Kalle Komet

von Susanne Glanzner und Anja Grote
5,0 Sterne bei21 Bewertungen
Kalle Komet
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MamiAusLiebes avatar

Meine Tochter hat gespannt gelauscht, gelacht und große Augen gemacht.

Hummel68s avatar

erlebe mit Paul eine tolle Weltraumreise , bei der Zusammenhalt und Freundschaft eine große Rolle spielen

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kalle Komet"

Abenteuer im Schlafanzug! „Tock, tock, tock!“ Wer klopft denn da in der Nacht ans Fenster? Auf Zehenspitzen schleicht Paul durch sein Zimmer und zieht den Vorhang auf. Nicht zu glauben! Draußen schwebt der kleine Astronaut und Weltraumabenteurer Kalle Komet. In einer feuerroten Rakete. Paul ist begeistert! Natürlich möchte er mit Kalle Komet eine Runde drehen und echte MARSmallows auf dem Mars fischen. Also schnappt sich Paul seine Stoffratte Konrad und hüpft in die Rakete. Als die beiden kurz darauf vom Sternenmädchen Krissie Kristall erfahren, dass eine Sternschnuppe mitten in den Regenbogen gekracht ist, sind alle wild entschlossen zu helfen und den Regenbogen zu reparieren!
Ein kleiner Held für Kinder, die noch nicht ins Bett gehen wollen. Großes Abenteuer mit Kuschelfaktor, perfekt für Rituale zur Guten Nacht. Weiter geht es in Band 2 KALLE KOMET. AUF INS DRACHENLAND.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783770700134
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:Ellermann
Erscheinungsdatum:21.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne21
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MamiAusLiebes avatar
    MamiAusLiebevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Meine Tochter hat gespannt gelauscht, gelacht und große Augen gemacht.
    Mit Kalle Komet auf Reisen!

    Worum es geht:
    Abenteuer im Schlafanzug! „Tock, tock, tock!“ Wer klopft denn da in der Nacht ans Fenster? Auf Zehenspitzen schleicht Paul durch sein Zimmer und zieht den Vorhang auf. Nicht zu glauben! Draußen schwebt der kleine Astronaut und Weltraumabenteurer Kalle Komet. In einer feuerroten Rakete. Paul ist begeistert! Natürlich möchte er mit Kalle Komet eine Runde drehen und echte MARSmallows auf dem Mars fischen. Also schnappt sich Paul seine Stoffratte Konrad und hüpft in die Rakete. Als die beiden kurz darauf vom Sternenmädchen Krissie Kristall erfahren, dass eine Sternschnuppe mitten in den Regenbogen gekracht ist, sind alle wild entschlossen zu helfen und den Regenbogen zu reparieren! Ein kleiner Held für Kinder, die noch nicht ins Bett gehen wollen. Großes Abenteuer mit Kuschelfaktor, perfekt für Rituale zur Guten Nacht.


    Cover:
    Dieses Cover ist der Blickfang für jedes Kind. Es ist farbenfroh und aufregend. Sowohl meine Tochter, als auch mein Sohn waren ganz begeistert.


    Meine Meinung:
    Die Geschichte ist so bunt und abwechslungsreich wie die wunderschönen Illustrationen. Die Kapitel haben eine sehr gute Länge für die tägliche Einschlafgeschichte, aber leider ist das Buch so beliebt, dass es bei uns nie bei einem Kapitel pro Abend bleibt. 
    Meine Tochter hat gespannt gelauscht, gelacht und große Augen gemacht. 

    Hier hat mir als Mama ganz besonders die Fülle an Fantasie, sowie die knallbunten Bilder gefallen.

