Frisch gepresst

von Susanne Fröhlich 
4,0 Sterne bei178 Bewertungen
Frisch gepresst
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (131):
Karina2211s avatar

Ich hab teilweise Tränen gelacht :-D

Kritisch (14):
ErleseneBuechers avatar

Schlechter Plot, unmoderner Humor, fade Protagonistin... Die Autorin ist selbst zweifache Mutter, aber irgendwie mag man es kaum glauben.

Alle 178 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Frisch gepresst"

Die Geburt ist die schönste Erfahrung im Leben einer Frau – sagen vor allem die Männer, die sich selbst für einen lächerlichen Weisheitszahn drei Spritzen verpassen lassen. Produktiver Schmerz? Wie ein Spaziergang? Andrea Schnidt macht da ganz andere Erfahrungen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548284965
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:10.08.2012
Das aktuelle Hörbuch ist bei Eichborn erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne69
  • 4 Sterne62
  • 3 Sterne33
  • 2 Sterne12
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    ErleseneBuechers avatar
    ErleseneBuechervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Schlechter Plot, unmoderner Humor, fade Protagonistin... Die Autorin ist selbst zweifache Mutter, aber irgendwie mag man es kaum glauben.
    PDA, Pizza & Mufrü

    Tja, ich habe das Buch schon mal vor einigen Jahren gelesen und mich an fast nichts mehr erinnert. Nun lief ja irgendwann der Film im Kino und ich dachte, da muss ich wohl das Buch nochmal lesen. Das habe ich jetzt gemacht und muss sagen, hätte ich es mal nicht getan…

    Beim ersten Lesen war ich auf jeden Fall kinderlos und es ist eben einige Jahre her. Deshalb fand ich das Buch wohl damals besser. Der Humor ist einfach veraltet und, nun ja, ich hatte eben vom Kinderkriegen keine Ahnung und dachte, das ist ja lustig, was die Frau da schreibt.

    Nun bin ich älter, weiser und nicht unlustiger. Aber das Buch ist immer noch dasselbe. Es ist vom Humorlevel nicht mehr auf dem neuesten Stand. Man liest die 90er aus den Zeilen heraus. Da konnte man noch mit der platten Holzhammermethode kommen, heutzutage sind die wirklich guten lustigen Romane intelligenter, differenzierter und spitzfindiger.

    Die Protagonistin Andrea ist eher farblos, besticht höchstens durch Faulheit, Schnippigkeit und Emotionslosigkeit. Sie hat gerade ein Kind bekommen, schläft aber am liebsten und ist froh, wenn sie das Baby nicht versorgen muss. Klar soll das alles überspitzt lustig sein, aber es ist so sehr von der Realität entfernt. Die Autorin ist selbst zweifache Mutter, aber irgendwie mag man es kaum glauben.

    Zwei Punkte gibt es, da es leicht wegzulesen ist und nicht weiter störte.

    Bewertung: 2 von 5 Punkten

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    snowbells avatar
    snowbellvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Pflichtlektüre für alle (werdenden) Mamas
    Ideale Lektüre für alle (jungen) Mütter

    Dieser Roman ist ein sehr witziges, flüssig und leicht zu lesendes Buch über fünf Tage im Leben der frisch gebackenen Mama Andrea Schnidt, die auf der Wöchnerinnen-Station eines Krankenhauses liegt und ihre Erlebnisse auf eine anschauliche Art schildert.

    Mir gefällt der Schreibstil von Susanne Fröhlich. Die Sätze sind aus dem echten Leben gegriffen, wirken manchmal etwas  abgehackt (aber deshalb unbedingt authentisch) und sind von der hessischen Mundart gefärbt, was ich persönlich sehr charmant finde.

    Wer gern lacht und vergnügte Stunden bei der Lektüre eines Buches verleben möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    theaa24s avatar
    theaa24vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Sympathische Geschichte eines Krankenhausaufenthaltes nach dem Pressen!
    Wie alles Beginn.

    Andrea Schnidt ist schwanger bzw. sie war es. Während ihres Krankenhausaufenthaltes nach der Geburt ihrer Tochter erzählt sie vom ersten Date mit ihrem Freund Christoph bis zur Geburt der Tochter. Hierbei werden selbstverständlich alle Höhen und Tiefen berücksichtigt.

    Die Geschichte wechselt zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit und gibt somit einen Einblick in das Leben von Andrea. Sie ist in einfacher Sprache mit zeitweisem Dialekt geschrieben.

    An sich hat mir das Buch gut gefallen, im Vergleich zu anderen Büchern von Susanne Fröhlich fand ich es jedoch eher schwach. Es fehlte mir der Witz, der in ihren anderen Büchern besser zum Ausdruck kam. Dennoch freue ich mich auf weitere Bücher der Reihe von Andrea Schnidt.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Kleine1984s avatar
    Kleine1984vor 3 Jahren
    Nicht mehr zeitgemäß ...

    Schon seit der Verfilmung hatte ich mir vorgenommen, dieses Buch zu lesen. Im Nachhinein kann ich allerdings nicht verstehen, wieso dieses Buch überhaupt verfilmt worden ist. Es ist langweilig und man merkt, dass es vor langer Zeit geschrieben wurde. Dass 30-Jährige sich über die biologische Uhr Sorgen machen und deshalb ein Kind vom nächstbesten bekommen, erscheint mir doch ein wenig veraltet. Auch der Name des Kindes ist nicht mehr wirklich zeitgemäß. Die ganze Erzählsituation ist grotesk. Die Ich-Erzählerin befindet sich im Kreißsaal und hat nichts besseres zu tun als darüber nachzudenken, wie sie ihren Mann kennengelernt hat. Diese Geschichte wird künstlich in die Länge gezogen. Insgesamt besteht das Buch aus viel heißer Luft. Sehr seichte Lektüre für Frauen, die ihren Kopf nicht einschalten mögen und gerne Gejammer über Celulite an zu dicken Oberschenkeln lesen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Mrs_Nanny_Oggs avatar
    Mrs_Nanny_Oggvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ich habe Tränen gelacht! Wer selbst schon einmal "gepresst " hat, wird sich hier in vielen Situationen wiedererkennen.
    Tränen gelacht!!!

    Wer selbst schon einmal "gepresst" hat, wird sich hier in vielen Situationen wiedererkennen: Die Ich-Erzählerin Andrea schildert auf sehr humorvolle Weise wie sie a) ihre Tochter auf die Welt bringt und ihr anschließendes Wochenbett im Krankenhaus sowie b) wie sie überhaupt erst den Erzeuger dieses "perfekten Babys" kennengelernt hat.
    Zwischendrin konnte ich tatsächlich Tränen lachen, erleichtert darüber, dass es auch anderen Frauen in dieser Situation ähnlich ging. Manchmal war es mir ganz leicht zu platt, aber ich hatte ja auch keinen literaturpreisverdächtigen Roman erwartet. Fazit: Leichte, lustige Kost für zwischendurch mit sehr großem Unterhaltungswert und ein ideales Geschenk für "frisch gepresst"-habende Mütter.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Frisch gepresst - Susanne Fröhlich

    Auf einige Empfehlungen hin, war ich auch neugierig, was das Besondere an "Frisch gepresst" sein soll. Hätte ich mich lieber auf mein Bauchgefühl verlassen, denn Frau Fröhlich war mir schon seit langem durch diverse Fernsehshows sehr unsympathisch. Und so las sich für mich auch das Buch. Die Pointen brachten mich leider gar nicht zum Lachen, fand ich sie doch viel zu derb und an den Haaren herbeigezogen. Das Buch hat mich leider einfach nicht gecatcht. Außerdem störten mich die vielen Rechtschreibfehler; man sollte dringend über eine neue Auflage nachdenken. Das Lesen nicht gerade erleichtert haben die nicht vorhandenen Kapitel. Alles in allem war ich sehr enttäuscht und kann das Buch definitiv nicht weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    kleineprinzessin0609s avatar
    kleineprinzessin0609vor 5 Jahren
    naja ...

    Ganz okay, gibt aber viel bessere/lustigere Bücher... Hab noch Teil 2 und 3 stehen, hoffe die sind besser...

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Perles avatar
    Perlevor 5 Jahren
    Frisch gepreßt ist halb gewonnen

    Frisch gepressst ist halb gewonnen. Die erste Geburt ist meistens die Schwierigste. Susanne Fröhlich kann viel darüber erzählen. Sie schreibt trotzdem, obwohl eine Schwangerschaft und Geburt viel Arbeit und Stress ist, und nicht immer einfach von Statten geht, immer fröhlich und hat das Herz immer auf dem rechten Fleck. Manchmal schweift sie zu sehr vom Thema ab, das störte mich etwas. Trotzdem hab ich oft dabei gelacht und ich muss sagen, bei vielen Sachen denken und fühlen wir gleich. Es gibt Gemeinsamkeiten. Das macht sie so lesenswert und beliebt bei den Frauen. Einfach gerade heraus - frei Schnauze. So muss es sein! Das kommt am besten bei den Lesern an. Deshalb vergebe ich 3,5 Sterne hierfür. Das war mein Drittes Buch von ihr und habe noch was von ihr zu Hause liegen und lese immer wieder sehr gerne ihre Bücher. Weiter so! Kann ich nur weiterempfehlen!

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    kleineprinzessin0609s avatar
    kleineprinzessin0609vor 5 Jahren
    naja ...

    Ganz okay, gibt aber viel bessere/lustigere Bücher... Hab noch Teil 2 und 3 stehen, hoffe die sind besser...

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    christiane_brokates avatar
    christiane_brokatevor 6 Jahren
    Rezension zu "Frisch gepresst" von Susanne Fröhlich

    auch super geschrieben amüssant und wie im wahren leben

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Der „fröhliche“ Bestseller – verfilmt mit Diana Amft und Sunnyi Melles

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks