Susanne Goga

 4,2 Sterne bei 1.069 Bewertungen
Autorin von Das Haus in der Nebelgasse, Der verbotene Fluss und weiteren Büchern.
Autorenbild von Susanne Goga (©Privat)

Lebenslauf von Susanne Goga

Mit sechs Jahren lernte ich lesen und hörte nie wieder damit auf. Bücher haben mich seither in allen Lebenslagen begleitet, und ich hoffe, dass ich diese Liebe auch an meine Kinder weitergegeben habe. Nach dem Abitur schlug ich zunächst einen kaufmännischen Umweg ein, doch dann wurde 1988 - gerade rechtzeitig für mich - der Studiengang Literaturübersetzen an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf eingerichtet, genau das, wovon ich immer geträumt hatte. Endlich konnte ich meine Neigung und Liebe zu Sprachen sowie Büchern auch beruflich nutzen. Seit 1995 arbeite ich als freiberufliche Literaturübersetzerin für verschiedene Verlage und habe bisher über 50 Werke übersetzt (meist aus dem amerikanischen, britischen und australischen Englisch, einige auch aus dem Französischen). Die meisten davon sind Romane und Kurzgeschichtenbände, während ich mich in meiner Freizeit dann und wann auch an Gedichtübersetzungen gewagt habe. Vor einigen Jahren verspürte ich den Wunsch, mich einmal in anderer Weise mit dem Schreiben auseinanderzusetzen, und schwankte zwischen der Weiterarbeit an meiner 1993 begonnenen Dissertation und einem eigenen Buch - die Wahl fiel mir letztlich nicht schwer. Es sollte etwas Historisches werden, frühes 20. Jahrhundert, am liebsten in Berlin. Für mein erstes Projekt fand sich leider kein Verlag, worauf ich es als Fingerübung beiseite legte und mich an den zweiten Versuch machte. Dieser zweite Versuch mit dem Titel "Leo Berlin", ein Kriminalroman aus dem Berlin der 20er Jahre, erschien im Juli 2005 bei dtv. Die Fortsetzung "Tod in Blau" folgte 2007. Darin erzähle ich Kriminalgeschichten vor dem Hintergrund einer Zeit voller Umbrüche, die geprägt ist von neuen Freiheiten, aber auch von großem sozialem Elend und politischer Unsicherheit. Neben der nötigen Recherche war es mir besonders wichtig, lebendige Figuren zu erschaffen, deren Geschichten die Leser nicht unberührt lassen. Ich hoffe, es ist mir gelungen. 2009 machte ich einen großen Schritt - von Berlin nach England, vom 20. zurück ins 19. Jahrhundert, von dtv zu Diana, vom Krimi zum historischen Roman. In "Das Leonardo-Papier" geht es um Liebe, Wissenschaft und die Rätsel der Vergangenheit. 2011 kehrte ich als Autorin nach Berlin zurück, besser gesagt, Berlin und Mönchengladbach, meine Heimatstadt. In "Die Sprache der Schatten" geht es um eine große Liebe, einen geheimnisvollen Maler und die Suche nach dessen Vergangenheit.

Botschaft an meine Leser

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

ich grüße euch ganz herzlich aus meinem Arbeitszimmer, dem Ort, an dem meine historischen Romane und Krimis entstehen. Besser gesagt, an dem ich sie schreibe, denn die Geschichten entstehen vor allem in meinem Kopf. Die besten Ideen kommen mir beim Duschen und Zähneputzen. Oder wenn ich meine Schauplätze besuche und tief in die Vergangenheit eintauche.

Vielleicht kennen wir uns schon aus einer Leserunde oder vom Fragefreitag oder sogar einer Lesung im „richtigen“ Leben. Falls ihr mehr über meine Bücher wissen wollt, schaut doch auf meiner Autorenseite vorbei...

Alle Bücher von Susanne Goga

Cover des Buches Das Haus in der Nebelgasse (ISBN: 9783453358850)

Das Haus in der Nebelgasse

 (159)
Erschienen am 09.01.2017
Cover des Buches Der verbotene Fluss (ISBN: 9783453356504)

Der verbotene Fluss

 (119)
Erschienen am 13.01.2014
Cover des Buches Die vergessene Burg (ISBN: 9783453359727)

Die vergessene Burg

 (72)
Erschienen am 10.09.2018
Cover des Buches Der dunkle Weg (ISBN: 9783453357990)

Der dunkle Weg

 (70)
Erschienen am 14.04.2015
Cover des Buches Das Geheimnis der Themse (ISBN: 9783453360716)

Das Geheimnis der Themse

 (67)
Erschienen am 08.02.2021
Cover des Buches Leo Berlin (ISBN: 9783423253628)

Leo Berlin

 (71)
Erschienen am 19.06.2015
Cover des Buches Mord in Babelsberg (ISBN: 9783423214865)

Mord in Babelsberg

 (48)
Erschienen am 01.02.2014
Cover des Buches Die Tote von Charlottenburg (ISBN: 9783423213813)

Die Tote von Charlottenburg

 (46)
Erschienen am 01.07.2012

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Susanne Goga

Cover des Buches Der verbotene Fluss (ISBN: 9783453356504)L

Rezension zu "Der verbotene Fluss" von Susanne Goga

Anders als erwartet, dennoch sehr gut
Lena_Madeleine_Eckelvor einem Monat

Ich hatte mir Teil 1 geholt, da ich Teil 2 bereits auf meinen Kindle geladen hatte. Wobei ich vorab gerne sagen möchte, dass mir Teil 2 ein wenig besser gefallen hat.

Der Schreibstil der Autorin ist großartig. Man konnte sich super in die Figuren hineinversetzen und die Geschichte flog nur so dahin. Flüssig, dennoch spannend und emotionsreich. 

Die Story an sich hat mir auch sehr gut gefallen, besonders das Übernatürliche und mystische. Aber ich mochte auch einige der Personen sehr. Dennoch musste ich mit der weiblichen Hauptprota erst warm werden. Charlotte hat mir außerhalb des Kindes besser gefallen. In Anwesenheit des Mädchens war sie mir zu kühl und forsch. Genau das, was sie selbst beim Hausherrn bemängelt hat. Tom dagegen, der Journalist, der gefiehl mir ganz gut und war mir auch direkt sympathisch. 

Alles in allem kann ich das Buch für Historische Krimiliebhaber empfehlen. Ich würde es defintiv vor dem zweiten Teil lesen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Geheimnis der Themse (ISBN: 9783453360716)N

Rezension zu "Das Geheimnis der Themse" von Susanne Goga

Super Spannend
Nellylovelybooksvor einem Monat

𝔻𝕒𝕤 𝔾𝕖𝕙𝕖𝕚𝕞𝕟𝕚𝕤 𝕕𝕖𝕣 𝕋𝕙𝕖𝕞𝕤𝕖 𝕧𝕠𝕟 𝕊𝕦𝕤𝕒𝕟𝕟𝕖 𝔾𝕠𝕘𝕒

O8.O2.2O2I | 448 | Diana | Einzelband 


Klappentext:

London 1894. Zwei Jahre nach der Hochzeit liegt ein Schatten über dem Glück von Charlotte und Tom Ashdown. Durch ihre Kinderlosigkeit steht vieles unausgesprochen zwischen ihnen. Ein spannendes Buchprojekt über die magischen Orte Londons bringt die beiden einander unverhofft wieder näher. Doch ohne es zu ahnen, geraten Charlotte und Tom nach einem Leichenfund an der Themse in tödliche Gefahr …


Meinung:

Bei diesem Buch handelt es sich um eine Fortsetzung von „Der verbotene Fluss“, was ich leider erst im Nachhinein erfahren habe. Nichts desto trotz finde ich das man es auch unabhängig voneinander lesen kann. 

Man hat nicht das Gefühl das einem wichtige Inhalte fehlen um der Geschichte folgen zu können. 

Allgemein ist es eine schöne Unterhaltung im historischen London des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Mit viel Liebe wurde diese Geschichte erzählt. Spannung wurde durch einer toten und einem Thema, das in dieser Zeit für Frauen schwer zu handhaben war. Die Kinderlosigkeit wurde in einer Ehe immer der Frau zu Schulden gemacht. Ich fand es gut, wie Susanne Goga dieses wichtige Thema mit eingebracht hat. Ohne dabei die Hauptgeschichte aus den Augen zu verlieren, die Auflösung des Kriminalfalls. 


Fazit:

Spannenden und interessanter historischer Roman. Mal etwas ganz anderes als ich sonst lese in dem Bereich. 

Fand es echt gut, nur so Krimi theme sind doch so garnicht für mich. 

War aber eine Erfahrung wert und kann dieses Buch trotzdem getrost weiterempfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Leo Berlin (ISBN: 9783423253628)PMelittaMs avatar

Rezension zu "Leo Berlin" von Susanne Goga

Nicht ganz überzeugender erster Band - 3,5 Sterne
PMelittaMvor 2 Monaten

Berlin 1922: Leo Wechsler ist Witwer, Vater zweier Kinder und Kommissar bei der Kriminalpolizei. Sein neuester Fall ist ein ermordeter Wunderheiler, mit Kunden in gehobenen Kreisen – ist einer von ihnen der Täter? Als eine alternde Prostituierte ermordet wird, hat Leo das Gefühl, dass die Taten zusammenhängen, doch wo ist das Motiv?

Der Roman, der erste einer Reihe, zunächst im Jahr 2005 entstanden, erhielt im 2012 eine Neuauflage. Ich hatte manchmal das Gefühl, dass die Krimihandlung noch nicht ganz ausgereift, nicht so raffiniert wie in anderen guten Krimis, ist. Zunächst störten mich auch die Abschnitte in kursiv, die später aber doch eine gewisse Wichtigkeit erhalten. Irritiert hat mich, dass immer wieder von der „Fabrik“ gesprochen wurde, obwohl das Polizeipräsidium eigentlich als „Rote Burg“ bekannt war.

Recht gut gelungen erscheinen mir die Charaktere, Leo hat es als Witwer mit kleinen Kindern nicht leicht, trauert auch noch um seine Ehefrau. Ihm zur Seite steht seine ledige Schwester Ilse, die aber auch ein eigenes Leben haben möchte, und mit ihm hadert, wenn er z. B. Absprachen nicht einhält, weil es ihn auch an freien Tagen und nach Feierabend zu seiner Arbeit zieht. Die beiden Kinder, 4 und 8 Jahre alt, tragen auch ihren Teil zur Geschichte bei, was mir gut gefällt.

Auch in den Nebenrollen gibt es gelungene Charakter, wie Leos aristokratischen Kollegen von Malchow oder den Täter. Neben der Krimihandlung fließt immer wieder der historische Hintergrund ein, die 1920er Jahre sind aus heutiger Sicht eine spannende Zeit, waren für die Leute, die damals lebten, aber nicht immer leicht.

Der Kriminalfall erscheint mir, wie oben schon erwähnt, manchmal etwas holprig, aber dennoch nicht uninteressant. Als Leser erfährt man schon relativ früh, wer der Täter ist, und kann seinen Gedankengängen folgen. Dennoch gibt es Wendungen, die man nicht unbedingt erwartet hat. Das Ende erscheint mir passend.

Da ich die Charaktere mag und gerne wiedertreffen möchte, werde ich auf jeden Fall noch mindestens einen Band der Reihe lesen. Der erste Band der Reihe ist okay, das Besondere ist, dass der Leser früh weiß, wer der Täter ist und Leos private Situation. Ich vergebe 3,5 Sterne, die ich, wo nötig aufrunde. Wer (Kriminal)Romane, die in den 1920er Jahren spielen, könnte hier richtig sein.

Kommentare: 5
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Wer hat Lust auf eine abenteuerliche Reise ins London des Jahres 1894? Erforscht mit Charlotte und Tom geheimnisvolle Orte an der Themse, Pyramiden und dunkle Keller. Auch ihre persönliche Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt. Ist ihre Liebe stark genug?

Ich freue mich, mit euch in die Londoner Vergangenheit zu reisen.    

Hallo, ich freue mich auf sehr auf unsere Leserunde. Mir fehlt natürlich der persönliche Kontakt zu meinen Leser*innen. Dies ist schon das zweite Buch in Folge, zu dem es keine Lesungen vor Ort gibt. Umso schöner ist es, euch hier zu begegnen und mich mit euch auszutauschen. 

London hatte schon immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen, daher fiel es mir nicht schwer, wieder einmal diesen Schauplatz zu wählen. 

Und ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte von Charlotte und Tom, die in "Der verbotene Fluss" begann, gerade erst angefangen hat und unbedingt weitererzählt werden muss. (Ihr könnt den neuen Roman aber ganz unabhängig davon lesen.) 

So, auf geht's! Und hier noch ein kleiner Teaser:



570 BeiträgeVerlosung beendet
SusiGos avatar
Letzter Beitrag von  SusiGovor 4 Monaten

Herzlichen Dank, schön dass du dabei warst. 😊

Liebe Susanne Goga-Fans, Liebe Leser/innen von historischen Romanen,

diese Woche erscheint endlich der neue historische Roman von Susanne Goga: "Die vergessene Burg"! Und darum geht es:
Auf Spurensuche am Rhein und in Bonn: SPIEGEL-Bestsellerautorin Susanne Goga begeistert mit akribischer Recherche, spannendem Plot und sympathischen Figuren!

1868. Ein unerwarteter Brief reißt die Engländerin Paula Cooper aus ihrem beschaulichen Leben. Ihr schwer kranker Onkel Rudy bittet eindringlich um ihren Besuch – in seiner Wahlheimat Bonn. Neugierig reist Paula an den Rhein, taucht dort in die schillernde britische Ge-meinschaft ein und begegnet dem Fotografen Benjamin Trevor. Doch bald spürt Paula, dass ihr Onkel etwas verheimlicht, und auch die Widersprüche um das Schicksal ihres verstorbenen Vaters mehren sich. Welcher dunklen Wahrheit über ihre Familie muss sich Paula stellen?

Eine abenteuerliche Reise führt eine Frau zu einem dunklen Geheimnis: Vor der stimmungsvollen Kulisse am Rhein im 19. Jahrhundert, die nicht nur die große, von der deutschen Romantik begeisterte English Community fasziniert, verwebt Susanne Goga eindrucksvoll eine schicksalhafte Reise mit einer Familiengeschichte voller Mysterien. Die detaillierte Recherchearbeit der Autorin macht den Roman besonders authentisch – und offenbart sogar verges-sene Sehenswürdigkeiten.


Habt Ihr Lust, Paula Cooper auf der Spurensuche zu begleiten? Dann bewerbt Euch gerne hier zur Leserunde mit der Autorin. Wir drücken Euch die Daumen! 

Herzliche Grüße, Euer Diana Verlagsteam.
297 BeiträgeVerlosung beendet

Dunkle Familiengeheimnisse am Fuße des Loreley-Felsens

Paula Cooper begibt sich von England nach Bonn, um ihren Onkel Rudy zu treffen. Doch am Rhein erwarten sie weitere überraschende Bekanntschaften und geheimnisvolle Vorgänge, die Paulas Bild von ihrer Familie in ein neues Licht rücken....

Ihr wollt mehr über Susanne Goga und ihren neuen historischen Roman erfahren? Nutzt die Gelegenheit, stellt der Autorin am heutigen Fragefreitag eine Frage und gewinnt eines von 5 signierten Exemplaren aus dem Diana Verlag!

Mehr zum Buch
1868. Paula Cooper führt ein zurückgezogenes Leben, bis sie einen unerwarteten Brief erhält. Ihr schwer kranker Onkel Rudy bittet eindringlich um ihren Besuch – im fernen Bonn. Voller Neugier reist Paula von England an den Rhein. Fasziniert von der malerischen Landschaft entdeckt sie eine fremde Welt und lernt den Fotografen Benjamin Trevor kennen. Aber sie ahnt, dass ihr Onkel etwas verheimlicht, und auch die Widersprüche um das Schicksal ihres verstorbenen Vaters mehren sich. Welcher dunklen Wahrheit über ihre Familie muss sich Paula stellen?

Hier geht's zur Leseprobe von "Die vergessene Burg"!

Über die Autorin
Susanne Goga wurde 1967 geboren und ist eine renommierte Literaturübersetzerin und SPIEGEL-Bestsellerautorin. Sie wurde mit dem DELIA-Literaturpreis sowie dem Goldenen Homer ausgezeichnet und ist seit 2016 Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Mönchengladbach. Aus ihrer Feder stammen sowohl Kriminalromane im Berlin der 20er Jahre, als auch mitreißende historische Romane. 

An diesem Fragefreitag reisen wir ins 19. Jahrhundert! Ihr braucht trotzdem weder Pergament noch Schreibfeder, um der Autorin Susanne Goga eine Frage zu stellen und so im Lostopf für eines von 5 signierten Exemplaren ihres Buches zu landen: 

Klickt einfach bis zum 21.09.2018 auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button und schickt eure Frage ab. 


Ich bin gespannt auf eure Fragen und die Antworten der Autorin!
179 BeiträgeVerlosung beendet
LEXIs avatar
Letzter Beitrag von  LEXIvor 3 Jahren
Das Buch hat mein Wochenende sehr bereichert - und ich durfte für mich eine neue Autorin entdecken, deren Neuerscheinungen ich zukünftig aufmerksam verfolgen werde.

Noch einmal ein herzliches Dankeschön für dieses Buch, dessen Lektüre ich in vollen Zügen genossen habe.

Nachfolgend meine Rezensionslinks:

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Die-vergessene-Burg/Susanne-Goga/Diana/e526892.rhd#writeComment
(aufgrund der Zeichenbeschränkung – stark gekürzte Fassung veröffentlicht)

https://www.lovelybooks.de/autor/Susanne-Goga/Die-vergessene-Burg-1506148826-w/rezension/1758596013/

https://www.amazon.de/review/R31W8SGORMB8T5/ref=cm_cr_srp_d_rdp_perm?ie=UTF8&ASIN=3453359720

https://www.lesejury.de/susanne-goga/buecher/die-vergessene-burg/9783453359727?st=1&tab=reviews&s=2#reviews

https://www.weltbild.at/artikel/buch/die-vergessene-burg_23825759-1
(aufgrund der Zeichenbeschränkung – stark gekürzte Fassung veröffentlicht)

https://www.jokers.at/artikel/buch/die-vergessene-burg_23825759-1
(aufgrund der Zeichenbeschränkung – stark gekürzte Fassung veröffentlicht)

https://www.thalia.at/shop/home/artikeldetails/ID87299871.html

https://www.tyrolia.at/tyrolia/rezension/9783453359727

https://www.buecher.de/shop/nordrhein-westfalen/die-vergessene-burg/goga-susanne/products_products/detail/prod_id/49954786/
(aufgrund der Zeichenbeschränkung – stark gekürzte Fassung veröffentlicht)

https://wasliestdu.de/rezension/auf-den-spuren-eines-familiengeheimnisses-0

https://www.hugendubel.de/de/taschenbuch/susanne_goga-die_vergessene_burg-30744878-produkt-details.html

https://www.ebook.de/de/product/30744878/susanne_goga_die_vergessene_burg.html

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks