Susanna Ernst Deine Seele in mir 3

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deine Seele in mir 3“ von Susanna Ernst

Wenn der Liebe EIN Leben nicht genug ist... - Teil 3 des sechsteiligen Serials! »Hab keine Angst, Matty! Ich bleibe bei dir, ich verspreche es!« Dies sind die letzten Gedanken der neunjährigen Amy, bevor sie an den Folgen eines grausamen Verbrechens stirbt. Ihr bester Freund Matt musste dabei zusehen und konnte ihr nicht helfen. Die schreckliche Erinnerung lässt Matt nie mehr los. Viele Jahre später trifft er bei seiner Tätigkeit als Masseur - mit seinen Händen kann er wahre Wunder vollbringen - auf Julie, eine junge autistische Frau. Als er sie berührt, geschieht etwas Beängstigendes, doch zugleich Wundervolles: Matt bekommt eine nahezu unglaubliche Erklärung für die Verbundenheit, die er Julie gegenüber empfindet. Ein poetisches Buch voller Gefühl und Wärme, eine mitreißende, spannende Story: "Deine Seele in mir" ist ein Lesegenuss der allerersten Güte für alle Fans von Nicholas Sparks und Mark Levy.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Deine Seele in mir 3: neobooks Serials" von Susanna Ernst

    Deine Seele in mir 3
    CloudyWhite

    CloudyWhite

    25. January 2013 um 11:02

    Deine Seele in mir – 3 Matt möchte die „wiedergeborene“ Amy nicht allein lassen und nimmt sie täglich mit in die Physiotherapiepraxis. Erstaunlich schnell gelingt es Amy sich in der für sie neuen Welt zurechtzufinden. Sicher- sie hat diese Welt immer schon aus Matts Blickwinkel sehen können, da sie in Gedanken bei ihm war. Aber eigene Erfahrungen zu machen und selbstständig handeln zu können, ist doch ganz anders. Matt fühlt sich immer mehr zu Amy hingezogen. Mary ist es, die bemerkt, dass Matt nicht in sie, sondern in Amy verliebt ist. Matt löst also sein lange gehegtes Versprechen ein, dass Amy den ersten richtigen Kuss ihres Lebens von Matt erhält. Dann setzt Amy sich in den Kopf, mit Matt zurück nach Madison Spring zu fahren, dorthin, wo beide aufgewachsen sind und das Verbrechen geschah. Amy möchte nach ihren richtigen Eltern suchen. Und sie möchte Matt von seinem Kindheitstrauma erlösen. Immerhin hat Amy mit der Sexualität auch nach ihrer Vergewaltigung keinerlei Probleme und entwickelt sich zu einer kessen Verführerin, der auch Matt kaum widerstehen kann. Wohin sind das Geheimnisvolle und die Magie des ersten Teils verschwunden? Mehr als eine platte Lovestory, bei der sich die Seiten quer lesen lassen, ist nicht übrig geblieben. Mir kommt es ziemlich unglaubwürdig vor, wie normal sich Amy in diesem dritten Teil benimmt, wenn man bedenkt, dass sie in einem fremden Körper gelebt hat, mit einem alten Geist, dem eines 9 jährigen Mädchens und im Übrigen, während ihres Erwachsenwerdens sich von allem zurückgezogen hatte, die Welt nur durch Matts Augen sehen konnte. Das Ganze halte ich für reichlich konstruiert. Der Roman driftet in eine unsäglich kitschige Liebesgeschichte ab, als hätte es nie eine Reinkarnation gegeben.

    Mehr