Madame kommt heute später

von Susanna Kubelka 
4,0 Sterne bei16 Bewertungen
Madame kommt heute später
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Perles avatar

Hatte eine gute Unterhaltung bei dem Roman!

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Madame kommt heute später"

Tizia, eine 42 Jahre junge, blonde und hübsche Wienerin, ebenso lebensklug wie lebenslustig, wagt den Sprung in die starken Arme von Fausto Saint-Apoll, dem begehrtesten Junggesellen von Paris. Er ist der Sproß einer reichen Kaffeedynastie und Besitzer eines großzügigen Apartments mit Blick auf den Eiffelturm und eines fürstlichen Landhauses in Chantilly. Kaum aber ist sie "Madame", sieht das Lebennicht mehr ganz so rosig aus. Fausto entpuppt sich als der untreueste aller Ehemänner. Eine Weile sieht Tizia zu, doch dann beginnt sie sich zu rächen. Mit Wiener Charme, Temperament und einer gehörigenPortion Lebensklugheit stürzt sie sich in erotische Abenteuer, bis sie eine ungeheure Entdeckung macht, die ihr bisheriges Leben mit Fausto Saint-Apoll in ein völlig neues Licht rückt ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404161362
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:350 Seiten
Verlag:Lübbe
Erscheinungsdatum:27.06.1995
Das aktuelle Hörbuch ist am 29.03.2006 bei Lübbe erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Perles avatar
    Perlevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Hatte eine gute Unterhaltung bei dem Roman!
    Susanna Kubelka - Madame kommt heute später

    Klappentext:
    "Voll weiblicher Erotik, spritzig geschrienen und kurzweilig zu lesen" (Nürnberger Nachrichten)

    Tizia, eine 42 Jahre junge, blonde und hübsche Wienerin, ebenso lebensklug wie lebenslustig, wagt den Sprung in die starken Arme von Fausto Saint-Apoll, dem begehrtesten Junggesellen von Paris. Er ist der Spr0ß einer reichen Kaffeedynastie und Besitrzer eines großzügigen Apartments mit Blick auf den Eiffelturm und eines fürstlichen Landhauses in Chantillky. Kaum aber ist sie "Madame", sieht das Leben nicht mehr ganz so rosig aus. Fausto entpuppt sich als der untreueste aller Ehemänner. Eine Weile sieht Tizia zu, doch dann beginnt sie sich zu rächen. Mit Wiener Charme, Temperament und einer gehörigemn Portion Lebensklugheit stürzt sie sich in erotische Abenteuer, bis sie einew ungeheuerliche Entdeckung macht, die ihr bisherigen Leben mit Fausto Saint-Apoll in ein völlig neues Licht rückt ...

    Eigene Meinung:
    Dieses Buch habe ich schon längere Zeit im Regal liegen, habe es mit Sicherheit auf einem der vielen Flohmärkte ergattert. Ich wagte mich all die Monate nicht daran gewagt, es zu lesen, denn ich befürchtete, dass es mir nicht gefällt.

    Doch  ich wurde vom Gegenteil überzeugt, denn ich hatte von Anfang an eine gute Unterhalt, besonders die ersten zweihundert Seiten, dann gab es die ein oder andere Seite, oder Zeile, die mir nicht so gefiel, doch im großen und Ganzen hab ich mich amüsiert. Das mit dem Friseesalat fand ich am Besten. Da musste ich herzhaft schmunzeln.

    Eines hat mich sehr gestört. Es war zuerst die Rede vom 1. Juni, dann hieß es 21. Juli und dass in dieser Nacht die Sommersoonnenwende wäre,, aber ich weiß, dass diese am 21. Juni ist, ein Monat eher. War es nur ein Druck- oderr Schreibfehler oder weiß Susanna Kubelka in Frankreich nicht, wann Sommersonnenwende auf dieser Welt ist? Ticken die Uhren in Frankreich anders als hier bei uns in Deutschland bzw. der restlichen Welt?

    Deshalb vergebe ich 4 volle Sterne, sonst wären es ganze 5 geworden.


    Kommentieren0
    11
    Teilen
    F
    Freaky_Tattoovor 10 Jahren
    Rezension zu "Madame kommt heute später" von Susanna Kubelka

    Ein wunderschöner, schmutziger Roman über die Bedürfnisse der Frauen und die Bereitschafft der Frauen sich für die Affairen ihrer Männer zu rechen.. Amüsant beschrieben und anekdotenreich unterstrichen..

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    juliebs avatar
    juliebvor 10 Jahren
    Rezension zu "Madame kommt heute später" von Susanna Kubelka

    Tizia, die hübsche blonde Wienerin, hat in Paris den Kaffeerben Fausto Saint-Apoll geheiratet.
    Schnell muss Tizia feststellen, dass die Pariser Uhren anders ticken als zuhause. Während der Rest der Welt sich zuerst auslebt, und in der Ehe treu bleibt, ist bei den Franzosen genau das Gegenteil der Fall.
    Und Tizias Ehemann ist der schlimmste Fremdgänger von allen.

    Tizia lääst sich allerdingsnicht unterkriegen, und dreht den Spieß um.

    Obwohl ich ja eigentlich eher Krimifan bin, ist dieses mein am häufigsten gelesenes Buch.
    Tizia ist eine absolut sympathische Figur, und man bekommt beim Lesen ein echtes Gefühl für das ''savoir vivre'' der Franzosen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Elas avatar
    Ela
    petzs avatar
    petz
    venis avatar
    veni
    jittys avatar
    jitty
    Nuria_Monforts avatar
    Nuria_Monfort
    L
    lesi
    sanrafaels avatar
    sanrafaelvor 4 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks