Susanne Göhlich

 4.7 Sterne bei 12 Bewertungen

Neue Bücher

Wenn 10 kleine Burggespenster träumen ...

Erscheint am 31.01.2019 als Pappbuch bei Orell Füssli Verlag.

Bettzeit ist's

Neu erschienen am 30.10.2018 als Pappbuch bei Moritz.

Alle Bücher von Susanne Göhlich

Sortieren:
Buchformat:
10 kleine Burggespenster - Im Wald

10 kleine Burggespenster - Im Wald

 (1)
Erschienen am 08.09.2017
10 kleine Burggespenster im Zoo

10 kleine Burggespenster im Zoo

 (1)
Erschienen am 09.02.2018
Lenas Laden

Lenas Laden

 (1)
Erschienen am 01.02.2016
Juri fliegt zu den Sternen

Juri fliegt zu den Sternen

 (0)
Erschienen am 24.03.2015
Bär macht schlapp

Bär macht schlapp

 (0)
Erschienen am 10.01.2018

Neue Rezensionen zu Susanne Göhlich

Neu

Rezension zu "10 kleine Burggespenster Das große Burgfest" von Susanne Göhlich

Da kann man so unendlich viel entdecken
Ramgardiavor 2 Monaten

Im Einband lernen wir die 10 Burggespenster kennen, alle sehen anders aus, eines ist sogar schwarz. Auf der ersten Seite folgt ein Querschnitt der Burg. Auf drei Etagen sehen wir, was die Gespenster gerade treiben. Ganz oben ist eine Turnhalle zu sehen, darunter ein Bad mit Waschküche und im Keller gibt es ein großes Heulager. Es ist viel zu sehen und die Gespenster sollte man beim Namen kennen und hier wieder finden.

So geht es über einen Bauernhof, eine Küche und ein Wohnhaus zum Schlafsaal der Gespenster.

Das Buch ist aus fester Pappe und hält sicher etwa aus, die Bilder sind nicht ganz so klein, da können auch kleine Kinder schon mit suchen. Ein liebevoll gestaltetes Bilderbuch mit vielen Geschichten, die man dazu erzählen kann.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "10 kleine Burggespenster Das große Burgfest" von Susanne Göhlich

Ein wundervolles Wimmelbuch!
CorniHolmesvor 3 Monaten

Die 10 kleinen Burggespenster sind mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen. Die drei Vorlesebücher, die bereits erschienen sind, haben mir richtig gut gefallen, vor allem die tollen Illustrationen von Susanne Göhlich mag ich besonders gerne. Als ich nun entdeckte, dass es ein Wimmelbuch mit den 10 kleinen Burggespenstern geben wird, war meine Neugier sofort geweckt. Aus dem Wimmelbuch-Alter bin ich zwar eigentlich schon längst raus, aber egal, ich wollte bei dem großen Burgfest dennoch unbedingt sein.



Heute Nacht ist es endlich so weit, heute soll das große Burggespensterfest auf der Ritterburg steigen. Bevor es aber ans Feiern geht, muss noch einiges vorbereitet werden. Erst einmal heißt es aufstehen, waschen und Zähne putzen, dann geht es ab in den Burggarten, um Kräuter zu sammeln und Obst und Gemüse für das große Festessen zu ernten.

Mit der Gartenausbeute geht es weiter in die Küche und in die Backstube. Hier heißt es nun, den Kochlöffel zu schwingen, damit das Essen auch rechtzeitig auf den Tisch kommt und jeder Gast sich satt futtern kann. Hey, aber nicht zu viel naschen, Zipfel, sonst reicht doch der Teig für das leckere Brot nicht!

Nun muss nur noch geputzt und geschmückt werden, dann ist alles fertig für das große Fest. Sogar eine Musikkapelle wurde im Burghof aufgebaut.

Da trudeln auch schon die ersten Gäste ein. Es wird gegessen, getanzt, geplaudert und gespielt. Alle sind zufrieden mit der schönen Gespensterparty und am Ende wird zufrieden die Zugbrücke wieder nach oben gezogen. Noch schnell ein bisschen aufräumen und dann fallen unsere Burggespenster hundemüde in ihre Bettchen.



Mit „Das große Burgfest“ ist Susanne Göhlich ein wundervolles Wimmelbuch gelungen. Ganz ohne Text wird hier eine tolle Gespenstergeschichte erzählt, die zum Staunen und Entdecken einlädt.

Das Buch umfasst insgesamt sieben Doppelseiten, die sehr hochwertig verarbeitet wurden. Die Pappseiten sind schön dick, sodass sie auch von ganz kleinen Kindern prima umgeblättert werden können.



Die Wimmelseiten sind herrlich farbenfroh und kunterbunt gestaltet. Meistens zeigen sie einen Querschnitt der Burg, sodass man immer gleich mehrere Räume zu sehen bekommt. So Querschnittsbilder von Häusern (oder auch Burgen) haben es mir ja schon immer getan. Ich konnte mich an den tollen Wimmelzeichnungen gar nicht sattsehen. Langeweile kommt hier beim Betrachten auch auf jeden Fall nicht auf. Wie es sich für ein Wimmelbuch gehört, stecken die Illustrationen voller Details, sodass man auch nach mehrmaligen Anschauen immer noch etwas Neues entdecken kann.



Auf jeder Dopppelseite treiben sich natürlich unsere 10 kleinen Burggespenster herum. Und nicht nur sie, auch ein kleines Hündchen ist stets mit von der Partie, zusammen mit seinem Lieblingsknochen, der immer gut versteckt ist. Für neugierige, scharfe Kinderaugen aber wird er bestimmt nicht lange unentdeckt bleiben.



Mir hat es großen Spaß gemacht, den Gespenstern bei ihren Vorbereitungen zuzusehen und schließlich zusammen mit ihren zu feiern. Eine tolle Geschichte, die einen Text wirklich gar nicht nötig hat, man versteht sie auch so wunderbar.



Was mir ganz besonders gut gefallen hat, sind die Anregungen, die hinten auf dem Rückumschlag des Buches gegeben werden: Man kann sich auf jeder Doppelseite als Wimmelbuch-Detektiv betätigen und sich auf die Suche nach allen 10 Burggespenstern, dem kleinen Hündchen und dem Lieblingsknochen machen. Da fand ich es auch sehr schön, dass die Gespenster alle noch mal vorne auf der Einbandsseite mit kleinen Bildchen und Text, der ihre Vorlieben beschreibt, vorgestellt werden. Ja, ein kleines bisschen Text befindet sich also doch in dem Buch, aber die eigentliche Geschichte besitzt keinen.

Da jedes Gespenst ein bestimmtes äußeres Merkmal hat, kann man sie problemlos voneinander unterscheiden und sich beim Durchblättern auf eine spannende, witzige Entdeckungssuche begeben.



Fazit: Ein herrlich fröhliches, wunderbar buntes und richtig schönes Wimmelbuch für Jung und Alt. Auf sieben farbenfrohen Doppelseiten wird hier eine tolle Gespenstergeschichte erzählt, die an keiner Stelle Langeweile aufkommen lässt. Die lustigen Bilder stecken voller Details, sodass es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. Auch ich, als Erwachsene, hatte hier jede Menge Spaß beim Durchblättern und Betrachten und ich hoffe sehr, dass es noch mehr Wimmelbücher mit den 10 kleinen Burggespenstern geben wird. „Das große Burgfest“ kann ich wärmstens empfehlen und ich vergebe volle 5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
45
Teilen
W

Rezension zu "10 kleine Burggespenster Das große Burgfest" von Susanne Göhlich

Ein toller Wimmelspaß
WinfriedStanzickvor 4 Monaten


 

Nach ihrem erfolgreichen Reimebuch über die zehn kleinen Burggespenster, das vor drei Jahren erschienen ist und weiteren  Büchern über die zehn lustigen Wesen, hat Susanne Göhlich nun, ganz ohne Worte unter dem Titel „Das grosse Burgfest“ ein Wimmelbuch mit den zehn kleinen Burggespenstern gezeichnet, das die Kinder einlädt, auf jeder Seite etwas zu suchen und zu finden.

 

Ein grosses Burgfest soll stattfinden und die zehn kleinen Burggespenster fangen gleich nach dem Aufstehen damit an ein großes Festessen vorzubereiten. In Küche und Backstube ist echt was los. Und der Burghof muss auch noch geschmückt werden.

 

Auf der vorderen Umschlagseite werden alle zehn Gesellen vorgestellt und auf der Hinterseite des Umschlags werden die Aufgaben beschrieben:

·        Auf jeder Seite sollen die 10 Burggespenster gefunden werden

·        Was macht das kleine Hündchen, das auf jeder Seite versteckt ist?

·        Und wo hat es seinen Lieblingsknochen schon wieder versteckt?

 

Ein toller Wimmelspaß.

 

 

 

 

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Susanne Göhlich?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks