Susanne Goga

(449)

Lovelybooks Bewertung

  • 573 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 15 Leser
  • 218 Rezensionen
(204)
(178)
(55)
(8)
(4)

Lebenslauf von Susanne Goga

Mit sechs Jahren lernte ich lesen und hörte nie wieder damit auf. Bücher haben mich seither in allen Lebenslagen begleitet, und ich hoffe, dass ich diese Liebe auch an meine Kinder weitergegeben habe. Nach dem Abitur schlug ich zunächst einen kaufmännischen Umweg ein, doch dann wurde 1988 - gerade rechtzeitig für mich - der Studiengang Literaturübersetzen an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf eingerichtet, genau das, wovon ich immer geträumt hatte. Endlich konnte ich meine Neigung und Liebe zu Sprachen und Büchern auch beruflich nutzen. Seit 1995 arbeite ich als freiberufliche Literaturübersetzerin für verschiedene Verlage und habe bisher über 50 Werke übersetzt (meist aus dem amerikanischen, britischen und australischen Englisch, einige auch aus dem Französischen). Die meisten davon sind Romane und Kurzgeschichtenbände, während ich mich in meiner Freizeit dann und wann auch an Gedichtübersetzungen gewagt habe. Vor einigen Jahren verspürte ich den Wunsch, mich einmal in anderer Weise mit dem Schreiben auseinanderzusetzen, und schwankte zwischen der Weiterarbeit an meiner 1993 begonnenen Dissertation und einem eigenen Buch - die Wahl fiel mir letztlich nicht schwer. Es sollte etwas Historisches werden, frühes 20. Jahrhundert, am liebsten in Berlin. Für mein erstes Projekt fand sich leider kein Verlag, worauf ich es als Fingerübung beiseite legte und mich an den zweiten Versuch machte. Dieser zweite Versuch mit dem Titel "Leo Berlin", ein Kriminalroman aus dem Berlin der 20er Jahre, erschien im Juli 2005 bei dtv. Die Fortsetzung "Tod in Blau" folgte 2007. Darin erzähle ich Kriminalgeschichten vor dem Hintergrund einer Zeit voller Umbrüche, die geprägt ist von neuen Freiheiten, aber auch von großem sozialem Elend und politischer Unsicherheit. Neben der nötigen Recherche war es mir besonders wichtig, lebendige Figuren zu erschaffen, deren Geschichten die Leser nicht unberührt lassen. Ich hoffe, es ist mir gelungen. 2009 machte ich einen großen Schritt - von Berlin nach England, vom 20. zurück ins 19. Jahrhundert, von dtv zu Diana, vom Krimi zum historischen Roman. In "Das Leonardo-Papier" geht es um Liebe, Wissenschaft und die Rätsel der Vergangenheit. 2011 kehrte ich als Autorin nach Berlin zurück, besser gesagt, Berlin und Mönchengladbach, meine Heimatstadt. In "Die Sprache der Schatten" geht es um eine große Liebe, einen geheimnisvollen Maler und die Suche nach dessen Vergangenheit. 2012 wird es endlich einen dritten Krimi um Leo Wechsler geben. Neuigkeiten dazu findet ihr demnächst hier, auf meiner Homepage und bei Facebook.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • blog
  • blog
  • weitere
Beiträge von Susanne Goga
  • Susanne Goga - Das Haus in der Nebelgasse

    Das Haus in der Nebelgasse
    Sarlis

    Sarlis

    27. May 2017 um 17:44 Rezension zu "Das Haus in der Nebelgasse" von Susanne Goga

    Inhalt/Klappentext London 1900: Matilda Gray ist Lehrerin an einer Mädchenschule und führt das Leben einer unabhängigen Frau. Als ihre Lieblingsschülerin Laura nicht mehr zum Unterricht erscheint, ahnt Matilda, dass diese in Gefahr ist. Zu plötzlich ist ihr Verschwinden, zu fadenscheinig sind die Begründungen des Vormunds. Eine verschlüsselte Botschaft, die ihr Laura auf einer Postkarte schickt, bringt Matilda auf die Spur des Mädchens. Ihre Suche führt sie zu dem Historiker Stephen Fleming und mit ihm zu einem jahrhundertealten ...

    Mehr
  • Spannung und Mystery im historischen England

    Der verbotene Fluss
    ConnyKathsBooks

    ConnyKathsBooks

    21. May 2017 um 12:06 Rezension zu "Der verbotene Fluss" von Susanne Goga

    "Ein Geräusch - oder bildete sie es sich nur ein? Sie lag auf dem Rücken und hielt den Atem an, horchte angestrengt. Da war es wieder!" (S. 143)1890, Surrey, England: Nach einer Enttäuschung hofft die deutsche Gouvernante Charlotte Pauly auf einen Neuanfang und tritt eine Stelle in einem Herrenhaus nahe London an. Dort soll sie sich um die 8jährige Emily Clayworth kümmern, die noch stark unter dem kürzlichen Verlust ihrer Mutter leidet und von Albträumen geplagt wird. Um ihr zu helfen, versucht Charlotte deshalb mehr über den Tod ...

    Mehr
  • London zur Viktorianischen Zeit

    Das Haus in der Nebelgasse
    Literaturwerkstatt-kreativ

    Literaturwerkstatt-kreativ

    18. May 2017 um 09:49 Rezension zu "Das Haus in der Nebelgasse" von Susanne Goga

    „Literaturwerkstatt- kreativ“ rezensiert "Das Haus in der Nebelgasse" von Susanne Goga Wir schreiben das Jahr 1900. Die junge Matilda Gray ist Lehrerin an einer Mädchenschule in London. Sie führt ein sehr eigenständiges Leben, ist nicht verheiratet und verdient ihr eigenes Geld. Sie hat nur noch einen Bruder Harry Gray, den sie sehr liebt und der in Afrika stationiert ist. Sie wohnt zur Untermiete bei Mrs.Westlake. Einer sehr netten, eigenständigen Frau die Autorin von Liebesheften ist und sich rührend um Matilda kümmert. Matilda ...

    Mehr
  • Spannend und interessant, lesenswert.

    Der verbotene Fluss
    DarkReader

    DarkReader

    14. May 2017 um 02:22 Rezension zu "Der verbotene Fluss" von Susanne Goga

    Als ich die Inhaltsangabe las wusste ich: das ist ein Buch für mich. Und ich lag richtig, denn es hat alles, was ein gutes Buch für mich ausmacht. Spannung, eine gute Geschichte, Charaktere die ich mochte und eine Autorin, die es schaffte, mich ins Kopfkino zu befördern.Sie beschreibt die Orte der Handlung sehr genau und entführt den Leser so an ihre Schauplätze.Der Schreibstil ist klar, locker und flüssig und lässt sich sehr gut lesen.Ihre Figuren mochte ich auf Anhieb, liebevoll und detailreich gezeichnet, wie sie waren. Fast ...

    Mehr
  • Das Haus unter dem Haus

    Das Haus in der Nebelgasse
    tinstamp

    tinstamp

    11. May 2017 um 15:07 Rezension zu "Das Haus in der Nebelgasse" von Susanne Goga

    Dies war mein erster Roman von der Autorin Susanne Goga, aber definitiv nicht mein letzter. Erst vor kurzem habe ich einen historischen Krimi, der ebenfalls London als Schauplatz hat, gelesen. Dieser war zeitlich allerdings ein bisschen früher angesiedelt.In "Das Haus in der Nebelgasse" begleiten wir unsere Protagonistin Matilda Gray durch die Straßen der englischen Metropole im Jahr 1900. Sie ist eine junge und engagierte Lehrerin an einer Mädchenschule und lebt für ihren Beruf und setzt sich für die Unabhängigkeit der Frau ein. ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu ''Das Haus in der Nebelgasse'' von Susanne Goga, Diana Verlag

    Das Haus in der Nebelgasse
    LauraLovegood

    LauraLovegood

    10. May 2017 um 16:31 Rezension zu "Das Haus in der Nebelgasse" von Susanne Goga

    Das Buch handelt von Matilda Gray, die nach dem Verschwinden ihrer Schülerin Laura eine Postkarte von dieser erhält, auf welcher sich ein versteckter Hinweis befindet. Die Lehrerin merkt schnell, dass etwas nicht stimmt, und begibt sich auf Spurensuche! Mit der Hilfe von verschiedenen Personen kommt sie einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur und ahnt bald, dass Laura sich in großer Gefahr befindet.Dieser Roman war der erste, den ich von Susanne Goga gelesen habe, und ich bin mehr als begeistert. Ich hatte zunächst etwas ...

    Mehr
  • Spannende Spurensuche im historischen London

    Das Haus in der Nebelgasse
    ConnyKathsBooks

    ConnyKathsBooks

    10. May 2017 um 12:32 Rezension zu "Das Haus in der Nebelgasse" von Susanne Goga

    "Miss Gray, das wahre Geheimnis liegt unter unseren Füßen." (S. 76)London, 1900: Lehrerin Matilda Gray ist beunruhigt, denn eine ihrer begabtesten Schülerinnen, die 17jährige Laura Ancroft, kehrt nach den Sommerferien unverhofft nicht mehr an die Riverview-Mädchenschule zurück. Was ist passiert? Eine verschlüsselte Botschaft führt Matilda und den Historiker Stephen Fleming bald zu einem jahrhundertealten Geheimnis, das tief unter der Stadt vergraben liegt und bis in die Gegenwart seine Schatten wirft."Das Haus in der Nebelgasse" ...

    Mehr
  • Spannende Spurensuche

    Das Haus in der Nebelgasse
    Jashrin

    Jashrin

    04. May 2017 um 09:34 Rezension zu "Das Haus in der Nebelgasse" von Susanne Goga

    Nach den Ferien erscheint die begabte Laura nicht mehr in der Schule. Auch wenn alle anderen den Worten von Lauras charmantem Vormund Glauben schenken, so spürt die engagierte und für ihre Zeit etwas zu moderne Lehrerin Matilda Gray, dass etwas nicht stimmt. Als sie dann auch noch eine verschlüsselte Nachricht erhält, ist sie überzeugt, dass das Mädchen in Gefahr ist und sie ihr helfen muss. Heimlich spürt sie Laura und ihrer Familiengeschichte nach und kommt so einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur. Doch kann sie Laura ...

    Mehr
  • Das Haus in der Nebelgasse

    Das Haus in der Nebelgasse
    BeaSwissgirl

    BeaSwissgirl

    23. April 2017 um 22:07 Rezension zu "Das Haus in der Nebelgasse" von Susanne Goga

    Mein Leseeindruck subjektiv, abers spoilerfrei ;)Von der Autorin habe ich vor längerer Zeit schon einmal was gelesen, was mich damals aber nicht so überzeugen konnte.Der Klappentext dieses Buches hier hat mich aber sofort in einen Bann gezogen, weshalb es bei mir einziehen durfte ;)Der Schreibstil ist sehr angenehm, beschreibend, nicht zu detailliert und doch kann man sich alles gut vorstellen, die Sprache ist einfach gehalten, aber nicht eintönig und vor allem flüssig zu lesen.Erzählt wird in der dritten Person, was meiner ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 1741
  • weitere