Susanne Aernecke Irgendwas muss dran sein

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Irgendwas muss dran sein“ von Susanne Aernecke

Die erfolgreiche Filmemacherin und Bestsellerautorin Susanne Aernecke erzählt von Menschen, die Gott begegnet sind, u. a. Nina Hagen. Das Buch zeigt auf: Die uralten Wunder-Geschichten der Bibel passieren auch hier und heute. "Glauben Sie eigentlich selbst an Gott?", wurde ich immer wieder bei den Lesungen meines letzten, sehr persönlichen Buches "Komm mit, ich liebe dich" gefragt, das ich im Rahmen einer Dokumentarfilmreihe über die großen christlichen Orden geschrieben habe. Meine Antwort kam meist erst nach einigem Zögern und fast immer brachte mir dieses Zögern ein verständnisvolles Nicken ein. Und wenn ich dann schließlich „Ja“ sagte, "irgendwie schon", war der Fragende zumeist beruhigt. Mir selbst kam diese Antwort immer schal vor – irgendwie unehrlich. Beinahe so, als würde ich zwar blind an "irgendetwas" glauben – aber an was? Mir wurde klar, ich muss mehr erfahren. Ich will Menschen treffen, denen Gott tatsächlich begegnet ist. Menschen, die sich daraufhin mit ihrem ganzen Leben Gott anvertraut haben. Die abenteuerlich, kreativ und mutig leben können, weil sie wissen, dass jemand sie trägt, auffängt, festhält, was immer gelingen oder scheitern mag. Susanne Aernecke

Stöbern in Sachbuch

9 1/2 perfekte Morde

Ein tiefer, manchmal erstaunlicher, manchmal bestürzender, Blick auf Mord, Totschlag und einen Reigen interessanter und verrückter Fälle.

Eurus

LYKKE

Wundervoll illustrierte Anleitung zum Glücklichsein und -machen. Tolles Geschenk!

ichundelaine

Das Sizilien-Kochbuch

Ich kann dieses Buch gern weiter empfehlen und lege es besonders Männern ans Herz.

MamiAusLiebe

Fuck Beauty!

Ich hab's in 2 Tagen verschlungen; dabei gelacht und gewettert, wie mit einer guten Freundin. Ich fühlte mich total bestätigt.

fantafee

Leben lernen - ein Leben lang

Philosophie als praktische Lebensbewältigung

Schnuck59

Lagom – Das Kochbuch

Dieses Buch zeigt, wie viel die schwedische Küche zu bieten hat.

wombatinchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Irgendwas muss dran sein" von Susanne Aernecke

    Irgendwas muss dran sein

    WinfriedStanzick

    05. October 2012 um 15:40

    „Wahre Geschichten über Begegnungen mit Gott“ hat sie gesammelt, die Autorin des vorliegenden Buches. Mit insgesamt 10 Menschen hat sie sich getroffen und intensive Gespräche geführt, die sie dann aufgezeichnet hat. Bekannte Menschen sind darunter, wie der Pfarrer Christian Führer, der sich 1989 in der friedlichen Revolution in der DDR engagierte oder die Rocklegende Nina Hagen, die spät in ihrem Leben zum Glauben an Gott kam. Und viele unbekannte Menschen, die aber wahre Geschichten zu erzählen haben über ihr Leben und ihre Begegnungen mit dem befreienden Gott der Bibel. Allen ist Gott irgendwann in ihrem Leben begegnet, alle haben sich danach mit ihrem ganzen Leben Gott anvertraut. Auch die Autorin Susanne Aernecke, freie Journalistin und Filmemacherin ist von diesen Geschichten nicht unberührt geblieben. Sie haben ihr die Augen geöffnet. Und so hat sie ein wunderbares Buch veröffentlicht für Zweifelnde und Glaubende, ein Buch, das auch in deren Leben Wirkung zeigen kann. Ein in doppelter Hinsicht persönliches Buch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks