Susanna Ernst So wie die Hoffnung lebt

(215)

Lovelybooks Bewertung

  • 179 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 5 Leser
  • 172 Rezensionen
(156)
(45)
(12)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „So wie die Hoffnung lebt“ von Susanna Ernst

In ihrem berührenden Roman "So wie die Hoffnung lebt" erzählt Erfolgsautorin Susanna Ernst von Schicksalsschlägen, einer lebenslangen Freundschaft und von der Liebe, die alles überwindet.

Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst?
Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu …

„Erst lacht man, dann weint man und schließlich lacht man unter Tränen. ‘So wie die Hoffnung lebt‘ ist einfach zum Lachen und zum Weinen schön!" Blog Mybooksparadise
"Ein absolut wundervolles Buch, mit dem sich die Autorin wieder einmal selbst übertroffen hat." Blog Buchzeiten

"So wie die Hoffnung lebt" ist genauso wie Susanna Ernsts Erfolgsroman "Deine Seele in mir" dramatisch, packend und mit viel Gefühl erzählt. Für die Leser von Dani Atkins, Marc Levy und Nicholas Sparks.

absolutes Lesemuss! Genial ... wunderbare, traurige und sehr emotionale Geschichte

— dieFlo

Traumschön. Tief berührend und spannend geschrieben.

— BirPet

Total emotionale Story, die jeden der dieses Buch in die Hand nimmt fesseln wird!

— nblogt

Einfach ein wundervolles Buch, das einen wieder hoffen lässt

— jesslie261

Wundervolle Geschichte in die ich sofort abtauchen konnte.

— AntjeDomenic

Tolles Buch- welches ich nicht mehr aus der Hand legen konnte

— lisaaafr

Lest diesen Roman - er ist einfach nur wundervoll!

— thesmallnoble

Ein sehr berührendes ,feinsinniges Buch,das sich zu lesen lohnt. Jetzt auch mein Lieblingsbuch

— Tauriel

Gefiel mir viel besser als "Immer wenn es Sterne regnet", fesselnder, mitreißender...

— ZwergPinguin

Die erste Hälfte hat mir ausgesprochen gut gefallen, danach mutiert es zur Allerweltsgeschichte

— Bibliomarie

Stöbern in Liebesromane

Leon & Noelle – Ein Leuchten im Nebel

Eine süße Geschichte die für mich leider wirklich schnell vorhersehbar war.

charmingbooks

Game on - Trotz allem du

Ich liebe es!

Luna0501

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Ich mag das Konzept, aber weder die Figuren, noch die Ereignisse konnten bei mir große Emotionen auslösen.

katha_dbno

Berühre mich. Nicht.

Sanft.vorsichtig.intensiv.

ReginaMeissner

Unsere Tage am Ende des Sees

Eine schöne Geschichte zwischen Mutter und Tochter und der ersten große Liebe

Judiko

Doppelt verlobt hält besser

Eine schöne Liebesgeschichte

Stefaniekerstin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eine wundervolle Geschichte

    So wie die Hoffnung lebt

    jesslie261

    15. October 2017 um 13:57

    Inhalt:In ihrem berührenden Roman "So wie die Hoffnung lebt" erzählt Erfolgsautorin Susanna Ernst von Schicksalsschlägen, einer lebenslangen Freundschaft und von der Liebe, die alles überwindet. Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst?Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu …„Erst lacht man, dann weint man und schließlich lacht man unter Tränen. ‘So wie die Hoffnung lebt‘ ist einfach zum Lachen und zum Weinen schön!" Blog Mybooksparadise"Ein absolut wundervolles Buch, mit dem sich die Autorin wieder einmal selbst übertroffen hat." Blog Buchzeiten"So wie die Hoffnung lebt" ist genauso wie Susanna Ernsts Erfolgsroman "Deine Seele in mir" dramatisch, packend und mit viel Gefühl erzählt. Für die Leser von Dani Atkins, Marc Levy und Nicholas Sparks.Meine Meinung: Nach dem Buch "Deine Seele in mir " war es das zweite Buch der Autorin für mich und definitiv nicht das letzte( inzwischen hab ich auch schon ein weiteres wundervolles  Buch von ihr gelesen). Mit diesem Buch hat sie mich glänzlich von sich und ihrem tollen, flüssigen und emotionalen Schreibstil, mit dem sie auch ihre Charaktere äußerst authentisch rüber bringt, überzeugt. Das Buch startet schon mit einem völligen Schockmoment, der einen inne halten lässt. Somit ist man sofort ans Buch gefesselt und kann nicht aufhören zu lesen, zu leiden, die Charaktere zu mögen, zu weinen und vorallem und das ist das Wichtigste, mit den Protagonisten zu hoffen. Susanna Ernst hat mich mit ihrem Buch sehr zum Nachdenken angeregt. Sie hat mich gelehrt, dass es egal was einem schon passiert ist und wie schlimm es auch sein mochte, wichtig ist, nie die Hoffnung zu verlieren und das es sich lohnt zu hoffen! Fazit: Ein wunderbares Buch über Freundschaft, Liebe und Hoffnung!

    Mehr
  • eBook Kommentar zu So wie die Hoffnung lebt von Susanna Ernst

    So wie die Hoffnung lebt

    Simone

    via eBook 'So wie die Hoffnung lebt'

    Fesselnd vom Beginn bis zum Ende.

    • 7
  • Leserunde zu "Das Phantom der Oper" von Gaston Leroux

    Das Phantom der Oper

    Luftpost

    ©Fotolia: fergregory Samstag:19:24 Uhr - 21:24 Uhr: Team Ballett keine Seiten19:21 Uhr - 21:21 Uhr: Team Oper doppelte Seiten für Klassiker, Drama und Epos 18:00 Uhr  - 20:00 Uhr: Team Musical doppelte SeitenFreitag, 28/09/17: Die Teams sind nun eingeteilt. Es darf sich im passenden Probenraum eingefunden werden. Mittwoch, 27/09/17: Deadline für die Anmeldung ist der Freitag, der 29.09. um 12 Uhr!Freitag, 22/09/17: Ab sofort könnt ihr für das Team eurer Wahl vorsprechen.adfkjd

    Mehr
    • 1523
  • EIn schönes Buch

    So wie die Hoffnung lebt

    MsChili

    29. May 2017 um 12:27

    „So wie die Hoffnung lebt“ von Susanna Ernst ist ein neues Buch der Autorin und erzählt die Geschichte von Katie und Jonah, denen beiden übel mitgespielt wurde. Katie ist nach einer Familienkatastrophe verstummt und lässt niemanden allzu nah an sich heran, doch Jonah schafft das Unmögliche und zwischen den beiden Kindern entsteht eine tiefe Freundschaft, aus der sich noch mehr entwickelt. Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu.   Ich kenne schon ein paar Bücher der Autorin, die mich doch sehr berührt haben und so habe ich mich auch an diese Geschichte gewagt, die aufgrund des Klappentextes doch viele Emotionen vermuten lässt. So ist der Einstieg in die Geschichte schon sehr bewegend und aufwühlend. Damit hat die Autorin mich gleich gepackt. Und auch das erste Zusammentreffen der beiden Hauptcharaktere Jonah und Katie hat mir gut gefallen. Als Kinder, beide tief vom Leben gezeichnet, und doch dringt Jonah zu Katie durch. Jonah, der sehr sensibel und ein hochbegabter Maler ist und Katie, die in ihrer eigenen Welt lebt und niemanden an sich heran lässt, was auch kein Wunder bei den Geschehnissen ist. Mir hat es super gefallen, wie sich die Freundschaft der beiden entwickelt. Und die anderen Charaktere ergänzen die Geschichte perfekt, so die Heimleiter, die den beiden eine Chance geben und auch Ruby, die mir sehr ans Herz gewachsen ist. Das alle hat die Autorin mit ihrem angenehmen Schreibstil so flüssig verfasst, dass die Seiten schnell gelesen waren. Und zugleich hat sie  mich mit einer überraschenden Wendung gefesselt, so dass ich unbedingt wissen wollte, was denn genau passiert ist. Letztendlich wurde es aber doch vorhersehbar und das hat dem Ganzen ein wenig die Emotionen genommen.   Ein schönes Buch, das voll mit Emotionen ist. Typisch Susanna Ernst.

    Mehr
  • Bewegende Figuren!

    So wie die Hoffnung lebt

    thesmallnoble

    04. May 2017 um 19:29

    Der erste Teil dieses Romans beschreibt in berührender Weise die Kindheit von Jonah, Katie und Milow. Man taucht tief ein in ihre kleinen Kinderseelen, ist betroffen von ihren traurigen Schicksalen und freut sich darüber, wie sie im Kinderheim zueinander finden, sich weiter entwickeln und wie ihre Freundschaft sich immer mehr festigt. Auch jedes noch so kleine Glück, dass sie gemeinsam erleben, erfreut mich als wären sie meine eigenen Kinder. Doch dann schlägt das Schicksal erneut hart zu und die Wege der Kinder trennen sich.Susanna Ernst gelingt es, ihren Figuren Leben einzuhauchen, man verschmilzt mit ihnen und erlebt alles gemeinsam. Dabei ist der Schreibstil in den Szenen, die die grausamen Erlebnisse zeigen, denen eines Kindes angepasst.Der zweite Teil beschreibt dann die Zeit 17 Jahre später.Hier ändert sich der Schreibstil, er ist weiterhin flüssig, zeigt jedoch in verschiedenen Szenen Erlebnisse aus Katies und Jonas Sicht als Erwachsene.Durch einen Zufall, kommt Jonah Katie nach all den Jahren der Trennung auf die Spur. Das ist sicherlich für einige Leser absolut wunderbar, für mich unglaubwürdig, aber hinnehmbar. Es gibt in der Geschichte einen klischeehaften Touch, der mich an Rosamunde Pilcher- Filme erinnert.Als sie aufeinander treffen, ergeben sich wieder tragische Umstände, die sie weiterhin trennen. Denn Katie ist seit 15 Jahren verheiratet. Wie Jonah es schafft, sich Katie zu nähern, ist wieder sehr unterhaltsam und sogar mit einer ordentlichen Portion Spannung beschrieben."Wir lieben einander – mit jeder einzelnen Narbe, die wir im Laufe der Zeit davongetragen haben. Zusammen ergeben die Scherben unserer Seelen ein wunderschönes Mosaik." ZitatDieser Roman zog mich in einen echten Lesesog. Ich bin der Handlung, trotz der kleinen Kritikpunkte, völlig verfallen. Ich wollte wissen wie die Schicksale enden und ob das Liebespaar wieder zueinander findet. Dabei bin ich in die Welt von Jonah und Katie eingetaucht und habe mit ihnen gebangt und gehofft."So wie die Hoffnung lebt" spielt mit allen Emotionen, man fühlt Traurigkeit, Freundschaft und Liebe und erlebt was Hoffnung bedeutet. Ein Roman, an den ich mich noch lange erinnern werde.

    Mehr
  • Große Gefühle!

    So wie die Hoffnung lebt

    Liss

    18. March 2017 um 13:54

    Große Gefühle!Dieses kleine eBook hat mich wirklich sehr überrascht. Wie viel Liebe und Geborgenheit da drin steckt, lässt sich auf den ersten Blick gar nicht erkennen. Wir begleiten dabei Katie und Jonah durch ihr halbes Leben. Denn das Buch erzählt die Geschichte der beiden beginnend vom Kindesalter bis hin zu Erwachsenen.Die beiden lernen sich in einem Waisenheim kennen und haben als Kinder schon ziemlich viel erlebt, was man nicht gerne nachvollziehen möchte. Katie ist dabei das stumme Kind, was Jonah fasziniert. Er sah schon damals ihre feinfühlige und ruhige Art und nahm sich fest vor mehr über sie herauszufinden. Die beiden wachsen zusammen auf, lernen Freundschaften und Liebe, verlieren sich und finden sich wieder. Dabei ist es so herzzerreißend, wie Jonah (aus dessen Perspektive das Buch vorwiegend geschrieben ist) niemals die Suche aufgibt und die Hoffnung immer in seinem Herzen trägt.Oftmals scheinen die Situationen verzwickt und aussichtslos für eine gemeinsame Zukunft, doch die beiden sind geduldig und aufmerksam und geben ihrer Liebe viele Chancen endlich zu erblühen. Denn womit ich nicht gerechnet hatte, war die Situation, in der sich Katie im Erwachsenenalter befand. Die Überraschung mag ich auch nicht für andere Leser vorwegnehmen, deswegen sag ich dazu mal nicht mehr. ;)Auf jeden Fall für man die Liebe immerzu und die zwei müssen höllisch aufpassen, dass nichts aus dem Ruder läuft. Als Leser habe ich immer mitgefiebert und es den beiden so sehr gegönnt, dass ich am Ende fast geweint habe. Wirklich eine herzzerreißend schöne Geschichte über Liebe und die immerwährende Hoffnung.Fazit "So, wie die Hoffnung lebt" ist ein Buch für jeden, der die Liebe gerne fühlt und gerne begleiten möchte. Katie und Jonah kämpfen dafür und geben die Hoffnung niemals auf, auch als es fast aussichtslos erscheint. Ein wundervolles Buch über die Macht der Liebe. 5/5 Punkte.

    Mehr
  • Starke erste Hälfte

    So wie die Hoffnung lebt

    Jisbon

    16. March 2017 um 13:58

    Da "So wie die Hoffnung lebt" eigentlich fast ausschließlich überaus positive Meinungen hat, war ich sehr gespannt auf das Buch und habe mich darauf gefreut, das Buch zu lesen. Der erste Teil hat meine Erwartungen voll und ganz erfüllt; der Schreibstil ist wunderschön und der Autorin ist es sehr gut gelungen, mir Katie und Jonah näher zu bringen und einfühlsam mit ihren Traumata umzugehen. Mir hat gefallen, wie die beiden langsam eine tiefe Freundschaft aufgebaut und sich schließlich ineinander verliebt haben. Es war wirklich süß und obwohl die beiden jung waren, hat man gespürt, dass zwischen ihnen eine besondere Verbindung ist. Der erste Teil alleine würde von mir 4,5 Sterne bekommen, weil er sehr schön, wenn auch traurig und bewegend ist.Der zweite Teil ist ganz anders, was natürlich zu erwarten war, da die Protagonisten nun älter und erwachsen waren und eine lange Zeit der Trennung sowie neue schmerzhafte Erlebnisse hinter sich hatten. Obwohl die Verbindung zwischen den beiden nach wie vor da war, konnten die romantischen Szenen mich nicht richtig überzeugen - vielleicht, weil die Romanze zu sehr im Hintergrund stand, vielleicht, weil es mir irgendwie zu leicht vorkam, wie die beiden an Zeit zu zweit kamen, wenn man die Umstände bedenkt. Generell wirkte im zweiten Teil einiges auf mich ein bisschen konstruiert oder vielmehr so, als gäbe es hier einige sehr günstige und sehr ungünstige Zufälle. Außerdem hat mich die Geschichte mit Katies Ehe nicht bewegen können, obwohl natürlich schrecklich ist, was ihr passiert ist und sie mir leid getan hat. Das alles soll nicht heißen, dass ich das Buch hier schlecht fand, doch es konnte mich - obwohl die Handlung spannend ist und so einiges passiert - nicht richtig packen.Das Ende fand ich dagegen sehr schön und emotional. Zudem gab es noch eine Wendung, die ich nicht erwartet hatte, die aber rückblickend Sinn ergibt. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass es nicht so kurz vor Schluss aufgedeckt worden wäre, denn meiner Meinung nach hätte darauf mehr eingegangen werden sollen.Insgesamt würde ich das Buch mit 3,5/5 Sternen bewerten. Es hat mir gut gefallen, nur war der zweite Teil für mich weniger überzeugend als der erste, den ich wirklich toll fand._________________Herzlichen Dank an den Verlag und Jellybooks.de, die das Buch im Rahmen einer Testleseraktion zur Verfügung gestellt haben.

    Mehr
  • Die einzig wahre Liebe

    So wie die Hoffnung lebt

    Bibliomarie

    07. March 2017 um 15:50

    Katie und Jonah treffen sich in einer Wohngemeinschaft für traumatisierte Kinder. Jonah hat bei einem Brand nicht nur seine Angehörigen verlorenen, auch er selbst hat schwere Verbrennungen davon getragen. Katie musste mit ansehen, wie ihr Vater bei einem Amoklauf seine gesamte Familie auslöschte, nur sie überlebte. In dieser geschützten Umgebung sollen die Kinder und Jugendlichen wieder ins Leben finden. Milow, der Zimmergenosse von Jonah macht ihm das Einleben leicht und wird ein Freund fürs Leben. Zu Katie entwickelt Jonah eine ganz besondere Beziehung. Er ist der einzige, der ihren Panzer durchbrechen kann und Katie und er wissen, dass sie zusammengehören. Unglückliche Umstände führen zur Auflösung des Projekts und bevor Katie in ein Kinderheim gebracht werden kann, läuft sie weg und bleibt verschwunden. Auch als Erwachsener hat Jonah die Suche nach Katie nie aufgegeben. Er lebt als Künstler, zieht ohne festes Ziel durch die Vereinigten Staaten, bis er durch Zufall eine Spur von Katie findet. Der erste Teil des Buches ist sehr anrührend geschrieben. Ich finde es erstaunlich, wie sich die junge Autorin in die Seele der traumatisierten Kinder versetzen kann. Dieser Teil des Buches hat mir gut gefallen. Der zweite Teil, der die Suche des erwachsenen Jonah thematisiert und Schicksalsschläge, die auf ihn warten, haben mich nicht mehr überzeugt. Hier war mir die Geschichte zu klischeehaft, da wurde viel hineingepackt um die Spannung und die Dramatik hochzuhalten. Da tendierte die Handlung fast schon zum Krimi. Die jugendlichen Katie und Jonah waren echter und emotionaler gezeichnet, als die Erwachsenen.      

    Mehr
  • Anders als erwartet

    So wie die Hoffnung lebt

    Hortensia13

    04. March 2017 um 07:32

    Kathie und Jonah erleben früh im Leben, was es heisst seine ganze Familie auf einen Schlag zu verlieren. Sie lernen sich in einem Kinderheim kennen und helfen sich die erste Schritte in ein richtiges Leben zu machen. Doch das Leben hat anderes vor und reisst die beiden schnell wieder auseinander. Werden sie sich wiederfinden? Der Autorin ist ein richtiger gefühlvoller Roman gelungen. Die Liebe spürt man in jeder Zeile des Buches. Unerwartet entwickelt sich die Geschichte zu einem leichten Thriller. Im Vordergrund stehen aber vor allem die intensive Liebe und Hoffnung, an die man stets glauben sollte.

    Mehr
  • Ein Jahreshighlight für mich!!

    So wie die Hoffnung lebt

    Federzauber

    23. February 2017 um 21:12

    Ein Großartiges Buch, dass jeder gelesen haben muss!!!! Das Cover sieht so unscheinbar leicht und locker aus, dabei verbirgt sich eine unglaublich tiefe Geschichte,  mit sehr viel Schmerz, Trauer, Tragik aber auch so viel Schönes,  berührendes,  tiefsinniges, reines, unschuldiges und zartes.   Das Buch hat mich extremst berührt,  mich fast zum weinen gebracht. Es hat mich leiden lassen, mich lieben und hoffen lassen.  Ein Buch,  dass extrem viel in mir ausgelöst hat. Wieviel Leid und Schreckliches das Schicksal bringen kann und es dann doch in so etwas wunderschönes verwandeln kann wie Liebe und Hoffnung.  Ich fand es nur GROßARTIG!!!  Auf jeden Fall ein Jahreshighlight für mich!!!   Note: 5/5

    Mehr
  • Hoffnung

    So wie die Hoffnung lebt

    Raven

    21. February 2017 um 19:31

    Das Buch "So wie die Hoffnung lebt" von Susanna Ernst ist 480 Seiten lang und bei Knaur erschienen. Das Buch gibt es in einer Softcoverausgabe und als Ebook. Ich hab es in der Ebookversion gelesen und fand die Aufteilung beim Lesen schön übersichtlich. "So wie die Hoffnung lebt" erzählt von lebenslanger Freundschaft, tiefen Schicksalsschlägen und der Liebe. Katie und Jonah haben alles verloren. Die Kinder sind auf tragische Weise im Heim gelandet und Katie hat solch ein tiefes Trauma erlitten, dass sie verstummt. Der künstlerisch begabte und hochintelligente Jonah schafft es mit viel Gefühl und Engagement das Mädchen wieder zum Reden zu animieren. Eine Freundschaft entwickelt sich zwischen den Beiden und Jonahs besten Freund Millow, die ewig halten soll und einige Jahre verbringen die Kids im Heim untereinander auch eine recht angenehme Zeit. Doch gerade als sich die erste Liebe zwischen Jonah und Katie entwickelt, da werden beide auseinandergerissen und ein erneuter Schicksalsschlag ändert alles grundlegend... Gerechnet habe ich bei dem Buch mit einem wirklich gefühlvollen, vielleicht auch etwas kitschigen Liebesroman. Aber die Geschichte hat mich wirklich überrascht, denn die Schicksalsschläge die die Kinder bis zur Volljährigkeit und darüber hinaus erleiden müssen fesseln, lassen einen Grübeln, mitfiebern und die zeitweise aufkeimende Hoffnungslosigkeit spüren. Eine krasse Wendung lässt aus dem dramatischen Buch ein echter Thriller werden und man fiebert von Anfang bis Ende mit den Protagonisten, die man bereits am Anfang in sein Herz schließt. Im Hauptteil hat es sich teilweise etwas für mich gezogen und ich finde das Ende hätte man etwas kürzen können. aber ansonsten war das Buch absolut bewegend und in sich stimmig. Es geht in dem Buch, was der Titel bereits verspricht, um Hoffnungslosigkeit und die letzte Hoffnung, um tiefe Schicksalsschläge, Verbundenheit und Liebe. Das Buch hat mich emotional sehr berührt und ich habe es regelrecht in kurzer Zeit verschlungen. Darüber hinaus bietet das Buch einige, sehr schöne, tiefgehende Strophen, die es in mein Zitatbüchlein schafften. Zitat: "Und die Hoffnung? Die Hoffnung lebt in uns." Fazit: Sehr gefühlvolle, rasante, spannende Liebesgeschichte mit Thrillerelementen die Hoffnungslosigkeit in die letzte Hoffnung wandelt. Lesenswert!

    Mehr
    • 2
  • So, wie die Hoffnung lebt von Susanna Ernst

    So wie die Hoffnung lebt

    FairyOfBooks

    21. February 2017 um 19:11

    "Wenn man realisiert, nicht ohneeinander leben zu können, was bleibt einem dann noch für eine andere Wahl, als alles auf eine Karte zu setzen - bis zum letzten?!" Zum Cover: Persöhnlich finde ich dieses ja besonders schön und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Dieses Himmelblau, dass für die Geschichte, wenn man bedenkt, eine ziemliche Bedeutung hat, und dann der rote Schatten des Mädchens, das mit einem Herzluftballon zu fliegen versucht - Ein für mich rundum gelungenes Cover, das auch ohne viele Grafikbearbeitungen auskommt. Zum Inhalt: Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst? Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu und trennt die beiden. Meine Meinung: Vorab bedanke ich mich bei jellybooks.de, wo ich mir das kostenlose E-book zu diesem Buch herunterladen durfte. Da es mir wirklich ausnahmslos gut gefallen hat, bin ich tatsächlich ziemlich glücklich darüber es so lesen und überhaupt entdeckt zu haben. Denn anders wäre es mir wohl nicht aufgefallen, umso besser ist es, dass mir diese Möglichkeit zur Verfügung stand und steht. Ich mochte nämlich auch, dass die Themen etwas ernster gehalten, aber hindurch von der Autorin eben auch mal etwas aufgelockert wurden. Zum Beispiel finde ich gut, wie hier mit dem Begriff "Mutismus" umgegangen wird, sehr gut erklärt und in Szene gesetzt. Generell gibt es noch ziemlich wenige Bücher im - ich nenne es mal - Unterhaltungsgenre, die sich damit befassen. Gut, es ist kein leichtes Thema, das gebe ich selbst zu, da ich auch so meine Erfahrungen damit gemacht habe und immer noch mache, doch gerade dadurch konnte ich mich wahnsinnig gut mit Katie identifizieren. Ich will damit nicht sagen, dass ich es bei anderen Büchern so nicht kann, doch durch eine eigene Hintergrundgeschichte mit bestimmten Themen interessiert man sich natürlich besonders dann auch dafür, wenn so etwas mal in einem Buch erwähnt wird. Ich denke, man versteht, was ich sagen will, oder? Naja, lange Rede, kurzer Sinn! Im Ganzen war es eine abgerundete Geschichte, die von vorne bis hinten wirklich gut durchdacht war - noch dazu mit einem unfassbar schönen und flüssigen Schreibstil, der es einem leicht gemacht hat, an der Geschichte gefallen zu finden -, da muss ich die Autorin sehr hochloben, denn sie hat es sogar geschafft, mich selbst noch einmal im Epilog zu überraschen und meine komplette Sichtweise zu überholen. Generell muss ich gestehen, dass mich das Ende zufriedengestellt hat, obwohl es eben nicht das typische "Happy End" gab, was ich auch gar nicht immer brauche, aber nur so als Beispiel. Viel kann ich zu diesem Buch gar nicht sagen, weil mir irgendwie teilweise die Worte fehlen, deshalb sage ich es mit einem Zitat: "Wenn du einmal nicht weiterweißt, dann schließe deine Augen und frag dich, was ich tun würde. Du kennst mich so gut, dass ich auch auf diese Art bei dir sein kann." ~ Hope Es ist einfach eine Geschichte, die uns zeigt, dass es nicht zu spät ist, um noch zu hoffen und zu träumen . Denn so, wie die Hoffnung lebt, so leben auch wir. Fazit: Dieses Buch bekommt von mir volle 5 Sterne, weil ich es vielleicht nicht grandios fand, aber doch unglaublich 'schön'. Wie dem auch sei, grundlegend kann ich sagen, dass es nun wirklich fast eines meiner Lieblingsbücher geworden ist und ich am Ende doch sehr traurig war, dass es zuende ging. Ich glaube, damit wäre es auf jeden Fall ein Kanidat, den ich irgendwann noch einmal lesen werde.

    Mehr
  • Packende Schicksale, zwischen Liebe & Hoffnung

    So wie die Hoffnung lebt

    Anni59

    20. February 2017 um 20:18

    Im Roman "So wie die Hoffnung lebt" von Susanna Ernst geht es um die Schicksale von Katie und Jonah, die beide auf tragische Art und Weise ihre Familie verloren. Katie ist aufgrund der Ereignisse so tief traumatisiert, dass sie aufhört zu sprechen, es ist wie eine Blockade. Erst Jonah kann diese Blockade umgehen und erobert so ihr Herz. Doch dann werden die beiden auseinander gerissen und verlieren sich aus den Augen. Aber wie es das Schicksal so will, treffen sie sich Jahre später doch wieder ... Der Roman ist leicht zu lesen, wer einmal angefangen hat möchte das Buch nicht mehr so schnell wieder aus der Hand legen! Sofort fühlt man sich mit Katie und Jonah verbunden und nicht zu vergessen Milow!

    Mehr
  • "Solange die Hoffnung in mir lebt"

    So wie die Hoffnung lebt

    heidi_59

    So wie die Hoffnung lebt      Susanna Ernst -= Leseeindrücke =- Als der 13 jährige Jonah nach seinem langen Krankenhausaufenthalt in ein Heim für traumatisierte Kinder kommt , ist er nicht glücklich , mit der für ihn neuen Situation . Zu frisch sind noch die Narben , die das schreckliche Unglück , das ihm seine Mutter und auch Großmutter nahm , hinterlassen hat . Die große Narbe an seinem Körper , wird irgendwann verblasst sein und zu ihm gehören . Die auf seiner Seele , wird wahrscheinlich nie aufhören zu schmerzen und ein Leben lang weh tun. Jonah wollte seiner Betreuerin Ruby vom Jugendamt , nicht glauben , als sie ihm versprach , dass er sich bestimmt nach einer Weile in dem besonderen Heim wohlfühlen würde . Jedes der Kinder hatte ein besonderes Schicksal erlitten und wohnt deshalb auf unbestimmte Zeit hier . Das war es was sie alle miteinander verbindet ,  sind ihre traumatischen Erlebnisse . Sein Zimmerbewohner Milow , mit dem er sich anfreundet , hat das Schicksal vor Jahren beide Elternteile genommen und sein Gesicht mit einer “Zorro” ähnlichen Narbe gezeichnet . Eines der Kinder zieht die Aufmerksamkeit von Jonah besonders auf sich . Es ist die 10 jährige Katie , die noch nie jemand in dem Heim reden gehört hat . Katie hat nicht nur ihre Stimme verloren. Ihre komplette Familie wurde innerhalb von Minuten ausgelöscht .Das Entsetzen darüber , dass sie nicht mitgenommen wurde ,sondern als einzige am Leben geblieben ist , hat sie verstummen lassen . Keine einzige Silbe hat seitdem ihre Lippen verlassen. Jonah findet ein Teil seines eigenen Vergessens in der Malerei , die er richtig gut beherrscht und zieht damit Katies Aufmerksamkeit auf sich . In kleinen Schritten erkämpft er sich langsam ihr Vertrauen und holt so auch nach und nach ihre Stimme zurück . Zusammen mit Milow sind die drei Kinder unzertrennlich und Dank der toleranten Heimleitung und Erzieher genießen sie fast die gleiche positive Entwicklung ,wie in einer normalen Familie.  Die Geschichte einer tiefen und großen Freunschaft , hat ihren Anfang gefunden .  Ob  daraus eine glückliche Liebe werden kann , wird sich zeigen .... Doch wie sollte es auch anders sein , wendet sich das Blatt für alle Heimbewohner , als die Behörden durch das Fehlverhalten eines anderen Heimkind auf die Institution aufmerksam werden . Katie wird von ihren Freunden getrennt und muss weit weg in ein anderes Heim. Alle verzweifelten Bemühungen das zu verhindern scheitern . Jonah und Katie sind verzweifelt und beschließen zusammen zu fliehen . Jonah kommt nicht zum vereinbarten Treffpunkt, weil er auf dem Weg dahin einen Unfall hatte und Katie die verzweifelt wartet , verschwindet aus dieser Welt , ohne einen Hinweis, was mit ihr geschehen ist . Die Polizei hat sie nie finden können .  Im zweiten Teil des Buch , sind in der Zwischenzeit sind aus den Kindern Erwachsene geworden . Milow und Jonah sind beste Freunde , nur die Lücke , die Katie hinterlassen hat , konnte noch nicht geschlossenen werden . Jonah ist nach wie vor auf der Suche nach ihr und überzeugt davon , dass Katie noch lebt . Jeder noch so kleine Hinweis wird von ihm verfolgt . Auch wenn es fast unmöglich scheint ,gibt er die Hoffnung Katie zu finden ,nie auf . -= Fazit =- Das Schicksal dieser Kinder ist fürchterlich  traurig und hatte mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. Die Erlebnisse der Geschehen und die Entwicklung der daraus entstandenen Situationen aus der Sicht der Kinder zu beschreiben und trotz alledem auch das kleinste positive Zeichen in jeder Zeile hervorzuheben ist der Autorin Susanna Ernst wunderbar gelungen . Das Geschehene ist schrecklich , aber die Fürsorge , das Verständnis und die Liebe , die diesen Kindern begegnet , versöhnt mich wieder etwas . Wenn schon so ein Schicksal passieren muss , dann sollte den Kindern anschließend so eine liebevolle Unterstützung gegeben werden , wie in dieser Geschichte . Das waren meine Gedankengänge zu den traumatischen Vorfällen . Die Autorin Susanna Ernst hat hier mit viel Feingefühl und Einfühlungsvermögen das Schlimmste beschrieben ,das Kindern passieren kann . Der Verlust der geliebten Familie, ohne einen Halt und ohne Rückkehr in ihre heile Vergangenheit. Ihr Zuhause existiert nicht mehr . Ein riesiges großes schwarzes Loch tut sich da für die Psyche der kleinen Seelen auf . Umso schöner , dass es dieses wunderbare Heim unter der Leitung von liebevollen Menschen gibt . Was für ein Segen wäre so eine Institution im realen Leben ! Sehr schön die Entwicklung der Kinder , die unter der liebevollen Fürsorge der Erzieher eine positive Entwicklung durchleben und sich gegenseitig fördern und stützen . Der intensive Schreibstil lässt den Leser ganz bewusst die Freude über jeden noch so kleine Fortschritt der Kinder in all den Jahren erleben und tiefe Emotionen empfinden . Ein Wechselbad der Gefühle überfiel mich beim Lesen der Kinderschicksale . Die Rückblicke von Jonah und Katie in der Ich Form , sprechen mich als Leser direkt an und lassen mich die Freude über Katies erste Worte zu Jonah spüren und zaubern ein Lächeln in mein Gesicht . Erleichterung und Freude, endlich kann Katie sich ihren Schmerz von der Seele reden ! Genauso entsetzt war ich aber auch  , als die Freunde plötzlich getrennt wurden und sich für lange Zeit verloren hatten .  Der erste Teil des Buch ist für mich sehr emotional gewesen , der zweite Teil , 17 Jahre später , ist sehr spannungsgeladen , mit vielen emotionalen Momenten , die von einer Tiefe an Gefühlen zeugen , wie ich sie mit einer solchen Intensität und Wärme selten gelesen habe . Ein wunderbarer Schreibstil , der die Geschichte von Katie, Jonah und Milow zu einer ganz besonderen macht ! Das Jahr ist noch jung , aber dieses Buch gehört definitiv zu meinen Lesehighlights 2017 !  Ich bedanke mich bei der Autorin für ihr tolles Werk und freue mich schon auf weitere intensive Geschichten aus ihrer talentierten Feder.   Gerne vergebe ich sehr gute 5 Sterne ☆☆☆☆☆ und eine absolute Leseempfehlung für alle die Geschichten mit Herz  ,  Gefühl , Seele und ganz viel Tiefgang  lieben . @heidi_59 Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 11.11.2015 Aktuelle Ausgabe : 01.08.2016 Verlag : Knaur Taschenbuch ISBN: 9783426519059 Flexibler Einband 464 Seiten Sprache: Deutsch Ich bedanke mich ganz herzlich beim Knaur Verlag für das tolle Rezensionsexemplar,  dass mir wunderschöne Lesemomente beschert hat  ! ♡

    Mehr
    • 9
  • Unerwartet

    So wie die Hoffnung lebt

    Tami111

    19. February 2017 um 18:32

    Anfangs schien es eine tolle Kindergeschichte zu sein. Ein Junge und ein Mädchen lernen sich kennen und eine tiefe Freundschaft entwickelt sich. Doch dann wird es spannend  und ab und zu musste ich mich fragen, ob das tatsächlich echt sein kann. Während Jonah seine Katie nie vergessen konnte, landet Katie am schlimmst vorstellbaren Ort. Doch die Autorin hat es so überzeugend und nachvollziehbar geschrieben, dass ich immer mit den Hauptpersonen mitfühlte. Das Buch ist Emotion pur. Es zeigt auch auf wie schön unser Leben eigentlich ist. Alles in allem ist es sehr unterhaltsam und auch wenn es ein tragisches Schicksal ist, habe ich mich doch auch oft amüsiert während dem Lesen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks