Susanna Mewe Als Clara Dorn ein bisschen heilig wurde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als Clara Dorn ein bisschen heilig wurde“ von Susanna Mewe

Was tun, wenn man sein Leben lang Gift verspritzt hat und plötzlich erkennen muss: Niemand wird zur eigenen Beerdigung kommen! Genau: heilig werden. Einen Versuch ist es wert - Clara Dorn (69) ist eine glückliche Egoistin, die vor allem eines nicht ist: alt! Als ihre beste (und einzige) Freundin Marie stirbt, denkt sie über ihre eigene Beerdigung nach und stellt sich beklommen die Frage: Was, wenn niemand kommt? Inspiriert von Lady Diana will sie sich jetzt ändern und eine moderne Heilige werden. Sie kehrt zurück in ihren Heimatort in Westfalen, quartiert sich unter dem Vorwand, einen Herzinfarkt erlitten zu haben, bei ihrer Tochter Katrin ein und tritt dem "Club der Heiligen Herzen" bei. Ihre Erzrivalin Hilde Kühn und andere Hürden erschweren ihr den Weg zur Heiligsprechung.

Ganz nett

— brauneye29
brauneye29

Stöbern in Romane

Das Ministerium des äußersten Glücks

Ein grandioses Buch. Bedrückend, zeitgleich aber auch lebensfroh.

Cattie

Und Marx stand still in Darwins Garten

Lehrreich, emotional und unterhaltsam: Ein wundervoller Diskurs über zwei sehr unterschiedliche, aber ähnliche Männer

Thoronris

Das Mädchen aus Brooklyn

Eine Geschichte mit vielen Unstimmigkeiten

Yolande

Britt-Marie war hier

Ein Buch mit einer Protagonistin zum Verrücktwerden....

Bosni

Das Glück meines Bruders

Eine Geschichte um zwei Brüder und die Bewältigung der Vergangeheit

Ay73

Der Dichter der Familie

Keine leichte Sommerlektüre. Aber von der Sprache her ein typischer Delacourt!

Isador

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz nett

    Als Clara Dorn ein bisschen heilig wurde
    brauneye29

    brauneye29

    04. May 2017 um 11:44

    Zum Inhalt:Was tun, wenn man sein Leben lang Gift verspritzt hat und plötzlich erkennen muss: Niemand wird zur eigenen Beerdigung kommen! Genau: heilig werden. Einen Versuch ist es wert.Meine Meinung:Als Hörbuch fand ich die Story ganz nett, weil die Sprecherin auch ganz gut liest. So nebenher im Auto hören war das schon okay. Hätte ich das Buch gelesen,  bin ich nicht sicger, ob ich durchgehalten hätte. Da wäre mir die Story doch zu dünn gewes3n.Fazit:Als Hörbuch ganz okay.

    Mehr