Susanna Gregory Die unheilige Bruderschaft

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die unheilige Bruderschaft“ von Susanna Gregory

Cambridge im Jahre 1350. Ein toter Dominikaner im Glockenturm von St. Mary gibt Medicus Matthew Bartholomew Rätsel auf. Die Spur führt zu einer halb verfallenen Kirche, wo sich ein Geheimbund zu nächtlichen Ritualen trifft. Er ist das Zentrum eines Netzes von Erpressung und Betrug, und seine Führer schrecken selbst vor Mord nicht zurück.

Ein neuer Fall für den Arzt und Gelehrten Matthew Bartholomew.

Stöbern in Historische Romane

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Sensationell, historisch faszinierend und äußerst spannend!

Sigismund

Das Geheimnis der Schneekirsche

Schöne Familiensaga. Für mich blieb die Liebesgeschichte hier ein bisschen auf der Strecke...

Abendstern1975

Der Engel mit der Posaune

Eine Reise in das alte Wien. Das Schicksal einer Familie über turbulente Jahrzehnte erzählt. Einfach genial!

Lisa_Bauer

Der grüne Palast

Für mich ein Flop, wenn nicht sogar der Flop des Jahres

Waldi236

Das Gold des Lombarden

Toll geschriebener historischer Roman, der auch noch einen sechsten Stern verdient hätte. Super Charaktere.

Saphir610

Die Stadt des Zaren

Ein grandioser Roman zur Entstehung von Sankt Petersburg

Klusi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die unheilige Bruderschaft" von Susanna Gregory

    Die unheilige Bruderschaft

    bfhpierce

    24. August 2011 um 19:41

    Arzt und Mönch Matthew Bartholomew hat nur einen Gedanken: Seine Studenten auf die bevorstehende Prüfung vorbereiten. Doch sein beschauliches Leben im mittelalterlichen Cambridge findet ein jähes Ende, als im Glockenturm von St. Mary's Church ein toter Bettelmönch in der Universitätstruhe gefunden wird. Erneut wird Bartholomew in die Abgründe universitärer Verstrickungen gezogen. Hat der Tod des Mönchs etwas mit den ermordeten Prostituierten zu tun? Die Spur führt zu Geheimbünden, die sich nachts in zerfallenen Kirchen treffen, und deren Anführer selbst vor Mord nicht zurück schrecken. Der zweiten Teil von Suzanna Gregory's Bartholomew-Serie schließt nahtlos an den Ersten an. Die Pest hat Cambridge endlich verlassen. Doch die Folgen für die Stadt sind verheerend. Menschen fallen vom Glauben ab, nachdem die Seuche ihre Angehörigen dahin gerafft hat. Der Mangel an Klerikern verschärft die Situation und bietet satanischen Geheimbünden Gelegenheit, Fuss zu fassen. Die Autorin beschreibt ausführlich das Leben in Cambridge nach der Pest und versetzt den Leser dabei spielend in die Vergangenheit. Dieser landet dort zusammen mit der Hauptfigur im Netz aus Intrigen, Betrug und Erpressung. Und das bedeutet vor allem eins: Verwirrung. Denn von den ersten Seiten an überschlagen sich ständig die Ereignisse. Immer neue Greueltaten, Verdachtsmomente, Konflikte, Schauplätze und Figuren. Das Tempo in enorm, trägt aber auch dazu bei, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Die Irritation durch die zahlreichen verwobenen Geschichten ist groß. Die Auflösung ist nur wenig zufriedenstellend und wirkt an manchen Punkten arg konstruiert. Die Hauptfigur Matthew Bartholomew erscheint nach wie vor blass und distanziert, viele Nebencharaktere sind deutlich besser herausgearbeitet. Schade eigentlich, denn die Figur bietet viel Potential. Die historischen Aspekte der Geschichte sind wesentlich besser dargestellt als die eigentliche Handlung. Daher eher für Freunde Historischer Romane als für Krimifans geeignet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks