Susanne Gerdom

 4.1 Sterne bei 815 Bewertungen
Susanne Gerdom

Lebenslauf von Susanne Gerdom

Me, myself and I Me ... Im November des Jahres 1958 habe ich mich in Düsseldorf zum ersten Mal in meinem Leben bemüht, klar zu sehen - ich war damals wahrscheinlich schon fast so kurzsichtig wie heute. Aufgewachsen bin ich dann ein paar Kilometer weiter nördlich, am Niederrhein, in Rheinhausen. Dort bin ich auch zur Schule gegangen, aber nach dem Abitur hat es mich in die Großstadt gezogen. Ich wollte einfach in einer Stadt leben, in der auch der Plural von "Buchhandlung" existiert. Folgerichtig habe ich dann auch gleich eine Ausbildung zur Buchhändlerin gemacht - der Stern-Verlag in Düsseldorf war eine ausgesprochen anregende Umgebung für einen geborenen Bücherwurm. myself ... Bücher verkaufen ist fast so toll wie Bücher lesen - aber meine kreative Seite fühlte sich dabei vernachlässigt. Ich habe also angefangen, mich mit Pantomime und Clownerie zu beschäftigen, und habe festgestellt, dass es auf einer Bühne sogar recht nett sein kann - wenn man sich an das Lampenfieber erst einmal gewöhnt hatte. Wortlose Kunst hat mir dann nicht mehr gereicht, und ich bin richtig ins Theatergeschehen eingestiegen. Ich habe selbst gespielt, inszeniert, ein paar Jahre lang mit Freunden ein kleines Studiotheater geleitet und Unterricht gegeben. ... and I Aber auch das Theater war noch nicht ganz das Richtige. Die Worte, die auf der Bühne gesprochen wurden, stammten von jemand anderem, die Figuren hatte ein anderer entworfen, die Handlungen waren im Großen und Ganzen vorgegeben - und wenn man will, dass die Akteure genau das tun, was man sagt, sollte man Bücher schreiben, nicht inszenieren. Also begann ich zu schreiben. Mein erster Roman - ein nicht gerade dünnes Epos - ist mir in drei Monaten aufs Papier explodiert. (So schnell war ich danach nie wieder, und dabei habe ich inzwischen tippen gelernt.) Das Manuskript lag dann friedlich bei mir herum, bis ich mich traute, es einer Freundin zu lesen zu geben. Und die hat mich dann so lange getreten, bis ich es an fünf Verlage geschickt habe. Fünf große Verlage! Wenn schon, denn schon. "Ellorans Traum" erschien 2000 bei Heyne. Inzwischen habe ich meinen sechsten Roman draußen, das Prequel zu "Elbenzorn". Er heißt "DIe Seele der Elben". Das nächste Manuskript liegt beim Verlag - mein "Drachenbuch", und ich arbeite derzeit an zwei Jugendbüchern für die Verlage Ueberreuter und ArsEdition. Und meine "Darsteller" neigen nach wir vor dazu, dickköpfig zu sein und ihre eigenen Wege zu gehen, und ich arme Autorin hechele atemlos hinterher und versuche, möglichst alles mitzuschreiben und sie dazwischen sanft in die Richtung zu lenken, die mir für die jeweilige Geschichte wünschenswert erscheint. Ganz wie früher beim Theater ...

Alle Bücher von Susanne Gerdom

Sortieren:
Buchformat:
Dracyr - Das Herz der Schatten

Dracyr - Das Herz der Schatten

 (92)
Erschienen am 17.03.2014
Haus der tausend Spiegel

Haus der tausend Spiegel

 (72)
Erschienen am 12.09.2016
Queen of Clouds - Die Wolkentürme

Queen of Clouds - Die Wolkentürme

 (74)
Erschienen am 03.09.2014
Das Haus am Abgrund

Das Haus am Abgrund

 (69)
Erschienen am 05.02.2013
Der Nebelkönig

Der Nebelkönig

 (54)
Erschienen am 30.07.2010
Die Erwählten von Aranea Hall

Die Erwählten von Aranea Hall

 (55)
Erschienen am 17.03.2017
Das Gefrorene Lachen

Das Gefrorene Lachen

 (45)
Erschienen am 26.06.2014
Für König und Vaterland

Für König und Vaterland

 (34)
Erschienen am 11.02.2016

Neue Rezensionen zu Susanne Gerdom

Neu

Rezension zu "Dracyr - Das Herz der Schatten" von Susanne Gerdom

das war ein richtiges Highlight
Letannavor 4 Tagen

Kay hat nur eins im Sinn, sie will den Tod ihrer Familie rächen. Dafür schleicht sie sich als Dienstbotin bei Dracyrmeister Lord Harrynkar ein. Dieser befehligt nämlich die Schattenreiter, die für den  Tod ihrer Familie verantwortlich sind. Harrynkar ist ein mächtiger und gefährlicher Mann und Kay muss aufpassen, dass man sie nicht erwischt. Sie will den Drachenlord töten, was nicht so einfach ist wie sie zuerst dachte. Ausgerechnet Damian Harrynkar, der Sohn des Lords wird auf sie aufmerksam.  Damian ist nicht weniger gefährlich als sein Vater, aber von ihm geht auch eine gewissen Faszination aus. Aber das Schicksal hat mit Kay andere Pläne.

Dieses Buch habe ich jetzt schon eine ganze Weile in meinem SUB. Der Klappentext und auch das Cover haben mich sehr angesprochen und ich weiß gar nicht, warum ich das Buch nicht schon viel früher gelesen habe. Die Autorin konnte mich bisher immer mit ihren Bücher überzeugen und auch mit Dracyr hat sie mich von der ersten Seite an fasziniert. 

Erzählt wird die Handlung überwiegend aus der Sicht von Kay. Sie ist ein starker weiblicher Charakter, sie geht ihren Weg, was ich sehr mochte. Die Romanze zwischen ihr und Damian nimmt einer sehr große Rolle ein. Damian ist eigentlich der Feind und am Anfang benimmt er sich auch so. Aber Kay schaut hinter seinen harten Kern, da versteckt sich nämlich ein sehr verletzlicher junger Mann. Die beiden machen eine sehr gute Entwicklung durch und beide waren mit sehr sympathisch. 

Die Geschichte rund um die Dracyr hat mir ebenfalls umheimlich gut gefallen. Ich liebe ja Drachen und diese hier war genau nach meinem Geschmack. Die Geschichte ist am Ende abgeschlossen, hätte aber rein theoretisch auch Potential für eine Fortsetzung. Da der Roman bereits 2014 erschienen ist und es bis heute keine Fortsetzung gibt, wird es wohl auch keine geben. Ich hätte mich aber gefreut. 

Für mich ist dieses Buch ein richtiges Highlight gewesen. Ich vergebe die volle Punktzahl. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Bernsteinzauber 01 - Grün die Erwartung (Die Bernsteinzauber-Reihe)" von Susanne Gerdom

Bernsteinzauber – Bernstein = Meer
TanteGhostvor 3 Monaten

Ein männliches Meerwesen? Cinderella einmal umgedreht?

Der erste Satz:
„Ich stand an der Reling und war aufgeregt wie ein junges Fohlen, als die Prinzessin Marie endlich unter fröhlichem Tuten ablegte.“

Der letzte Satz:
„Heiliger Hering, das drohte ein komplizierter Urlaub zu werden!“


Inhalt:
Endlich Ferien!!! - Juli steht familiär vor der Entscheidung, ob sie die Druckerei der Eltern übernehmen soll, oder ob sie studiert. Sie ist in der Zwickmühle und will im Urlaub an der Nordsee darüber nachdenken. Gemeinsam mit zwei Freunden macht sie sich auf die Reise.
Juli ist frisch getrennt. Sie wirft den Ring ihres Exfreundes ins Wasser, als sie auf der Fähre sind, aber von der Liebe bleibt sie nicht verschont. Denn auf der Fähre ist ein geheimnisvoller Junge, von dem sie sich von Anfang an angezogen fühlt.
Akke, die Tante ihres Freundes, warnt sie vor diesem Jungen. Sie sieht gleich, dass sich zwischen den beiden etwas anzubahnen scheint. - Doch Juli lernt ihn trotzdem kennen und zarte Bande der Liebe spinnen sich zusammen.

Fazit:
Ich weiß gar nicht mehr, wie ich auf diese Buchreihe aufmerksam geworden bin. Auf jeden Fall habe ich mich irgendwie nicht wirklich auf die Lektüre gefreut. Aber da sie nun mal auf meinem SuB stand, habe ich es eben einfach angefangen.
Und was soll ich sagen: Das Buch war kurz.... sehr kurz. Ich persönlich hätte das ja nicht als Buch, sondern als Kurzgeschichte bezeichnet, aber die Autorin wird sich schon etwas dabei gedacht haben.
Es ist auf jeden Fall eine leichte Unterhaltung. Die Handlung ist nicht besonders anspruchsvoll. Aber trotzdem war eine gewisse Spannung da. Von Anfang an hat man gemerkt, dass zwischen den drei Freunden eine gewisse Spannung ist. Aber sie fahren trotzdem zusammen in den Urlaub. - Um ehrlich zu sein, ich habe auf einen gewaltigen Krach gehofft, den ich dann aber nicht bekommen habe. - Leider
Die handelnden Personen kommen schön nach und nach hinzu. So hat man zwar einen ganzen Kreis von handelnden Leuten, aber auch ich bin sehr gut mit gekommen. Trotz Namensschwäche, die ich halt leider habe.
Eine Art geheimnisvolle Spannung kommt auf, sobald der geheimnisvolle Ronan in die Handlung kommt. - Also man merkt schon, dass es ein Jugendbuch ist. Die Handlung strotzt vor Gefühlsduselei und hat jetzt auch keinen enormen Tiefgang. Aber auf irgendeine Weise war ich gefesselt.
Trotzdem hätte es durchaus länger sein können.

Ich kann das Buch nur empfehlen. Es ist ein wirklich kurzer Lesespaß. Kurz im wahrsten Sinne des Wortes, aber deswegen nicht schlecht. Im Gegenteil, ich habe mich gut unterhalten gefühlt und freue mich schon gewaltig auf die nächsten Bände. Die sind zwar auch so kurz, aber ich muss einfach wissen, wie die Geschichte weiter geht.

(Auszüge des des Textes sind auch auf meiner Website und in meinem Blog zu finden.)

Kommentieren0
141
Teilen

Rezension zu "Queen of Clouds - Die Wolkentürme" von Susanne Gerdom

Queen of clouds
Leylascrapvor 5 Monaten

Elster ist eine Schluchterin und den Türmern untergeordnet. Elster ist sehr rebelisch und durch ihre rebelische Art kommt es dazu, dass sie auf eine Abenteuerlichen Reise geschickt wird zusammen mit den Panarchens Sohn und weiteren Mitreisenden.


Anfangs kam ich etwas schwerer in die Geschichte, da ich zunächst nicht heraus bekommen konnte, was sind Schluchter und Türmer genau. Es war auch erst nicht ersichtlich, ob es hier die Rede von Menschen oder anderen Wesen war. Nachdem für mich klar war, dass es Menschen sind unterschiedlichen Ranges sind, kam ich immer besser in die Geschichte rein und muss sagen, dass sie mir immer mehr gefallen hatte. Die Protagonisten sind speziell und das macht die Geschichte besonders interessant. Da sind die Schluchter, die ausgebeutet werden von den Türmern und kein gutes Leben haben. Auf der anderen Seite sind die Türmer, die über alles bestimmen. Durch die Hierarchie gibt es natürlich ein Ungleichgewicht und somit entsteht natürlich Wut und Ängste. 

Die Geschichte kann ich gut weiterempfehlen. Und würde es so ab ca. 14 Jahren empfehlen. 


Kommentieren0
58
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Verfeindete Geheimorden, rätselhafte Laborräume und eine mysteriöse Doppelgängerin – Willkommen in Aranea Hall!

Als Liv nach Aranea Hall geschickt wird, glaubt sie, es handle sich dabei um eine Besserungsanstalt. Doch die Zimmer in Aranea Hall sind luxuriös ausgestattet, die Unterrichtsräume hochmodern und auf dem Stundenplan stehen Fächer wie »Alternative Historie«, Fechten oder Kampfkunst. Zudem scheint jeder ihrer Mitschüler über eine besondere Fähigkeit zu verfügen und Liv fragt sich immer mehr, was sie selbst in diesem Elite-Internat verloren hat. Merkwürdig ist auch, dass niemand darüber spricht, was in den verschlossenen Kellerräumen vor sich geht, in die tags wie nachts Schüler schleichen. Was verbirgt sich hinter den Mauern von Aranea Hall wirklich? Und warum hat Liv das Gefühl, immer mehr ein Spielball in einem undurchschaubaren Netz aus Machtkämpfen und Intrigen zu werden?

Ein undurchsichtiges Internat auf einer abgeschiedenen Insel –Taucht ein in eine geheimnisvolle Welt voller Fragen!

Lest exklusiv Susanne Gerdoms neuen Roman – Aranea Hall erscheint druckfrisch, wenn die Bewerbungsphase endet.

Wenn ihr an der Verlosung von 20 Exemplaren teilnehmen wollt, verratet uns doch bis zum 12. März: Welche besondere Fähigkeit hättet ihr gerne? Würdet ihr gerne fliegen können? Durch Wände sehen? Gedanken lesen?

Für alle Fans von Night School!

Wenn ihr schon jetzt einen ersten Blick in die Gemäuer von Aranea Hall werfen wollt, ladet euch hier die Leseprobe herunter.

Letzter Beitrag von  Lubig2vor 2 Jahren
das ist ein cooler Wunsch!
Zur Leserunde
Hey :)

Anlässlich des 24. Türchen unseres Adventskalenders habt ihr heute die Chance “Queen of Clouds“ von Susanne Gerdom zu gewinnen ;) 
Um mitzumachen einfach einen Kommentar auf meinem Blog unter dem zugehörigen Post hinterlassen ;)
http://www.buecherhimmel.blogspot.de
Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest :D

LG 
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Susanne Gerdom im Netz:

Community-Statistik

in 1.023 Bibliotheken

auf 289 Wunschlisten

von 28 Lesern aktuell gelesen

von 25 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks