Susanne Fröhlich , Constanze Kleis Diät-Deutsch

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 30 Rezensionen
(2)
(10)
(16)
(12)
(6)

Inhaltsangabe zu „Diät-Deutsch“ von Susanne Fröhlich

Kennen Sie die verflixten Verhindererstätze, die sich in Ihrem Kopf einschleichen, wenn Sie über eine Diät nachdenken? * Es ist doch Weihnachten (alternativ. Geburtstag, Ostern, Weltspartag, Tag des Baumes) … * Bei der angespannten Wirtschaftslage wäre es ziemlich unsozial, jetzt auch noch den Lebensmittelkonsum zu reduzieren … * Mein Liebster und ich haben uns gerade das Kamasutra für Dicke gekauft … * Mein Horoskop sagt, ich soll mir unbedingt was gönnen … Susanne Fröhlich und Constanze Kleis schreiben unter anderem über das, was Schlanke sagen, aber tatsächlich meinen, geben wertvolle Tipps, wann Sie Ihre Diät unbedingt abbrechen sollten und philosophieren über die Kalorien-Relativitäts-Theorie. Herausgekommen ist ein unverzichtbares Buch für alle, die abnehmen wollen, schon öfter eine Diät probiert haben, die sich fest vorgenommen haben, morgen damit anzufangen … Und das Beste: Sie werden beim Lesen an diesem Thema Spaß haben.

statt Diätwahnsinn lieber Lesewahnsinn - eine heitere Lektüre, darüber dass man Diäten eigentlich nicht braucht.

— walli007
walli007

Unterhaltsam aber jetzt nichts was man wissen müsste ;)

— Evan
Evan

Für Abnehmwillige unterhaltsam und zum schmunzeln. Vom Inhalt her ein paar Tipps, nicht viel Neues.

— Synapse11
Synapse11

yeeeeah, ich habs gewonnen :)

— Lena.Lu
Lena.Lu

Stöbern in Humor

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

Dicke Eier

Gern mehr davon!

Jezebelle

Und ewig schläft das Pubertier

Pubertiere mann könnte lachen und weinen gleichzeitig

MoniqueH

Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

Tolles Buch, sehr lustig aber auch sehr spannend, man muss unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Chrissie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Diät-Deutsch

    Diät-Deutsch
    samo

    samo

    01. June 2016 um 20:14

    Dieses Buch hatte Höhen und Tiefen. Manchmal habe ich mich gefragt, was dieses oder jenes Kapitel bezwecken sollte, manchmal wiederum musste ich laut auflachen.- Bin ich zu dickHier beschäftigen sich die Autorinnen u.a. mit der Geschichte des Abspeckens, so z.B. Hippokrates, Lord Byron, und anderen. Auch das Unterkapitel "Warum überhaupt diäten" war sehr unterhaltsam und hat mir mit am besten gefallen, da ich den schwarzen Hummor sehr mag. Im Kapitel "Sprechen Sie Speck" wurde versucht einige Begriffe, wei z.B. den BMI auf lustige Weise zu erklären. Im Kapitel "Pfunde- Verdrängungsstrategie" findet sich eigentlich jede Frau wieder, denn welche Frau hat den Satz "Ich bin nicht zu dick, ich bin nur zu klein" noch nie verwendet? - Wunder gibt es immer wieder "Von Promis lernen" ist ganz witzig gemacht, auch wenn es nicht immer meinen Humor getroffen hat. "Aus dem Leben einer Fettzelle" berichtet die Fettzelle selbst. Lustig gemacht. In "Diät - Theorie und Praxis" erfährt man, was bei typischen Diätversprechen wirklich gemeint ist. - Essen, der Feind in meinem Kühlschrank "Wenn der große Hunger kommt" ist ein recht unnötiges Kapitel. ("Nehmen Sie ein Stück Käse aus dem Kühlschrank und zählen Sie die Löcher" --\>Haha. Nicht.) Im Kapitel "Die Evolutionsgeschichte einer Diät steckt schon ein Funke Wahrheit drin... "Guck mal, wer da spricht ": Hier erfährt man was Streuselkuchen, Kartoffelchips & Co. zu uns sagen und was eigentlich stimmt. Sehr unterhaltsam und zum Schmunzeln. Im Kapitel "Mahlzeit" wird beschrieben, wie die Kantine unsere Diät boykottiert. - Mein Speck, ich und die anderenIn "Fette Mitgift" geht es darum, was die Verwandten sagen und was sie eigentlich meinen. Dieses Kapitel war weder informativ, noch lustig. In "Fütterungszeit" werden Sprüche vorgeschlagen, die man bringen kann, wenn mal wieder alle Gäste auf Diät sind. Sehr unnötig und nicht lustig. Das Kapitel "Abspeckkommentare und was sie uns eigentlich sagen wollen" erklärt sich von selbst. Meiner Meinung nach schon wieder ein unnötiges Kapitel... In "Vollschlanke Schlagfertigkeiten" kriegt man schöne schlagfertige Antworten auf die Aussage: "Du bist aber dick geworden" geboten **.** Hat mir sehr gut gefallen, musste laut lachen. - Gemessen an dem, was man nicht isst, müsste man viel schlanker sein"Die Metamorphose der guten Vorsätze **"** zeigt wie sich der Diät-Plan mehr und mehr vom gesunden zum ungesunden entwickelt, ist aber stark übertrieben und dadurch auch nicht wirklich lustig. Im Kapitel "Wir könnten auch anders" werden Kalorienbomben vorgestellt. Nicht hilfreich, wenn man eine Diät macht und wenn man keine macht auch nicht. In "Zahl(en)tag!" gibt es einen Dialog zwischen Waage und Frau, was eigentlich ganz unterhaltsam war. In "Pfundige Legenden" werden Klischees über Dicke aufgefahren und entweder bestätigt oder entkräftet. In "Legale Fette" werden u.a. Der Weihnachtsmann und Obelix vorgestellt...denn wer könnte sich die schon dünn vorstellen? Das Kapitel "Sex und Diät - ein Systemvergleich" wird gezeigt warum eine Diät besser wäre als Sex. Unterhaltsam. - Wie man sich dünn macht"Ablenkungsmanöver": Wie lenke ich von meinem Gewicht ab? Lustige Ideen. In "Die Statistik-Diät" wird aufgezählt wie viel Bier, Schweine, etc. ein Mensch in seinem Leben isst/trinkt. In "Fett - Relativitätstheorie" werden Staaten/Länder vorgestellt, in denen die Menschen noch dicker sind als in Deutschland oder als Schönheitsideal gelten. In "Sex oder Diät? Am besten beides!" wird erzählt, wie viele Kalorien man z.B. bei wildem Rumknutschen verliert (131). Abspecktipps aus der Tierwelt gibts im gleichnahmigen Kapitel, was leider nicht wirklich lustig war... **FAZIT:**Punkten konnte das Buch auf jeden Fall mit seinen lustigen Abbildungen, die wirklich gelungen waren. Mehr oder weniger konnte man sich in der ein oder anderen Situation wiedererkennen. Manchmal wurde allerdings so übertrieben, dass es weder lustig war, noch informativ, bei manchen Kapiteln fand ich den Autorinnen wäre der Humor ausgegangen. Bei anderen jedoch musste ich laut lachen. Eine Lektüre für zwischendurch, als Geschenk würde ich es jedoch nicht empfehlen, sonst könnte der Beschenkte meinen, man würde ihn dick finden...

    Mehr
  • Bei dieser Diät wurde sogar das Buch ganz dünn...

    Diät-Deutsch
    badwoman

    badwoman

    15. September 2015 um 22:44

    In ihrem Buch "Diät - Deutsch, Deutsch - Diät" nehmen die Autorinnen Fröhlich und Kleis den Diätwahn der deutschen Frauen auf´s Korn. Von der Frage "Bin ich zu dick" bis "Wie man sich dünn macht" erfahren wir Einiges über verschiedene Diäten, über den Feind in unserem Kühlschrank und über sprechende Lebensmittel und Waagen. Der Grundton ist humorvoll, aber es werden auch immer mal interessante Informationen eingestreut, die manches Mal verblüffen. Dann wieder sind witzige Cartoons abgebildet, über die man einfach schmunzeln muss. Die Geschichten sind durch ihren einfachen, klaren Sprachstil schnell und flüssig zu lesen. Das Büchlein ist sehr übersichtlich in Kapitel aufgeteilt, alles ist sehr übeschaubar. Überschaubar auch deshalb, weil es einen doch sehr geringen Umfang hat, was ja grundsätzlich nicht schlimm ist, aber das sollte sich auch auf den Preis auswirken. Eine Anmerkung habe ich noch zur Schriftfarbe: Grün auf weiß war für mich nicht ganz einfach zu lesen, aber das wird wohl mein ureigenstes Problem sein.

    Mehr
  • Recht amüsant, aber kein Knaller

    Diät-Deutsch
    Studi123

    Studi123

    13. May 2015 um 20:50

    Diät - Deutsch von Susanne Fröhlich und Constanze Kleis ist ein kleines Büchlein, dass sie rund um das Thema Diät dreht. Ich persönlich habe kein Problem mit meinem Gewicht, beschäftige mich aber sehr für gesunde Ernährung usw. Das Büchlein beleuchtet das Thema auf amüsante Art und Weise und bietet verschiedene Blickwinkel. Die verschiedenen Abbildungen lockern das Buch aus. Für mich persönlich ist es kein richtiges "Lesebuch" sondern eher ein "Blätterbuch" - denn ich habe mich oft dabei erwischt, dass ich an der ein oder anderen Überschrift bzw. Abbildung hängen geblieben bin uns den dazugehörigen Absatz mit Aufmerksamkeit gelesen habe. Andersherum - andere Abschnitte waren für mich gänzlich uninteressant und diese habe ich demnach einfach weggelassen, denn den Inhalt des Büchleins versteht man auch so. Das Büchlein ist für zwischendurch mal ganz nett. Der Preis für 9,99 Euro würde mich jedoch von einem Kauf abhalten, denn für mich ist es eher ein Buch, dass man einmal in die Hand nimmt und dann in irgendeine Schublade versenkt.

    Mehr
  • Rezension zu "Diät-Deutsch" von Susanne Fröhlich

    Diät-Deutsch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. June 2014 um 08:52

    Leider muss ich einen Stern vergeben, ich würde es in diesem Fall lieber nicht tun.. Ich mein, wirklich viel erwartet habe ich nicht, aber was mir in diesem Buch begegnete, ist dann doch echt grausam. Ich habe es auch nicht zu Ende gelesen, denn dafür war mir meine Zeit dann doch zu schade. (ich glaub, das ist das erste Buch, was so bei mir endet) Einziges Fazit, was man aus diesem Buch zieht - und was man vorher schon wusste: Diäten versauen das Leben! Lasst es sein und genießt die Tage, die ihr habt! (achtet aber trotzdem auf eine gesunde Ernährung / Figur (Anmerkung von mir))

    Mehr
  • Leichte Kost!

    Diät-Deutsch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. April 2014 um 08:41

    Zum Buch Der vermeintliche Diät-Ratgeber "Diät-Deutsch" wurde von Susanne Fröhlich und Constanze Kleis geschrieben und erschien 2012 im Langenscheidt-Verlag. Persönliche Stellungnahme Durch die bunten Bildchen und Titelseiten hat es sehr wenig Text und lässt sich innerhalb von 2 Tagen durchlesen. Dadurch ist es auch nicht sehr anspruchsvoll, was man von einem Buch über Diäten aber auch nicht verlangen sollte. Schon gar nicht von einem Buch, das Diäten, Supermodels und Radikalkuren dermaßen aufs Korn nimmt. Satirisch werden die Sprüche der Models übersetzt und uns die Kohlsuppendiät versalzen. Doch trotz des wenigen Textes und der Seitenhiebe auf die Model-Industrie ist das Buch unterhaltsam und genau das, was einmal gesagt werden musste! Denn in einer Zeit, in der die "BILD der Frau" Schlagzeilen mit "45 Kilo in 4 Wochen - so habe ich es geschafft!" macht und die "Brigitte" ihre neueste Diät vorstellt, ist dieses Buch genau richtig. Und so ertappen wir uns dabei, wie wir über an David Kirsch gekettete Supermodels lachen und gerührt sind, weil wir von einem tierischen Dickhäuter sogar noch was lernen können. Denn wer kennt sie nicht: Die Misserfolge, die sprechende Schwarzwälder Kirschtorte und das ständige Magenknurren? Letztlich sendet das Buch nur eine Botschaft aus: Hört auf zu hungern und genießt das Leben, so wie es ist! Fazit Leichte Kost, mit der man sogar noch die Bauchmuskeln trainiert!

    Mehr
  • Langenscheidt auf Blödel-Niveau

    Diät-Deutsch
    Starbucks

    Starbucks

    10. August 2013 um 22:13

    Ich habe mich lange davor gedrückt, diese Rezension zu ‚Diät-Deutsch, Deutsch-Diät‘ von Susanne Fröhlich und Constanze Kleis zu schreiben, aber erneutes Lesen dieses Buches nimmt mir dennoch nicht den Eindruck, hier haben zwei Damen sich mit Cocktails oder Prosecco betäubt und alles gefaselt und aufgeschrieben, was ihnen zu Diät in den Sinn kam. Nun machen und lesen die meisten Frauen ja gern alles über Diäten, aber dieses Buch braucht die Welt nicht, und es wundert mich als Fremdsprachenfan und langjähriger oder ewiger Nutzer von Langenscheidt, dass der Verlag sich mit solchem Nonsense schmückt. Gut, man muss sagen, die Cartoons sind echt lustig, (dafür gibt es noch einen Stern zum ersten dazu), aber so Kapitel wie ‚Von Promis lernen‘ oder ‚Guck mal, wer da spricht’ sind einfach nur flach. Die Aufmachung des Buches gefällt mir zwar, es ist haptisch gut gemacht und auch sonst ist das Layout bunt, schön, alles andere als langweilig. Den Text dazu, der zumeist allerdings völlig sinnfrei ist, hätte man sich dann doch sparen können!

    Mehr
  • Lustiges Wörterbuch zum Thema "Diät"

    Diät-Deutsch
    literat

    literat

    15. May 2013 um 08:47

    Nun, ich bin etwas ratlos. Was soll man mit diesem Buch anfangen? Als Ratgeber nutzt es nicht, als Wörterbuch auch nicht, es ist etwas sinnlos. Aber ganz lustig, man kann es in einer Stunde mal so als unterhaltsamen Zeitvertreib runterlesen, legt es dann ist Regal und holts zum nächsten Flohmarkt wieder raus.

  • Buchverlosung zu "Diät-Deutsch" von Susanne Fröhlich

    Diät-Deutsch
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Tag 10: 300x "Diät-Deutsch" von Susanne Fröhlich und Constanze Kleis (eBook) 14 Tage lang feiern wir den Frühling, das Leben und das neue LovelyBooks mit den besten Lesern, die es gibt. 14 Tage lang schenken wir euch E-Books oder Hörbücher in großen Mengen. Heute gibt es beste Unterhaltung von Susanne Fröhlich und Constanze Kleis - 300 Exemplare von "Diät - Deutsch / Deutsch - Diät". UPDATE: Alle Codes vergeben. Du warst unter den ersten 300 Kommentatoren und hast keinen Code erhalten? Bitte schreibe eine Email an info@lovelybooks.de - vorher bitte auch im SPAM-Ordner nachschauen. ;-) Das LB-Team & der Langenscheidt Verlag wünschen euch viel Spaß beim Lesen! So funktioniert der Lesewahnsinn Die Teilnahme ist ganz einfach: du kommentierst diesen Beitrag und wenn du zu den ersten 300 Kommentatoren gehörst, bekommst du am morgigen Donnerstagabend deinen persönlichen Download-Code per Email zugeschickt.  Mit dem Code kannst du das eBook auf der Downloadseite von "Diät-Deutsch" herunterladen! Über "Diät - Deutsch / Deutsch - Diät" Kennen Sie die verflixten Verhindererstätze, die sich in Ihrem Kopf einschleichen, wenn Sie über eine Diät nachdenken? Es ist doch Weihnachten (alternativ. Geburtstag, Ostern, Weltspartag, Tag des Baumes) … Bei der angespannten Wirtschaftslage wäre es ziemlich unsozial, jetzt auch noch den Lebensmittelkonsum zu reduzieren … Mein Liebster und ich haben uns gerade das Kamasutra für Dicke gekauft … Mein Horoskop sagt, ich soll mir unbedingt was gönnen … Susanne Fröhlich und Constanze Kleis schreiben unter anderem über das, was Schlanke sagen, aber tatsächlich meinen, geben wertvolle Tipps, wann Sie Ihre Diät unbedingt abbrechen sollten und philosophieren über die Kalorien-Relativitäts-Theorie. Herausgekommen ist ein unverzichtbares Buch für alle, die abnehmen wollen, schön öfter eine Diät probiert haben, die sich fest vorgenommen haben, morgen damit anzufangen … Und das Beste: Sie werden beim Lesen an diesem Thema Spaß haben.

    Mehr
    • 466
  • ein amüsantes buch

    Diät-Deutsch
    christiane_brokate

    christiane_brokate

    10. May 2013 um 21:55

    ich kenne alle bücjher von ihr und liebe denn humor aber wenn ich dieses buch nicht gewonenn hätte hätte ich es nicht gelesen. es ist nicht mein geschmack.da es ja mehr einen ermunterung für die diät geplagten sind aber ich bin ein bisschen entäuscht hätte mehr erwartet, und finde es schade das sie so viel abgekupfert hat wie hund-deutsch usw da gab es ja mehrere bücher der art

  • Leichtes Kabarett

    Diät-Deutsch
    Sonnenwind

    Sonnenwind

    10. May 2013 um 06:44

    Diät-Tips gibt's im Wesentlichen keine, das Buch ist mehr eine Ermunterung für Diät-Geplagte. Ob das so wirklich eine Hilfe ist, kann ich nicht beurteilen, aber manche Stellen sind schon lustig. Kann man lesen, muß man aber nicht.

  • Ganz nett, aber...

    Diät-Deutsch
    Sonando

    Sonando

    23. April 2013 um 07:56

    Das Buch hat mich zunächst unerwartet stark gefesselt. Leider nur bis zu dem Moment, in dem die Schrift in jedem zweiten Absatz heller wurde und damit als Ebook nur noch schwer zu lesen war.

    Leider muss ich sagen. Daher gibt es von mir einige Punkte Abzug, da das Lesen so keine Freude mehr war.

  • Rezension zu "Diät-Deutsch" von Susanne Fröhlich

    Diät-Deutsch
    LutinGanda

    LutinGanda

    25. February 2013 um 22:27

    Inhalt: Was soll man dazu sagen? Es geht halt um Diäten, wie man sich selbst erlebt und wie die Anderen einen erleben. Was Freunde, Familie oder Kalorientabellen wirklich meinen und welche Ausreden man hat, um jetzt mit einer Diät anzufangen, oder doch erst später. Meinung: Das Buch war sehr unterhaltsam, jedoch ist es kein Must-Have und dafür, dass ich mir soviel von Frau Fröhlich versprochen habe, war es tatsächlich etwas entäuschend. Allerdings hat mich dieses Buch mehr zum Lachen gebracht als ich gedacht hätte und in einigen Minuten konnte ich mich grad so davon abhalten, laut loszulachen. Für mich war es sehr informierend, auch wenn ich mir nicht sicher bin, was ich davon alles glauben darf. Da ich selber ein Gewichtsproblem habe, hab ich natürlich nach den richtigen Methoden Ausschau gehalten. Wirklich gefunden hab ich sie jetzt nicht, aber ein paar Tipps konnte ich mir doch heraussuchen. Natürlich ist der Spaß an der Sache und die Komik vorhanden. Mein Lieblingsspruch ist übrigens: "Hier ein paar Auswege aus dem typischen Diät-Dilemma, einerseit am Essen nicht vorbeizukommen und andererseits kaum noch kräftig zubeißen zu dürfen: -Gehen Sie ins Resaurant. Bestellen Sie sich eine Weinschorle. Trinken Sie diese. Wenn Sie fertig sind, gehen Sie an den Nachbartisch und lecken dort so viele Messer ab, wie Sie schaffen, bevor der Kellner Sie rauswirft. Ein Lokal weniger, in das Sie gehen können, und die Weinschorle geht aufs Haus." Gestaltung: Auf die schöne Gestaltung wurde hier sehr viel Wert gelegt, man hat da einen kleinen Comic, da eine Abbildung mit Prozenten. Das Buch war farblich in Kapitel geteilt und hatte die richtige Würzung Humor bei der richtigen Abbildung. Fazit: Eine sehr kurze Rezension, für ein sehr kurzes Buch. Ich mag den Schreibstil von Frau Fröhlich, doch für einen Preis von 10 € bekomme ich weitaus bessere Bücher, die man auch gerne im Schrank stehen hat.(Sorry, aber das Buch ist so groß wie eine Packung Magnesium Tabletten.) Ein Must-Have ist es nicht, auch wenn es ziemlich unterhaltsam und kaum langweilig war. Aber mir fehlt dieses gewisse Etwas an diesem Buch, das es so gut hätte werden lassen. Deswegen gibt es leider nur 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Diät-Deutsch" von Susanne Fröhlich

    Diät-Deutsch
    darkstar9

    darkstar9

    09. February 2013 um 19:47

    Inhalt: Susanne Fröhlich und Constanze Kleis beschreiben auf lustige Weise: wann man eigentlich als Dick gilt, wie der Kampf durch eine Diät ist, warum Diäten nichts bringen, warum immer wieder der „innere Schweinehund“ siegt und warum die „altbekannten Kilos viele neue Freunde“ mitbringen. Wie kam ich zu dem Buch: Ich habe das kleine Buch bei LovelyBooks gewonnen und mich sehr darüber gefreut. Meinung: Von Außen sieht das Buch wie ein übliches Wörterbuch von Langenscheidt aus, vorne sind noch die beiden Autorinnen mit einer dicken Torte und einer Hantel in den Händen abgebildet. Der Aufbau des Buches ist angenehm. Das Buch ist in verschiedene bunte Kapitel eingeteilt, die sich verschiedenen Themen widmen und sich durch bunte Texte oder Textkästchen auflockern. Zu dem Thema an sich, jeder der schon mal Diät gemacht hat(also fast alle), findet sich bei der ein oder andern Zeile wieder. Der Humor ist teilweise locker und fluffig- hier konnte ich auch ab und zu schmunzeln und auch lachen. Doch leider ist er an manchen Stellen sehr derb- da kam mir der Gedanke, dass das auch ein sehr unsensibler Mann, der sich über dicke Frauen in der Männerrunde auslässt, hätte schreiben können. Also nicht wirklich was für Jeden. Am Ende fehlt mir auch so etwas wie ein Fazit oder ein Abschlusskapitel, denn es hört einfach auf (Mitten im Text), so als ob beide Autorinnen gesagt haben, so das reicht, wir sind jetzt über 100 Seiten, mehr brauchen wir nicht. Fazit: Für „Mal was für Zwischendurch“ ist es okay, aber Achtung, wer teilweise überzogenen Humor nicht mag, sollte doch die Finger davon lassen. Auch der Preis schreckt etwas ab, das Buch oder besser „Büchlein“ kostet 9,99€ - wenn ich es nicht geschenkt bekommen hätte, hätte ich mir diese Buch garantiert nicht gekauft. Positiv ist, dass die Kapitel kurz gehalten sind, so dass man es auch mal zur Seite legen kann. Wie sagen meine Freundin und ich immer: nette Toilettenlektüre oder was für den Bus-mehr aber auch nicht.

    Mehr
  • Leserunde zu "Diät-Deutsch" von Susanne Fröhlich

    Diät-Deutsch
    jess020

    jess020

    Buchverlosung zu "Diät-Deutsch" von Susanne Fröhlich & Constanze Kleis Diäten - mindestens jede zweite Frau auf der Welt kennt das Problem: man steht vor dem Spiegel und sieht hier und da Pölsterchen, die meistens zwar gar nicht wirklich vorhanden sind, aber der Frau fällt das auf. Und diese fühlt sich dementsprechend nicht wohl damit. Schnell werden also diverse Diäten recherchiert, die besten Freundinnen zur Hilfe geholt und frau nimmt sich vor, ganz viel Sport zu treiben. Mit der Schokolade ist sowieso Schluss. Aber kaum fängt die Diät an, vergeht die Lust und man bekommt durch den Schokoladenmangel immer schlechtere Laune... Susanne Fröhlich und Constanze Kleis haben letzten Monat nun schon ihr siebtes gemeinsames Buch veröffentlicht: nach "Mann-Deutsch/Deutsch-Mann" und "Runzel-Ich" widmen sie sich in "Diät-Deutsch/Deutsch-Diät" dem Phänomen der Diäten. In ihrer gewohnt amüsanten und sympathischen Art geben sie Diät-Tipps, wertvolle Ratschläge, wie man eine Diät durchhält und holen sich Abspecktipps aus der Tierwelt. Fröhlich durch dick und dünn Kennen Sie die verflixten Verhindererstätze, die sich in Ihrem Kopf einschleichen, wenn Sie über eine Diät nachdenken? - Es ist doch Weihnachten (alternativ. Geburtstag, Ostern, Weltspartag, Tag des Baumes) … - Bei der angespannten Wirtschaftslage wäre es ziemlich unsozial, jetzt auch noch den Lebensmittelkonsum zu reduzieren … - Mein Liebster und ich haben uns gerade das Kamasutra für Dicke gekauft … - Mein Horoskop sagt, ich soll mir unbedingt was gönnen … Susanne Fröhlich und Constanze Kleis schreiben unter anderem über das, was Schlanke sagen, aber tatsächlich meinen, geben wertvolle Tipps, wann Sie Ihre Diät unbedingt abbrechen sollten und philosophieren über die Kalorien-Relativitäts-Theorie. Herausgekommen ist ein unverzichtbares Buch für alle, die abnehmen wollen, schön öfter eine Diät probiert haben, die sich fest vorgenommen haben, morgen damit anzufangen … Und das Beste: Sie werden beim Lesen an diesem Thema Spaß haben. --> Leseprobe Empfehlenswert ist dieser kleine aber feine Ratgeber nicht nur für diejenigen unter euch, die gerne abnehmen würden, sondern für alle, die sich mit einem Funken Humor diesem Thema stellen möchten. Gemeinsam mit dem Langenscheidt Verlag vergeben wir 20 Leseexemplare von "Diät-Deutsch/Deutsch-Diät" und veranstalten außerdem eine exklusive Fragerunde mit den Autorinnen Susanne Fröhlich und Constanze Kleis. Im Unterthema "Fragerunde mit Susanne Fröhlich & Constanze Kleis" könnt ihr die ganze Woche über alle eure Fragen stellen, die die Autorinnen dann am Freitag beantworten werden. Wenn ihr an der Buchverlosung teilnehmen möchtet, verratet uns doch eure bisherigen Diät-Erfahrungen und stellt eine Frage in der Fragerunde! Habt ihr schon eine oder mehrere Diäten ausprobiert? Wie erfolgreich wart ihr damit und wie lange habt ihr durchgehalten? Oder sind Diäten doch grundsätzlich nichts für euch? Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

    Mehr
    • 150
  • Rezension zu "Diät-Deutsch" von Susanne Fröhlich

    Diät-Deutsch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. February 2013 um 13:05

    Diät ist immer nur Stress, Ärger, einfach nur schlecht? Nicht mit diesem Buch! Hier wird es richtig unterhaltsam. Susanne Fröhlich und Constanze Kleis haben sich dem Thema sehr humorvoll zugewendet. So schildern die beiden, was man auf jeden Fall bei jeder Diät verliert, nämlich die gute Laune! Diät wird aus Sicht der Fettzellen, der Waage, Diätgurus oder dem inneren Schweinehund näher geschildert – ganz ohne wilde Versprechen! Für mich als schlanke Person ohne Diäterfahrung war es wirklich zu großen Teilen sehr lustig und auch informativ. Besonders gut haben mir die Zeichnungen gefallen, die es echt in sich haben. Es ist sicher ein nettes Mitbringsel für Leute mit "Diätwahn", wenn man nicht den doch recht hohen Preis scheut. Ich denke es könnte der lustige Begleiter durch eine Diät sein!

    Mehr
  • weitere