Susanna Tamaro

 3.9 Sterne bei 518 Bewertungen

Neue Bücher

Ein denkendes Herz

 (4)
Neu erschienen am 04.12.2018 als Taschenbuch bei Piper.

Alle Bücher von Susanna Tamaro

Sortieren:
Buchformat:
Geh, wohin dein Herz dich trägt

Geh, wohin dein Herz dich trägt

 (230)
Erschienen am 30.04.1998
Mein Herz ruft deinen Namen

Mein Herz ruft deinen Namen

 (53)
Erschienen am 15.09.2014
Luisito - eine Liebesgeschichte

Luisito - eine Liebesgeschichte

 (49)
Erschienen am 10.11.2008
Anima mundi

Anima mundi

 (29)
Erschienen am 28.04.1999
Erhöre mein Flehen

Erhöre mein Flehen

 (31)
Erschienen am 06.04.2009
Love

Love

 (24)
Erschienen am 01.07.2002
Antworte mir

Antworte mir

 (11)
Erschienen am 01.06.2003

Neue Rezensionen zu Susanna Tamaro

Neu
Annabeth_Books avatar

Rezension zu "Ein denkendes Herz" von Susanna Tamaro

Ein denkendes Herz
Annabeth_Bookvor 5 Monaten

 Klappentext:

Eindringlich, intensiv, kämpferisch erzählt Susanna Tamaro von ihrer Liebe, zur Stille, ihrer Empfindsamkeit und dem Schmerz, der daraus entstehen kann. Sie sucht nach dem Wesen des Menschen, dem Ursprung der Dinge und beschreitet dabei ganz eigene Wege.

Autorin:

Susanna Tamaro wurde 1957 in Triest geboren. Sie als erstes als Dokumentarfilmerin für das italienische Fernsehe. Seit dem Erfolg von "Geh, wohin dein Herz dich trägt" lebt sie als freie Schriftstellerin in Rom.

Inhalt:

Ein Tagebuch das einen inspieren soll und einem Mut machen möchte.

Erster Satz:

Ein Mädchen!

Meine Meinung:

Bei uns in der örtlichen Bücherei wird über diese Autorin nur positiv geredet und als ich entdeckt habe, das ein neues Buch von ihr erscheint habe ich gleich bei Piper angefragt und habe mich sehr gefreut als ich das Buch zugeschickt bekommen habe. Aber leider wurde ich enttäuscht.

Aber als erstes zum Cover, ich finde das Cover passt perfekt zum Titel und ist wirklich mal was ganz anders. Hier kann man wirklich nicht meckern.

Auch der Schreibstil der Autorin, fand ich wirklich gut und kann nichts dagegen sagen, er ist leicht und flüssig zu lesen.

Das Buch ist ein viele kleine Kapitel unterteilt, manchmal ist eine Seite ein Kapitel, am Anfang fand ich es nicht störend, doch nach einer gewissen Zeit, fing es an mich zu nerven. Auch habe ich in dem Buch keinen roten Faden gefunden und war dann einfach nur genervt, weil ich die Handlung dadurch nicht mehr wirklich nachvollziehen konnte.
In meinen Augen war es dann das sinnvollste das Buch abzubrechen.

Ich fand es wirklich schade, das ich mit dem Buch nicht klar gekommen bin, da mir der Schreibstil der Autorin wirklich sehr gut gefallen hat. Ob ich in naher Zukunft aber nochmals ein Buch von der Autorin lesen werde, kann ich noch nicht sagen, aber ganz nein sagen werde ich auch nicht.

Kommentieren0
103
Teilen
Neuneuneugierigs avatar

Rezension zu "Ein jeder Engel ist schrecklich" von Susanna Tamaro

Susanna Tamaro Rückblick auf das eigene Leben
Neuneuneugierigvor einem Jahr

Auch in der eigenen Biografie eine Romanschreiberin par excellence. 
Erst einmal ein weiter Blick in die Vergangenheit der Eltern und etwas darüber hinaus. Warum konnte es nur so und nicht anders kommen.  Und warum ist das kein Grund zur Verzweiflung, Trauer oder wenn doch, dann: wie kann man es besser verstehen. 
Ein wundervolles Buch nicht nur für Menschen die sich mit sich und ihren Eltern aussöhnen sollten, auch für alle anderen! 

Kommentieren0
1
Teilen
W

Rezension zu "Mein Herz ruft deinen Namen" von Susanna Tamaro

Bis in die Tiefe der Verzweiflung
Waschbaerinvor einem Jahr

"Mein Herz ruft deinen Namen" von Susanna Tamaro ist ein Roman/Hörbuch voller Sehnsucht und Trauer, vermischt mit einer gehörigen Portion Egoismus und Selbstmitleid des Protagonisten.

Man sollte nicht in einer depressiven Stimmung sein, wenn man dieses Buch hört, denn es zieht den Hörer mit sich in die Tiefe der Verzweiflung. Obwohl ich guter Dinge war als ich mit dem Hörbuch begann: Nach gut einer Stunde sah ich den Himmel noch grauer, als er an diesem düsteren und verregneten Januartag sowieso schon war.

Matteo lebt zurückgezogen auf einem abgelegenen Berghof mit seinen Tieren - im Einklang mit der Natur - und lässt den Hörer an seinen Gedanken teilhaben, die zurück in die Vergangenheit schweifen. Aus kleinen Verhältnissen stammend, liebevoll von seiner Mutter und seinem blinden Vater aufgezogen, wird er Arzt. Kardiologe. Verliebt sich in die Frau seines Lebens, heiratet, bekommt einen Sohn und gerade eröffnete ihm seine Frau, dass sie mit dem 2. Kind schwanger sei, als das Unglück passierte. Seine Frau fuhr in ihrem neuen Auto vor ihm her über ein Viadukt, als das Auto seitlich ausbricht, in die Tiefe stürzt und ausbrennt.

Eben noch überglücklich und im nächsten Moment verliert das Leben jeglichen Sinn, lässt Matteo voller Trauer zurück. Es gab keine Bremsspur auf der Straße. Hat sich seine Frau mit ihrem Sohn und dem ungeborenen Kind umgebracht?  Diese Frage bringt Matteo fast um den Verstand, treibt ihn immer tiefer in seine Verzweiflung und er verliert sich in einer Abwärtsspirale aus Alkohol, Selbstmitleid, gepaart mit Rücksichtslosigkeit. Innerlich ist er fast tot, fühlt nur Trauer und Schmerz, sonst nichts mehr. Immer weiter entfernt er sich vom Leben, vernachlässigt seinen Beruf. Es bleibt ihm nur die unbeantwortete Frage: Warum?

Immer wieder wechselt die Erzählweise zwischen dem Jetzt und der Vergangenheit, was der Geschichte Spannung verleiht. Zwischendrin mutet die Autorin philosophisch an mit den Gedanken über das Leben, die sie Matteo in den Mund legt. Das sind die schönsten Passagen, die man mehrmals hören sollte. Ich denke da an die Begegnung mit der Journalistin, die ihn auf seinem einsamen Berghof besucht um eine Reportage über ihn zu schreiben und im Gespräch mit Matteo mehr von sich preisgibt, als sie will, von ihren Masken spricht, die sie vor dem Leben schützen.

Den Sprecher Fritz Pleitgen, kenne ich aus dem TV und lernte ihn dort schätzen. Er hat eine wundervolle Stimme und ist in der Lage, die Betonungen und das Lesetempo der Geschichte anzupassen. Doch, oh weh! Man hört während er spricht seinen Speichelfluss, wie ich ihn nur bei Menschen mit schlecht sitzenden dritten Zähnen kenne. Während des Lesens schmatzt und knatscht seine Spucke dermaßen, dass seine Worte sogar ab und an zu einem schlecht verständlichen Nuscheln verkommen.  Das fand ich sehr störend und vor allem unangenehm zu hören. Beinahe hätte ich deshalb das Hörbuch ausgeschaltet. Es wäre schade gewesen.  

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar
Susanna Tamaro hat mit ihrem neuen Roman ein wunderschönes und bewegendes Buch geschrieben. In "Mein Herz ruft deinen Namen" erzählt sie die Geschichte eines schrecklichen Verlusts und über das Leben danach. Mit ihrem Schreibstil trifft sie mitten ins Herz ihrer Leser! Findet es doch selbst heraus und bewerbt euch als Testleser für dieses ganz besondere Buch!

Mehr zum Inhalt:

»Wenn das Leben ein Weg ist, so ist es ein Weg, der immer bergauf führt«, hat Susanna Tamaro einmal geschrieben. Und nichts könnte wahrer sein für ihren Helden Matteo, der ganz im Einklang mit der Natur in einer Hütte im Bergwald lebt. Er ist auf der Suche nach Antworten, denn das Leben des angesehenen Kardiologen zerbrach, als ihm alles genommen wurde, was er liebte. Erst als er eines Tages überraschenden Besuch bekommt, begreift er: Nichts im Leben ist je wirklich hoffnungslos und nichts vergeblich …

--> Lesprobe

"Mein Herz ruft deinen Namen" steckt voller Weisheit und Liebe, sodass man sich dem Buch nicht entziehen kann. Dieser Roman weiß von der ersten bis zur letzten Seite zu berühren und nachdenklich zu stimmen. Lasst auch ihr euch von Susanna Tamaros außergewöhnlicher Geschichte begeistern. Wir suchen zusammen mit dem Piper Verlag 25 Testleser. Im Gewinnfall müsstet ihr euch zeitnah am Austausch in den Leseabschnitten der Lesernde beteiligen sowie abschließend eine Rezension verfassen.

Bewerbt euch bis zum 17. März 2013 und nutzt eure Chance, diesen Roman gemeinsam in einer Leserunde zu lesen. Dazu müsst ihr uns nur noch die folgende Frage beantworten.

Könntet ihr euch vorstellen, so wie Matteo, in einer Hütte im Bergwald zu leben? Wenn ja, was reizt euch daran und was bräuchtet ihr auf jeden Fall, um dort leben zu können? Wenn nein, welche sind die Gründe dafür?
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Susanna Tamaro wurde am 11. Dezember 1957 in Triest (Italien) geboren.

Community-Statistik

in 653 Bibliotheken

auf 68 Wunschlisten

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks