Susanne Gavénis

 4.6 Sterne bei 94 Bewertungen

Neue Bücher

Der Zorn des Purpurdrachen

Neu erschienen am 30.04.2020 als E-Book bei .

Alle Bücher von Susanne Gavénis

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Wächter des ElfenhainsB07DMHQBBF

Wächter des Elfenhains

 (18)
Erschienen am 08.06.2018
Cover des Buches Schicksalspfade: Gwailor-Chronik IIB07XN89ZYM

Schicksalspfade: Gwailor-Chronik II

 (13)
Erschienen am 07.09.2019
Cover des Buches Invasion: Der Gambler IB074M9B37Q

Invasion: Der Gambler I

 (12)
Erschienen am 06.08.2017
Cover des Buches Der DunkelelfB071W4FNTC

Der Dunkelelf

 (9)
Erschienen am 27.05.2017
Cover des Buches Shai'lanhalB01DZSC5RY

Shai'lanhal

 (9)
Erschienen am 07.04.2016
Cover des Buches Abgrund: Der Gambler 2B074M99V5B

Abgrund: Der Gambler 2

 (6)
Erschienen am 06.08.2017
Cover des Buches Shaans Bürde9783939475354

Shaans Bürde

 (2)
Erschienen am 29.10.2008

Neue Rezensionen zu Susanne Gavénis

Neu
J

Rezension zu "Die Gwailor-Chronik (2): Schicksalspfade" von Susanne Gavénis

Schicksalspfade
Jusvor 2 Monaten

Im zweiten Teil der Gwailor Chronik versucht Dayin alles um den Fängen der Prophezeihung zu enfliehen. Immer
wieder werden seine Pläne jedoch vereitelt und die daraus resultierenen Konsequenzen sind schlimmer als er je
zu ahnen gewagt hätte. Das Vertrauen in sich selbst und in seine Begleiter scheint immer mehr zu sinken, bis
zu dem Tag des letzten Attentats auf ihn. Denn nach dieser lebensbedrohlichen Situation ist allen klar wer
all die Jahre sein Leben skrupellos manipuliert hat und die Verantwortung für all die Verluste trägt. Der
Plan der daraufhin entsteht ist ebenso riskant wie lebensgefährlich, aber Dayin hat nur diese eine Chance, um
dem allen ein Ende zu bereiten.
Die Autorin hat es geschafft meine Neugier und Spannung über die beiden Bände kontinuierlich zu steigern,
immer wollte ich wissen was als nächstes passiert, wie man das Leiden der beiden Protagonisten Lilell und
Dayin eindämmen kann und wer für all das Übel verantwortlich ist. Das Komplott des Bösen, welches am Ende
aufgedeckt wird, ist ebenso abscheulich wie genial! Und damit möchte ich nicht zum Ausdruck bringen, dass
ich gut finde, was alles passiert ist, ganz im Gegenteil ich habe jedes Mal mitgelitten, aber die Idee und
die Ausarbeitung die sich über die zwei Bände erstreckt hat mich aus der erzählerischen Sicht beeindruckt.

Kommentieren0
0
Teilen
J

Rezension zu "Die Gwailor-Chronik (1): Im Schatten der Prophezeiung" von Susanne Gavénis

Im Schatten der Prophezeihung
Jusvor 2 Monaten

Prinz Dayin und Prinzessin Lilell - die Königskinder der zwei Gebiete von Gwailor
Dayins Leben ist gezeichnet durch die Prophezeihung die zu seiner Geburt gemacht wurde. Sie bestimmt seinen
Tagesablauf und die Art in der die Menschen auf ihn zu- und mit ihm umgehen. Nur wenige, darunter seine
Mutter, glauben nicht an die Prophezeihung und geben ihm den nötigen Halt und Schutz. Als die Anschläge auf
ihn zunehmen und klar wird, dass auch die engsten Kreise der Königsfamilie zu den Attentätern zählen, muss
der Prinz zu seinen Großeltern fliehen.
Lilells Prophezeihung hingegen ist durchweg positiv, ihr scheinbar unüberwindbares Hindernis zum Glück ist
ihr Vater. Besessen davon, dass nur ein Thronfolger die Interessen des Reiches würdig vertreten kann, zwingt
er seine Tochter zum Waffentraining und lässt ihr keine Zeit für die Dinge, die ihr wichtig sind und Kraft
und Ruhe spenden. Mit jeder außergewöhnlichen Gabe die man im Laufe der Jahre bei ihr entdeckt, wächst sein
Groll auf sein Schicksal und der Hass auf Kronot, den Vater von Dayin, weil er zwei Thornfolger hat. Lilell
hingegen wird langsam erwachsen und beginnt sich ihrem Vater und dessen Tyranei zu wiedersetzen.
Bisher scheinen sie getrennte Wege zu gehen, doch sind sie vielleicht der Schlüssel zu einer Wiedervereinigung?

Kommentieren0
0
Teilen
J

Rezension zu "Der Dunkelelf" von Susanne Gavénis

Der Dunkelelf
Jusvor 6 Monaten

Seit er denken kann, macht sich Vian Vorwürfe und gibt seinem älteren Bruder Vasson so nur noch mehr Nährboden für
seinen Hass. Seine Schwester Aiosill versucht ihn zu beschützen, aber nicht selten ist ihm das unangenehm und er
stellt sich Vasson, damit nicht andere an seiner Stelle büßen müssen. Die Gutherzigkeit seines jünsten Sohnes bleibt
auch Adacama nicht verborgen, er versucht seinen älteren Sohn dennoch auf den richtigen Pfad zu führen. Dieser
scheint aber so in seiner Verachtung aufzugehen, dass er gar nicht bemerkt, dass er durch einen mächtigen Dunkelelfen
beeinflusst wird, der alles andere als gut mit der Elfenfamilie meint.
Unter dem Einfluss des gleichen Dunkelelfen steht Caysim, der Bruder von Lerith. Diese beiden gehören aber einem
anderen Stamm an und treffen an einem schicksalhaften Tag auf Vasson und Vian. Als Vian, den alten Traditionen
folgend und einen blutigen Zwischenfall vemeidend, sich Lerith als Diener verschreibt, ist für Vasson der Gipfel des
erträglichen erreicht. Der Dunkelelf zieht weiterhin die Fäden und provoziert einen Schicksalsschlag nach dem anderen.
Als Lerith und Vian erkennen welche Macht die Geschehnisse um sie beeinflusst, machen sie sich auf den Weg um sie
aufzuhalten. Aber hinter der Macht des Dunkelelfen steckt eine Magie, von der niemand weiß...
Susanne Gavénis beschreibt eine Welt der Elfen, die nicht voller Leichtigkeit und Zauber ist, sondern sowohl düster
als auch verzweifelt und erschafft dadurch starke Hauptcharaktere, die an Selbstlosigkeit kaum zu überbieten sind.
Die Welt die sie zeichnet ist manchmal schwer zu verdauen, aber für alle die Fantasy mögen und sich schon immer
gefragt haben, wozu dunkle Magie führen kann, ist das Buch genau das richtige.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der DunkelelfundefinedS
Hallo liebe Fantasy-Freunde!

Nach der Leserunde zum "Wächter des Elfenhains" möchte ich euch gern zu einer Leserunde zu einem weiteren meiner Fantasy-Romane einladen, und zwar zu "Der Dunkelelf".

Damit ihr einschätzen könnt, ob euch das Thema der Geschichte anspricht, hier erst einmal der Klappentext:


Er ist der letzte der Vocairu - der Dunkelelfen. Verborgen im Schatten, sinnt er auf Rache an den fünf Elfenclans, die die Vocairu einst bezwangen und ihre Pläne zunichtemachten. Mit Hilfe der finsteren Magie seiner schwarzen Quelle sät er Hass und Zwietracht unter den Führern der Clans, um die Elfenvölker gegeneinander aufzuhetzen und in einen blutigen Krieg zu treiben.

Auch Vian, ein junger Mann vom Clan der Feuerelfen, wird von dem Vocairu in sein erbarmungsloses Spiel hineingezwungen – ein Spiel, bei dem jeder Zug seines Gegners tödlich ist.

Wird es Vian gelingen, den Schleier aus Lug und Täuschung zu zerreißen und den Vocairu aufzuhalten, oder wird er im Mahlstrom des unerbittlich heraufziehenden Krieges untergehen?


Obwohl - wie ich hoffe - die Action im "Dunkelelf" nicht zu kurz kommt, ist mir (so wie auch beim "Wächter des Elfenhains") die Psychologie und die Entwicklung meiner Hauptfiguren sehr wichtig. Leser, die Geschichten mit einem relativ intensiven Blick auf die Gedanken- und Gefühlswelt der Protagonisten und ihrer Seelenqualen mögen, könnten sich daher beim "Dunkelelf" besonders wohlfühlen.

Um zu schauen, ob ihr mit meinem Schreibstil und der Art meiner Figurendarstellung etwas anfangen könnt, würde ich mich freuen, wenn ihr auf Amazon einen Blick in die (sehr umfangreiche) Leseprobe werfen würdet. Insgesamt stelle ich für die Leserunde 20 Bücher zur Verfügung, 8 Printexemplare und 12 E-Books.

Eine kleine Bitte zum Schluss (die ich zwar bedaure, die aber leider dennoch notwendig ist): Ich bitte jeden, der sich um ein Exemplar des "Dunkelelfen" bewirbt, nach Erhalt des Buches auch tatsächlich an der Leserunde teilzunehmen.

Es wäre toll, wenn sich genug Interessierte für eine Leserunde finden würden! 
121 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Wächter des ElfenhainsundefinedS
Hallo liebe Fantasy-Freunde!

Ich möchte euch gern zu einer Leserunde zu meinem Fantasy-Roman "Wächter des Elfenhains" einladen. Damit ihr wisst, worum es in der Geschichte geht, hier erst einmal der Klappentext:

Von der Welt der Menschen durch einen Nebel aus Zeit und Raum getrennt, existiert die Anderswelt – das Reich der Elfen und Feen. Doch anders als früher haben die Elfen längst jedes Interesse an den Geschicken der Menschen verloren, und Verachtung und Misstrauen haben in ihre Herzen Einzug gehalten. Da erwächst aus ihren eigenen Reihen eine Gefahr, mit der niemand gerechnet hätte: Ogaire, Nachkomme einer mächtigen Elfenfamilie, vergiftet das Herz des Elfenwaldes und flieht in die Menschenwelt, um dort seine finsteren Pläne weiter voranzutreiben.
Während das Ende des Elfenvolkes unabwendbar scheint, wächst an einem anderen Ort ein Kind mit merkwürdigen Fähigkeiten heran: Andion, der seit dem Tag seiner Geburt mit seiner Mutter auf der Flucht ist – auf der Flucht vor seinem Vater.
Ein gnadenloses Duell mit seinem unheimlichen Verfolger entbrennt, und schnell begreift Andion, dass die einzige Hoffnung auf Rettung ausgerechnet in den Märchen seiner Kindheit liegt – und dass sein eigenes Schicksal und das der Elfen enger miteinander verbunden sind, als er je zu träumen gewagt hat.

"Wächter des Elfenhains" ist eine sehr emotionale, aber auch ein wenig düstere Elfengeschichte. Als solche wendet sie sich vor allem an Leser, denen die Gefühle und die Entwicklung der Figuren in Romanen besonders wichtig sind. Zudem - ich denke, auch dies ist wichtig zu erwähnen, damit Teilnehmer an der Leserunde nicht eventuell enttäuscht sind, weil sie etwas anderes erwartet haben - solltet ihr bei der Lektüre von Romanen Freude an einem blumigen, metaphernreichen Schreibstil haben. Leser, die bei einer Geschichte eine schnörkellosere und weniger bildhafte Sprache bevorzugen, könnten sich beim "Wächter des Elfenhains" möglicherweise nicht ganz so wohlfühlen (wobei es ja immer auch Spaß machen kann, einmal etwas Neues auszuprobieren).

Als Autorin würde ich mich SEHR freuen, die Leserunde mit meinen eigenen Gedanken zur Geschichte begleiten zu dürfen. Da "Wächter des Elfenhains" früher schon einmal in einem Verlag erschienen ist und ich den Roman nach Ablauf des Autorenvertrages in Eigenregie nun noch einmal als Selfpublisher herausgebracht habe, bin ich in der glücklichen Lage, für die Leserunde so viele E-Books und Taschenbücher zur Verfügung stellen zu können, wie ich möchte. Ich würde daher sowohl 10 E-Books als auch 10 Taschenbücher zur Verlosung anbieten (in der Hoffnung, dass ich mich damit weder in die eine noch in die andere Richtung krass verschätzt habe).

Wenn ihr noch mehr über mich als Autorin und meine Romane erfahren wollt, könnt ihr gern auf meiner Webseite www.susanne-gavenis.de vorbeischauen, wo es auch eine Leseprobe zum "Wächter des Elfenhains" gibt (die ihr aber natürlich auch auf Amazon findet).

Es wäre toll, wenn sich genug interessierte Teilnehmer für eine Leserunde finden würden! 
149 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  Jusvor einem Jahr
Die Kommentare zu den Leseabschnitten hatte ich zwar verfasst, aber die Renzension noch nicht! https://www.lovelybooks.de/autor/Susanne-Gavénis/Wächter-des-Elfenhains-1812545401-w/rezension/2039417109/?showSocialSharingPopup=true Landet so auch auf weiteren Seiten, falls dazu nähere Infos gewünscht sind, dann bitte eine private Nachricht schreiben. Danke noch ein Mal, dass ich mitmachen durfte!
Cover des Buches Invasion: Der Gambler IundefinedS
Hallo liebe Science Fiction-Freunde!

Ich möchte euch zu einer Leserunde zu meinem SF-Roman "Der Gambler 1: Invasion" einladen. Der Roman ist der erste Teil einer abgeschlossenen Geschichte, die aus zwei Bänden besteht. Falls eine Leserunde zum ersten Teil zustande kommt und ihr danach noch Lust habt, können wir sehr gerne gleich mit dem zweiten Band weitermachen (was sich anbieten würde, da die Geschichte wirklich nahtlos weitergeht).

Hier erst mal der Klappentext, damit ihr wisst, worum es geht:


Menschheit am Scheideweg
Als tödliche Aliens über der Erde auftauchen, steht die menschliche Gesellschaft unvermittelt vor ihrer größten Zerreißprobe. Schnell wird klar, dass die Angreifer mit herkömmlichen Waffen nicht zu besiegen sind.
Die politische Führung der Erde muss erkennen, dass es nur ein Mittel gibt, um die Menschheit vor ihrer vollständigen Vernichtung zu bewahren. Sie braucht die Hilfe jener, die bisher nichts als Hass und Ablehnung von der Gesellschaft erfahren haben.
Dies ist die Geschichte des jungen Danny Sims. Danny Sims ist ein Gambler – einer von mehreren hundert Menschen, die aufgrund einer genetischen Mutation über überlegene körperliche und geistige Fähigkeiten verfügen. Isoliert auf ihren Zirkusraumschiffen, fristen die Gambler ein Leben im Schatten.
Gegen den Willen seiner Familie bricht Danny Sims auf, um gemeinsam mit den Soldaten der Erdflotte gegen die unheimlichen Aliens zu kämpfen. Doch bereits bei seiner Ankunft muss er begreifen, dass der Kampf um sein Leben schon längst begonnen hat – und dass es Gefahren gibt, gegen die selbst ein Gambler machtlos ist.


Als Autorin wäre ich natürlich bei der Leserunde von Anfang an mit dabei und würde auch fleißig  mitdiskutieren. Auch kontrovers geführten Diskussionen über Figuren- und Handlungskonzeption bin ich niemals abgeneigt, und als alte Plaudertasche würde ich euch sehr gerne so viele Einblicke in meine Gedanken zur Geschichte geben, wie ihr mögt.

Damit mögliche Diskussionen allerdings nicht nur aus eurer Enttäuschung resultieren, weil ihr eine ganz andere Art von Geschichte erwartet habt, möchte ich noch kurz hinzufügen, für welche Leser meine beiden Gambler-Romane eventuell nicht so geeignet sind. Zwar ist es mir als SF-Autorin sehr wichtig, die Dinge, über die ich schreibe, wissenschaftlich korrekt und so plausibel wie möglich zu behandeln. Mein Fokus liegt aber immer auch sehr stark auf meinen Figuren, ihrer Psychologie, ihren Emotionen und ihrer Entwicklung. Hard-SF-Lesern, die viel Wert auf eine ausführliche und detaillierte Darstellung zukünftiger Technologien (Raumschiffsantriebe, Waffensysteme, u.a.) legen, könnte die intensive psychologische Betrachtung meiner Figuren möglicherweise too much sein.

Auch Leser, die aufgrund des Themas der Geschichte (gesellschaftliche Randgruppe, die vom Rest der Gesellschaft gehasst und gefürchtet wird) eine breit angelegte soziologische Studie erwarten, könnten eventuell enttäuscht sein, da ich mich bei meinem Roman auf relativ wenige Figuren konzentriere und gesamtgesellschaftliche Probleme zum großen Teil lediglich in der Interaktion dieser Figuren untereinander zum Ausdruck kommen. Zwar kann es immer auch spannend sein, in Geschichten hineinzuschauen, die nicht so ganz dem eigenen Lesegeschmack entsprechen, da es jedoch in der Vergangenheit das eine oder andere Mal vorgekommen ist, dass die Erwartungen von Lesern an die Gambler-Geschichte in diesen Punkten enttäuscht worden sind, möchte ich es hier als Möglichkeit erwähnen.

Da ich die beiden Gambler-Romane selbst herausgebracht habe, kann ich auch wirklich jedem, der Lust hat mitzulesen, eine E-Book-Ausgabe zur Verfügung stellen. Wegen der anstehenden Feiertage habe ich den Bewerbungszeitraum für diese Leserunde relativ großzügig mit einem knappen Monat angesetzt. Es wäre toll, wenn sich in dieser Zeit genug interessierte Leser dafür finden würden. 

Mehr über mich als Autorin sowie eine umfangreiche Leseprobe zur Geschichte findet ihr auf meiner Webseite www.susanne-gavenis.de 
354 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  oztrailvor 2 Jahren
Vielen Dank, habe die Email erhalten.

Zusätzliche Informationen

Susanne Gavénis wurde am 29. Oktober 0070 in Celle (Deutschland) geboren.

Susanne Gavénis im Netz:

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks