Ende vorstellen können. Das mir vielleicht sogar noch besser gefallen hätte.Wer mir auch sehr gut gefallen hat, war Lucy. Sie hat mich immer wieder zum schmunzeln gebracht. Was dem ganzen etwas die Spitze genommen hat und somit auflockernd wirkte.Hierbei geht es um Freundschaft, Liebe Vertrauen und die Kraft, sich selbst zu finden und an seinen Erfahrungen zu wachsen.Hierbei erfahren wir die perspektive von Noah und Emily, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Dadurch wirken sie einfach lebendiger.Auch die Nebencharakter sind gut gezeichnet.Sie wirken authentisch, ausdrucksstark und nehmen völlig für sich ein.Ihre Handlungen und Gedankengänge sind nachvollziehbar gestaltet.Die Kapitel sind normal gehalten.Der Schreibstil ist fließend, mitreißend und gefühlvoll.Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.Fazit:Susanna Ernst ist eine wunderbare Liebesgeschichte gelungen, die Grenzen sprengt und so manche Überraschung bereithält.Romantisch, gefühlvoll und sehr emotional.Eine klare Leseempfehlung.Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Naja...

    Blessed

    kitty_montamer

    14. May 2016 um 11:30

    Mit Blessed hat sich Susanna Ernst an eine etwas andere Geschichte herangetraut. Sind ihre anderen von ihr erschafften Figuren allesamt sehr lebendig, sehr real und sehr menschlich, handelt es sich hier um etwas völlig anderes, was ihr, bedingt, gelungen ist.Noah ist anders. Er gilt als gefährlich, gewalttätig und wird dementsprechend gemieden. Niemand hat Lust sich mit ihm anzufreunden, oder auch nur in seine Nähe zu kommen. Er wirkte nicht nur auf sein Umfeld, sondern auch auf mich sehr unnahbar und undurchsichtig, und dies, obwohl ich ja von vorne herein wusste, um welche Art von Figur es sich bei ihm handelte. Was mir gut gefallen hat ist, dass er ab und an selbst zu Wort kam. In solchen Szenen beschrieb er die Vorhergehensweise und teilte dem Leser sehr viel von seinem Inneren mit. An diesen Stellen hatte ich Mitleid mit ihm, denn sie zeigten, dass sich hinter dieser harten Schale ein verletzlicher, unverstandener junger Mann verbirgt, der sein Herz auf dem rechten Fleck hat, was nur niemand mitbekommt, weil sie sich eben nicht mal die Mühe machen. Die Vorurteile, die von wirklich jedem geglaubt wurden, haben den Protagonisten zum Einzelgänger gemacht. Hier sollte man sich selbst mal fragen, inwieweit man vielleicht auch schon mal allein durch Hörensagen jemanden ausgrenzte, ohne sich selbst ein Bild zu machen. Diese Thematik, dieser Denkanstoß ist der Autorin genauso gut gelungen, wie auch jene, die im Laufe des Buches noch auf einen zukommen werden.»"Du solltest mich nicht lieben." Damit küsste er mich wieder. "Aber ich bin so verdammt froh, dass du es tust."«Zitat aus: "Blessed, für dich will ich leben"Die Schreibweise ist genau so angenehm zu lesen, wie immer. Allerdings habe ich schon bemerkt, dass es einfach etwas völlig anderes ist, als alle anderen Geschichten, die ich bisher von Susanna Ernst gelesen habe - Und ich kenne sie alle. In Blessed schafft sie es tatsächlich ihren Worte etwas jugendliches zu geben, womit sie ihre Zielgruppe natürlich richtig gut trifft.Bedauerlicherweise muss ich sagen, dass mich die Umsetzung dieser Geschichte nicht ganz überzeugen konnte. Zuerst wurde ich über die gesamten Seiten nicht richtig mit Emily warm. Dadurch dass sie die Hauptperson ist, war dies nicht gut für meinen weiteren Lesefluss. Emily hat mich genervt. Sie ist mir für ihr Alter viel zu naiv. Ihre Handlungen habe ich nicht verstanden. Ganz besonders am Anfang, als sie auf Noah trifft, habe ich es nicht nachvollziehen können, warum sie unbedingt mir ihm befreundet sein möchte. Eben warum sie ihn so unglaublich anziehend findet, obwohl er sich ihr gegenüber alles andere als nett verhält. Der weitere Verlauf war mir an einigen Stellen etwas zu sehr in die Länge gezogen, was mich schon ein bisschen langweilte und auch die Liebesgeschichte war mir leider too much, da sie in meinen Augen einfach kitschig rüber kam. Das Ende hingegen hat mich wieder freundlicher gestimmt, da es diese Geschichte einfach richtig schön zum Abschluss bringt.Fazit:Ich kann sagen, dass mir Blessed schon gefallen, mich aber nicht so berührt und vom Hocker gehauen hat, wie Susanna Ernsts andere Romane es grundsätzlich schafften. Von mir war in diesem Roman von allem ein bisschen zu viel, als es nötig gewesen wäre: Zu viel Kitsch, zu viel Drumherum. Doch ich fand den Plot genauso toll, wie auch die, wie immer, angenehme Schreibweise der Autorin. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass jüngere Leser ihre helle Freude mit Noah und Emily haben werden.© www.mybooksparadise.de

    Mehr
  • Eins meiner Herzensbücher

    Blessed

    Fabella

    10. May 2016 um 19:39

    Inhalt:Es ist noch nicht lange her, dass Emily mit ihrem Vater und Bruder nach LA ziehen musste, damit ihr Vater seinem Job als Regisseur besser nachkommen konnte. Doch wohl fühlt sie sich nicht, sie vermisst ihre Heimat England sehr. Jetzt, nach ein paar Monaten ist sie nicht mehr die Neue und hofft, dass nun andere Dinge im Rampenlicht ihrer Schule stehen. Dieser Wunsch wird ihr auch prompt erfüllt, als das neue Schuljahr anfängt … Die Zwillinge Lucy und Adrian kehren nach langer Zeit wieder zurück und stehen im Mittelpunkt. Doch nicht nur sie, auch Noah. Zu dem sich Emily gegen jede Logik hingezogen fühlt. Denn er ist aggressiv, unberechenbar und wird von jedem gemieden. Doch Emily kommt nicht dagegen an und nähert sich Schritt für Schritt der harten Schale und erhält einen Blick darunter. Doch das, was sie sieht ist fast zu viel, um es zu ertragen. Doch Emily ist schon zu weit gegangen, ein Zurück gibt es nicht mehr. Ein Leben ohne Noah kommt für sie nicht in Frage. Doch Noah sieht dies anders …Meine Meinung:Ich schreibe diese Rezension (leider) erst nachdem ich das Buch bereits das dritte Mal gelesen habe. Ich wünschte, ich könnte auf meine ganz ursprünglichen Emotionen zurück greifen, als ich es das erste Mal zugeschlagen habe, denn da waren sie wohl am tiefsten. Denn dieses Buch macht wirklich süchtig. Trotz der vielen Seitenzahlen ist es wie eine Sucht weiterzulesen. Man kann nicht aufhören, will die Hauptpersonen einfach nicht allein lassen. Und das geht mir tatsächlich auch noch nach dem dritten Lesen so … und wieder habe ich es in (fast) einem Rutsch lesen müssen.Die Geschichte, die sich hier verbirgt ist so vielseitig und so wundervoll, so tragisch, so schmerzvoll, so hoffnungsvoll und romantisch. Sie zeigt einem die tiefen Abgründe der Menschheit, aber auch, was Vertrauen, Zuversicht und Liebe bewerkstelligen können.Emily ist ein wirklich liebenswerter Charakter. Etwas zurückhaltend, unauffällig. Dennoch auch starrköpfig und hartnäckig. Und auch lustig. Nicht selten musste ich über sie und ihre Gedanken herzhaft lachen. Ihr Hang, ihr Herz auf der Zunge zu tragen, bringt oft die komischsten Situationen mit sich. Sie versteht sich sehr gut mit Kathy, doch wirklich glücklich scheint sie erst im Kreis all ihrer Freunde zu sein. Kein Wunder aber, denn Adrian und Lucy könnten zwar unterschiedlicher nicht sein, bringen aber so wundervolle Eigenschaften mit sich, dass man immer wieder merkt, dass sie Zwillinge sind. Und während Adrian immer wieder Ruhe in Emilys Leben zu bringen scheint, ist Lucy diejenige, die sie mit ihrer quirligen Art immer wieder mitzieht.Doch Emilys absoluter Anziehungspunkt ist Noah. Egal wie ruppig und böse er anfangs erscheint, irgendwie habe ich ihn spontan und intuitiv in mein Herz geschlossen. Und meine Intuition war genau richtig, denn nach und nach kommt man hinter diese verbitterte Fassade, ist erschrocken und fühlt mit. Es war faszinierend zu erleben, wie sich so viel immer nur um einen Punkt dreht und es trotzdem nie eintönig wird.Das Buch bringt eine Menge Emotionen mit sich. Und selbst beim dritten Lesen musste ich immer noch lachen, lächeln und weinen .. und nicht selten abwechselnd oder auch schon mal gleichzeitig. Nicht immer muss alles traurig sein, damit einem die Tränen in die Augen schießen. Manchmal ist es auch einfach nur ein Miterleben von schönen Momenten. Und davon gibt es hier genau so viele wie die schlimmen.Ich mag nicht allzuviel über den Inhalt verraten. Denn der ist etwas, was man definitiv selbst erleben sollte. Sich überraschen lassen sollte von den Wendungen, die es gibt. Doch egal wie, Taschentücher solltet Ihr unbedingt ausreichend zur Verfügung haben. Denn ich bin sicher, Euer Herz wird nicht immer gleichmäßig weiterschlagen.Fazit:Der tiefste Fall eines Menschen kann doch nicht so tief sein, dass es nicht auch für ihn irgendwo ein Licht geben mag. Und sei es nur in der Hartnäckigkeit eines Mädchens, das unbedingt hinter die Mauern schauen möchte. Ein Buch, das einen Lachen und Weinen lässt. Dem man atemlos folgt und das man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Ein Buch voller Emotionen, die unter die Haut gehen, sich ins Herz einschleichen, dort um sich selbst drehen und es sich dann gemütlich machen und einen begleiten bis zum Ende. Ein Buch, das man so schnell nicht vergisst.

    Mehr
  • Ein schöner Jugendroman

    Blessed

    restlessheart

    16. January 2016 um 16:34

    Worum es geht: Emily lebt seit ein paar Monaten in Los Angeles. Sie vermisst ihre Heimat Manchester schmerzlich, ist aber ihrem Vater, einem berühmten Regisseur, zuliebe mit in die Staaten gezogen. Emily freut sich nun darauf, dass das neue Schuljahr beginnt und endlich nicht mehr sie im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen wird, sondern die neuen Schüler. Statt neuer Schüler kehren allerdings drei Jugendliche aus Frankreich zurück, die Emilys Mitschülern bereits bekannt sind: Die beliebten Zwillinge Lucy und Adrian und deren Adoptivbruder Noah, der von allen gemieden wird. Noah fasziniert Emily und langsam kommen sie einander näher. Allerdings hütet Noah ein Geheimnis, gleichzeitig wird er von seiner dunklen Vergangenheit gequält. Meine Meinung: Die Geschichte ist wirklich schön, aber auch ein wenig kitschig. Obwohl die Charaktere sehr gut beschrieben werden und sie einem relativ schnell ans Herz wachsen, sind sie oft zu perfekt um wahr zu sein, allen voran Lucy und Adrian, die nicht nur wunderschön, sondern auch noch wahnsinnig nett sind. Emily hingegen ist eher durchschnittlich, was sie aber sehr sympathisch macht. Noah ist meiner Meinung nach der interessanteste Charakter, da er keine allzu schöne Vergangenheit hinter sich hat und sich mithilfe von Emily und seiner Familie erst langsam daran gewöhnen muss, die Liebe, die ihm entgegen gebracht wird, annehmen zu können. Was mich ein wenig gestört hat, ist, dass auch er perfekt aussieht, genau wie der Rest seiner Adoptivfamilie. Es soll hier ja schließlich nicht nur ums Aussehen gehen. Ich persönlich hätte außerdem gerne noch mehr von seiner Vergangenheit erfahren. Insgesamt ist die Geschichte jedoch wirklich schön erzählt und der Schreibstil flüssig und unkompliziert. Die Zeit beim Lesen vergeht wie im Nu. Für Leser, die kitschige Liebesgeschichten allerdings gar nicht mögen, ist dieser Roman meiner Meinung nach eher nichts. 

    Mehr
  • Blessed

    Blessed

    Lisas_Herzensbuecher

    23. November 2015 um 22:13

    Cover: Das Cover finde ich mäßig schön. Ich mag die Größenverhältnisse der Figuren nicht. Die Farbe passt zu meiner Vorstellung von Noahs Augen und auch der Junge auf dem Bild passt einiger Maßen zu dem was ich mir unter Noah vorgestellt habe. Für ein Jugendbuch finde ich das Mädchen/die Frau im Hintergrund ein bisschen zu lasziv. Umhauen kann mich das Cover leider nicht, dabei ist der Roman so viel schöner, als es der Umschlag vermuten lässt. Schade, da hätte der Verlag sicherlich etwas Hübscheres machen können. Handlung: 'Heute beginnt ein neuer, besserer Abschnitt in meinem Leben', dessen ist sich Emily Rossberg sicher, als sie am Morgen nach den Sommerferien erwacht. Erst vor wenigen Monaten ist sie mit ihrer Familie nach L.A. umgezogen und fühlt sich noch immer nicht heimisch in diesem ihr fremden Land. Zumindest wird das anbrechende Schuljahr neue Schüler mit sich bringen, die sie endlich von ihrem Frischlings-Posten ablösen. Diese erfüllt sich auch prompt in den Gestalten dreier Geschwister. Doch während Lucy und Adrian Franklin freudig begrüßt werden, machen Lehrer und Mitschüler einen weiten Bogen um den eigenbrötlerischen und jähzornigen Adoptivbruder der Zwillinge. Nur Emilys Neugier ist schnell geweckt: Was hat es mit diesem Noah auf sich? Warum ist er so verbittert? Welche Geheimnisse birgt Noah und wird Emily sie lösen? Charaktere: Ich liebe Emily und Noah. Einzeln für sich genommen und als gegen/miteinander handelnde Figuren. Die abweisende, fast jähzornige Art von Noah, fand ich anfangs abschreckend. Aber im Handlungsverlauf wird klar wieso er sich äußerlich so gibt und innerlich konnte man seine weiche, liebevolle Seite spüren und das hat mir sehr gut gefallen. Emily fand ich niedlich, durch ihre Tollpatschigkeit, auch wenn es mich ein bisschen an Bella aus Twilight erinnert hat. Aber bei Emily wird es damit nicht übertrieben und ist deswegen symphytisch. Die Rückschritte, die zwischen Emily und Noah manchmal stattfanden, haben mir wirklich das Herz gebrochen und ich fand es unendlich traurig. Ich war immer froh, wenn sie wieder ein Stück näher zusammenfanden. Und das Ende will man ja nicht Spoilern, deswegen nur so viel dazu. Die Nebencharaktere blieben ein bisschen blass, aber ich fand es gut, dass dadurch Raum für Noah und Emily entstanden ist. Schreibstil: Der Schreibstil von Susanna Ernst ist weich, romantisch, sacht und verzaubert auf ganzer Linie. Es kommen zwar keine Spannungsmomente auf, aber dafür sorgt ihr Stil für einen emotionalen Sog, der mich nach den ersten Seiten direkt gefangen hielt. Die Worte fliegen einem nur so entgegen und schaffen es ein wunderbares Kopfkino zu erzeugen. Einfach toll und wunderschön. Sonstiges: - Fazit: Ein Lesehighlight mit wundervollen Charakteren und einem himmlisch romantischen Schreibstil, das ich sicherlich bei Gelegenheit noch einmal lesen werde. Absolut empfehlenswert.

    Mehr
  • Ein besonderer Jugendroman, der durch emotionale Tiefe, wunderschöne Sprache und ganz bezaubernde, a

    Blessed

    Lilly_McLeod

    20. September 2015 um 20:14

    Das Cover   Das Cover gefällt mir wirklich gut. Ich finde die weibliche Figur nicht ganz so passend, aber das macht ‚Noah’ ganz gut weg, denn ich unheimlich gut getroffen finde. Die Farben hätten noch ein bisschen mehr leuchten dürfen, aber das sind alles Kleinigkeiten. Das Cover ist etwas Besonderes und gefällt mir wirklich gut. Ganz davon weg, das ich den Titel sehr mag.     Kurze Inhaltsbeschreibung   Emily zieht mit ihrer Familie von England nach Amerika. Sie ist die typische Außenseiterin und es fällt ihr zunächst schwer Anschluss zu finden. Als die Schule nach den Ferien wieder beginnt, kehren drei Mitschüler an die Schule zurück, die für längere Zeit in Frankreich gewesen sind. Die Zwillinge Adrian und Lucy sind überall beliebt und machen auf Emily einen sehr netten Eindruck. Sie scheinen etwas Besonderes zu sein, aber nicht so besonders wie ihr Bruder Noah. Vor dem scheint sich die gesamte Schule, inklusive der Lehrer jedoch zu fürchten und alle ignorieren den bildhübschen Jungen, von dem Emily nicht die Augen lassen kann. Irgendwas ist da in Noahs Augen und seiner Art, das so geheimnisvoll ist, das Emily ihn unbedingt näher kennenlernen möchte. Doch wird Noah das zulassen?   Schreibstil und Storyverlauf   Ich habe bisher jedes Buch von Susannah Ernst geliebt. Immer wenn ich ein neues Buch von ihr aufschlage, freue ich mich bereits und habe dieses wohlig zufrieden Gefühl im Herz. Allerdings steigt natürlich auch die Erwartungshaltung. Nicht, das ich das beabsichtigte, aber es passiert einfach automatisch. Für mich steht Susanne Ernst für sehr einfühlsame, emotionale Geschichten mit dem gewissen Hauch an Übersinnlichkeit, der die Geschichten zu etwas ganz Außergewöhnlichem werden lässt. Ich hatte sehr gehofft, dass es bei Blessed auch so sein würde und bin nicht enttäuscht worden. Die Geschichte um Emily und Noah ist wieder sehr einfühlsam und mit wunderschönen Worten erzählt. Man spürt, dass es sich um ein Jugendbuch handelt. Die Figuren sind jünger, ihre Gedankenwelt eine ganz andere und auch die Probleme mit denen sie sich beschäftigen. Aber das war erfrischend und hat mir gut gefallen. Zwar war für mich schnell klar, wo das ganze hin will, aber die Spannung der Geschichte lag für mich nicht unbedingt in einem rasanten Showdown, sondern der Entwicklung der vielen tollen Figuren und die war einfach nur großartig und hat mich absolut begeistern können.     Die Charaktere und ihre Entwicklung Susanna kann einfach Figuren. Ich mochte sie alle!!! Okay, Emilys Bruder kam echt schlecht weg und da habe ich mir ja fast gewünscht, das er noch etwas besser beleuchtet wird und man ihn doch ein wenig näher kennenlernt. Es ist zwar eine typische Geschwisterbeziehung, aber manchmal wirkte Jay aus Emilys Sicht echt ein wenig dumm und gemein. Zum Glück änderte sich das bis zum Ende dann doch noch. Emily selbst hat mir richtig gut gefallen. Ich mochte sie sehr gerne. Sie denkt viel nach, nimmt ihre Umwelt sehr bewusst war und ist auf ihre Art sehr selbstbewusst. Sie hilft anderen, steht für andere ein und man muss sie einfach lieb gewinnen. Sie verliebt sich sehr schnell in Noah und allgemein geht das recht fix, aber auf der anderen Seite passt es zu Jugendlichen und die Geschichte verläuft danach sehr ernst und langsam, so dass sich die Gefühle über einen längeren Zeitraum intensivieren und vertiefen. Das wirkte sehr glaubhaft und war zudem einfach romantisch und schön zu lesen. Noah ist eine der sympathischsten Buchfiguren überhaupt. Er ist alles andere als perfekt und hat viele komplexe, Schwierigkeiten und eine Vergangenheit, die nicht unbedingt rosarot ist. Aber wie gezeichnet er durch diese Dinge ist und wie er mit seiner Vergangenheit umgeht, hat mir ausgesprochen gut gefallen, weil man es bei Noah nicht mit einem der üblichen Bad Boys zu tun hat, wie man sie in einer Million anderer Jugendbücher findet.   Besonders sympathisch waren mir aber auch die Nebenfiguren, allen voran Adrian. Von ihm und Emilys bester Freundin hätte ich gerne noch mehr gelesen, muss ich gestehen. Die beiden waren so süß und kamen doch beinahe zu kurz in all der Dramatik und dem Gefühlschaos.     Fazit   Ein besonderer Jugendroman, der durch emotionale Tiefe, wunderschöne Sprache und ganz bezaubernde, authentische Figuren besticht. Eine Geschichte, die man gelesen haben sollte und Noah hat einen Platz in jedem Leserherz verdient.   

    Mehr
  • Blessed – Für dich will ich leben von Susanna Ernst

    Blessed

    Helli

    26. August 2015 um 20:11

    Blessed – Für dich will ich leben von Susanna Ernst Buch: 'Heute beginnt ein neuer, besserer Abschnitt in meinem Leben', dessen ist sich Emily Rossberg sicher, als sie am Morgen nach den Sommerferien erwacht. Erst vor wenigen Monaten ist sie mit ihrer Familie nach L.A. umgezogen und fühlt sich noch immer nicht heimisch in diesem ihr fremden Land. Zumindest wird das anbrechende Schuljahr neue Schüler mit sich bringen, die sie endlich von ihrem Frischlings-Posten ablösen. Diese Hoffnung erfüllt sich auch prompt in den Gestalten dreier Geschwister. Doch während Lucy und Adrian Franklin freudig begrüßt werden, machen Lehrer und Mitschüler einen weiten Bogen um den eigenbrötlerischen und jähzornigen Adoptivbruder der Zwillinge. Nur Emilys Neugier ist schnell geweckt: Was hat es mit diesem Noah auf sich? Warum ist er so verbittert? Welche Geheimnisse birgt Noah und wird Emily sie lösen? Autor: Susanna Ernst wurde 1980 als Nesthäkchen einer großen Familie in Bonn geboren. Sie wuchs in Frohnhardt bei Oberpleis auf, wo sie mit ihrer Familie auch heute wieder lebt. Seit ihrer Grundschulzeit schreibt Susanna Geschichten. Von ihrem sechzehnten Lebensjahr an leitete sie bis 2012 eine eigene Musicalgruppe, schrieb die Skripte für die Bühnenaufführungen, führte bei den Stücken Regie und gab Schauspielunterricht. Außerdem zeichnet die gelernte Bankkauffrau und zweifache Mutter gerne Portraits, malt und gestaltet Bühnenbilder für Theaterveranstaltungen. Das Schreiben ist jedoch ihre Lieblingsbeschäftigung für stille Stunden, wenn sie ihren Gedanken und Ideen freien Lauf lassen will. Ihr Credo: Schreiben befreit! Susanna wurde 2011 über die dem KNAUR-Verlag zugehörige Plattform www.neobooks.com als Autorin entdeckt. Quelle: http://www.oldigor.com/susanna-ernst.html Meinung: Susanna Ernst, die Autorin, stellt dem Leser ihr neues Werk, Blessed – Für dich will ich leben, vor. Der Schreibstil ist leicht und spannend gestaltet. Die Protagonisten sind liebevoll und so vorteilhaft beschrieben, dass man sie sich gut vorstellen kann. Ich muss gestehen, ich habe bis dato nichts von der Autorin gelesen, aber diese Lektüre hat mich gefesselt und begeistert, sodass ich mit Sicherheit noch andere Werke lesen werde. Emily, die mit ihren Eltern nach L.A. gezogen ist, fühlt sich in ihrer Umgebung noch nicht wohl. Die drei Geschwister, die nach den Sommerferien in der Schule auftauchen, sorgen für großen Aufruhr. Emilys Interesse gilt dem unnahbaren Noah. Was hat er an sich und kann sie sein Geheimnis lüften? Fazit: Eine wunderbare Liebesgeschichte, gespickt mit Fantasy, Liebe und Geheimnissen.

    Mehr
  • Wunderschön

    Blessed

    himmelsschloss

    21. July 2015 um 10:02

    Die Geschichte ist wirklich außerordentlich schön und durchdacht. Ich habe dieses Buch regelrecht "verschlungen". Der Schreibstil ist sehr flüssig und total einfach zu verstehen, die Zeit vergeht wie im Flug. Die Charaktäre sind klasse beschrieben und die Situationen gut umschrieben.

    Ich fand dass das komplette Gesamtpaket gestimmt hat und würde das Buch ohne bedenken weiterempfehlen.

  • Harte Schale, weicher Kern

    Blessed

    LunasLeseecke

    01. March 2015 um 16:21

    Inhalt Am ersten Tag nach den Sommerferien freut sich Emily vor allem auf eines: endlich nicht mehr die Neue zu sein. Ihr Wunsch erfüllt sich prompt als drei neue Mitschüler auftauchen, die nach einigen Jahren im Ausland wieder zurück nach L.A. gekommen sind. Während die Zwillinge Adrian und Lucy umgänglich sind, ist ihr Adoptivbruder Noah ein Typ mit einer ziemlich düsteren Ausstrahlung, dem nicht einmal die Lehrer in die Quere kommen wollen. Obwohl Emilys erste Begegnung mit ihm darin endet, dass er sie wüst beschimpft, keimt in ihr schnell das Verlangen auf, Noah besser kennen zu lernen und herauszufinden, ob mehr hinter seiner kühlen Fassade steckt. Und dahinter verbirgt sich viel mehr, als Emily jemals vermutet hätte, denn es wird schnell klar, dass Noah mehr ist, als es zunächst scheint. Und er hat eine wichtige Aufgabe, Meine Meinung Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Ich-Perspektive von Emily erzählt, bis auf wenige Szenen, in denen man Noahs Perspektive verfolgen kann. Ganz am Anfang steht ebenfalls eine Szene aus Noahs Sicht, die dem Leser ziemlich schnell klar macht, worum es geht. Danach verfolgt man die meiste Emily wodurch man sie ziemlich gut kennen lernt und viel über sie erfährt. Die Charaktere im Buch mochte ich insgesamt ziemlich gerne. Vor allem die Zwillinge Adran und Lucy sind mir ziemlich ans Herz gewachsen. Lucy mit ihrer herzlichen und quirligen Art, und Adrian, der nach einem Surfunfall im Rollstuhl sitzt, war einfach unglaublich sympathisch. Sowohl er als auch Lucy haben sich so für Noah eingesetzt, obwohl er sie nicht an sich herangelassen hat. Das war wirklich bewundernswert. Und dann sind da natürlich auch noch Noah und Emily. Emily war mir mit ihrer eher ruhigen Art sympathisch, ich habe mich manchmal aber wirklich darüber gewundert, wie stoisch sie einige Erkenntnisse hinnimmt, und sich nicht dadurch aus der Ruhe bringen lässt. Ihre Gefühle haben sich für meinen Geschmack ein bisschen zu schnell entwickelt, aber das ist ja in den meisten Büchern so. Schön fand ich auf jeden Fall ihre Beharrlichkeit bei dem Versuch, Noah näher kennen zu lernen, auch wenn sich natürlich mal wieder die Frage stellt, warum sich die netten Mädchen immer die Bad Boys aussuchen. In Wirklichkeit wären die wohl nicht so leicht in Lämmchen zu vrwandeln. Und Noah ist einfach ein sehr geheimnisvoller Typ mit einer düsteren Vergangenheit, der er sich nicht entziehen kann, und die ihn noch immer verfolgt. Es ist natürlich spannend gewesen zu beobachten, wie Emily langsam seine harte Schale durchbricht. Die Srtory war insgesamt recht spannend, aber zwischenzeitlich hat es sich für mich ein bisschen zu sehr gezogen. Durch einige Szenen konnte man allerdings schon damit rechnen, dass es am Ende dann noch mal spannend werden würde, und so kam es dann ja auch. Am Ende gab es dann noch mal eine kleine Überraschung, mit der ich so nicht gerechnet hätte. Fazit “Blessed – Für sich will ich leben“ ist ein gut geschriebener Roman über Liebe und Bestimmung, Schatten der Vergangenheit und der Angst Verlust. Die Story war trotz einiger Längen spannend und man wurde als Leser gut bei der Stange gehalten. Eine Leseempfehlung für alle, die sich Bad Boy Charme nicht entziehen können..

    Mehr
  • Gebt euch die Mühe einen Menschen kennen zu lernen und seht, was anderen verborgen bleibt

    Blessed

    Blonderschatten

    Cover: Noah habe ich mir genau so vorgestellt, wie den jungen Mann auf dem Cover. Seine türkisfarbenen Augen strahlen eisernen Willen aus, jedoch würde man nicht vermuten, dass ihm Jahre zuvor schreckliches widerfahren ist. Genau wie Noah hat er eine eiserne Barriere errichtet, die es schwer macht den Menschen zu erblicken der hinter dieser errichteten Mauer steckt. Meinung: Noah hat eine Art an sich, die alle, die ihn nicht kennen auf Abstand gehen lässt. Von seinen Mitschülern wird er gemieden und alles andere als nett behandelt. Es wäre ein leichtes für Emily gewesen, sich ebenfalls von ihm abzuwenden, erst recht, nachdem er auch sie verbal angegangen ist. Doch sie bemüht sich den jungen Mann kennen zu lernen, der hinter seiner Gleichgültigen Fassade steckt und dieser Kampf bringt wundervolles zu Tage. Nun, egal wie mein Plan für Komme hinter das Geheimnis des türkisäugigen Vollidioten auch ausgesehen hatte - dieses entwürdigende Szenario war niemals ein Teil davon gewesen. Noahs Berührungsängste habe ich darauf zurückgeführt, dass er über Jahre hinweg schwer misshandelt wurde. Es ist nicht selten, das Gewaltopfer hinterher selber glauben, kein Glück im Leben verdient zu haben, was auch ein Grund dafür ist, dass er seine Adoptivfamilie nicht an sich ran lässt. Es fällt ihm leichter damit zu leben, dass er nicht geliebt wird um damit seine abweisende Haltung aufrecht erhalten zu können. Doch was letztendlich dahinter steckt, dass er keine Menschen berührt, hat mich dann doch sehr erstaunt. Einerseits würde ich diese Fähigkeit wahrscheinlich ausnutzen wollen, andererseits ist es aber auch gut im dunklen zu tappen und nicht zu wissen was andere über einen denken. Für Noah ist es gar nicht so einfach sein Geheimnis zu waren, dennoch findet er Mittel und Wege Em doch Stück für Stück aufzuklären. Ja, das war der Himmel, ganz sicher. Alles um mich herum war weiß und weich. Und es wurde immer weicher, weicher und weicher. Dann öffnete sich eine Tür neben mir (die Himmelspforte?), ein angenehm warmer Windstoß traf mich (gut klimatisiert hier oben), und jemand riss unsanft an meinem Arm (dass Petrus so ein Grobian war, hatten sie im Religionsunterricht mit keinem Wort erwähnt.) Die "Was wäre, wenn wir nicht für immer zusammen sein könnten?" - Frage hat Emily verständlicherweise aus der Bahn geworfen, sie geht gleich vom schlimmsten aus und auch ihr hätte vermutet, dass er wieder die Dummheit begehen möchte, die er vor Jahren begangen hat. Gut wir als Leser wissen schon im vorhinein warum Noah Emily diese Frage stellt, da wir das Gespräch von Michael und Noah mitverfolgen konnten. Für Emily hingegen ist es schwierig sich an ihr Versprechen zu halten und nicht weiter nachzuforschen. Ein unglaublicher Vertrauensbeweis den sie hier wieder leistet. Emily hat für mich oft ungewöhnlich reagiert. Sie nimmt Noahs Fähigkeiten als gegeben hin, ohne geschockt zu wirken oder sonst irgendwie "auszuflippen", eine wertvolle Eigenschaft in meinen Augen. Ihr Dad ist ein toller Vater, auch wenn er durch seine Arbeit nur wenig Zeit hat, nimmt er sich diese gerne für seine Kinder und steht mit offenem Ohr zur Verfügung. Bei ihrem Bruder habe ich mich allerdings des öfteren gefragt wie alt er den ist, da sein Verhalten oftmals vermittelt das ihm noch ein gewisser Reifegrad fehlt. Die Aufgabe die Noah zuteil geworden ist eine sehr schwere Bürde. Ich habe nicht verstanden wieso Michael vorausgesagt hat, dass etwas schreckliches passieren wird, er aber nicht sagen konnte in welcher Form und wann. Der Ausblick den Noah auf seine weitere Zukunft mit Emily erhält ist niederschmetternd und das Gefühlschaos was daraufhin auf ihn einströmt mit niemandem teilen zu dürfen ist sehr viel verlangt. Doch er ist stark für Emily und als es hart auf hart kommt, weiß er, was er zu tun hat. Adrian war hier ebenfalls eine sehr große Überraschung. Nach einem Unfall ist der sportliche Junge querschnittsgelähmt, doch anstatt daran zugrunde zu gehen, blüht er erst richtig auf, setzt sich für alle seine Freunde ohne zu zögern ein und beweist mehr Rückrat und Stärke als manche seiner gesunden Mitmenschen. Das ihn und Noah mehr verbindet als sie dachten, war für beide erstaunlich aber daraus ist großes entstanden. Charaktere: Emily fällt es sich nach dem Umzug einzuleben, niemals hätte sie gedacht diese Umgebung jemals ihr zu Hause zu nennen. Noah hat ihr Leben auf den Kopf gestellt jedoch auf positive weise. Sie bringt Stück für Stück den wundervollen Menschen in Noah zu Vorschein, den andere fast zerstört hätten. Noah kapselt sich von allen ab, sogar von seiner Adoptivfamilie die wirklich aus herzensguten Menschen besteht. Erst Emily schafft es, wieder Vertrauen in ihm zu wecken und ihm ein Gefühl zu geben, was er noch nie erfahren oder angenommen hat. Schreibstil: "Blessed -Für dich will ich leben" hat viele wundervolle Charaktere zu Tage gebracht. Besonders Adrian wird in dieser Geschichte zu einem sehr großen Vorbild. Emily beeindruckt mit ihrem Verständnis und Noah macht in dieser Geschichte die größte Wandlung durch. Zwei tolle Familien, in denen jeder für die Menschen kämpft die er liebt. Das Buch war romantisch, spannend und fesselnd. Ein Buch zu dem ich immer wieder greifen würde und es sicherlich noch sehr oft lesen werde =3

    Mehr
    • 2
  • Wunderschön

    Blessed

    Romanticbookfan

    09. February 2015 um 11:40

    Blessed ist nun auch als Ebook-Version beim ebook Label Forever erhältlich. Zum Inhalt: Emily Rossberg ist mit ihrer Familie nach L.A. gezogen, hauptsächlich ihrem Vater zu Liebe, der hier ein neues Filmprojekt betreut. Richtig heimisch fühlt sich Emily nicht, doch nach den Sommerferien ist sie einfach nur glücklich, nicht mehr "die Neue" zu sein.  Und tatsächlich: Die Geschwister Lucy und Adrian kehren nach einiger Zeit in Frankreich an die Schule zurück, ebenso ihr Adoptivbruder Noah. Doch während Lucy und Adrian sehr beliebt sind, machen alle einen großen Bogen um Noah...alle bis auf Emily, die sich einfach nicht von ihm fernhalten kann. Meine Meinung: Schon im Prolog erfährt man, dass es etwas Besonderes mit Noah und seinem Verhalten auf sich hat und dass sein Schicksal mit Emilys verknüpft ist. Doch davon ahnt Emily erst mal nichts.  Emily selbst war mir sofort sympathisch. Sie kämpft morgens mit ihren Haaren, hat einen chaotischen älteren Bruder und steht nicht allzu gerne im Mittelpunkt. Und sie vermisst ihre Heimat sehr. Sowohl mit Lucy als auch mit Adrian versteht sie sich gut, bemüht sich aber dennoch auch Noah näher kennenzulernen. Noah musste Schlimmes in seiner Kindheit durchmachen. Das enthüllt uns die Autorin allerdings erst nach und nach. Er hat sich abgeschottet, um sich zu schützen und möchte niemanden an sich heran lassen. Dennoch schafft es Emily langsam aber sicher, hinter sein Schutzschild zu schauen.   Ich fand die Geschichte richtig herzzereißend und wunderbar romantisch. Der Leser erfährt im Laufe der Geschiche, welche schwere Last Noah tragen muss und ab da konnte ich sein Verhalten auf viel besser verstehen, denn es ist ein Damoklesschwert, was über Noah und Emily schwebt. Ich war so gespannt, wie die Autorin das auflösen möchte, aber Susanna Ernst hat das wieder genial hinbekommen. Fazit: Blessed - Für dich will ich leben ist eine wunderbar romantische Liebesgeschichte, die einfach nur was für`s Herz ist und bei der ich jede Seite genossen habe.

    Mehr
  • eine spannende Liebesgeschichte

    Blessed

    steffibeffi90

    05. February 2015 um 19:11

    Emily Rossberg ist vor einigen Monaten mit ihrer Familie nach L.A. gezogen. In ihrer neuen Schule war sie immer die "Neue", doch nun ist sie froh, dass sie nicht mehr der Frischling ist. Es sind drei neue Schüler an ihrer Schule, die aber, wie sich später herausstellt schon einmal hier gelebt haben. Die Zwillinge Adrian und Lucy freunden sich sofort mit Emily an, nur deren Adoptivbruder Noah ist sehr verschlossen und unsympathisch. Diese dunkle Seite weckt Emilys Interesse und sie sucht immer wieder Kontakt zu Noah. "Blessed-Für dich will ich leben" ist länger auf meinem SUB gelegen, als eigentlich geplant. Ich muss sagen, schade, dass ich es nicht schon eher gelesen habe, ich habe wirklich etwas verpasst. Die Geschichte ist sehr schön geschrieben und lässt Herzen höher schlagen.  Anfangs zeigt Noah, einer der Protagonisten, nur seine "dunkle" Seite, die Emilys Interesse weckt. Dieser Noah ist eher unsympathisch und hat eine Art Schutzmauer aufgebaut, er lässt niemanden an sich heran. Im Verlauf der Geschichte öffnet er sich Emily immer mehr und er berichtet ihr sogar von seiner schlimmen Vergangenheit. Mir hat diese Entwicklung sehr gut gefallen und ich habe Noah in mein Herz geschlossen. Doch ein Geheimnis kann er Emily nicht anvertrauen - dass er kein Sterblicher ist.  Im mittleren Teil des Buches bezieht sich eigentlich alles auf die Verliebtheit zwischen Noah und Emily. Diesen Teil fand ich ein bisschen zu schnulzig für meinen Geschmack und auch ein wenig zu viel, vor allem da sich beide noch nicht sehr lange kennen.  Im letzten Drittel wird es noch einmal sehr spannend und es geht sozusagen um Leben und Tod. Hier baut sich ein hoher Spannungsgrad auf, der den Leser nicht mehr loslässt. Letztendlich hat mir das Buch gut gefallen, es gibt nur einen Punkt Abzug, für den Mittelteil, der mir nicht so zugesagt hat, aber alles in allem ist es eine schöne Liebesgeschichte, die nicht zu sehr mit Fantasyelementen überladen ist. 

    Mehr
  • Emily trifft auf ihren Schutzengel

    Blessed

    Lese-Krissi

    20. January 2015 um 20:00

    Aufmachung des Buches Das eBook-Cover ist in Türkis gehalten, was sicher eine Andeutung auf Noahs Augenfarbe sein soll. Zu sehen ist auf dem Bild ein männlicher Kopf mit türkisen Augen, der durch sein makelloses Gesicht aber auch engelsähnlich wirkt. Das Cover sieht geheimnisvoll aus, finde ich. Inhalt Emily Rossberg freut sich auf den Schulbeginn nach den Sommerferien, denn sie wird sicher nun nicht mehr die Neue sein. Kurz vor den Ferien ist sie mit ihrem Vater und ihrem Bruder von England nach Florida gezogen, weil es ihr Vater, ein Filmregisseur, beruflich dorthin gezogen hat. Emily erwartet nun sehnsüchtig neue Schüler, die ihre Position der Neuen abnehmen. Und ihre Hoffnung wird belohnt! Gleich drei neue Schüler kommen: Die Zwillinge Lucy und Adrian Franklin, sowie ihr adoptierter Bruder Noah. Doch so neu sind die drei gar nicht, sie waren vor einiger Zeit schon auf dieser Schule. Lucy und Adrian werden freudig empfangen, nur Noah beäugt man misstrauisch. Emily dagegen fühlt sich gleich stark zu Noah hingezogen, auch wenn er sie zunächst ignoriert bzw. herablassend behandelt. Doch ist Noah wirklich ein Fiesling? Oder verbirgt sich hinter seiner Fassade eigentlich ein durchaus guter Kern? Und welches Geheimnis hütet er? Emily versucht der Sache auf den Grund zu gehen… Meine Meinung Ich habe mich beim Lesen dieses Buches sehr wohl gefühlt. Susanna Ernst erschafft eine wundervolle, aber auch geheimnisvolle Liebesgeschichte aus der Sicht von Emily und Noah (dessen Kapitel sind in kursiver Schrift). Emily fühlt sich gleich bei der ersten Begegnung zu dem eigenbrötlerischen Noah hingezogen, obwohl er sich nicht wirklich nett ihr gegenüber verhält. Aber auch zu seinen anderen Mitschülern ist er sehr abweisend. Und warum reagieren alle so komisch, als Emily Noah zum ersten Mal berührt? Noah hat eine grausame Vergangenheit hinter sich und wurde von der Familie Franklin mit ca. zwölf Jahren herzlich aufgenommen und adoptiert. Doch er kommt mit irgendeiner Situation nicht zu recht. Emily möchte mehr erfahren und kommt Noah näher. Dieser beginnt sich ganz langsam mit Hindernissen ihr gegenüber zu öffnen. Ich finde diese beginnende Liebesgeschichte sehr süß. Hin und wieder wurde die Geschichte etwas in die Länge gezogen bis etwas richtig passiert. Doch es blieb interessant. Schließlich möchte man als Leser wissen, wann Emily hinter Noahs Geheimnis kommt. Als Leser selbst erfährt man eigentlich frühzeitig, was Noah verbirgt. Als Emily so langsam ein erstes Rätsel von Noah löst, reagiert sie nicht, wie man es erwarten würde. Sie akzeptiert es sofort, was eigentlich sehr unnormal ist. Doch es zeigt auch wieder, wie stark sie schon nach so kurzer Zeit für Noah empfindet. Toll finde ich auch, wie Emily es schafft, dass Noah sich auch seiner Familie endlich öffnet. Eigentlich fehlt nichts mehr zum Glück. Wenn nicht nur immer Noahs Andeutungen wären, dass ihr Zusammensein nur von kurzer Dauer sein könnte. Emily bekommt es mit der Angst zu tun und ich als Leserin wartete darauf, was dazu führen könnte, dass die beiden nicht zusammen bleiben können. Gegen Ende wird es dadurch nochmal richtig spannend und für Noah beginnt ein Wettlauf mit der Zeit und geht seiner Rolle als Schutzengel nach. Das Ende selbst passte für meinen Geschmack nicht ganz. Es ist schwer zu erklären, ohne zu viel zu verraten. Vielleicht nur so viel: Die Lösung für das Problem war mir nach dem langen Hin und Her etwas zu „flach“. Der Schreibstil hat mir gut gefallen und auch die Kapitel waren mir nicht zu lang. Gerne möchte ich noch weitere Bücher von der Autorin lesen, denn ihr Erzählstil ist klasse. Mein Fazit Mit Hinsicht auf die kleinen Kritikpunkte vergebe ich vier gute Sterne an das lesenswerte Buch von Susanna Ernst. So einen tollen Schutzengel hätte ich auch gerne ;-). Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des eBooks als Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Braucht nicht jeder von uns einen Engel?

    Blessed

    cybersyssy

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Zuerst einmal danke ich „feelings“ für das Rezi-Exemplar. Der Klappentext machte mich neugierig und er hat mich nicht enttäuscht. Die Figuren sind lebendig und die Klischees passen prima und sind in keiner Weise langweilig. Trotz allem ist noch Platz für Überraschungen und unerwartete Wendungen. Der Schreibstil der Autorin ist locker-leicht lesbar und man fliegt nur so durch die Seiten. Leider verliert sich Susanna Ernst manchmal in Beschreibungen von Situationen und Stimmungen und das machte das Buch stellenweise für mich langatmig. Die detailfreudigen Darstellungen von Umgebungen sind farbenfroh und ließen in meinem Kopf Bilder entstehen. Jedoch hätte man das Buch um ca. 50 Seiten kürzen können, dann wäre die Spannung besser erhalten geblieben. Ich war die ganze Zeit neugierig, was denn nun mit Noah los ist und selbst als alles klar war, wollte ich immer noch wissen, wohin die „Lesereise“ geht. Doch Ende des zweiten und Anfang des dritten Drittels kamen meiner Meinung die langatmigen Beschreibungen. Die Story an sich ist klasse und auch als ich bereits wusste, was los ist, konnte mich das Buch im Großen und Ganzen fesseln. Ich vergebe gern 4 von 5 Sternen und werde bestimmt noch das ein oder andere Buch von Susanna Ernst lesen. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ „Heute beginnt ein neuer, besserer Abschnitt in meinem Leben“, dessen ist sich Emily Rossberg sicher, als sie am Morgen nach den Sommerferien erwacht. Erst vor wenigen Monaten ist sie mit ihrer Familie nach L.A. umgezogen und fühlt sich noch immer nicht heimisch in dieser fremden Stadt. Zumindest wird das anbrechende Schuljahr neue Schüler mit sich bringen, die sie endlich von ihrem Frischlings-Posten ablösen. Diese Hoffnung erfüllt sich auch prompt in den Gestalten dreier Geschwister. Doch während Lucy und Adrian Franklin freudig von ihren Mitschülern begrüßt werden, machen selbst die Lehrer einen weiten Bogen um den eigenbrötlerischen und jähzornigen Adoptivbruder der Zwillinge. Nur Emilys Neugier ist schnell geweckt: Was hat es mit diesem Noah auf sich? Sie setzt alles daran, seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen...

    Mehr
    • 2

    parden

    18. January 2015 um 10:48
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks