Susanna Länger Plötzlich verschwunden - Großdruck

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Plötzlich verschwunden - Großdruck“ von Susanna Länger

Zwei Familien, ein Schicksal. Bei einem Bootsunfall am Attersee kommt die dreijährige Pamela ums Leben. Überstürzt verlassen die aus Amerika stammenden Eltern den Ort der Tragödie. Einige Zeit später kehren sie allerdings zurück. Da begegnet der noch immer sehr traumatisierten Mutter die dreijährige Marie Theres, die ihrer eigenen toten Tochter ähnelt. Ein ungeheuerlicher Plan reift heran.

Stöbern in Krimi & Thriller

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine fesselnde Geschichte darüber, wie eine psychische Krankheit eine ganze Familie zerstören kann und einen an sich selbst zweifeln lässt.

TouchTheSky

Geständnisse

Leider nicht mein Fall...

TuffyDrops

Küstenfluch

spannender und düster angehauchter Krimi

Kelo24

Kreuzschnitt

Sympathischer Ermittler, tolles Setting, gut geschrieben,aber die Rückblenden sind etwas zu ausführlich geraten.

Barbara62

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Tragik zweier Familien in spannendster Form

    Plötzlich verschwunden - Großdruck
    Buchdaisy

    Buchdaisy

    11. September 2013 um 16:39

    Susanna Längers Roman Plötzlich verschwunden" ist eins der ergreifendsten Bücher, die ich in der letzten Zeit gelesen habe. Obwohl der Leser von Anfang an um die unselige Verstrickung zweier Familien weiß, ist es ungemein spannend zu lesen, wie sich die beiden Handlungsstränge (in Amerika und Europa) einander annähern, und schließlich wieder zusammenfinden. Auch wenn auf dem Titel Kriminalroman" steht, und es sicherlich auch ein Kriminalfall ist, war für mich der interessantere Aspekt eigentlich die Geschichte dieser beiden Familien nach dem tragischen Ereignis, den Verlust eines Kindes. Denn Täter mussten hier nicht gesucht werden. Susanna Länger dringt tief ein in die Psyche der beiden betroffenen Mütter und auch des verschwundenen Kindes, beschreibt aber auch alle Handlungsorte sehr plastisch. Insgesamt ein wahres Lesevergnügen, ein Buch, das man kaum wieder aus der Hand legen kann, wenn man einmal damit begonnen hat. 5 Sterne! 

    Mehr