    Ein Spaß für Groß und Klein, Junge und Mädchen!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    KidsandCatss avatar
    KidsandCatsvor einem Jahr
    Kalle Komet - Galaktischer Spaß zum Vorlesen und Selberlesen

    Paul will nicht ins Bett und zum Schlafen hat er eigentlich gar keine Zeit. Doch Paul hat Glück. Denn als es draußen an der Fensterscheibe klopft, steht da Kalle Komet in seinem feuerroten Raumschiff und nimmt Paul mit auf eine Reise zu den Planeten. Das Ziel ist der Planet Mars, auf dem Kalle mit Paul ein paar MARSmallows fischen gehen will. Paul ist skeptisch. Heißt das nicht Marshmallows? Und kann man die nicht ganz einfach im Supermarkt kaufen?

    [Enthält Spoiler]

    Kalle Komet mit der feuerroten Rakete

    Auf der Reise lernt Paul viele neue Freunde kennen. Zum Beispiel das Sternenmädchen Krissie Kristall, die kleine Explosionen verursacht wenn sie Niesen muss. Dabei zerstört sie dann ausgerechnet einen Farbstreifen des Regenbogens. Die Freunde machen sich auf, um den Regenbogen zu reparieren. Leider kann sich Opa Regenbogen nicht mehr daran erinnern, wo er die orangene Farbe her hat. Und so braucht Paul eine echt gute Idee, damit sie den Regenbogen rechtzeitig reparieren können.

    Fantasievolles Buch für Kinder ab 5 Jahren

    Wir haben das Vorlesen mit Kalle Komet und Paul sehr genossen. Alle Figuren sind liebevoll beschrieben und haben ihre kleinen Eigenheiten, die man einfach mögen muss. Egal ob Kalle Komet, der gerne ein bisschen dick aufträgt und in dessen Hosentaschen ganze Füllungen für Picknickkörbe passen oder Krissie Kristall, die kleine Kugelblitze niest - man kann über alle ganz herzlich lachen und sie bringen viele Überraschungen mit.

    Abgerundet wird die wunderschöne Geschichte von den tollen Illustrationen die auf fast jeder Seite zu sehen sind. Sie sind knallbunt und begleiten die Geschichte von vorne bis hinten und für die zuhörenden Kinder gibts immer was zu sehen.

    Insgesamt ein wirklich toller Lesespaß für Kinder und Eltern, der wirklich in keinem Kinderzimmer fehlen sollte!

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Hummel68s avatar
    Hummel68vor einem Jahr
    Kurzmeinung: erlebe mit Paul eine tolle Weltraumreise , bei der Zusammenhalt und Freundschaft eine große Rolle spielen
    Erlebe mit Paul ein Weltraumabenteuer

    Eines Abends, Paul liegt schon in seinem Bett, klopft es plötzlich an der Fensterscheibe. Nanu, wer war das, denkt Paul. Paul nimmt all seinen Mut zusammen und zieht den Vorhang auf. Er traut seinen Augen nicht, als er plötzlich eine feuerrote Rakete mit Kalle Komet an Bord entdeckt. Gemeinsam starten sie ihre Reise ins All und für Paul öffnet sich eine ganz neue Welt. Dabei lerrnt Paul Krissie Kristall kennen und erfährt, dass durch ihre Niesattacke das Orange des Regenbogens zerstört wurde. Da dem Regenbogen nun das Orange fehlt, startet eine aufregende Mission zur Reperatur des Regenbogens. Wird es ihnen gelingen das perfekte Orange zu finden?

    Susanne Glanzner hat mit Kalle Komet eine besondere Weltraumgeschichte geschrieben, in der Freundschaft und Zusammenhalt eine große Rolle spielen. Der Text läßt sich wunderbar lesen und die Kapitel haben eine angenehme Länge. Zwischendurch gibt es wunderschöne, farbenfrohe Illustrationen, die jedes Kinderherz höher schlagen lassen. Der Zuhörer hört gespannt zu und versucht ebenfalls eine Lösung für das Problem zu finden. Man taucht in eine andere Welt und lernt viele verschiedene Charaktere kennen. Es gab z.B. die lustige Florinde, den etwas vergesslichen Großvater Regenbogen und die bezaubernde Krissie Kristall die wir alle ins Herz geschlossen haben.

    Eine wundervolle Weltraumgeschichte, die nicht nur Jungs begeistert.

    5 von 5 Sternen

     

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    kruemelmonster798s avatar
    kruemelmonster798vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kometenstarke Weltraumgeschichte
    Kometenstarke Weltraumgeschichte

    Tock, tock, tock! Damit beginnt dieses wunderschöne Weltraumabenteuer für Paul und die Leser. Eine witzige, spannende und abenteuerliche Geschichte, die sich durch die Handlung und die Kapiteleinteilung perfekt als Gute-Nacht-Geschichte eignet. Eine Geschichte für Jung & Alt, sie sprüht vor Wortwitz und lustigen Wortneuschöpfungen und macht damit auch dem Vorlesenden Spaß. Schon alleine die Namen der neuen Freunde: All-Fred, Krissie KristALL und KALLe Komet. Dazu gibt es eine sehr stimmige Illustration und eine insgesamt hochwerige Aufmachung des Buches, das wir sehr gerne in die Hand nehmen. Unser Fazit: Weltraumdaumen hoch! Schön, dass es noch weitere Abenteuer mit Paul und seinen Weltraumfreunden gibt.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Leserin71s avatar
    Leserin71vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Galaktischer Lesespaß für Groß und Klein
    Galaktischer Lesespaß für Groß und Klein

    Kalle Komet hat uns begeistert!

    Zum Inhalt:
    Paul geht es abends wie so vielen Kindern: Er will nicht ins Bett gehen. Das wird anders als plötzlich eines Abends jemand von außen an seine Fensterscheibe im siebten Stock klopft. Es ist Kalle Komet mit seinem Raumschiff, der mit ihm echte MARSmallows essen will. Dann passiert leider ein Unglück und die zwei suchen mit Kalles Freunden im ganzen Universum nach einer Lösung.

    Unsere Meinung:
    Wir (Junge 6 und Mama) haben jeden Abend eines der zwölf Kapitel vor-gelesen - und jedes Mal waren wir sehr gespannt, wie es weitergeht. Deshalb war die Bettgehzeremonie auch etwas kürzer als sonst.
    Wir staunten über Pizzakreisel und Niesschnuppen und all die anderen Dinge, die es im Weltall zu entdecken gibt. Mein Kleiner wusste am nächsten Tag auch noch viele Details, was zeigt, wie kindgemäß die Geschichte geschrieben ist.
    Auch die Illustrationen sind toll und ergänzen den Text sehr gut. Einziges Manko ist an manchen Stellen die schlechte Erkennbarkeit der Schrift auf dunklem Untergrund.
    Uns hat das Buch so gut gefallen, dass wir jetzt schon den zweiten Band Kalle Komet! Auf ins Drachenland lesen, der uns schon wieder super gut gefällt, aber dazu an anderer Stelle mehr.

    Unser Fazit:
    Galaktisch guter Lesespaß für Groß und Klein, Jungs und Mädchen!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Angel1607s avatar
    Angel1607vor einem Jahr
    Ab in den Weltraum!!!!!!!!!


    Worum gehts?


    Paul ist ein  Kind wie jedes andere. Abends wenn es heißt "Ab ins Bett" hat er noch soooo viel zu erledigen!!! Und dann eines Nachts klopft das Abenteuer an sein Fenster in der Form von Kalle Komet. Kalle ist ein Weltraumabenteurer und zeigt Paul eine ganz neue Welt hoch oben im Weltall. Als sie kurz darauf auf Krissie Kristall treffen, erfahren sie, dass eine Sternschnuppe mitten in den Regenbogen gekracht hat und den orangen Streifen zerstört hat. Nur mehr ein paar Splitter sind übrig. Werden sie es gemeinsam schaffen ihn zu reparieren??




    Wie erging es uns mit dem Buch?


    Erstmal mussten wir beide zugeben, dass das Cover allein schon seeeehr toll ist und wirklich Lust auf die Geschichte macht! Kalle und Paul sowie das Raumschiff sind genau so wie in der Geschichte beschrieben und machen wirklich Lust aufs Lesen und Entdecken. Vorallem weil Kalle wirklich lustig aussieht und der Farbe nicht trotzt ;-)

    Schon beim ersten Kapitel musste ich als Mama schmunzeln. Mein Sohnemann fand es zwar weniger witzig bzw. war er ganz anderer Meinung, aber bei Paul läuft es abends genauso ab wie bei uns zu Hause. Wenn es ans Schlafen gehen geht, hat er ja noch soviel zu erledigen, was nicht bis zum nächsten Tag warten kann. Wenn Paul natürlich gewusst hätte, was ihn erwartet, hätte er wahrscheinlich schon viel früher Schluß gemacht und wäre in sein Bettchen geschlüpft. 

    Die Geschichte beginnt toll, lässt sich leicht und flüssig lesen, auch für Leseanfänger. Die Sätze haben einen guten Aufbau, sind nicht zu schwer und unbekannt Begriffe bzw. Gegenstände, die man so in der Welt von Kalle Komet antrifft, werden sofort erklärt. Fand ich wirklich gut! Auch die Illustrationen haben immer zur jeweiligen Textstelle gepasst und ließen trotzdem noch Spielraum für die eigene Fantasie bzw. für die des Kindes.

    Die Geschichte ansich bleibt durchgehend spannend und witzig. Paul, Kalle sowie Krissie machen sich auf die Suche nach dem perfekten Orange für den Regenbogen. Aber werden sie es auch finden?  Seite um Seite taucht man als Kind in die Welt von Kalle und Krissie ab. Lernt die witzigsten Maschinen und seltsamsten Leute kennen. Und das komplette Buch ist wirklich toll und vorallem farbenfroh gestaltet!

    Einziges Manko für uns war, dass manche Kapitel für unseren Geschmack etwas zuuuu lang waren, aber das ist Geschmackssache. Wir sind immer so, dass wir abends ein zwei Kapitel lesen und drum :-) Aber es tut der Geschichte keinen Abbruch :-)


    Als Mama kann ich es nur empfehlen und auch mein Sohn fand es toll!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    lehmass avatar
    lehmasvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein fantasievoller Weltraumspaß zum Träumen
    Ein fantasievoller Weltraumspaß zu Träumen

    Kaum ein Kind geht abends gerne und freiwillig ins Bett. Zu schön ist das Spielen und die Kleinen versuchen, das Unvermeidliche möglichst lange hinzuzögern. Nach der allabendlichen Gute-Nacht-Geschichte tritt dann der Moment ein: das Kind soll schlafen. Genau hier holt Susanne Glanzner ihre kleinen Leser ab. Paul mag auch nicht einschlafen, wälzt sich im Bett umher und seufzt laut. Da klopft es am Fenster. Paul traut sich kaum nachzuschauen. Verblüfft entdeckt er Kalle Komet in einer knallroten Rakete vor dem Fenster. Der hat Paul so laut seufzen gehört, dass er ihn auf eine Spritztour mit dem Ziel „MARSmallows zu angeln“ einlädt.

    Als erstes wollen sie Krissie Kristall abholen. Krissie hat eine nicht ganz ungefährliche Eigenschaft. Wenn sie niest, regnet es Niesschnuppen. Also heißt es schnell in Deckung gehen. Und so beichtet Krissie auch, dass ihr bei der letzten Niesattacke, eine Niesschnuppe knallhart in das Orange des Regenbogens geflogen ist. Nun hat der Regenbogen kein Orange mehr und die neue Mission heißt: die Reparatur des Regenbogens. Schwierig wird das ganz dadurch, dass Grossvater Regenbogen sich nicht mehr erinnern kann, woher er das Orange damals genommen hat.

    Susanne Glanzner bietet ihren Lesern ein wahres Feuerwerk an Fantasie und Wortspielereien. Allein die tollen Charaktere, die alle im All leben: Krissie Kristall, ALLfred, Großvater Regenbogen, Florine und viele mehr. Und wusstet ihr, dass so eine Weltraumrakete mit Schokolinsen betankt wird? Es muss natürlich auch die richtige Farbe sein, also z.B. Kalles rote Rakete braucht natürlich rote Schokolinsen. Bei den ganzen Sachen, die da so im Weltall rumfliegen, muss es auch hier Regeln geben. Die Verkehrsinsel erinnert dabei verdächtig an eine Pizza. Diese Welt ist einfach traumhaft und zuckersüß. Welches Kind würde sich da nicht wohl fühlen und zu träumen anfangen?

    Also wenn das Kind nach dieser Gute-Nacht-Lektüre nicht ganz schnell einschläft und sich in diese obergalaktische kunterbunte Welt träumt, dann kann der einzige Grund nur sein: Es will noch ein Kapitel hören oder das Buch wieder vorn oder den nächsten Band. Der ist übrigens schon erschienen und heißt "Kalle Komet. Auf ins Drachenland". 

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    camilla1303s avatar
    camilla1303vor einem Jahr
    Kinderbuch für Weltraumabenteurer ab 5 Jahren

    Das Kinderbuch „Kalle Komet“ von Susanne Glanzner mit Illustrationen von Anja Grote ist 2017 im Dressler Verlag erschienen und ist der Auftakt einer Weltraumgeschichten-Reihe rund um den Weltraumabenteurer Kalle Komet.

    Der kleine Paul kann eines nachts nicht schlafen, als es plötzlich an sein Fenster klopft. Draußen schwebt ein kleiner Astronaut namens Kalle Komet und entführt Paul auf ein Weltraumabenteuer mit seiner feuerroten Rakete. Das Sternenmädchen Krissie Kristall erzählt den beiden, dass eine Sternschnuppe mitten in den Regenbogen gekracht ist und dieser wieder repariert werden muss. Ob die beiden das richtige Orange finden können, um den Regenbogen zu vervollständigen?

    Ich habe das Buch als Vorlesemama meinen beiden Zwergen vorgelesen. Das Weltraumabenteuer ist für Kinder ab 5 Jahren gedacht und die kurzen Kapitel, einfachen Sätze und liebevollen Illustrationen, die den Text untermalen, machen das Buch genau richtig für die Zielgruppe.

    Was mir an dem Kinderbuch rund um die Weltraumabenteurer ganz besonders gut gefällt ist, dass es nicht in Mädchen- und Jungen-Literatur eingeteilt ist, sondern sowohl Mädchen als auch Buben gleichermaßen anspricht. Wir sind auf alle Fälle schon ganz gespannt auf die weiteren Abenteuer von Paul und Kalle Komet und können die nächste Reise mit der feuerroten Rakete kaum erwarten.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    MarTina3s avatar
    MarTina3vor einem Jahr
    fantasievolles Weltraumabenteuer

    Ich habe das Buch meiner Tochter (5 Jahre) und meinem Neffen (7 Jahre) vorgelesen.

    Die Geschichte ist sehr fantasievoll. Paul und Kalle Komet machen eine kleine Weltraumtour und treffen hier auf einige interessante Figuren. Vor allem das Sternenmädchen Krissie Kristall mit ihren Niesschuppen fanden meine Zuhörer toll und Großvater Regenbogen brachte sie zum Lachen. Für Aufregung sorgt dann der kaputte Regenbogen, der ganz schnell repariert werden muss. Paul und seine Freunde wollen hier helfen, doch ihre Mission ist gar nicht so einfach. Hier waren wir alle sehr gespannt, ob bzw. wie sie dies schaffen. Das Ende war dann sehr passend und wirklich schön.

    Die Geschichte ist in 12 Kapitel aufgeteilt, was das Vor- bzw. Selberlesen gleich ein bisschen erleichtert. Auch der Schreibstil ist flüssig und kindgerecht. Daneben gibt es wunderschöne, farbenfrohe Illustrationen, die den Text etwas auflockern und auf denen die kleinen Zuhörer die Geschichte ein bisschen mitverfolgen können. Diese wurden bei uns immer ausgiebig betrachtet.
     
    Fazit:

    Eine fantasievolles Weltraumabenteuer mit sympathischen Charakteren und tollen Illustrationen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Amber144s avatar
    Amber144vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderschönes Kinderbuch
    Wunderschönes Kinderbuch

    Das Buch hat die perfekte Größe als Kinderbuch. Für Erstleser ist es mit Sicherheit ein bisschen viel Schrift, aber die Kapitel haben eine gute Länge zum Vorlesen. Die Bilder sind sehr liebevoll gestaltet und passen perfekt zu dem Text auf den jeweiligen Seiten.

    Als Empfehlung wird ein Lesealter von 5 Jahren - 7 Jahre angegeben, dass ist auch sehr gut nachvollziehbar.

    Die Geschichte ist sehr liebevoll beschrieben und auch in allen Punkten nachvollziehbar.

    Ein Highlight in dem ganzen Buch sind die wunderschönen Illustrationen. Die Bilder sind nicht zu grell gestaltet und auf jedem Bild gibt es sehr viel zu entdecken.

    Das Weltraumabenteuer ist nicht nur für kleine Astronauten etwas und bekommt verdiente 5 Sterne.

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NetzwerkAgenturBookmarks avatar

    Tock, tock, tock!

    Herein spaziert in eine neue Leserunde vom Ellermann Verlag.
    Habt ihr Lust auf eine Abenteuerreise mit Kuschelfaktor? Dann lernt "Kalle Komet" von Susanne Glanzner in der Leserunde kennen und bewerbe dich für eines von 20 Rezensionsexemplaren.

    Lesealter ca. 5-7 Jahre

    Abenteuer im Schlafanzug! „Tock, tock, tock!“ Wer klopft denn da in der Nacht ans Fenster? Auf Zehenspitzen schleicht Paul durch sein Zimmer und zieht den Vorhang auf. Nicht zu glauben! Draußen schwebt der kleine Astronaut und Weltraumabenteurer Kalle Komet. In einer feuerroten Rakete. Paul ist begeistert! Natürlich möchte er mit Kalle Komet eine Runde drehen und echte MARSmallows auf dem Mars fischen. Also schnappt sich Paul seine Stoffratte Konrad und hüpft in die Rakete. Als die beiden kurz darauf vom Sternenmädchen Krissie Kristall erfahren, dass eine Sternschnuppe mitten in den Regenbogen gekracht ist, sind alle wild entschlossen zu helfen und den Regenbogen zu reparieren! 

    Band 2: Kalle Komet: Auf ins Drachenland

    Susanne Glanzner wurde in Unterfranken geboren. Als Tochter eines Künstlers und einer Goldschmiedin war gleich klar, dass sie keinen spießigen, sondern lieber einen spaßigen Beruf wählen würde. In der Schule war sie, wie zu erwarten, super in Kunst und Musik, hat aber – bis heute – nie Zugang zu Mathe oder Chemie gefunden. Nach erfolgreichem Modedesignstudium und vielen Irrwegen durch ihr ulkiges Leben lebt sie heute in Stuttgart als Inhaberin des Kindermodelabels punKiz, schreibt Kinderbücher und lustige Bücher für Erwachsene, isst am liebsten Pizza und Kinderschokolade und regt sich jedes Jahr fürchterlich auf, wenn ihr mal wieder niemand einen Adventskalender geschenkt hat.

    Wir suchen nun mindestens 20 Leser, die gerne mit ihren Kindern in Kinderbüchern versinken und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. 

    Bewerbungsaufgabe: Was ist euch in Kinderbüchern besonders wichtig?

    *** Wichtig ***

    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. 
    Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
    Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.


    MamiAusLiebes avatar
    Letzter Beitrag von  MamiAusLiebevor einem Jahr
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks