Pasta Mista 2: 2 Rezepte für die Liebe

von Susanne Fülscher 
4,9 Sterne bei24 Bewertungen
Pasta Mista 2: 2 Rezepte für die Liebe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

SteffiVSs avatar

Die erste Liebe mit all seinen Zweifeln und die Erkenntnis das auch die Freundschaft wichtig im Leben ist.

Vampir989s avatar

toller 2.Teil einer Jugendbuchreihe

Alle 24 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Pasta Mista 2: 2 Rezepte für die Liebe"

*** Kochen, essen und eine italienische Liebe: Liebe geht durch den Magen! ***

BAND 2: Endlich Sommerferien! Livs Urlaub in Italien ist perfekt: türkisblaues Meer, strahlender Sonnenschein, echte italienische Küche … und natürlich das langersehnte Wiedersehen mit Angelo! Liv schwebt auf Wolke Sieben – bis Angelo plötzlich auffällig viel Zeit mit einer gewissen Chiara verbringt. Die Ferien im Paradies werden immer chaotischer. Bald weiß Liv nicht mehr, wo ihr der Kopf steht: Kann sie Angelo vertrauen? ***
PASTA MISTA: Würzig wie Pasta, bunt wie Pizza und zart wie Ricotta – willkommen in Livs Leben! ***
Erfolgsautorin Susanne Fülscher erzählt locker wie ein Soufflé, zart schmelzend wie Panna cotta, bittersüß wie ein starker Espresso. ***
"Türkisch für Anfänger" auf Italienisch! ***
Eine romantisch-komischer Wohlfühlroman rund um die erste Liebe, einen turbulenten Patchwork-Familienalltag und die italienische Küche. Für Mädchen ab 12. ***

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551650269
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:31.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Buchgirls avatar
    Buchgirlvor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Mega tolles Buch ! Nur zu empfehlen. ;-)
    Pasta mista

    Klappentext: Endlich Sommerferien ! Livs Urlaub in Italien ist perfekt: türkis- blaues Meer,strahlender Sonnenschein, echte italiensche Küche... und natürlich Das lang ersehnte Wiedersehen mit Angelo! Liv schwebt auf Wolke sieben - bis Angelo plötzlich auffällig viel Zeit mit einer gewissen chiara verbringt. Die Ferien im Paradies werden immer chaotischer. Bald weiss Liv nicht mehr, wo ihr der Kopf steht: Kann sie Angelo vertrauen ? Kurze Inhaltsangabe: In dem zweiten Teil von „Pasta Mista“ geschrieben von Susanne Fülscher geht es um das langersehnte Wiedersehen von Liv und ihrer Mutter , die endlich Angelo,Sonia und Mister Smart wiedersehnen. In den ersten Seiten wird auf lustige und humorvolle Art von dem Wiedersehen der Familien in Italien geschrieben und erzählt. Doch in Italien angekommen gibt es viele Missverständnisse und Liv ist sich unsicher ob sie Angelo weiterhin vertrauen kann. Meine Meinung: Susanne fülscher kann so toll schreiben. Bei jedem ihrer Bücher, dass ich lese muss ich oft lachen und/oder schmunzeln. Susanne fülscher beschreibt alles sehr bildlich, sodass man sich das Geschehen toll vorstellen kann und man das Gefühl hat, in der Geschichte mitzuleben. Da mich der erste Band schon überzeugt hat, war ich mir ziemlich sicher dass ich den zweiten Teil ebenso lieben werde. Diese Vermutung hat sich bestätigt. Sehr empfehlenswert ;-)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SteffiVSs avatar
    SteffiVSvor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Die erste Liebe mit all seinen Zweifeln und die Erkenntnis das auch die Freundschaft wichtig im Leben ist.
    Schöne Geschichte für Zwischendurch

    2. Band einer Reihe um Liv.
    Liv und ihre Mutter verbringen ihren Urlaub in Italien bei Roberto und den Zwillingen Angelo und Sonia. Hier wollen sie sich als Patchworkfamilie versuchen. Aber auch die zarte Liebe von Liv und Angelo wird auf eine harte Probe gestellt.
    Und natürlich kommt Livs Leidenschaft des Kochens nicht zu kurz.
    Angelo verhält sich seit dem Zusammentreffen mit Chiara am Strand komisch. Was steckt dahinter? Will er lieber mit ihr als mit Liv zusammen sein? Und was verbirgt Valentina, die in der Trattoria von Robertos Schwester arbeitet? 
    Eine tolle Geschichte um eine junge zarte Liebe mit all seinen Selbstzweifeln, die jeder in diesem Alter durchgemacht hat.

    Kommentieren0
    35
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor einem Monat
    Kurzmeinung: toller 2.Teil einer Jugendbuchreihe
    toller 2.Teil einer Jugendbuchreihe

    Klapptext:


    BAND 2: Endlich Sommerferien! Livs Urlaub in Italien ist perfekt: türkisblaues Meer, strahlender Sonnenschein, echte italienische Küche … und natürlich das langersehnte Wiedersehen mit Angelo! Liv schwebt auf Wolke Sieben – bis Angelo plötzlich auffällig viel Zeit mit einer gewissen Chiara verbringt. Die Ferien im Paradies werden immer chaotischer. Bald weiß Liv nicht mehr, wo ihr der Kopf steht: Kann sie Angelo vertrauen? ***

    Dies ist der 2.Teil der Jugenbuchreihe"Pasta Mista".Er kann aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden.
    Ich habe das Buch zusammen mit meiner Nichte gelesen.Wir kannten den 1.Teil schon und deshalb waren unsere Erwartungen sehr groß.Und wir wurden natürlich nicht enttäuscht.Wieder einmal hat uns die Autorin in den Bann gezogen.
    Der Schreibstil ist leicht,locker und sehr jugend und kindgerecht.Deshalb ist es bestens geeignet für Kinder und Jugendliche ab dem 12.Lebensjahr.Aber auch Erwachsene werden ihren Spaß daran haben.
    Wir haben Liv nach Italien in ein Restaurant begleitet.Dort haben wir sehr interessante,faszinierende und tolle Momente erlebt.
    Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.wir konnten sie uns klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders Liv und Angelo fanden wir sympatisch und haben sie gleich in unser Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Personen waren sehr interessant.
    Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so waren wir teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr lebendige,fesselnde und packende Erzählweise wurden wir förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Wir sahen die Sonne,das Meer,den Strand und das Restaurant vor unseren Augen.Toll fanden wir die vielen Rezepte und die Beschreibung und Zubereitung der einzelnen Gerichte.Es gab viele unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch wurde es uns nie langweilig.Toll fanden wir auch die Liebesszenen von Liv und Angelo.Aber auch den Humor hat Susanne Fülscher nicht vergessen.So haben wir uns bei einigen Situationen köstlich amüsiert und geschmunzelt.Gerade die Mischung aus Humor,Spannung und Romantik hat für uns den Roman so lesenswert gemacht.Faziniert haben uns auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Wir spürten das italienische Flair.Am liebsten hätten wir gleich unsere Koffer gepackt und wären dorthin gefahren.Auch vermittelt die Autorin gewisse Botschaften.Diese wären Freundschaft,Zusammenhalt,Hilfsbereitschaft und Vertrauen.Geschickt baut sie dies in die Geschichte ein.
    Der Abschluss fanden wir genial und sehr gelungen.
    Das Cover ist einfach nur traumhaft und wunderschön.Es rundet das Meisterwerk ab.
    Wir hatten viele tolle und unterhaltsame Lesemomente und schwebten in unserer eigenen Welt.Wir vergeben glatte 5 Sterne und freuen uns auf eine Fortsetzung.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    T
    Theresa_liestvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein fesselnde Jugendbuch - vor allem im Sommer!
    Sommerlicher Jugendroman!

    Liv freut sich schon sehr auf Italien und natürlich auf Angelo.
    Alles könnte doch so perfekt sein - Livs Wiedersehen mit Angelo, das Meer, ihr toller Job in ter italienischen Küche - wäre da nicht eine gewisse Chiara, ein Mädchen, mit dem Angelo plötzlich auffällig viel Zeit verbringt. Was hat es wohl mit diesem Mädchen auf sich?
    Als wäre dass noch nicht genug, weiß sie auch nicht mehr, ob sie Valentina trauen kann. Ist ihre neue Freundin tatsächlich eine Diebin?
    Sobald Liv Angelo und Chiara dann auch noch auf dem Weg zurück zur Trattoria Arm in Arm schlendern sieht, reicht es ihr und sie weiß nicht mehr wo ihr der Kopf steht. Kann sie Angelo vertrauen?

    Ich konnte mich total gut in die Geschichte hineinversetzen, da alles einfach total gut beschrieben wurde. Vor allem finde ich es toll, dass sich am Ende des Buches (wie beim erste Teil!) ein Rezept befindet. Übrigens hab ich nun nach dem Buch einen totalen Hunger(oder warte - ich glaub es trifft eher auf den Guster;)
    Der erste Teil ist ja in schwarz und der Zweite in weiß - im Bücherregal sehen die Beiden echt super nebeneinander aus!
    Die Beziehung zwischen Liv und Angelo finde ich nach wie vor total süß, es sind beide ja auch ein wenig schüchtern dargestellt. Das finde ich auch gut so, denn oft ist es ja so, dass Personen in einer Beziehung so perfekt dargestellt werden, was hier nicht der Fall ist. Liv passieren ja immer wieder kleine Missgeschicke - wie auch mir ;) Am aller lustigsten fand ich es, als Liv beim Wiedersehen mit Angelo am Flughafen Toilettenpapier hinter ihr her zog!

    Ich würde mich auf jeden Fall über eine Fortsetzung also einen dritten Teil freuen, wo man vielleicht erfährt was mit Angelo und Liv passiert wenn sie dann gemeinsam zur Schule gehen und wie es generell in Deutschland weitergeht.
    Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und gebe alle fünf Sterne!





    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    lesehexemimis avatar
    lesehexemimivor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein echt tolles Buch. Es hat mir sogar noch besser gefallen als der erste Band. Dass er etwas ernster war, fand ich sehr gut.
    Liebe, Leben und italienisches Essen

    Türkis-blaues Meer, das in der Sonne glitzert, chillige Tage am Strand, leckeres italienisches Essen und viel Zeit zusammen mit Angelo – besser kann Livs Urlaub gar nicht sein. Sie genießt die Ferien und bekommt dann auch noch ein megacooles Jobangebot in einer Trattoria. Dort lernt sie viele neue Gerichte zu kochen und freundet sich mit Valentina an, die ebenfalls dort arbeitet. Doch dann verbringt Angelo immer mehr Zeit mit einem Mädchen namens Chiara und verschließt sich Liv gegenüber. Sie wird misstrauisch und weiß nicht mehr, ob sie Angelo vertrauen kann. Als sie ihn durch einen Zufall mit Chiara Arm in Arm durch die Straßen schlendern sieht, ist sie sich sicher, dass Angelo sie hintergeht. Oder ist alles nur ein Missverständnis? Und was bedeutet Angelos Warnung, dass sie Valentina nicht trauen darf?

    Mir hat der zweite Band sogar noch etwas besser gefallen, als der erste. Der zweite Teil war ernster, dadurch las die Geschichte sich spannender, dramatischer und auch emotionaler. Anders als der erste spielt der zweite Teil in Italien. Die Landschaft wird sehr schön beschrieben. Und was mir am besten gefallen hat: Beim lesen kann man ein bisschen italienisch lernen. Und kochen! Denn während Liv kocht, kocht man quasi beim lesen mit. Am Ende gibt es noch einmal ein richtiges Rezept mit Zutatenliste & Co. Liv war mir echt symphatisch. Sie ist eine coole Protagonistin und irgendwie niedlich. Man fiebert total mit ihr mit. Wenn sie happy war, war ich auch happy. Und das, finde ich, ist etwas ganz besonderes.

    Ich gebe dem Buch ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ und empfehle es für Mädchen ab 12 Jahren.

    Es wäre so toll, wenn es irgendwann noch einen dritten Band gäbe. Den würde ich auch super gerne lesen...😍

    Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei. Ihr findet ihn hier:

    https://lass-mal-lesen.blog 

    (Kein Link)

     

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Hummel68s avatar
    Hummel68vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: wunderbare, witzige Sommer-Geschichte die uns nach Italien entführt
    Turbulenter Jugendroman

    Ferienzeit, die schönste Zeit im Jahr. Liv freut sich auf ihren Urlaub in Italien, die Sandstrände, das Meer, die vielen italienischen Köstlichkeiten und am Meisten natürlich auf Angelo. Sie hat ihn so sehr vermisst nachdem er und seine Zwillingsschwester Sonia, sowie Roberto, der Freund ihrer Mutter und Vater der Zwillinge, nach ihrem Besuch in Deutschland wieder zurück nach Italien gekehrt sind. Doch nun möchte sie die gemeinsame Zeit mit Angelo nutzen , ihn besser kennenlernen und ganz viel mit ihm zusammen in Italien erleben. Schade nur, dass Angelo einen Job in einer Eisdiele hat und sich dann auch noch ständig um Chiara kümmert. Sonia hat auch keine Zeit für Liv, da sie sich gerade auf die Meisterklasse vorbereitet. Kurzer Hand nimmt Liv einen Job in einer Trattoria an, die Robertos Schwester Stella gehört. Dort lernt sie eine Menge über die italienische Küche und freundet sich mit Vaentina an. Doch auch mit Valentina läuft nicht alles so, wie es sein sollte. Kann Liv ihren Urlaub trotzdem genießen und gibt es eine gemeinsame Zukunft für die Patchworkfamilie?

    Susanne Fülscher hat eine wunderbare, fluffige Geschichte geschrieben, die mich von der ersten bis zur letzten Seite wieder begeistert hat.

    Liv mit ihrer etwas tollpatschigen Art, lässt selten ein Fettnäpfchen aus und liefert amüsante Episoden , die den Leser zum schmunzeln bringen.

    Auf der anderen Seite ist sie manchmal aber auch sehr hilfslos, weil sie die italienische Sprache nicht versteht und ihr Selbstbewusstsein nicht gerade stark ausgeprägt ist.

    Hinzu kommt, dass in diesem Buch auch Themen wie Magersucht und andere Schicksalsschläge angesprochen werden und jeder sein Päckchen zu tragen hat.

    So bietet dieses Buch auch immer wieder Stellen zum nachdenken und es müssen Probleme gelöst werden und Konflikte bewältigt werden.

    Umso schöner war es jedoch, die Entwicklung zwischen Liv und Angelo zu erleben. Sie sind enger zusammen gewachsen und haben die ersten Schwierigkeiten super gemeistert.

    Doch werden sie auch in München als Patchworkfamilie eine Zukunft haben ? Oder werden Liv und ihre Mutter vielleicht irgendwann in Italien leben?

    Diese und andere Fragen bleiben leider ungeklärt, da wir noch nicht wissen, ob und wie es mit Liv und ihrer Patchworfamilie weiter geht.

    Auf jeden Fall hat mich das Buch sehr gut unterhalten und ich hatte eine Menge Spaß beim Lesen.

    Eine wunderbare, sommerliche Geschichte für Mädchen ab 12 Jahren, die aber auch Erwachsene begeistern wird.

    Sehr gerne vergebe ich 5 von 5 Sternen.

    Kommentare: 1
    13
    Teilen
    LeseratteAnnis avatar
    LeseratteAnnivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Der zweite Teil hat mir noch besser gefallen als der erste!!! Es geht um Sommer, leckeres Essen, das wunderbare Italien und Liebe!
    Macht Hunger auf Italien, italienisches Essen und die Liebe

    Meine Meinung:

    Das Cover sieht sehr sommerlich und fröhlich aus. Ausserdem war ich über das weiße Cover erstaunt, fand es aber dann doch sehr schön. Mir gefällt das Cover des ersten Teils allerdings besser, weil es in Schwarz echt cool aussieht. Dafür sind die Verzierungen auf dem zweiten Buchcover mega-giga-irre! Diese bunten Eiskugeln, die lustigen Nudeln und sogar Muscheln. Total süß! Ich finde cool, wie die gleiche Liv da steht und sie diesmal einen Topfhandschuh trägt und ein Sieb über ihrem Kopf schwebt! Mit den Verschnörkelungen sieht es sehr verspielt aus und ich mag die pink-schwarze Pasta-Mista Schrift.

    Im zweiten Band Pasta Mista Teil geht es nach Italien! Dort lernt Liv neue Kulturen kennen, findet spitzenmäßige Rezepte und trifft natürlich ihre große Liebe Angelo wieder. Nach den Sommerferien wird es ernst! Ziehen Liv und ihre Mutter mit Freund Roberto, Angelo und Sonja zusammen? In diesem Land entdeckt Liv Italien und verbringt zwei Wochen mit Angelo dort! Ein Traum! Auch für mich, weil ich 1. Italien liebe und 2. die Szenen mag, in denen Angelo und Liv zusammen sind. Doch dann läuft es anders als Liv es sich vorgestellt hat. Angelo verbringt ziemlich viel Zeit mit einer bestimmten Chiara. Wenigstens kann Liv sich im Bereich Kochen austoben, ihre große Leidenschaft!

    Der zweite Teil hat mir NOCH besser gefallen als der erste Teil ohnehin schon. Das Buch ist einfach perfekt für den Sommer oder Urlaub. Ich habe es in einem Rutsch ausgelesen und es gehört auf jeden Fall bisher zu meinen Jahreshighlights. Es passiert so viel und vor allem gibt es viel mehr Kochszenen mit Liv. Sie nimmt einen Ferienjob an und darf in einem italienischen Restaurant kochen! Bei all diesen leckeren Gerichten läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Liv lernt viele neue und italienische Rezepte kennen und auch mir gefällt das italienische Essen sehr! 

    Susanne beschreibt wie Liv ihre Gerichte zubereitet, würzt und kocht. Man merkt mit wie viel Herz und Liebe Susanne Fülscher ihre Bücher schreibt und wie viel Zeit sie in die Szenen investiert, in denen Liv die Rezepte ausprobiert, sodass es absolut nie langweilig wird!

    In dem zweiten Band von Pasta Mista gab es auch viele Liebesszenen mit Angelo, bei denen man nur so dahin schmelzt! Sie gehen am Strand schwimmen und genießen ihre gemeinsame Zeit. Das hat mir sehr gefallen und beim Lesen fühlt es sich an, als wäre man die ganze Zeit an Livs Seite. Das Buch ist mal wieder sehr humorvoll und mit viel Herz geschrieben und war locker und leicht. Jedes Kapitel hatte etwas mit Essen zu tun und diese Kapitelüberschriften haben auch dann immer sehr gut zum Inhalt gepasst!

    Trotzdem werden in dem Buch auch wichtige Theme,  wie Magersucht, angesprochen oder dass es in Italien viele heimatlose Hunde gibt, die Hilfe brauchen. Ich fand es gut, dass diese wichtigen Themen angesprochen wurden. Ich selbst war, nachdem ich das Buch gelesen habe, mit meiner Familie in Griechenland auf Korfu und auch dort gab es viele verwahrloste Hunde und Katze, die teilweise krank und ungepflegt aussahen und nicht kastriert waren. 

    Von Büchern kann man eben viel lernen und in Pasta Mista lernt man gleichzeitig etwas über die italienische Kultur, italienisches Essen und die Liebe. 

    Fazit: Susanne Fülscher hat einen sehr gelungenen, zweiten Teil gebrutzelt und dabei nichts anbrennen lassen! Der zweite Teil hat mir noch besser gefallen als der erste!!! Es geht um Sommer, leckeres Essen, das wunderbare Italien und natürlich um die große Liebe! Pasta-Mista 2 ist eines meiner Jahres-Sommerhighlights!      

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Viva l'amore! Doch die erhoffte dolce vita in Italien, lässt die 16-Jährig Liv auf Wolke 7 erkennen, daß andere Mädchen echte Probleme haben
    Liebe süßsauer

    Endlich! Liv hatte schon solche Sehnsucht nach ihrem Angelo, nachdem Roberto, der neue Lover ihrer Mutter mit seinen ebenfalls 16 jährigen. Kindern Angelo und Sonia wieder nach Italien zurückgekehrt war. Nun stand endlich ihr Gegenbesuch in der Nähe von Genua an, um weiter zu testen, wie sie denn so als Patchworkfamilie funktionieren. Allerdings fiebert Sonia ganz ihrer Ballet-Meisterklasse entgegen, für die sie schon so lange trainiert hat und Angelo hat einen Ferienjob in der Eisdiele. Daher nimmt Liv kurzentschlossen einen Job als Küchenhilfe in der Trattoria von Robertos Schwester Stella an. Liv liebt es in der Küche herum zu wirbeln und neue, aufregende Gerichte zu kreieren und probieren. Sie kann hier noch so viel lernen und dank Valentina, macht es gleich noch mehr Spaß. Valentina ist so alt wie Liv, aber nach dem Tod ihres kleines Bruders ist ihr Leben aus den Fugen geraten und sie hat die Schule fallen und sich selbst treiben gelassen, leider in die falsche Richtung. Die Tätigkeit in der Küche soll ihr wieder Halt geben. Zum Glück spricht auch sie Deutsch. Eigentlich würde Liv zwischen Wolke 7 und 8 1/2 schweben, würde ihre bemessene gemeinsame Zeit mit Angelo nicht ständig von der zarten, braungebrannten Chiara unterbrochen. Ständig taucht sie plötzlich auf oder Angelo muß dringend mit ihr Reden, telefonieren, chatten... Obwohl Angelos Küsse keinen Zweifel an seiner Verzauberung für Liv aufkommen lassen, nagt die Eifersucht an ihr.

    Jede Menge Liebe, Sonne und Italien-Feeling! Denn natürlich gibt es unglaublich viele herrliche Kochanregungen zu typisch italienischen Rezepten jenseits von Pizza-Magaritha und Spaghetti Bolognese. So verrät Sonia Liv z. B. daß Italiener niemals Parmesan über Gerichte mit Fisch oder Meeresfrüchten streuen würden. Doch Liv liebt den Hartkäse zu sehr, um diese Regel einzuhalten. Und auch sonst muß sie ihre eigenen Wege gehen lernen und neben all der leckeren Küchenrezepte, 2 goldene Regeln für eine stabile Beziehung lernen. Denn auch bei der ersten Liebe gelten Regeln, die immer wieder zu beachten sind, beim ersten Hormonrausch jedoch oft verkannt werden. Meine Jüngste hat der Titel stutzig gemacht und daher fragte sie mich, was er bedeutet. Damals war ich aber noch nicht an der namensgebenden Stelle angelangt, nun kann ich ihr sagen: Es geht tatsächlich nicht um Gerichte, die die Liebe, die durch den Magen geht, fördern soll, sondern um Basics, die eigentlich Grundlage eines jeden Miteinanders sind, aber inmitten von rosaroter Verliebtheit gerne mal vergessen werden. Regeln, die für die Zielgruppe nicht weniger wichtig sind, als für deren Eltern, denn sie sind universell und schon diese 2 Rezepte, können Wunder wirken.

    Da ein Buch nur über Liv auf rosaroten Wolken mit Angelo süß, aber doch ein wenig langweilig wäre, passiert der Fettnäpfchen-Queen wieder so einiges. Dabei gefällt mit neben dem Einblick in den Alltag der Trattoria und den Problemen von Valentina im Umgang mit ihrer Trauer sehr gut, Livs Sprachlosigkeit. Valentina, Koch Matteo und Angelo sprechen Deutsch. Doch sobald Angelo und Liv mit Angelos Clique unterwegs sind, versteht Liv nichts mehr. Ihre Unkenntnis der italienischen Sprache machen sie hilflos, sie fühlt sich isoliert und wird richtig unsicher. Unsicherheit ist aber nicht unbedingt ein guter Ratgeber. Dieses Gefühl sollte man jedoch immer im Hinterkopf behalten, wenn man im eigenen Land auf Ausländer trifft, denen geht es meistens nicht unbedingt besser als Liv und je nach Herkunft sind für sie unsere Lebensumstände noch viel befremdlicher als das Leben, das Liv in Italien kennenlernt, und dessen Andersartigkeit sie fasziniert.

    Doch all ihre Unsicherheiten sind eigentlich bedeutungslos, neben den Problemen, mit denen Liv dann konfrontiert wird und die gerade auch für Jugendliche echt wichtig und leider viel zu häufig sind.

    Sehr schön flüssig geschrieben, trifft Susanne Fülscher auch bei einem locker süßen Grundton, dennoch einen Nerv. Es ist keine reine Zuckerwattegeschichte, sondern auch eine Geschichte, nicht nur über die Schwierigkeiten der ersten Liebe, sondern auch darüber, daß Probleme immer relativ sind. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und bei den meisten ist dieses Päckchen relativ harmlos, im Vergleich zu Verlust, Krankheit oder Schicksalsschlägen. Nüchtern betrachtet, sind die meisten Probleme gar nicht so schlimm und lassen uns nur an ihren Herausforderungen wachsen und erwachsen werden.

    Über der glücklichen Urlaubszeit mit Sonne, Strand und Meer, hängt aber auch stets die Ungewissheit, wie es denn mit ihrer Patchworkfamilie weitergehen soll? Sind Roberto, Angelo und Sonia wirklich bereit diesen herrlichen Ort und ihre Freunde und Verwandten aufzugeben um in das kühle und völlig überteuerte München, zu ihnen zu ziehen? Könnte Liv sich vorstellen München und ihre Freunde zu verlassen, um in Italien zu leben? Was erwarten sie eigentlich von Roberto und seinen Kindern? Ist das nicht zu viel verlangt.

    Ein Liebesroman, der süß, aber nicht seicht ist, da er immer wieder dazu anregt, mal den Blickwinkel zu wechseln und sich in die Haut der anderen zu begeben. Das lässt einiges klarer und nachvollziehbarer werden. Und so kommt es, daß Liv zwar immer noch ungeschickt ist, als sie nach München zurückkehrt, aber doch um einige Erfahrungen und Einsichten reifer, klar, sie kennt ja nun die 2 Rezepte für die glückliche Liebe! Sehr schön, ist, daß auch die erste Liebe hier ernst genommen wird und nicht als pubertierende Spinnerei abgetan wird, so können sich die Leserinnen wirklich ernst genommen fühlen. Aber all die Probleme und Konflikte nehmen einem nie dieses herrliche Wohlgefphl, daß beim Eintauchen in Livs Ferienwelt entsteht, auch wenn sie zwischendurch mal sehr unglücklich ist. Man muß diese Patchworkfamilie einfach gern haben!

    Ob wir noch erfahren, wie es mit Liv weitergeht, ist ungewiss. Ich hatte jedoch großen Spaß daran, wieder in ihre Welt eintauchen zu dürfen, auch wenn ihre Münchner Freunde, nur via Whats app anwesend waren, aber auch das entspricht jugendlicher Realität.

    Wer Liebes- und Familienromane, Italien und Leckereien liebt (tun wir das nicht fast alle?) ist hier goldrichtig!

    Kommentare: 1
    71
    Teilen
    Lesezirkels avatar
    Lesezirkelvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wirklich tolles Buch, man kann es nicht aus der Hand legen!
    Ein wirklich tolles Buch, man kann es nicht aus der Hand legen!

    Ich bin total begeistert von diesem Buch. Das ist der zweite Teil. Ich (13) habe es in einer Leserunde zusammen mit anderen gelesen. Wenn man einmal angefangen hat, dann kann man einfach nicht aufhören. Diesmal habe ich es alleine gelesen. Den ersten Band habe ich zusammen mit meiner Mama verschlungen. Auch sie ist von Livs Geschichte begeistert, auch die Fortsetzung hat sie nach mir gelesen und ihr hat es wieder mega gefallen.

    Man spürt sofort beim lesen den fluffigen Schreibstil von Susanne. Allein schon die Kapitelüberschtiften lassen das Wasser in meinem Mund zusammenlaufen. Das Buch hat mich wieder total in seinen Bann gezogen. Alles wirkte wieder so lebendig und fluffig. Man kann meinen selbst in der Geschichte zu sein. Man kann mit Liv total mitfühlen, dank der lebendigen Schreibweise von Susanne, ist dies zu spüren. Kopfkino pur!

    Die Sprache ist auch wieder genial, Susanne weis genau wie die Jugendliche heute ticken, die Sprüche sind wieder fluffig stark. Die Gesprächsthemen sind wieder einmalig, alles kommt sehr real rüber.

    Liv reist diesmal mit ihrer Mutter nach Italien wo dessen neue Liebe wohnt. Liv hat sich ja in dessen Sohn verliebt. Angelo! Eine ziemlich turbolente Geschichte beginnt. Beim lesen bekommt man auch wieder totalen Hunger.

    Endlich Sommerferien! Livs Urlaub in Italien ist perfekt: türkisblaues Meer, strahlender Sonnenschein, echte italienische Küche … und natürlich das langersehnte Wiedersehen mit Angelo! Liv schwebt auf Wolke Sieben – bis Angelo plötzlich auffällig viel Zeit mit einer gewissen Chiara verbringt. Die Ferien im Paradies werden immer chaotischer. Bald weiß Liv nicht mehr, wo ihr der Kopf steht: Kann sie Angelo vertrauen? Wird die Familie zusammenkommen?

    Aufjedenfall wird es spannend zugehen. Am liebsten hätte ich weitergelesen, aber leider ist vorerst Schluss mit der Geschichte, aber ich wünsche mir so sehr das es weitergeht. Ich muss ja erfahren was danach passiert. In bin immernoch in der Geschichte gefangen!

    Die Charakter sind so toll und real ausgearbeitet. Jeder auf seiner Art besonders aber anders. Dem Alter entsprechend toll beschrieben. Es sind Buchfiguren die es auch im echten Leben sozusagen gibt. Total reale Charaktere. Man kann Liv schnell in sein Herz schließen und mit ihr mitfühlen. Man möchte sie am liebsten zur Freundin haben. Auch mit den anderen Charaktere kann man mitfühlen und sie verstehen.

    Das Cover ist echt toll. Macht vorallem hungrig. Hat wiedererkennungswert zum ersten Band. Diesmal ist es eher weis. Das Mädchen auf dem Cover könnte wirklich Liv sein.

    Das Buch hat mehr wie 5 Sterne in meinen Augen verdient.





    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Siraelias avatar
    Siraeliavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Hach, wer will nicht diesen wundervollen Ausflug nach Bella Italia mit den verschiedensten Gefühlen miterleben....
    Eine gelungene Fortsetzung, die inhaltlich so viel bietet

    „Pasta Mista 2: 2 Rezepte für die Liebe“ von Susanne Fülscher ist, wie der Titel es schon sagt, der langersehnte zweite Teil der genialen Reihe Pasta Mista aus dem Carlsen Verlag für eine Leserschaft ab ca. 12 Jahren.

     

    Dieser Band schließt direkt an den ersten Teil an, aber dennoch muss man diesen nicht unbedingt kennen, da die Autorin gekonnt die wichtigsten Punkte anfangs nochmals aufgreift, ohne dabei die wissende Leserschaft zu langweilen. Allerdings ist es auf jeden Fall schöner, den ersten Band ebenfalls zu kennen.

     

    Es ist so, als ob man liebe Freunde wiedertrifft, so vertraut sind einem die Charaktere, die mir an Herz gewachsen sind. Das sind Liv und ihre Mutter, die dieses Mal nach Bella Italia fahren, um Mr. Smart und seine Kinder – die Zwillinge Sofia und Angelo – zu besuchen.  Während die Eltern überlegen, ob sie ihre Beziehung gemeinsam in München fortführen wollen, freut sich Liv, ihre erste große Liebe Angelo wieder zu sehen und gemeinsam mit ihm die Ferien zu verbringen. Liv ist teilweise recht zurückhaltend und auch ziemlich töffelig. Gibt es irgendwo ein Fettnäpfchen, sie tapst voll rein und auch die Missgeschicke scheint sie gepachtet zu haben. Allerdings hat sie das Glück, einen Ferienjob in der Küche eines italienischen Restaurants gefunden zu haben, der ihr sehr viel Freude bereitet und wo sie viel Neues lernt. Denn Livs Leidenschaft ist das Kochen. Mehr sei zu der Story nicht gesagt außer, dass es so einige Verwickelungen geben wird, dass Liv neue Freunde findet und vor allem, dass sie mehr Selbstvertrauen findet.

     

    Genau das ist der große Pluspunkt dieser wunderschönen Reihe. Es geht nicht nur um eine süße Liebeskomödie, sondern es gibt Szenen, die einem zu Herzen gehen, die einen Nachdenken lassen und die Gesprächsstoff für einen Austausch über mögliche Themen bietet, die die Zielgruppe in diesem Alter angehen und beschäftigen. Das Buch hat mir als Erwachsene besonders gut gefallen, denn es wurden unter anderem auch intime Beziehungen unter Teenagern dargestellt, die sich auf besonnen auf Augenhöhe treffen. So etwas wünscht man sich für sein Kind.

     

    Es wäre so schön, wenn diese Geschichte noch mit einem weiteren Band zum Abschluss kommen dürfte, denn mich interessiert, wie sich die Beziehungen der Eltern und der Kinder in München entwickeln und was die Autorin noch so alles für Liv und Angelo in petto hält.

     

    Für dieses schöne und berührende Buch vergebe ich 5 von 5 Sterne.


    Kommentare: 1
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Susanne_Fuelschers avatar
    Liebe Leseratten,
    Ende August ist es endlich soweit: Der zweite Pasta-Mista-Teil erscheint. Ich freue mich schon sehr und möchte euch herzlich zu einer exklusiven Vorab-Leserunde einladen. Der Carlsen-Verlag stellt freundlicherweise 25 Exemplare zur Verfügung. 
    Die Bedingungen:
    Wenn ihr in den Lostopf hüpfen möchtet, verratet mir doch bitte euer (sommerliches Lieblingsrezept) und warum ihr mitlesen möchtet.
    Ihr solltet das Buch zeitnah (also im August) lesen können und danach eine kleine Rezension verfassen.
    Die Leserunde richtet sich vorrangig an Mädchen ab zirka 13-14 Jahren.   Schreibt mir doch bitte, wie alt ihr seid!
    Noch ein wichtiger Hinweis bzgl. des Datenschutzes:  Für den Versand des Buches gebe ich eure Adressen an den Carlsen-Verlag weiter. Sie werden weder dort noch bei mir gespeichert und anderweitig verwertet.

    Inhaltsangabe:
    Endlich Sommerferien! Livs Urlaub in Italien ist perfekt: türkisblaues Meer, strahlender Sonnenschein, echte italienische Küche … und natürlich das langersehnte Wiedersehen mit Angelo! Liv schwebt auf Wolke Sieben – bis Angelo plötzlich auffällig viel Zeit mit einer gewissen Chiara verbringt. Die Ferien im Paradies werden immer chaotischer. Bald weiß Liv nicht mehr, wo ihr der Kopf steht: Kann sie Angelo vertrauen? 
    Susanne_Fuelschers avatar
    Letzter Beitrag von  Susanne_Fuelschervor einem Monat
    Danke, dass ihr mitgelesen habt!
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Neue Zutaten für die Liebe!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks