Susanne Fülscher Moppelig total verknallt

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Moppelig total verknallt“ von Susanne Fülscher

Hedi findet ihre Freundin Maggie total in Ordnung, doch Maggie selbst findet sich zu dick. Als Hedis Mutter (Garderobiere bei einer Filmproduktion) den Fatsuit der Hauptdarstellerin zum Ausbessern mit nach Hause nimmt, kommt Hedi auf eine Idee: Um sich mit ihrer Freundin zu solidarisieren, schlüpft sie in den dick machenden Anzug und schaut bei Maggie vorbei, die gerade ihren Schweizer Cousin Pascal zu Besuch hat. Die drei verbringen einen netten Nachmittag zusammen und Pascal verliebt sich prompt in die „moppelige“ Hedi. Auch Hedi hat Schmetterlinge im Bauch, doch was wird passieren, wenn Pascal sie mit ihrer richtigen Figur sieht?

Stöbern in Jugendbücher

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Ein orientalisches Märchen über Freundschaft, Schicksal und Veränderung. Leider mit kleinen Schwächen.

Lorbeerchen

Glücksspuren im Sand

2,5 Sterne

bookloverin29

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

[4/5] Finale mit Paukenschlag, Verlusten und Überraschungen. Lediglich zur Herzogin vom See bleiben mir ein paar Fragen...

Marysol14

Romina. Tochter der Liebe

Leicht gestrickte Liebesgeschichte, nett zu lesen.

passionelibro

Goldener Käfig

Spannend und absolut lesenswert. Ich bin schon gespannt, wie der Finalband enden wird ...

MartinaSuhr

Lizzy Carbon und die Wunder der Liebe

Eine richtig tolle Geschichte, und ein wunderschön Gestaltetes Buch.

lottehofbauer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Moppelig total verknallt" von Susanne Fülscher

    Moppelig total verknallt
    Themistokeles

    Themistokeles

    24. February 2012 um 09:06

    Gerade in der Pubertät achten Mädchen deutlich mehr auf ihr Aussehen, als noch kurz davor. Insbesondere dann, wenn ihr Körper nicht den kulturellen Normen entspricht, aktuell also eher dünner zu sein, können diese Mädchen dadurch entweder deprimiert oder aggressiv werden, da sie mit sich selbst nicht zufrieden sind. Auch Heidis Freundin Maggie, die aufgrund ihrer Lieblingsspeisen, nämlich allem mit viel Zucker und möglichst süß und einer Abneigung gegen jede Art größerer Bewegung, deutlich moppelig ist, ist eindeutig nicht mit sich und ihrem Aussehen zufrieden. Heidi, deren Mutter in einem Filmstudio arbeitet, kommt über ihre Mutter an einen Fatsuit und taucht aus Solidarität zu Maggie und um ihr zu zeigen, dass moppelig sein nicht schlimm ist, bei ihr auf. Jedoch trifft sie an diesem Tag auch zum ersten Mal auf Maggies Cousin Pascal, den Heidi einfach klasse findet, der jedoch steht laut Maggie auf Heidis pummlige Figur. Wie Heidi im Folgenden versucht mit allen Mitteln Pascal weiter von sich zu überzeugen und ihm gleichzeitig zu verbergen, wie ihr eigentliches Aussehen ist, ist auf jeden Fall sehr lustig geschildert, denn an den Fatsuit ist nicht so leicht heranzukommen. In manchen Entscheidungen kann ich Heidi zwar gar nicht verstehen, da sie sich dadurch ehrlich nur noch mehr Probleme heraufbeschwört, jedoch macht das den Roman natürlich noch lustiger, auch weil Maggies Ideen oftmals sehr verrückt sind. In meinen Augen besonders niedlich waren die Passagen, in denen klar wurde, dass für die zwölfjährigen Mädchen jemand mit 19 schon ein Grufti ist und ähnliche Kleinigkeiten in dieser Art. Insgesamt ist es aber eindeutig ein amüsanter und kurzweiliger Roman, der super für Mädchen in dem Alter von Heidi und Maggie geeignet ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Moppelig total verknallt" von Susanne Fülscher

    Moppelig total verknallt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. March 2011 um 19:58

    "Was soll das eigentlich?" Sie klatscht mir auf den Fatsuit-Po. "Willst du dich über mich lustig machen, oder hast du sonst einen an der Waffel?!" Auch wenn es so gesehen nicht besonders komisch ist, hier mit Maggie vor der antiseptischen Toilette zu stehen und ihr dabei zuzugucken, wie sie wieder und wieder in meinen wabbeligen Unterbau pikt und kneift, muss ich kichern." * Hedis Freundin Maggie findet sich zu dick. Als Hedis Mutter, die als Garderobiere in einer Soap-Produktion arbeitet, einen Fatsuit mit nach Hause bringt, fasst Hedi einen Plan: Aus Solidarität mit Maggie will Hedi auch als molliges Mädchen durchs Leben gehen. Mist nur, dass sie mit ihrem Fatsuit auf PAScal, Maggies Cousin trifft, dem sie moppelig anscheinend ganz gut gefällt... * Susanne Fülschers Jugendbuch "Moppelig total verknallt" ist ein kurzweiliges und lustiges Buch für junge Leserinnen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen, so dass man das Buch sehr schnell lesen kann. Es geht um Freundschaft, das erste Verliebtsein und auch darum zu sich selbst zu stehen. * Die Protagonisten sind liebevoll beschrieben und charakterisiert. Man gewinnt sie direkt lieb: die etwas anderen und chaotischen Eltern von Hedi, Hedi, die vor einem riesengroßen Problem steht, Maggie und ihre Hunde Ungeheuer und Scheusal, als auch PAScal (der Name wird auf der vorderen Silbe betont), der schwiezerdeutsch spricht und manchmal ein wenig unbeholfen wirkt. * Das Cover zeigt eine rote Bluse mit Herzchen, die ein wenig spannt. Moppelig halt! * Ich empfehle dieses Buch jungen Mädchen ab 11 Jahren, auch den Lesemuffeln, denn dieses Buch ist nicht sehr dick und lässt sich schnell weglesen!

    Mehr