Susanna Ernst Deine Seele in mir 2

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deine Seele in mir 2“ von Susanna Ernst

Wenn der Liebe EIN Leben nicht genug ist... - Teil 2 des sechsteiligen Serials! »Hab keine Angst, Matty! Ich bleibe bei dir, ich verspreche es!« Dies sind die letzten Gedanken der neunjährigen Amy, bevor sie an den Folgen eines grausamen Verbrechens stirbt. Ihr bester Freund Matt musste dabei zusehen und konnte ihr nicht helfen. Die schreckliche Erinnerung lässt Matt nie mehr los. Viele Jahre später trifft er bei seiner Tätigkeit als Masseur - mit seinen Händen kann er wahre Wunder vollbringen - auf Julie, eine junge autistische Frau. Als er sie berührt, geschieht etwas Beängstigendes, doch zugleich Wundervolles: Matt bekommt eine nahezu unglaubliche Erklärung für die Verbundenheit, die er Julie gegenüber empfindet. Ein poetisches Buch voller Gefühl und Wärme, eine mitreißende, spannende Story: "Deine Seele in mir" ist ein Lesegenuss der allerersten Güte für alle Fans von Nicholas Sparks und Mark Levy.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Deine Seele in mir 2: neobooks Serials" von Susanna Ernst

    Deine Seele in mir 2
    CloudyWhite

    CloudyWhite

    24. January 2013 um 14:15

    Deine Seele in mir – 2 Matt lernt seine Kollegin Mary näher kennen. Als es zu einem intimeren Kontakt kommt, wird Matt von seinem Kindheitstrauma eingeholt. Matt weiß nicht, ob auch er Mary lieben kann. Es hängt mit Julie zusammen. Indem Matt sich immer intensiver mit Julie beschäftigt, taucht er tief in seine eigenen Kindheitserinnerungen ein. Mit einem Mal, ist es nicht Julie, sondern Amy, die ihn anspricht. Aber es ist keine Vision, wie vorher in seinen Träumen, sondern Realität. Amy ist in Julies Körper. Matt hat sie endlich wiedergefunden und befreit sie langsam. Leider ist die Magie des ersten Teils hier völlig verloren gegangen. Überraschend und sehr schnell tritt Amy als Wiedergeborene aus Julie hervor. Es wird viel erzählt und viel geredet. Matt und Amy tauschen ihre Kindheitserlebnisse aus. Das liest sich zügig wie eine nette, kleine Geschichte – mehr nicht.

    Mehr