Susanne Götze

 4.3 Sterne bei 7 Bewertungen

Lebenslauf von Susanne Götze

Susanne Götze ist promovierte Historikerin und passionierte Journalistin. Sie ist Wissenschaftsredakteurin beim SPIEGEL, arbeitet als Radiojournalistin für den Deutschlandfunk und schreibt u.a. für die SZ, die Frankfurter Rundschau, Zeitonline, National Geographic und Cicero über Klimakrise, Klimadiplomatie, Energiewende und was das alles für unser Zusammenleben bedeutet. Seit fünfzehn Jahren recherchiert sie in Afrika, den USA, Südamerika und Europa die gesellschaftlichen Veränderungen einer Welt, die an ihre ökologischen Grenzen geraten ist. Ihr vielfach rezensiertes Buch „Land unter im Paradies“ wurde im März 2019 mit dem ITB-Award ausgezeichnet. 

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Susanne Götze

Cover des Buches Die Klimaschmutzlobby (ISBN: 9783492070270)

Die Klimaschmutzlobby

 (7)
Erschienen am 02.06.2020
Cover des Buches Land unter im Paradies (ISBN: 9783962380533)

Land unter im Paradies

 (0)
Erschienen am 03.09.2018

Neue Rezensionen zu Susanne Götze

Neu

Rezension zu "Die Klimaschmutzlobby" von Susanne Götze

„Wer wirksame Klimagesetze verschleppt, bedroht uns alle.“
SternchenBlauvor einem Monat

Für mich steht das Buch „Die Klimaschmutzlobby“ daher unter dem Motto: Kenne deine Feind:innen! Und weil uns die Klimakrise alle bedroht, finde ich sehr wichtig, dass viele Menschen sich mit diesen Schmutzlingen beschäftigen.

Da gibt es die Leugner, die Relativierer, Bremser und Profiteure, Kohle- und Fleischindustrie, Rechtspopulisten und Ewig-Gestrige. Und beim sogenannten Kohleausstieg, der keiner ist, oder bei dem Landwirtschaftsgesetzt CAP auf EU-Ebene zeigt sich dann immer wieder, dass die unser aller Leben beeinflussen.

Ich gebe zu, es gibt angenehmeres als das vorgestellte Gruselkabinett. Viele dieser Namen haben sicherlich auch Menschen bekannt, die sich noch nicht explizit mit Umweltthemen beschäftigt haben. Da gibt es, um nur ein paar zu nennen, die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft, „Die Familienunternehmer“, den Bauernverband, den marktliberalen US-Thinktank Heartland oder das Klimaleugnungsinstitut EIKE. Sie alle bremsen effektive Klimaschutzmaßnahmen, zum Teil bereits seit Jahrzehnten.

„Das Ziel dieser Klimaschutz-Bremser ist es, die profitablen Geschäfte mit fossilen Energien so lange wie möglich am Laufen zu halten.“

Das alles kommt nicht von ungefähr und so fand ich sehr spannend, dass die Autorinnen auch die Verknüpfungen zum Neoliberalismus aufmachen.

„Die marktliberalen und neoliberalen Kräfte in Europa scheuen die politischen Folgen des globalen Umweltproblems: Ein starker Staat mit effektiven Klimagesetzen passt nicht zu neoliberalen Ideen, nach denen der Markt die Gesellschaft regulieren sollte.“

Es geht um Absprachen in Hinterzimmern, unklaren Geldfluss zwischen verschiedenen Leugnern und Bremsern und auch um gut dotierte Jobs für Politiker:innen. Erschwerend kommt hinzu, dass es in Deutschland und Europa beim Lobbyismus an Transparenz fehlt, ist es gar nicht leicht Wissen darüber zu erlangen. Daher ist die Rechercheleistung des Autorinnen-Duos ein wichtiger Schritt: Es gibt fast 800 Belege und Anmerkungen, die über ein Viertel des eBooks ausmachen.

Viele Strukturen wiederholen sich auf EU-Ebene und in den unterschiedlichen Ländern und auch viele Akteur:innen begegnen uns im Verlauf des Buches immer wieder. Das erzeugt eine gewisse Redundanz, und bei mir das Gefühl, dass es doch endlich einmal aufhören muss mit diesem Klüngel. Das ist aber nicht der Fehler dieses Buches, sondern der Fehler liegt am Thema: Die Klimaschmutzlobby sind Wiedergänger, die unser aller Lebensgrundlage bedrohen.

Fazit

Ein sehr wichtiges Buch! Gewisse Redundanzen liegen im Thema, weil die Klimaschmutzlobby einfach so eng verknüpft ist. Bitte lesen, damit Ihr wisst, wer seit Jahren Klimaschutz verhindert. Und dieses Thema geht uns alle an. 4,5 von 5 Sternen.

Kommentare: 14
54
Teilen

Rezension zu "Die Klimaschmutzlobby" von Susanne Götze

Die Klimaschmutzlobby
Mira123vor 4 Monaten

Heute hab ich wieder mal ein Sachbuch für euch! Und zwar geht es um Klimaschutz, beziehungsweise das Gegenteil davon: Klimaschmutz. Genauer: Die Lobby, die dafür sorgt, dass sich in der Politik nichts tut. Und das, obwohl der Klimawandel schon bekannt war, bevor ich geboren wurde. Ja, richtig gehört. Seit über zwanzig Jahren weiß man jetzt schon, dass wir Menschen das Klima verändern und erst jetzt kommt Bewegung in die Sache rein. Ziemlich traurig. Aber egal, darum geht es jetzt nicht. Wir sind hier ja auf einem Buchblog und wollen uns hier mit diesem Buch beschäftigen, nicht mit Politik. Obwohl Literatur ja oft eng mit Politik verknüpft ist, aber das ist ein Thema für einen anderen Blogpost.

Dieses Buch macht wütend, zumindest mich. Die Autorinnen zeigen hier klar auf, wie eine klimafreundliche Politik gebremst und verhindert wird. Und warum? Nun, dreimal dürft ihr raten. Wegen Geld natürlich. Und genau das ärgert mich so. Laut den Autorinnen gibt es da sogar eine große Lobby, die jeden Fortschritt bremst, indem sie zum Beispiel die Klimaziele an die eigenen Bedürfnisse anpasst. Oder Konferenzen extra für Leugner des Klimawandels, die dort ihre "Forschungsergebnisse" präsentieren können. Hört sich weit hergeholt an? Dachte ich zuerst auch, aber die Autorinnen haben sauber gearbeitet und alle Quellen brav im Anhang aufgelistet. Schön wäre es auch noch gewesen, wenn die Autorinnen vielleicht noch eine Art Literaturliste eingebaut hätten, mit Leseempfehlungen für alle, die gern noch mehr Informationen hätten.

Die Autorinnen haben sich ein sehr spannendes Thema gesucht, die Umsetzung war meiner Meinung nach aber leider oft ziemlich trocken. Da war es dann leider nicht ganz einfacher, bei der Sache zu bleiben, zumindest für mich nicht. Vielleicht hätte man daran noch ein bisschen feilen können? Außerdem hätte ich es gut gefunden, wenn die Autorinnen noch ein paar mehr Aspekte des Klimawandels behandelt hätten. Der Fokus lag hier sehr auf den Leugnern und auf fossiler Energie. Spannend hätte ich beispielsweise auch das Thema Artenschutz gefunden. Aber vielleicht schreiben die Autorinnen irgendwann ja noch einen weiteren Teil.

Mein Fazit? Ein interessantes Buch, das wütend macht. Leider war mir die Umsetzung stellenweise aber fast zu trocken.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Klimaschmutzlobby" von Susanne Götze

Wo liegt das Problem?
Pappbechervor 4 Monaten

  • Titel:  Die Klimaschmutzlobby
  • Autorin: Susanne Götze
  • Verlag: Piper
  • ISBN: 9783492996457 
  • Ausgabe: E-Book
  • Erscheinungsdatum: 15.07.2020

 

Inhalt:

"Spätestens durch die Europawahl und die »Fridays for Future«-Bewegung ist das Thema »Klimawandel« als eines der dringlichsten Probleme unserer Zeit erkannt worden. Doch trotz eindeutiger Verpflichtungen zu den Zielen des Pariser Weltklimaabkommens sind wir weit davon entfernt, diese auch zu erreichen – warum?

Ihre Argumente sind krude, ihre Finanzen undurchsichtig, aber ihr Einfluss reicht bis in Regierungen. Klimawandelskeptiker und Lobbyisten der Fossilindustrie sind nicht nur in den USA aktiv, sondern auch in Europa. Ihr Ziel: Klimaschutzgesetze torpedieren, die Verbrennung fossiler Rohstoffe fördern und die Staaten dazu bewegen, aus dem Pariser Weltklimaabkommen auszusteigen. Dieses Buch zeigt, mit welchen Strategien, Netzwerken und Argumenten die Klimaschutz-Bremser gegen die europäische Klimaschutzpolitik kämpfen. Die Autorinnen erklären, warum Deutschland seine Klimaziele wirklich verfehlt und welche Interessengruppen unsere Zukunft verbauen. Ein erschütternder Bericht darüber, dass gutgemeinte Selbstverpflichtungen gar nichts bringen und ein Weckruf: Wir brauchen eine starke Klimapolitik!"


Meinung:

Zu Beginn möchte ich mich direkt noch einmal bei NetGalley für dieses tolle Rezensionsexemplar bedanken!

Ich muss sagen, seit einer geraumen Weile interessiere ich mich sehr für die Umwelt und Maßnahmen, die ergriffen werden müssen, um  unsere Welt zu erhalten. Dadurch bin ich auch auf dieses Buch gestoßen und bin nicht enttäuscht worden. Im Gegenteil, ich bin total positiv überrascht worden. Wenn man wissen möchte, warum es in Deutschland und auch anderen Ländern nicht mit der Rettung der Welt klappt, dann muss man wirklich nur dieses Buch lesen. Die Autorin hat wirklich richtig gute Recherchearbeit betrieben und bringt die Ergebnisse davon dem Leser nahe. Das Buch hält auf jeden Fall, was es verspricht. Es geht definitiv um die KlimaSCHMUTZlobby, die das Erreichen der Klimaziele erfolgreich verhindert. Da ich bereits einige Bücher zu diesem Thema gelesen habe, die nur gesagt haben, was man denn besser machen könnte, war es einmal interessant zu sehen, was denn genau falsch läuft. 


Fazit:

Dieses Buch ist absolut empfehlenswert, denn es ist nicht nur in einem durchaus angenehmen Schreibstil verfasst, sondern auch die Informationen sind toll recherchiert und wichtig.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 12 Wunschzettel

Worüber schreibt Susanne Götze?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks