Susanna Hübner Baskisches Vermächtnis

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Baskisches Vermächtnis“ von Susanna Hübner

Ein eiskalter Mord Eine große Liebe Eine alte Fehde Im Winter 1943 werden in Nordspanien drei Menschen brutal ermordet. Es sind politische Morde, nur drei unter hunderttausenden. Sechzig Jahre später sind sie fast in Vergessenheit geraten. Doch dann wird ein Nachkomme der Toten erschossen …

Fesselnde Handlung, anschaulicher Stil, lebendige Figuren, die den Leser lange begleiten - ausgezeichnete Lektüre für spannende Leseabende.

— Tamma
Tamma

Sehr guter Stil, spannende Handlung, mehr als nur ein "Thriller" - macht Lust auf die Fortsetzung.

— Raganoma
Raganoma

Spannender Plot - bis zur letzten Seite. Sehr angenehmer Schreibstil. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen mag.

— Sumene
Sumene

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

Das Original

Grandiose Geschichte, die seine Leser u. a. in eine Buchhandlung entführt, in der man stundenlang verweilen möchte. Klare Leseempfehlung!

Ro_Ke

Die Moortochter

Langweilig, teilweise nervig. Alles andere als ein Thriller. 👎

Shellysbookshelf

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungenes Debut

    Baskisches Vermächtnis
    janniswiwlios

    janniswiwlios

    15. December 2014 um 10:31

    Die geschickt ineinander verwobenen Handlungsstränge tragen den Plot bis zum Schluss und halten die Spannung bis zu dem überraschenden Finale aufrecht. Die Geschichte ist nicht nur gut recherchiert, sondern auch glaubwürdig, was auch für die Protagonisten des Romans gilt. Hervorzuheben ist noch, dass die Autorin einen sehr guten Schreibstil hat, so dass sie auf die typischen, klischeéhaften Formulierungen verzichten kann. Das Buch ist also nicht nur spannend, sondern auch sehr gut geschrieben und macht neugierig auf den Nachfolger.

    Mehr