Neuer Beitrag

Naddy111

vor 4 Jahren

Eindrücke zum ersten Teil des Buches: Prolog - Kapitel X.

Hab Gestern auch angefangen zu lesen und was soll ich sagen ... hab schon 2 mal tränen vergossen und immer wieder Gänsehaut bekommen ... ich bin jetzt erst am Anfang des 5th. Kapitels!!

bookscolorsandflavor

vor 4 Jahren

Eindrücke zum ersten Teil des Buches: Prolog - Kapitel X.

Ich habe den ersten Abschnitt nun durch.
Also vorweg will ich mal sagen: Ich habe vom Klappentext her eine andere Geschichte erwartet. Ich dachte ernsthaft Amy und Matt wären vielleicht verheiratet (also älter als 9) oder zumindest in einer festen Beziehung und Jahre später lernt Matt Julie kennen und kommt über Amys Verlust hinweg.
Tja, da habe ich mich wohl getäuscht. :D
Auch hätte ich nicht gedacht, dass die Geschichte etwas "übersinnlich" ist. Finde ich aber gar nicht schlecht!

Für mich ist Matt ein Eigenbrötler, der seit dem Tod von Amy lieber anderen Menschen aus dem Weg gehen möchte. Am Ende diesen Abschnitts bekommen wir ja auch mit, dass er wohl noch Jungfrau ist. Eigentlich mag ich solche ruhigen und introvertierten Typen gar nicht aber Matt ist einfach hilfsbereit und aufopfernd anderen gegenüber - erst recht Julie. Das gefällt mir und macht ihn sehr sympathisch.
Auch das Thema Autismus finde ich sehr interessant, bisher habe ich nämlich nie ein Buch gelesen, welches dieses Thema behandelt. Allerdings ging mir Julies "Heilung" etwas zu schnell und dass ihre Eltern und auch Mary ihm ohne zu zögern alles abnehmen. Würde Matt vor mir stehen und mir so etwas erzählen, hätte ich es ihm nicht geglaubt bevor ich es nicht mit eigenen Augen gesehen habe!
Susannas Schreibstil finde ich super. Es lässt sich wirklich leicht und schnell lesen ohne groß auf Fremdwörter zu stoßen, die man eventuell nachschlagen müsse - im Bezug auf den Autismus. Ich als Laie habe jedenfalls verstanden, was sie uns erklärt hat. :-)

Ich bin gespannt welchen Verlauf die Geschichte jetzt noch nimmt, da Amy und Matt ja zueinander gefunden haben. Vielleicht Amys Eingliederung zurück in die Gesellschaft? Eine feste Beziehung mit Matt? Oder ereilt uns doch noch eine große Tragödie, deren Ausmaße verheerend sind? Ich lass mich überraschen! :-)

irismaria

vor 4 Jahren

Eindrücke zum ersten Teil des Buches: Prolog - Kapitel X.
Beitrag einblenden

bookscolorsandflavor schreibt:
Ich habe den ersten Abschnitt nun durch. Also vorweg will ich mal sagen: Ich habe vom Klappentext her eine andere Geschichte erwartet. Ich dachte ernsthaft Amy und Matt wären vielleicht verheiratet (also älter als 9) oder zumindest in einer festen Beziehung und Jahre später lernt Matt Julie kennen und kommt über Amys Verlust hinweg. Tja, da habe ich mich wohl getäuscht. :D Auch hätte ich nicht gedacht, dass die Geschichte etwas "übersinnlich" ist. Finde ich aber gar nicht schlecht!

Du wirst lachen, aber mir ging es ganz genau so. Ich dachte auch, Amy und Matt wären als Erwachsene getrennt worden.

Mir hat der erste Teil des Buches sehr gut gefallen, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Auch der Aufbau, also dass zwar direkt am Anfang die Szene aus der Kindheit kommen und genaueres erst später enthüllt wird, finde ich gelungen. Die Personen kommen sehr lebendig für mich rüber, auch die "Nebenfiguren" wie Julies Eltern.
Ein tolles Buch, das mich schon sehr berührt hat.

Beiträge danach
24 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Biene759

vor 4 Jahren

Eindrücke zum ersten Teil des Buches: Prolog - Kapitel X.
Beitrag einblenden

Jetzt bin ich auch mit meinem persönlichen zweiten-ersten Abschnitt fertig. Hier werd ich jetzt nur noch zu Kapitel VI bis X Stellung nehmen:
Ich finde sehr schön dass Amy jetzt endlich auch da ist. Die Dialoge zwischen Matt und Amy find ich herrlich. Amy ist ja schon eine sehr temperamentvolle junge Frau und ganz schön aufgedreht würd ich sagen.
Aber trotzdem ging es mir persönlich fast ein bisschen zu schnell und plötzlich dass sie "aufgewacht" ist. Und dass sie alles macht als wär es ganz normal, sei es sprechen, duschen, etc.

Aber ich finde die Geschichte sehr schön und bin gespannt wie es weiter geht :-) Und was aus Mary wird...

SusannaErnst

vor 4 Jahren

Eindrücke zum ersten Teil des Buches: Prolog - Kapitel X.

Ich hoffe, ihr seid nicht böse, wenn ich zu euren Eindrücken nicht so viel schreibe. Es ist einfach so, dass Stellungnahmen viel zu schnell wie Rechtfertigungen wirken, finde ich. Und ich lehne mich einfach so unheimlich gerne zurück und lese, wie unterschiedlich die einzelnen Abschnitte von euch wahrgenommen werden. Kritisch oder begeistert, das ist alles absolut in Ordnung. Ich finde es sehr schön und interessant. :-)

passionelibro

vor 4 Jahren

Eindrücke zum ersten Teil des Buches: Prolog - Kapitel X.
Beitrag einblenden

Noch bin ich nicht ganz fertig mit dem 1. Abschnitt, aber es ist eine wundervolle und außergewöhnliche Geschichte bis jetzt!
Ich bin auch der Meinung, dass Amy und Matt "Eins" sind und Mary leider nicht so weit rankommt ... aber wenigstens weiß sie Bescheid und kann sich nun selber im Klaren werden, ob und was sie möchte. Matt ist jetzt erst einmal mit Amy, was da wohl noch Alles passieren wird?

Buchkuss

vor 4 Jahren

Eindrücke zum ersten Teil des Buches: Prolog - Kapitel X.
Beitrag einblenden

Auch ich bin jetzt mit dem 1. Abschnitt fertig.
Eine sehr berührende Geschichte bis jetzt.
Alle Charaktere sind mit sehr ans Herz gewachsen. Vor allem Tom und Kirstin. Zu sehen wie sie mit Julie/Amy umgehen ist sehr rührend.
Man liest diesen Abschnitt und fiebert förmlich mit Amy und Matt mit. Man hofft, dass auf der nächsten Seite Amy sich wieder steigert und Matt mit seinen Erinnerungen klar kommt.
Ich finde es auch erstaunlich, dass ich bis jetzt keinen Charakter so wirklich abneige. Nachdem Mary mit Matt zusammen gekommen ist war ich skeptisch, da dies so plötzlich geschah. Aber jetzt fände ich es toll wenn sie zusammen blieben. Amy und Matt wären natürlich ein schönes Paar aber Mary tät mir echt leid und kommt das nicht auch ein wenig komisch...

Mit Thema Autismus hatte ich mich bis jetzt noch nicht so sehr beschäftig, doch die Autorin macht es einen sehr leicht sich in das Thema hineinzuversetzen und es sogar zu verstehen.
Ich selber würde wohl nicht so gleich Matts Gabe glauben, doch vielleicht liegt es ja auch an der Hoffnung der Eltern, dass Matt etwas ändern kann.
Das Buch ist bis jetzt sehr ruhig aber voller Emotion. Normalerweise warte ich oft darauf, dass etwas mit Action passiert aber hier finde ich diese ruhige Atmosphäre gemischt mit Spannung gerade richtig.



Ich bin gespannt wie es weiter geht!

SusannaErnst

vor 4 Jahren

Eindrücke zum ersten Teil des Buches: Prolog - Kapitel X.
@passionelibro

Es freut mich sehr, dass es dir bislang gefällt... :-)

SusannaErnst

vor 4 Jahren

Eindrücke zum ersten Teil des Buches: Prolog - Kapitel X.
@Buchkuss

Wow, so ausführlich!
Schön, dass du es bislang magst. Ja, vor den beiden liegt noch ein langer Weg...

carmelinchen

vor 4 Jahren

Eindrücke zum ersten Teil des Buches: Prolog - Kapitel X.
Beitrag einblenden

Das Buch liest sich sehr gut und die Charakteren sind gut ausgearbeitet.

Neuer Beitrag