Susanne Amar

 4.4 Sterne bei 7 Bewertungen
Autorin von Ins Netz gegangen.
Susanne Amar

Lebenslauf von Susanne Amar

Susanne Amar, geboren 1967 in Bonn, ist Autorin und Bloggerin zum Thema Jugendfußball. Als systemischer Coach unterstützt sie Fußballer-Eltern und Vereine und hält Impulsvorträge und Seminare mit dem Schwerpunkt effiziente Kommunikation zwischen Eltern und Trainern. Zuvor arbeitete sie 25 Jahre als freiberufliche TV-Producerin für verschiedene Produktionsfirmen und Fernsehanstalten. Susanne Amar ist verheiratet, Mutter von zwei erwachsenen Kindern und lebt in Köln.

Alle Bücher von Susanne Amar

Ins Netz gegangen

Ins Netz gegangen

 (7)
Erschienen am 21.09.2017

Neue Rezensionen zu Susanne Amar

Neu
abetterways avatar

Rezension zu "Ins Netz gegangen" von Susanne Amar

Ins Netz gegangen
abetterwayvor 10 Monaten

Inhalt:
"Ich und Fußballmutter? Unvorstellbar! Warum gerade mein Sohn? So denke ich, als er sich mit sieben Jahren zu einem Probetraining in einem Fußballverein anmeldet.
Sind meine Aufgaben anfangs das Trikotwaschen und der Fahrdienst, werde ich im Laufe der Zeit mit weitaus essenzielleren Themen konfrontiert. Wie schaffen wir den Spagat zwischen Fußball und Schule? Wieso nehmen Trainerentscheidungen meist wenig Rücksicht auf die Familie? Wie gehe ich mit körperlichen und seelischen Verletzungen unseres Sohnes um?
Zusammen mit ihm tauche ich immer tiefer in den mir fremden Fußballkosmos ein. In einem persönlichen Erfahrungsbericht beschreibe ich seine Entwicklung über zehn Jahre von der F-Jugend bis zur B-Jugend-Bundesliga, meine eigene Veränderung sowie die Höhen und Tiefen des Ballsports."

Meinung:
Der Schreibstil des Buches ist flüssig und locker, sehr einfach zu verstehen und nachzuvollziehen.
Der Alltag mit Fußball wird sehr realistisch beschrieben, die Verbindung zwischen Familienleben, Alltag und Fußball zu meistern ist sicher eine Herausforderung. Man sieht das es eine Umstellung der gesamten Familie ist wenn man sich bewusst für diesen Sport entscheidet
Wirklich toll erzählt.

Fazit:
Interessantes Buch für alle Fußballfans

Kommentieren0
2
Teilen
M

Rezension zu "Ins Netz gegangen" von Susanne Amar

Lesenswert
milchkaffeevor 10 Monaten

Auch wenn meine Tochter nicht im Leistungssport ist fand ich dieses Buch sehr interessant zu lesen. Der Schreibstil ist locker, dennoch ehrlich und realistisch. Es wird der tägliche Spagat zwischen Training und Schule, Probleme mit Verletzungen und vielem mehr geschildert. Beim Lesen wurde mir bewusst welche Anforderungen der Sport  nicht nur an die Kinder, sondern auch an die gesamte Familie stellt. Die Autorin gibt hier sehr gute Tipps.

Kommentieren0
1
Teilen
S

Rezension zu "Ins Netz gegangen" von Susanne Amar

Mehr als ein Buch über Fußball
sapadivor 10 Monaten

Klappentext:
Ich und Fußballmutter? Unvorstellbar! Warum gerade mein Sohn? So denke ich, als er sich mit sieben Jahren zu einem Probetraining in einem Fußballverein anmeldet. Sind meine Aufgaben anfangs das Trikotwaschen und der Fahrdienst, werde ich im Laufe der Zeit mit weitaus essenzielleren Themen konfrontiert. Wie schaffen wir den Spagat zwischen Fußball und Schule? Wieso nehmen Trainerentscheidungen meist wenig Rücksicht auf die Familie? Wie gehe ich mit körperlichen und seelischen Verletzungen unseres Sohnes um? Zusammen mit ihm tauche ich immer tiefer in den mir fremden Fußballkosmos ein. In einem persönlichen Erfahrungsbericht beschreibe ich seine Entwicklung über zehn Jahre von der F-Jugend bis zur B-Jugend-Bundesliga, meine eigene Veränderung sowie die Höhen und Tiefen des Ballsports.

Die Autorin:
Susanne Amar war mehr als zwanzig Jahre als TV-Producerin beschäftigt, bevor sie sich ab 2015 als systematischer Coach (Unterstützung für Eltern und Vereine) betätigt. Weiterhin hat sie einen tollen Blog, natürlich zum Thema Fußball, den ich nur empfehlen kann. Die Erfahrung im Umfeld des Fußballs merkt man ihr deutlich an, diese wird durch das Bloggen noch unterstützt und ergibt so eine ideale Voraussetzung für das Schreiben eines Buches.

Das Cover:
Gefällt mir sehr gut, es handelt sich um private Bilder der Autorin mit dem Hauptdarsteller des Buches und das natürlich teilweise beim Fußball. Daneben wird mit einem kurzen Satz das Thema des Buches nochmals erläutert.

Thematik:
Es geht um das Thema Fußball aus der Sicht der „Familienmanagerin“ und wie sie (und die ganze Familie) den Traum des Sohnes vom Profifußball leben. Aber nicht nur darauf geht sie ein, sondern vermittelt viel Wissen rund um das Thema Fußball, Schulausbildung in Verbindung und vieles mehr.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und das obwohl viele Fakten und Informationen vermittelt werden. Es fiel mir immer wieder schwer das Buch aus der Hand zu legen, denn es ist nicht nur interessant, sondern ebenso spannend wie der Werdegang des Sohnes der Autorin ist. Sie vermittelt dies ganz sachlich mit nur leichten Emotionen und so ist es für alle Eltern, deren Kinder im Bereich Fußball mehr als nur ein Freizeitkicker werden wollen, ein wichtiges Buch. Allerdings sind diese bloß auf den Herrenfußball anwendbar, der Frauenfußball bewegt sich, jedenfalls im Moment noch, in einer anderen Welt.

Fazit:
Der Weg zu großen Dingen im Fußball wird anschaulich dargestellt und mit vielen Informationen ist so ein großartiger Ratgeber entstanden. Durch den flüssigen Schreibstil liest sich da Buch fast schon wie ein Roman und hat mich ausgezeichnet unterhalten. Einziger Kritikpunkt de ich habe ist es vielleicht, dass bestimmte Sachthemen (wie z.B.: „Welche Rolle spielt der Unterkiefer“) zum schnellen Zugriff nicht ebenso in einem Inhaltsverzeichnis aufgeführt sind. Diese wertvollen Informationen werden zwar im Werdegang erwähnt, um sie zu finden muss man jedoch wissen, in welchem Alter sie beim Protagonisten aufgetreten sind.
Danke Susanne Amar für dieses Buch und verdiente fünf Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
SusanneAmars avatar

Ins Netz gegangen
Mein Leben mit einem Nachwuchskicker zwischen Schulbank und Torjubel

Ein unterhaltsamer und ungeschminkter Blick auf den Jugendfußball


Liebe LovelyBooks-Leserinnen und -Leser,

wie bereits zur Verlosung im Dezember angekündigt, starte ich nun die Leserunde zu meinem Buch.

In ihm gebe ich einen persönlichen Einblick aus meiner Perspektive auf die Welt des Jugendfußballs. Denn ich unterstütze seit mehr als zehn Jahren unseren Sohn im Ausleben seiner Leidenschaft. Ich schildere die bittersüßen Freuden und Herausforderungen des Nachwuchsfußballs. Ich reflektiere die Entwicklung unseres Sohnes und blicke auf die Anforderungen zurück, denen wir uns als Familie gestellt haben. Ist der Junge auf dem richtigen Weg? Wie schaffen wir den Spagat zwischen Schule und Fußball? Schätzt der Trainer ihn objektiv ein? Ist er selbst zufrieden?

Ins Netz gegangen ist ein Handbuch für Eltern, Trainer und Betreuer. Es zeigt die Veränderungen und die Herausforderungen des Nachwuchsfußballs. Ich beschreibe, wie sozial fördernd, gleichzeitig aber aufreibend Fußball sein kann. Meine Erfahrungen eröffnen Eltern Möglichkeiten, beherzt und umsichtig mit einer vergleichbaren Situation umzugehen. Trainern und Betreuern ist dieses Sachbuch ein hilfreicher Begleiter, um innerhalb des gewohnten Sportalltags einen Perspektivwechsel und damit verbundene neue Handlungsfelder kennenzulernen.

Hier geht’s zur Leseprobe!

Neugierig geworden und Du hast Lust mitzulesen?

Dann bewirb Dich bis 4. Februar für eines der 10 Leseexemplare. Ich bin gespannt auf Dich, Deine Fragen, Anmerkungen und Eindrücke und würde mich freuen, wenn Du Deine Rezension hier und auf Amazon hinterlässt.

Viel Glück und viel Spaß beim Lesen!

Susanne
Zur Leserunde
SusanneAmars avatar

Ins Netz gegangen
Mein Leben mit einem Nachwuchskicker zwischen Schulbank und Torjubel

Ein unterhaltsamer und ungeschminkter Blick auf den Jugendfußball


Liebe LovelyBooks-Leserinnen und -Leser,

Weihnachten steht vor der Tür und ich möchte die Gelegenheit nutzen, drei signierte Exemplare meines Buches zu verlosen.

Infos zum Buch

In ihm gebe ich einen persönlichen Einblick aus meiner Perspektive auf die Welt des Jugendfußballs. Denn ich unterstütze seit mehr als zehn Jahren unseren Sohn im Ausleben seiner Leidenschaft. Ich schildere die bittersüßen Freuden und Heraus-forderungen des Nachwuchsfußballs. Ich reflektiere die Entwicklung unseres Sohnes und blicke auf die Anforderungen zurück, denen wir uns als Familie gestellt haben. Ist der Junge auf dem richtigen Weg? Wie schaffen wir den Spagat zwischen Schule und Fußball? Schätzt der Trainer ihn objektiv ein? Ist er selbst zufrieden?

Ins Netz gegangen ist ein Handbuch für Eltern, Trainer und Betreuer. Es zeigt die Veränderungen und die Herausforderungen des Nachwuchsfußballs. Ich beschreibe, wie sozial fördernd, gleichzeitig aber aufreibend Fußball sein kann. Meine Erfahrungen eröffnen Eltern Möglichkeiten, beherzt und umsichtig mit einer vergleichbaren Situation umzugehen. Trainern und Betreuern ist dieses Sachbuch ein hilfreicher Begleiter, um innerhalb des gewohnten Sportalltags einen Perspektivwechsel und damit verbundene neue Handlungsfelder kennenzulernen.

Hier geht’s zur Leseprobe!

Infos zur Verlosung

Wenn Du jetzt neugierig geworden bist, schreibe mir bis zum 15.12.17, warum Dich dieses Buch interessiert und nimm an der Verlosung teil. Am darauffolgenden Tag werde ich die Gewinner bekanntgeben und ein paar Tage später ist es dann in Eurem Briefkasten.

Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr mir auch gerne Fragen zu meinem Buch stellen.

Viel Glück und ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit!


SusanneAmars avatar
Letzter Beitrag von  SusanneAmarvor einem Jahr
Gerne! Viel Spaß beim Lesen :-)
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks