Susanne Bodensteiner

 4,5 Sterne bei 74 Bewertungen
Autor*in von Feierabendfood vegetarisch, Seelenfutter vegetarisch und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Susanne Bodensteiner studierte Literatur, Zeitungs- und Theaterwissenschaften, war Redakteurin bei einer großen Food-Zeitschrift und arbeitet seit Jahren als freie Kochbuch-Autorin und -Lektorin. Ob für die Familie oder für Freunde: Sie kocht und backt, gratiniert und grillt, schnippelt und schmurgelt leidenschaftlich gern. Und lässt sich dabei von den Küchen aus aller Welt zu immer neuen Rezept- und Textideen inspirieren.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Susanne Bodensteiner

Cover des Buches Feierabendfood vegetarisch (ISBN: 9783833875564)

Feierabendfood vegetarisch

 (26)
Erschienen am 05.08.2020
Cover des Buches Seelenfutter (ISBN: 9783833826290)

Seelenfutter

 (5)
Erschienen am 07.09.2013
Cover des Buches Seelenfutter vegetarisch (ISBN: 9783833841774)

Seelenfutter vegetarisch

 (5)
Erschienen am 06.09.2014
Cover des Buches Kräuter & Gewürze - Das Kochbuch (ISBN: 9783833822629)

Kräuter & Gewürze - Das Kochbuch

 (3)
Erschienen am 05.09.2011
Cover des Buches One Pot Soulfood (ISBN: 9783833867637)

One Pot Soulfood

 (3)
Erschienen am 10.09.2018
Cover des Buches Veggie Grillen (ISBN: 9783833831843)

Veggie Grillen

 (3)
Erschienen am 17.12.2012
Cover des Buches Jahreszeiten-Küche für die Familie (ISBN: 9783833817328)

Jahreszeiten-Küche für die Familie

 (2)
Erschienen am 03.09.2009

Neue Rezensionen zu Susanne Bodensteiner

Cover des Buches Feierabendfood vegetarisch: 70 Rezepte zum Runterkommen (Jeden-Tag-Küche) (ISBN: B08D5XRSF3)
Buchsterns avatar

Rezension zu "Feierabendfood vegetarisch: 70 Rezepte zum Runterkommen (Jeden-Tag-Küche)" von Susanne Bodensteiner

Leckere & einfache Rezepte
Buchsternvor 4 Monaten

Für mich als Vegetarierin ist es eigentlich einfach etwas zu essen zu finden. Manchmal hab ich nur abends meine Probleme, dann da hab ich nicht Lust noch groß zu kochen. Bei meiner Suche bin ich dann auf "Feierabendfood vegetarisch" gestoßen. Bei den rund 70 Rezepten sollte eigentlich für jeden Vegetarier etwas dabei sein. Die Rezepte sind easy peasy zubereitet & alles ohne großen Aufwand. Schon beim durchblättern bekommt man schon Lust darauf sich an den Herd zu stellen & eines der Rezepte nachzukochen. Alles ist sehr leicht & vor allem gesund. Die einzelnen Rezepte sind gut erklärt, so dass man eigentlich alles gut verstehen kann. Dazu gibt es ansprechende Bilder. Bei den Gerichten werden auch nicht Vegetarier kein Fleisch oder Fisch vermissen.

Cover des Buches Seelenfutter (ISBN: 9783833826290)
june_londons avatar

Rezension zu "Seelenfutter" von Susanne Bodensteiner

Glück geht durch den Magen
june_londonvor 6 Monaten

Inhalt: Welche Lebensmittel und Rezepte helfen mit ihren Inhaltsstoffen gegen ein Stimmungstief? Einen schlechten Tag gehabt und nur das Lieblingsessen aus Kindertagen kann den Tag noch retten? In diesem Buch findet sich eine große Auswahl an Rezepten.

Eindruck: Hab schon öfter Gebrauch von diesem Buch gemacht. Manchmal hilft einfach nur ein gutes Essen, um meine Stimmung wieder zu heben. Dabei muss es nichts kompliziertes sein. Besser ein altes Lieblingsrezept wie Kartoffelbrei, Nudelsuppe, Chili con Carne, Apfel-Crumble oder Milchreis. Für Experimentierfreudige gibt es  noch ein paar anspruchsvollere Rezepte wie Auberginen-Curry, Lamm-Stew oder Walnussparfait.

Mir gefällt besonders, dass am Anfang des Buches Lebensmittel und Gewürze erklärt werden, die Dank ihrer Inhaltsstoffe bereits eine positive Wirkung auf unsere Stimmungslage haben können. Auch die Vielfalt zwischen kleinen und schnellen Snacks und aufwendigeren Hauptgerichten und Süßspeisen, gefällt mir gut. Zu einigen Rezepten gibt es noch Zusatztipps, zB. wie man Mayonaisse auch ohne Ei herstellen kann.

Fazit: Empfehlenswert und ein schönes Geschenk.

Cover des Buches Seelenfutter vegan (ISBN: 9783833880186)
Heide_Liebmanns avatar

Rezension zu "Seelenfutter vegan" von Susanne Bodensteiner

Leckere Rezepte, super erklärt, ohne Moralkeule
Heide_Liebmannvor 2 Jahren

Auf dieses Buch habe ich mich richtig gefreut! Ich bin nämlich bereits ein Fan seines Vorgängers, Seelenfutter vegetarisch. Obwohl ich mich heute zumeist von Rezepten aus dem Netz inspirieren lasse, liebe ich die Kochbücher der beiden Autorinnen, weil sie mit so viel spürbarer Liebe zum guten Essen und mit echtem Sachverstand geschrieben und bebildert sind – ohne mit dem erhobenen moralischen Zeigefinger daher zu kommen. So wohltuend!

Und abgesehen davon sind die Rezepte einfach ausnahmslos kreativ, dabei nicht zu kompliziert – und echt lecker! Echtes Seelenfutter eben, Gerichte, die nicht nur die Geschmacksknospen streicheln, sondern auch der Seele guttun.

Gestern Abend habe ich den köstlichen Blumenkohl mit Walnuss-Soße und Granatapfelkernen gekocht (s. Foto). Mir und meinem Gast hat es großartig geschmeckt, und ich freue mich darauf, weitere Rezepte auszuprobieren.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks