Susanna Ernst Der Herzschlag deiner Worte

(57)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 1 Leser
  • 42 Rezensionen
(45)
(10)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Herzschlag deiner Worte“ von Susanna Ernst

Susanna Ernsts „Der Herzschlag deiner Worte“ ist ein moderner Liebesroman über schicksalhafte Begegnungen, die das Leben verändern. Wie ihre bereits erschienenen Erfolgsromane „So wie die Hoffnung lebt“ und „Deine Seele in mir“ ist auch ihr neuer Roman wieder wunderbar gefühlvoll geschrieben.

Als der junge Musiker Alex vom plötzlichen Tod seines Vaters erfährt, wirft ihn das aus der Bahn. Auf der Beerdigung begegnet er seiner Patentante Jane zum ersten Mal und ist tief beeindruckt von der scheinbar unbekümmerten Lebensfreude der schwer erkrankten und an den Rollstuhl gefesselten Frau. Jane ist es, die Alex plötzlich neue Wege eröffnet. So führt sie ihn geradewegs in die Arme der temperamentvollen Jung-Autorin Maila, in die sich Alex Hals über Kopf verliebt.
Doch warum lässt Maila weder in ihren Geschichten noch im eigenen Leben ein Happy End zu? Und wieso wird Alex das Gefühl nicht los, dass Jane etwas verheimlicht? Und was hat all das mit seinem verstorbenen Vater zu tun?
Erst als sich Alex auf die Spuren alles Unausgesprochenen begibt, gelingt es ihm, zu erkennen, wie die unterschiedlichen Geheimnisse derer, die er liebt, miteinander verwoben sind. Kann er Maila mit diesem Hintergrundwissen davon überzeugen, dass doch noch alles gut wird?

Erfolgsautorin Susanna Ernst widmet sich in ihrem neuen Roman „Der Herzschlag deiner Worte“ wieder den ganz großen Themen – Liebe, Hoffnung, Trauer, Verlust des Vaters, Familie und Freundschaft – und begeistert mit wunderbar authentischen und warmherzig gezeichneten Figuren.

gefühlvoll und bildgeladen, immer wieder schön die Bücher von Susanna Ernst

— Kaffeetasse

so ein schönes Buch ... Susanna Ernst schreibt einfach richtig klasse Bücher die immer ans Herz gehen

— LeseWuermchen83

Der Herzschlag deiner Worte ist ein Liebesroman mit einer unglaublich schönen Story, bei dem die Worte mich nicht genug berührt haben

— Zwinkerling

Mein Herz hat höher geschlagen... absolute Leseempfehlung!

— Turtlestar

Unfassbar emotional!

— Kathleen1974

Eine emotionale Geschichte der Liebe und der schicksalhaften Begegnungen!

— Brixia

Eine emotionale Geschichte, schicksalshafte Begnungen und ein lebendiger Schreibstil machen diesen Roman lesenswert.

— sommerlese

Eine sehr schöne Geschichte, die mich besonders gegen Ende wirklich überraschte und berührte.

— killerprincess

Mal wieder... Susanna Ernst ist einfach ein der besten Autorinnen!

— MoniUnwritten

Gefühlvoll, mit wunderbaren Charakteren und der Frage, ob das Schicksal unser Leben in den Händen hält. Wieder ein toller Roman der Autorin

— tinstamp

Stöbern in Liebesromane

Berühre mich. Nicht.

emotionale, packende Liebesgeschichte die zeigt, das Liebe keine Wunden heilen, aber sie verblassen lassen kann.

FireheartBooks

Träume, die ich uns stehle

Eine völlig andere Art von Liebesgeschichte!

Katjuschka

Breathe Harder - Since you've been near

Auch Teil zwei überzeugt mit vielen Emotionen. Ich habe beim Lesen mit Annie und Jonah gelitten. Nun warte ich ungeduldig auf Teil drei! :-)

PoisonHeart

Breathe Again - Since you've been Gone

Die Geschichte von Annie und Jonah hat mich wirklich mitgerissen und sehr berührt. Ein toller Start zur Trilogie,

PoisonHeart

Mein Herz sucht Liebe

Wie ein warmer Sommerregen, ich konnte es nicht wegglegen

Pepples002

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Hinter vordergründiger Poetik versteckt sich eine Liebesgeschichte und ein Familiendrama. Komplex und berührend.

rumble-bee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gefühlvoll und bildgeladen, immer wieder schön die Bücher von Susanna Ernst

    Der Herzschlag deiner Worte

    Kaffeetasse

    09. November 2017 um 20:19

    Ich liebe die Bücher von Susanna Ernst, diese sind immer voller Emotionen und grenzen oft an Taschentuchalarm und umso gespannter war ich nun auf dieses Buch. - Ich wurde nicht enttäuscht. Wie auch bei anderen Büchern von Susanna Ernst kam ich sehr schnell in das Geschehen herein und wollte dann das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Die Beschreibungen sind so bildhaft, dass ich einfach in diese Welt eintauchen kann. Gefühle werden eindrucksvoll beschrieben, die Handlungen sind gut nachvollziehbar und so leide ich als Leserin mit (oder freue mich mit).Die Geschichte selbst konnte mich schnell in ihren Bann ziehen und diese Spannung konnte sich auch bis zum Ende gut halten. Längen oder langweilige Passagen konnte ich für mich nicht finden, was auch durch die teilweise Tiefgründigkeit begründet ist. Ich verfolgte mit größter Freunde und Spannung die persönlichen Entwicklungen und Verstrickungen und Geheimnisse der Personen.Wieder ein tolles Buch, welches ans Herz geht, DANKE dafür :)

    Mehr
  • Der Herzschlag deiner Worte

    Der Herzschlag deiner Worte

    Kleine8310

    07. November 2017 um 23:07

    Lesegrund:  Ich lese die Geschichten von Susanna Ernst sehr gerne und daher habe ich mich schon auf ihr neuestes Werk gefreut.    Handlung:  In dieser Geschichte geht es um den Protagonisten Alex. Der plötzliche Tod seines Vaters hat den jungen Mann völlig aus der Bahn geworfen. Umso beeindruckter ist er von der Lebensfreude seiner schwer kranken Patentante Jane. Und gerade sie ist es auch, die ihm aus seiner Situation hilft. Dabei hilft vorallem die Begegnung mit der temperamentvollen Maila, aber Maila scheint ein Happy End für sich selbst nicht zulassen zu wollen. Und nicht nur Maila hat ihre Geheimnisse, sondern auch Alex' Tante Jane scheint ihm irgendetwas nicht offenbaren zu wollen ... Schreibstil:  Der Schreibstil von Susanna Ernst hat mir auch in diesem Buch wieder richtig gut gefallen. Ich mag die bildhafte Erzählweise der Autorin sehr gerne und meist gelingt es ihr auch wunderbar die beschriebenen Emotionen dadurch gut zu transportieren. Charaktere:  Die Ausarbeitung der Charaktere hat mir gut gefallen. Ich mochte die bunte Mischung aus Charakteren, die allerdings auch jede und jeder für sich ein schweres Päckchen zu tragen haben. Ich fand es schön, dass es persönliche Entwicklungen gab, aber sie kamen mir manchmal ein kleines bisschen zu glatt vor. Hier hätte ich mir etwas mehr besonderes gewünscht.    Spannung:  Den Spannungsbogen hat Susanna Ernst nicht allzu hoch angesetzt, er ist eher niedrig bis mittelmäßig hoch. Ich habe die Entwicklungen zwar interessiert verfolgt, aber es gab auch immer mal Passagen, die mir ein bisschen zu gestreckt waren und so leider die Spannung gemindert haben.   Emotionen:   Die emotionale Komponente hat die Autorin gut beschrieben und die Inhalte bieten auch einige Momente zum mitfühlen. Leider war es aber so, dass mir die Handlung und auch die emotionalen Geschehnisse nicht sooft richtig nah gegangen sind. Es wurde zwar gut beschrieben, aber es hat mich nicht immer so berührt, wie ich es mir erhofft hatte.     "Der Herzschlag deiner Worte" ist eine schöne Geschichte, die mich gut unterhalten, aber leider nicht immer so berührt hat, wie ich es mir gewünscht hätte.

    Mehr
  • Tolle Story, die mich leider vom Gefühl her nicht gekriegt hat

    Der Herzschlag deiner Worte

    Zwinkerling

    29. October 2017 um 13:30

    Wahrscheinlich waren meine Erwartungen einfach zu groß. Denn die Geschichte an sich hatte eine superschöne Handlung mit dem Zeug zu einem herzzerreißenden Liebesroman. Und rein von der objektiven Betrachtung der Story hätte ich gewettet, dass ich weinen würde und es einer meiner Lieblingsromane in diesem Jahr werden würde:Ein Vater der stirbt und sehen kann, was nach seinem Tod geschieht und dann vor der Wahl steht, ob er leben oder sterben will. Alleine die Vorstellung verursacht bei mir Gänsehaut. Doch leider wollte der Funken nicht überspringen. Ich fand keine Verbindung zu dem Roman. Die Worte berührten mich nicht in der Art, wie sie es hätten tun sollen. Ich fand es zwischendrin sehr langatmig, sodass ich fast überlegte den Roman abzubrechen. Doch gerade als ich mir dem Gedanken spielte wurde der Roman ab der Hälfte besser, flaute zwischendrin aber mal wieder ab. Das letzte dritten wurde dann wieder spannender und auch ergreifender. Die Handlung war super, die Idee großartig, aber das Gefühl fehlte. Rein von der Handlung hätte ich so weinen müssen wie bei "Weil ich Layken liebe" oder bei "Ein halbes ganzes Jahr", aber es passierte nichts. Die Worte kamen nicht in meinem Herzen an. Was mir wirklich leid tut, gerade, weil ich Susanna Ernst unheimlich gerne mag.Die gesamte Rezension findest du auf unserem Blog Zwinkerlings Bibliothekhttp://www.zwinkerlingsbibliothek.de/2017/10/rezension-c-susanna-ernst-der.html

    Mehr
  • Mitten ins Herz

    Der Herzschlag deiner Worte

    Becky_loves_books

    22. October 2017 um 19:41

    Cover: Das Cover lässt klar erkennen, dass es sich um einen Roman von Susanne Ernst handelt. Ich mag diesen Stil total und auch dieses Mal harmonisieren Farben und Motive wunderbar miteinander. Meinung: Ein neuer Roman von Susanna Ernst und es bestand kein Zweifel, dass ich ihn lesen musste. Das Buch beginnt mit dem Tod von Vincent. Aber er verschwindet nicht plötzlich. Fortan begleitet er seinen Sohn Alex. Er ist dabei, als Alex seine Patentante Jane näher kennenlernt und auch als er sich in Maila verliebt. Die Kapitel sind alle aus der Ich-Perspektive erzählt, wechselnd von Vincent, Alex und Maila. Dem Leser bieten sich somit drei verschiedene Gefühlswelten - was wunderbar ist und mich persönlich noch mehr an die Seiten gefesselt hat. Dazu kommt natürlich der unverwechselbare Schreibstil der Autorin. Ihre leichte, aber ungemein gefühlvolle Art macht es dem Leser leicht, die Protagonisten schnell ins Herz zu schließen und völlig in die Geschichte abzutauchen. Über die Story selbst möchte ich nicht viel verraten, aber im Grunde geht es darum, dass verschiedene Personen bzw deren Schicksale miteinander verbunden sind, ohne dass sie davon wissen. Nach und nach löst sich das Geflecht und endet mit einem emotionalen Höhepunkt. Fazit:  Erneut wartet Susanna Ernst mit einem Roman auf, der mein Herz in einer Weise berührt, wie es nicht viele Autoren schaffen. Die vorherrschenden Themen sind Liebe, Freundschaft und Trauer. Alles fügt sich zu einem tollen Roman zusammen, den man einfach mögen muss. Das ist wohl Schicksal und definitiv eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Achtung! Bestselleralarm...

    Der Herzschlag deiner Worte

    Buecherheike

    21. October 2017 um 23:15

    Verlag: Knaur Verlag  Seiten: 400 ISBN: 978-3-426-44435-1 Wundervoll. Berührend. Emotional. Zauberhaft. Traurig. Beeindruckend. Faszinierend. Ich glaube, mir gehen die Adjektive aus. Susanna Ernst hat hier ein Meisterwerk geschaffen. Ich liebe es. Selten hat mich ein Buch so berührt. Ich hatte stellenweise mit den Tränen zu kämpfen und das passiert mir nicht oft. Beginnt es noch wie eine normale Liebesgeschichte, findet man sich plötzlich in einer emotionalen Achterbahn wieder. Alle Fragen werden beantwortet, alle Rätsel gelöst, alle losen Fäden verknüpft, auch wenn das in einem emotionalen Tief endet. Und dann beginnt ein neuer Tag. Und ein neuer Tag macht alles wieder gut. Liebe Susanna Ernst, danke, dass ich dem Herzschlag deiner Worte lauschen durfte. 

    Mehr
  • Wunderschön und berührend!

    Der Herzschlag deiner Worte

    Lienne

    20. October 2017 um 11:55

     Inhalt:Als der junge Musiker Alex vom plötzlichen Tod seines Vaters erfährt, wirft ihn das aus der Bahn. Auf der Beerdigung begegnet er seiner Patentante Jane zum ersten Mal und ist tief beeindruckt von der scheinbar unbekümmerten Lebensfreude der schwer erkrankten und an den Rollstuhl gefesselten Frau. Jane ist es, die Alex plötzlich neue Wege eröffnet. So führt sie ihn geradewegs in die Arme der temperamentvollen Jung-Autorin Maila, in die sich Alex Hals über Kopf verliebt.Doch warum lässt Maila weder in ihren Geschichten noch im eigenen Leben ein Happy End zu? Und wieso wird Alex das Gefühl nicht los, dass Jane etwas verheimlicht? Und was hat all das mit seinem verstorbenen Vater zu tun?Erst als sich Alex auf die Spuren alles Unausgesprochenen begibt, gelingt es ihm, zu erkennen, wie die unterschiedlichen Geheimnisse derer, die er liebt, miteinander verwoben sind. Kann er Maila mit diesem Hintergrundwissen davon überzeugen, dass doch noch alles gut wird?Meine Meinung:Ich liebe die Bücher von Susanna Ernst! Bisher konnte mich jedes einzelne Buch von ihr berühren und begeistern. So wundert es mich überhaupt nicht, dass "Der Herzschlag deiner Worte" sich in mein Herz geschlichen hat.Der Schreibstil ist leise, berührend, angenehm und fesselnd. Von der ersten Seite an wollte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Die Atmosphäre ist wunderschön und gefühlvoll, sodass ich mich beim lesen unglaublich wohl gefühlt habe. Abwechselnd wird aus Alex, Vincents und Mailas Perspektive erzählt. Dies bringt die Möglichkeit mit sich, die Gedanken der Charaktere besser kennenzulernen.Die Charaktere sind grandios! Alex, Cassie, Maila, Jane, Leni, Marcus, Vincent...ich habe sie alle ins Herz geschlossen. Jeder ist auf seine ganz eigene Weise liebenswert und wunderbar! Den Zusammenhalt der so unterschiedlichen Geschwister Alex und Cassie finde ich toll beschrieben. Das Schicksal spielt eine große Rolle in diesem Buch, genauso wie Freundschaft, Liebe, unerwiderte Liebe, Geheimnisse, Verantwortung und auch Janes Krankheit ALS. Auf wunderbare Weise wird dies zu einer wunderschönen Geschichte zusammengefügt. Die Handlung bleibt durchgehend interessant und spannend. Eine emotionale Achterbahnfahrt wird garantiert!Fazit:Lest die Bücher von Susanna Ernst! Sie ist eine unglaublich talentierte Autorin, die es schafft mit jedem einzelnen ihrer Bücher zu berühren! "Der Herzschlag deiner Worte" ist berührend, emotional, einfach wunderschön! Ich hatte wundervolle Lesestunden.

    Mehr
  • Ein Roman, der dich mitten ins Herzs trifft und nicht mehr los lässt!

    Der Herzschlag deiner Worte

    JasminWinter

    19. October 2017 um 13:20

    „Der Herzschlag deiner Worte“ ist der erste Roman, den ich von Susanna Ernst gelesen habe und anfangs hatte ich so meine Probleme in die Geschichte reinzukommen und musste deshalb den Roman erst mal 1-2 Tage auf meinem Nachttisch liegen lasse. Das Problem lag nicht an der Geschichte oder dem Schreibstil, sondern daran, dass ich ein Problem mit der – für meinen Geschmack, zu Kleinenschrift hatte, plus Schriftart und damit, dass zu viel auf einer Seite war. Man hat kaum Rand im Buch selbst beim Lesen gehabt und dazu sind die Seiten auch noch sehr dünn, was mich auch etwas störte, wenn ich abends im Bett gelesen habe mit einer kleinen Lampe.Im Nachhinein bin ich froh, dass ich dem Buch noch eine Chance gegeben habe, denn die Geschichte ging direkt in mein Leserherz.Zum Cover:In meinen Augen hätte man das Cover nicht besser wählen können, es passt einfach perfekt zu dieser Geschichte, genau wie der Buchtitel und die Farben treffen genau meinen Geschmack.Eins meiner Lieblingszitate:„Mit jedem Schritt, den wir tun, und mit jeder Entscheidung, die wir treffen, bahnen wir uns den Weg zu unseren Erinnerungen von morgen. Wir schaffen sie uns selbst, bewusst oder unbewusst.“Meine Meinung zum Buch:Es ist sehr schwer, etwas über das Buch zu erzählen, ohne zu viel vom Inhalt zu verraten, weshalb ich mich hier kurz halten werde, da sich jeder ein eigenes Bild machen sollte.Ich bin von dieser Geschichte immer noch total ergriffen, ich hätte wirklich nicht gedacht das es mich so tief in meinem Herzen berührt und trifft und mit dicken Tränen zurücklässt.Schon allein der Anfang beginnt mit einem Ereignis, dass mich schwer schlucken ließ und mir wirklich sehr nah ging auch jetzt noch! Susanne hat es geschafft, dass trotz der vielen aufkommenden Ereignisse, es in keinster Weise zu überladen wirkte, ganz im Gegenteil, sie hat mich regelrecht gefesselt.Durch ihren besonderen Wortschatz, hat sie dem Buch eine gewisse Ausdrucksstärke verliehen und genau aus diesem Grund, wirkte es trotz der vielen traurigen Dinge und Momente, nicht einmal bedrückend. Ganz im Gegenteil, mit dieser Geschichte hinterlässt sie Spuren in meinem Herzen und meiner Seele.Für alle die tiefgründigen Geschichten lieben, gebe ich hier eine absolute Leseempfehlung.Alles im Leben hat einen Sinn, nichts passiert einfach nur so … Deshalb sollten wir uns eins merken. Wir leben nur einmal – aber wenn wir das Beste daraus machen, ist einmal genug.

    Mehr
  • Der Herzschlag deiner Worte

    Der Herzschlag deiner Worte

    Turtlestar

    16. October 2017 um 22:00

    Alex ist Musiker und gehört der aufsteigenden Band schlechthin an. Als es bei ihm klingelt, verändert sich sein Leben von Grund auf und die Musik rutscht in den Hintergrund. Eine sehr große Stütze in dieser Zeit ist neben seiner Schwester und seiner Mutter, sein Vater. Als dieser plötzlich verstirbt, fällt er erneut in ein tiefes Loch. Auf der Beerdigung lernt er seine Patentante Jane kennen. Trotz einer unheilbaren Krankheit, hat diese sich nicht die Lebensfreude nehmen lassen und genießt jeden Augenblick. Alex fasst vertrauen und wird Jane gegenüber offener. Durch Jane lernt er die Autorin Maila kennen, die er nicht mehr aus seinen Gedanken verbannen kann.  Jane hat ein Geheimnis, dem ist er sich immer sicherer, aber welches? Und warum lässt Maila keine Nähe zu? Ich bin einmal mehr begeistert, was Susanna Ernst da geschrieben hat. Sie hat ein grandioses Talent, dass man direkt bei den Protagonisten ist und mit Ihnen fühlt. Die Hauptperspektive ist aus der Sicht von Alex, allerdings gibt es auch immer wieder Kapitel aus der Sicht einer anderen Person. Dies macht das Buch noch lebendiger. Ein tolles Highlight gibt es am Ende vom Buch, aber dafür müsst Ihr die Danksagung lesen. #Heartbeat of your heart Ich werde Alex, Maila und Co vermissen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Herzschlag deiner Worte" von Susanna Ernst

    Der Herzschlag deiner Worte

    Kathleen1974

    12. October 2017 um 14:52

    Titel: „Der Herzschlag deiner Worte“Autorin: Susanna ErnstVerlag: Droemer Knaur 2017Seitenzahl: 400 SeitenKlappentext:„Ein Hauch Magie, ein großes Geheimnis und ganz viel Gefühl.Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters kann der junge Musiker Alex bei seiner schwerkranken Patentante Jane mit ihrer scheinbar unbekümmerten Lebensfreude neuen Mut schöpfen. Und so verliebt er sich Hals über Kopf in die junge Autorin Maila. Doch warum lässt sie weder ihren Geschichten noch im eigenen Leben ein Happy End zu? Und wieso wird Alex das Gefühl nicht los, dass Jane etwas verheimlicht? Alex begibt sich auf die Spurensuche und fördert behutsam zutage, was viel zu lange unausgesprochen war. Kann er Maila überzeugen, dass doch noch alles gut wird?“Zum Cover:Das Cover, das hervorragend zu dieser Geschichte passt, gefällt mir sehr. Auch die mit einander harmonierenden Farben finde ich klasse. Für mich ein richtiges Hingucker-Cover! Der Buchtitel fügt sich ebenso wunderbar in diese Geschichte!Schreibstil:Die Autorin schreibt nach meinem Leseempfinden vor allem sehr gefühlvoll. Die Geschichte ließ sich schön flüssig und gut verständlich lesen. Dennoch würde ich ihre Schreibweise nicht als gewöhnlich, sondern doch schon als sehr besonders bezeichnen. Susanna Ernst gelingt es immer wieder, mich mit ihren Wörtern zu berühren. Sie transportiert jedes Mal viele Emotionen, die sehr stark und je nachdem unterschiedlich auf mich wirken. Ihre Geschichten, und so jetzt auch diese, genieße ich, denn stets gelingt es mir, mich in diese völlig fallen zu lassen.Lieblingszitate:„Es ist seltsam, aber manchmal sind es die kleinsten, im Moment des Geschehens unscheinbarsten Dinge, die für immer in uns nachhallen. So wie diese Berührung.“ (Seite 111)„Ist unser Heute die Zukunft, die sich schon gestern entschied? So ist es Fügung, Erfüllung, dass all dies geschieht?“ (Seite 138)„Wie kann sich ein Herz innerhalb einer einzigen Nacht so extrem weiten, dass ein neuer Mensch problemlos darin Platz findet?“ (Seite 183)„Mit jedem Schritt, den wir tun, und mit jeder Entscheidung, die wir treffen, bahnen wir uns den Weg zu unseren Erinnerungen von morgen. Wir schaffen sie uns selbst, bewusst oder unbewusst.“ (Seite 371)Meine Meinung zum Buch:Ich bin immer noch völlig ergriffen von dieser ganz besonderen Geschichte, die mich emotional absolut abholen konnte. Es ist das mittlerweile 3. Buch, dass ich von dieser Autorin gelesen habe.Das Buch beginnt schon mit einem Ereignis, das mir nah ging. Für mich war diese Geschichte schnell greifbar und konnte mich ziemlich schnell fesseln. Diese fühlte sich für mich „rund“ und nachvollziehbar an, stellenweise auch sehr geheimnisvoll. Die Autorin belebt dieses Buch mit wundervoll herausgearbeiteten und dargestellten Figuren, deren Charaktere mich begeistern konnten. Zu den Buchfiguren bekam ich einen ausreichenden Bezug, und deren Gefühls- und Gedankenwelt wurde so tiefgründig beschrieben, so dass es mir leichtgefallen ist, mich in jede von ihnen hinein zu denken und hinein zu fühlen. Unglaublich, wie Susanna Ernst es geschafft hat, trotz der vielen aufkommenden Ereignisse und Verzweigungen dieser Geschichte, das Ganze nicht zu überladen wirken zu lassen. Nicht ein Mal verlor ich den „roten Faden“, obwohl vieles ineinander hineinspielte und immer wieder neue Geheimnisse und vergangene Geschehnisse auftauchten. Alles Beschriebene wirkte für mich sehr stimmig und passend.Ich fand es klasse, mit welchem Wortschatz es der Autorin gelungen ist, dem Buch und ihren Charakteren Ausdrucksstärke zu verleihen. Dadurch bekommt dieses immer wieder etwas ganz Besonderes, das einen zum Nachdenken bringt.Und trotz all der traurigen Dinge, die in diesem Buch passieren, wirkt es nicht zu bedrückend, sondern eher aufrüttelnd und tröstlich. Ich liebe Bücher, die in einem etwas bewirken, die einen im Herzen berühren und eine Message enthalten. Aus derartigen Romanen nehme ich oft etwas mit in mein eigenes Leben. Es hinterlässt Spuren, wenn ich das so ausdrücken kann. Es sind solche Geschichten, die man nie vergisst!Entscheidungen, Geschehnisse, Begebenheiten, Gefühle, Träume, Wünsche… Alles hat seinen Sinn, dass etwas so passiert im Leben, wie es eben passiert. Manchmal muss erst etwas nicht so Gutes passieren, damit daraus wieder etwas Gutes hervorgehen kann. Das ist der Lauf der Dinge, der Lauf des Lebens. Und jeder sollte das Beste daraus machen und nie die Hoffnung aufgeben!Eine absolute Leseempfehlung für all die Leser/Leserinnen, die tiefgründige Geschichten lieben.Bewertung: Ich gebe dem Buch daher von Herzen 5 von 5 Sterne.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Der Herzschlag deiner Worte" von Susanna Ernst

    Der Herzschlag deiner Worte

    Brixia

    11. October 2017 um 16:40

    Das Cover ist ja wohl ein absoluter Hingucker! Es fiel mir direkt auf und zog mich in seinen Bann. Leider ist mir das schon viel zu oft passiert, außen ein wahrer Augenschmaus und der Inhalt war nicht wirklich lesenswert. Nach dem lesen des Klappentextes von "Der Herzschlag deiner Worte" konnte ich trotzdem nicht anders als diesem Buch eine Chance zu geben. Meine Erwartungen an diese Geschichte waren relativ hoch, so erhoffte ich mir eine recht emotionale Geschichte - die ich auch bekommen habe. Die Autorin konnte von Anfang an mit ihrem sehr emotionalen Schreibstil mein Herz gewinnen. So beschreibt sie sehr einfühlsam die Wendungen und schicksalsträchtigen Momente ihrer Charaktere. Ich klebte förmlich an den Seiten und an jedem einzelnen Wort, so war das Buch leider viel zu schnell zu Ende. Die Figuren sind von der Autorin wirklich sehr detailreich gezeichnet worden. Sie wirken durch ihre Schwächen und Stärken sehr lebendig, was mir dabei sehr gut gefallen hat. Die Dialoge sind interessant, emotional, spannend und wirklich sehr abwechslungsreich. Insgesamt hat die Autorin ein wirklich schönes Setting gestaltet, das den Leser fesselt. Der Einstieg in Geschichte gelang mir sehr gut, dabei ist der Prolog zu allem sehr hilfreich. Die Geschichte ist kurz zusammengefasst; Alex ist Musiklehrer, Alleinerziehender Vater und muss den plötzlichen Tod seines eigenen Vaters verkraften. Zusammen mit seiner Schwester Cassie versucht er die alltäglichen Aufgaben zu mehr schlecht als recht zu bewältigen. Bei der Beerdigung seines Vaters taucht dann unverhofft seine Patentante Jane auf die an ALS erkrankt ist und die er viele Jahre nicht gesehen hat. Beeindruckt von ihrem Mut und der Lebenskraft die hinter ihren Augen funkelt, versucht er nach und nach dem Grund auf die Spur zu kommen wieso sich seine Eltern und Jane zerstritten hatten. Auf der Suche nach der Wahrheit lernt er die junge Schriftstellerin Maila kennen deren Bücher kein Happy End haben. Und es scheint so als ob seine Patentante Jane ihr zusammentreffen genau geplant hat... Du musst keine hundert Fehler begehen, damit sich der Kokon, den du so lapidar und oft nur wenig wertschätzend als "dein Leben" bezeichnest, einfach auflöst, Vince. Ein einziger Fehler genügt. (Susanna Ernst aus "Der Herzschlag deiner Worte") Besonders gut an der Geschichte gefiel mir die Tatsache das es kein hundertprozentiger Liebesroman ist. Hier geht es um so einiges mehr, es geht um das Schicksal, Fügung und darum das Leben zu nehmen wie es ist auch wenn man denkt es geht nicht mehr weiter. Natürlich bedient sich die Autorin dabei an einigen Klischees, die sie aber wohl dosiert in kleinen Mengen einsetzt. Das Buch gliedert sich in mehrere Kapitel die je nach Überschrift aus der Sicht von Alex, Maila oder Vincent (Alex Vater) erzählen. Dabei erhält die Story eine Tiefe, bei der man sich sehr gut in die Figuren hineinversetzen kann. Bei manchen Schicksalsschlägen wurde selbst ich richtig emotional, was wirklich nicht oft vorkommt.  Fazit Die Autorin konnte vor allem mit ihren sorgfältig gewählten Worten und ihrem tollen Schreibstil bei mir punkten. Bei "Der Herzschlag deiner Worte" erhält man viel mehr als nur eine normale Liebesgeschichte. Das Cover und der Klappentext sprechen ihre eigene Sprache dazu, daher kann ich dieses Buch jedem ans Herz legen.   

    Mehr
  • Das Leben überrascht immer wieder

    Der Herzschlag deiner Worte

    sommerlese

    09. October 2017 um 17:45

    In ihrem Roman "Der Herzschlag deiner Worte" beschreibt Autorin Susanna Ernst eine schicksalshafte Begegnung. Das Buch erscheint im Knaur Verlag. Vincent erleidet beim Golfen einen Herzinfarkt. Sein Sohn Alex ist Musiker, Vater einer kleinen Tochter und wird von diesem Todesfall tief getroffen. Auf der Beerdigung lernt er seine Patentante Jane kennen. Sie ist schwer krank und auf einen Rollstuhl angewiesen, dennoch versprüht sie pure Lebensfreude und durch sie lernt Alex die temperamentvolle Autorin Maila kennen. Alex verliebt sich in sie, doch Maila ist nicht für ein Happy End, weder in ihren Bücher noch im eigenen Leben. Das Buch beginnt 2015 mit dem Herzinfarkt Vincents. Dann springt die Geschichte ins Jahr 2013 zu Alex, Vincents Sohn. Dieser junge Mann erzählt von seiner kleinen Tochter Leni, von der Beziehung zu seinem Vater und man erlebt ihn mit seiner Schwester Cassie und seinem Bruder Marcus. Durch seine Tante Jane beginnt sich Alex zum Guten zu verändern. Er wird mir erst allmählich sympathisch, weil er Verantwortung übernimmt, emotional aufmerksam ist und für seine Liebe kämpft. Im Laufe der Handlung versteht man die Zusammenhänge der Figuren und sieht, wie sie miteinander immer mehr verzahnen. Es gibt in der Vergangenheit Geheimnisse, die sich nur als schicksalshafte Fügungen beschreiben lassen und schon fast dramatisch daherkommen. Mir hat der emotionale und sehr flüssige Schreibstil von Susanna Ernst sehr gut gefallen und ich konnte tief in die Geschichte und in die Gedanken der Figuren eintauchen. Denn die Personen werden sehr lebendig geschildert und besonders die kleine Leni wurde mein Augenstern des Romans. Aber auch der Mailkontakt zwischen Alex und Maila hat es mir angetan. Mir gefällt das Buch, weil es die alles umfassenden Fragen des Lebens miteinander verbindet. Liebe und Glück, Trennung und Verlust, Trauer und Hoffnung. Mir dieser Spannbreite geht die Autorin inhaltlich über das Thema Liebesroman hinaus und zeigt Fügungen des Schicksals, die schon fast an Wunder grenzen. Diese zauberhafte Geschichte steckt voller Emotionen, einem Schuss Dramatik und ist ein Auf und Ab von Gefühlen. Mehr möchte ich nicht verraten, ich kann nur zum Lesen anraten.

    Mehr
    • 2
  • Der Herzschlag deiner Worte

    Der Herzschlag deiner Worte

    killerprincess

    06. October 2017 um 12:20

    MeinungFür mich das erste Buch von Susanna Ernst, obwohl ich dieses Jahr auch "Solange die Hoffnung lebt" angefangen habe, was ich allerdings noch nicht beendet habe (shame on me!). Das sollte ich aber wahrscheinlich unbedingt nachholen.Ich bin insgesamt sehr berührt von "Der Herzschlag deiner Worte". Alex ist ein toller Protagonist. Außerdem wechseln wir auch manchmal in die Perspektiven von Alex Vater und Maila, die Frau, die Alex kennenlernt. Theoretisch hätten mir Alex und seit Vater gereicht, aber aus Mailas Perspektive bekommt man auch einen guten Eindruck, wie sie sich fühlt.Alex hat mir gut gefallen, weil er als ein sehr gefühlvoller Mensch beschrieben wird, der damals völlig überfordert war, als er ganz plötzlich, von jetzt auf gleich Vater wurde. Er hat es aber geschafft und kümmert sich seitdem liebevoll um seine Tochter. Natürlich mit Unterstützung der Familie.Inhalt der Geschichte sind einerseits die sich anbahnende Liebesgeschichte zwischen Alex und Maila, andererseits auch das Aufdecken eines Geheimnis zwischen Alex Eltern und seiner Patentante Jane. Die Auflösung hat mir gut gefallen, auch wenn ich ab einem bestimmten Punkt schon ahnte, wie es ausgehen wird. Schön war es aber trotzdem und vor allem auch eins: zu Tränen rührend!FazitViel mehr kann ich gar nicht schreiben, dass es ein wirklich gefühlvoller Roman über Schicksalsschläge und Familie ist. Und auch, dass das Schicksal manchmal hart daran arbeitet, etwas wieder in die richtigen Wege zu leiten.Ich gebe 4 von 5 Sternen, denn das Buch hat mich unterhalten, hatte aber ca. bei der Hälfte einen kleinen Hänger. Es konnte mich nicht restlos begeistern, aber ich werde definitiv weitere Bücher der Autorin lesen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Herzschlag deiner Worte" von Susanna Ernst

    Der Herzschlag deiner Worte

    SusannaErnst

    Hallo ihr Lieben!Am 01. September ist es soweit und mein neuester Roman "Der Herzschlag deiner Worte" erscheint als Klappbroschur bei Knaur. Zur Feier dieses Anlasses würde ich gerne eine Leserunde mit euch veranstalten, die ich auch selbst begleiten werde. Bisher habe ich ganz tolle Erfahrungen innerhalb solcher Leserunden hier bei lovelybooks gemacht. Und da ich den Austausch mit meinen LeserInnen liebe, freue ich mich auch schon sehr auf diese hier. Es gehen insgesamt 15 Bücher an die Gewinner raus, die am Sonntag, 27.08., aus allen Bewerbern bestimmt werden. Ihr solltet Zeit und natürlich Lust mitbringen, das Buch möglichst bald zu lesen und im Anschluss auch zu rezensieren. Ich werde zusätzlich zu den bisher erstellten Unterthemen noch in einzelne Leseabschnitte aufteilen, damit ihr euch mit mir und auch untereinander je nach Leseabschnitt  austauschen könnt. Hier noch die Buchbeschreibung, damit ihr abchecken könnt, ob das Buch überhaupt etwas für euch ist: Als der junge Musiker Alex vom plötzlichen Tod seines Vaters erfährt, wirft ihn das sehr aus der Bahn. Auf der Beerdigung begegnet er seiner Patentante Jane zum ersten Mal und ist tief beeindruckt von der scheinbar unbekümmerten Lebensfreude der schwer erkrankten und an den Rollstuhl gefesselten Frau. Jane ist es, die Alex plötzlich neue Wege eröffnet. So führt sie ihn geradewegs in die Arme der temperamentvollen Jung-Autorin Maila, in die sich Alex Hals über Kopf verliebt.Doch warum lässt Maila weder in ihren Geschichten noch im eigenen Leben ein Happy End zu? Und wieso wird Alex das Gefühl nicht los, dass Jane etwas verheimlicht? Und was hat all das mit seinem verstorbenen Vater zu tun?Erst als sich Alex auf die Spuren alles Unausgesprochenen begibt, gelingt es ihm, zu erkennen, wie die unterschiedlichen Geheimnisse derer, die er liebt, miteinander verwoben sind. Kann er Maila mit diesem Hintergrundwissen davon überzeugen, dass doch noch alles gut wird?Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf eine tolle Leserunde mit euch. Liebste Grüße,eure Susanna 

    Mehr
    • 443
  • Glaubst du an das Schicksal?

    Der Herzschlag deiner Worte

    tinstamp

    04. October 2017 um 15:49

    Bewertung: 4 1/2 SterneGlaubst du an das Schicksal? Nein? Nach der Lektüre von Susanna Ernsts neuem Roman denkst du sicherlich anders darüber!Gleich zu Beginn der Geschichte gibt es einen Knalleffekt. Vincent erleidet am Golfplatz einen Herzinfarkt. Doch er ist (noch) nicht tot, sondern beobachtet von oben die Vorgänge rund um ihn herum. Mehr jedoch verwirrt ihn, dass er weder ins Leben zurückkehrt, noch endgültig stirbt, sondern fortan seinen Sohn Alex begleitet...sozusagen als eine Art Geist, der über ihm schwebt.Ich mag übersinnliche Geschichten nicht wirklich, aber mit diesem "Blick von oben" und einzelnen Rückblenden in Vincents Vergangenheit bis hin zum überraschenden Schluss, ist dieses Stilmittel von der Autorin perfekt gewählt.Nach dem Vorfall am Golfplatz schwenken wir vom Jahr 2015 zurück ins Jahr 2013. Alex steht vor einer großen Karriere als Musiker, als ihm das Schicksal ein Ei legt und er seinen Platz in der Band - just als diese Erfolge zu feiern beginnt - für einen anderen Gitarissten freigeben muss.Auch Maila hat ein großes Geheimnis und verarbeitet ihre Probleme in ihren Romanen, die ziemlich erfolgreich sind. Bis sich die Beiden treffen werden, dauert es allerdings etwas.Beim Begräbnis seines Vaters lernt Alex seine Tante Jane endlich persönlich kennen. Sie ist seine Patentante, aber als Alex heranwuchs, verlor sich der Kontakt. Jane ist schwerkrank. Sie leidet seit Jahren an ALS. Trotz ihrer unheilbaren Krankheit strahlt Jane eine Lebensfreude aus, die einfach imponiert.Nach und nach lernen wir auch Alex, Jane, Maila und Alex Schwester Cassie, sowie seinen Vater Vincent, besser kennen. Die Zeiten wechseln dabei von der Gegenwart in die Vergangenheit und wieder zurück, was allerdings nicht verwirrt, sondern Stück für Stück das gesamte Puzzle zusammensetzt und letztendlich ein großes Geheimnis offenbart. Das Ende hält noch eine überraschende Wendung bereit.Der Roman ist aber nicht nur eine Geschichte über die Liebe zwischen Mann und Frau, sondern auch zwischen Eltern und ihren Kindern. Sie zeigt auf, wie schwierig es oft ist, die richtigen Entscheidungen zum Wohle des Kindes zu treffen, ohne Rücksicht auf sich selbst. Hier stellt sich auch die Frage, ob ich mein Leben von außen bestimmen lasse oder ob ich selbst Verantwortung übernehme. Obwohl hier viele traurige Themen aufgegriffen werden, ist der Roman voller Gefühl und Lebensfreude.Die Charaktere sind liebenswert und authentisch. Gefallen hat mir, dass wir es hier mit einem männlichen Hauptprotagnisten zu tun haben, der allerdings aus der Feder einer Frau stammt. Da ich selbst kein Mann bin, kann ich jetzt nicht beurteilen wie identisch Susanne Ernst Alex geschaffen hat ;), aber ich fand ihn richtig toll. Man fühlt sich inmitten ihrer Figuren einfach wohl.Schreibstil:Wie auch schon in ihren anderen Romanen, die ich bereits von der Autorin gelesen habe, nahm mich der emotionale und bildhafte Schreibstil sofort gefangen. Man hat beim Lesen oft das Gefühl, dass man gar nicht so schnell lesen möchte, um den Roman einfach genießen zu können. Auch in diesem Buch erzählen die Protagonisten abwechselnd aus ihrer Sicht der Dinge. Dazu gibt es in kursiver Schrift noch Gedanken und Rückblenden von Vincent, Alex Vater.Fazit :Ein bewegender Roman voller Emotionen und Überraschungen, der aber auch zum Nachdenken anregt. Gefühlvoll, mit wunderbaren Charakteren und der Frage, ob das Schicksal unser Leben in den Händen hält...Ein weiterer großartiger Roman der Autorin und eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • ein sehr berührendes Buch

    Der Herzschlag deiner Worte

    hoonili

    04. October 2017 um 14:04

    Der junge Musiker Alex trifft auf der Trauerfeier für seinen Vater nach sehr vielen Jahren seine Patentante Jane wieder. Wer hätte gedacht, dass dies sein Leben völlig durcheinander wirbelt?Jane sitzt im Rollstuhl und doch ist sie voller Lebensfreude. Durch sie lernt Alex auf einer LitNight die junge Autorin Maila kennen. Beide fühlen sich sehr schnell zueinander hingezogen, jedoch ist für Maila eine Beziehung undenkbar. Auf der Suche nach dem wahren Grund dafür, deckt Alex seine eigene Familiengeschichte auf...Um nicht zu viel zu verraten, belasse ich es bei dem kurzen Einblick. Das Buch ist wahnsinnig berührend geschrieben, es ging mir sehr ans Herz. Die Autorin hat eine sehr realistische und emotionale Schreibweise - das ging mir sehr ans Herz. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und kann esjedem empfehlen, der ein Buch lesen möchte, was er nicht so schnell vergessen wird.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks