Susanne Höbel

Lebenslauf von Susanne Höbel

Susanne Höbel, geboren 1953, lebt in Südengland und arbeitet seit fast dreißig Jahren als Übersetzerin englischer und amerikanischer Literatur. Sie wurde vielfach ausgezeichnet. Zu den von ihr übersetzten Autoren gehören Graham Swift, Nadine Gordimer, John Updike, Nicholson Baker, Margaret Forster und William Faulkner.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Eine Frage der Höflichkeit (ISBN: 9783423148641)

Eine Frage der Höflichkeit

Erscheint am 16.02.2023 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von Susanne Höbel

Cover des Buches Zeit im Wind (ISBN: 9783641060169)

Zeit im Wind

 (1.083)
Erschienen am 25.03.2013
Cover des Buches Das Lächeln der Sterne (ISBN: 9783641060114)

Das Lächeln der Sterne

 (543)
Erschienen am 14.08.2014
Cover des Buches Das Schweigen des Glücks (ISBN: 9783641060077)

Das Schweigen des Glücks

 (458)
Erschienen am 25.03.2013
Cover des Buches Sushi für Anfänger (ISBN: 9783453409460)

Sushi für Anfänger

 (258)
Erschienen am 09.07.2012
Cover des Buches Erdbeermond (ISBN: 9783453410541)

Erdbeermond

 (233)
Erschienen am 13.05.2013
Cover des Buches Rachel im Wunderland (ISBN: 9783453410510)

Rachel im Wunderland

 (208)
Erschienen am 13.05.2013
Cover des Buches Der Papierpalast (ISBN: 9783550201370)

Der Papierpalast

 (196)
Erschienen am 31.03.2022
Cover des Buches Pusteblume (ISBN: 9783641119355)

Pusteblume

 (188)
Erschienen am 28.05.2013

Neue Rezensionen zu Susanne Höbel

Cover des Buches Lincoln Highway (ISBN: 9783446274006)
shilos avatar

Rezension zu "Lincoln Highway" von Amor Towles

Eine abenteuerliche Fahrt auf dem Lincoln Highway
shilovor 2 Tagen

Der 18jährige Emmet, gerade aus dem Gefängnis entlassen und sein 8jähriger Bruder Billy wollen mit einem  alten Studebaker nach Kalifornien, um ihre Mutter zu suchen. Doch dazu kommt es nicht. Kurz vor der Abfahrt stehen zwei Mithäftlinge auf der Farm, die unbedingt nach New York wollen. Es beginnt eine Fahrt voller Abenteuer auf Amerikas erster Autobahn.

Die Handlung dieses Romans ist vielschichtig und fesselnd. So erfährt der Leser alles über die vier Hauptprotagonisten und darüber, warum Emmet, Duchess und Wooly im Gefängnis landeten. Auch die Nebencharaktere sind authentisch und realistisch dargestellt.

Auf ihrer Odysee lernen die vier so unterschiedlichen Charaktere etliche weitere Personen kennen und es gibt einige witzige und nachdenklich stimmende Szenen. Alles ist realistisch und nachvollziehen dargestellt, so dass ich mich in die einzelnen Situationen sehr gut hineinversetzen konnte.

Mein Fazit:

Diese Geschichte ist ein absoluter Lesegenuss, fesselnd und voller Tiefgang. Einmal mit dem Lesen angefangen, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Sehr gerne vergebe ich 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ein Festtag (ISBN: 9783423254106)
G

Rezension zu "Ein Festtag" von Graham Swift

Das letzte Mal
Geerthivor 8 Tagen

 «Mothering Day» - auf Deutsch übersetzt «Ein Festtag» ist ein Buch von Graham Swift. Inhaltlich handelt es sich um das junge Dienstmädchen von Beechwood namens Jane Fairschild und Paul Sheringham, der Sohn einer angesehenen Familie. Paul wird bald heiraten. Der Feiertag bietet ihnen die letzte Gelegenheit zu einem heimlichen erotischen Treffen, bevor der junge Mann standesgemäss heiraten wird. Beide haben ein heimliches Verhältnis miteinander, doch in den 20er Jahren durfte eine solche Liebe nicht geben. An einem sonnigen Märztag macht sich Paul auf den Weg seine Verlobte zu treffen und Jane bleibt im leeren Haus allein. Sie ist nackt und läuft durchs Haus und denkt viel nach. Sie hat viele Gedanken, wie Paul seine Verlobte treffen wird.

Die Geschichte spielt findet innerhalb weniger Stunden statt, was nicht gewöhnlich ist. Es wird die Entwicklung von Protagonistin auf eine andere Art beschrieben. Ihr Blickwinkel auf die Zukunft und auf die Welt, wird durch dieses Ereignis dauerhaft geprägt.

Zu Beginn habe ich festgestellt, dass dieses Buch keine Kapitel hat. Ausserdem bin ich mit den vielen Zeitsprüngen nicht klargekommen. Aber mit der Zeit konnte ich das Ganze nachvollziehen und die Protagonistin besser verstehen. Die Geschichte wird nicht von dem damaligen Dienstmädchen erzählt, sondern von der 90-jährigen Jane, die inzwischen eine gefeierte Schriftstellerin ist. Der Autor stellt die gesellschaftlichen Gegensätze dar. «Ein Festtag» ist ein tiefgründiges Buch über die junge Waise Jane, die als alte Schriftstellerin über ihr Leben erzählt. 

Wer Bücher nur auf Handlung liest, sollte die Finger von diesem Buch lassen. Graham Swift ist es wichtiger, die Momente festzuhalten und diese zu beschreiben als die Handlung voranzutreiben.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Lächeln der Sterne (ISBN: 9783453408654)
_jamii_s avatar

Rezension zu "Das Lächeln der Sterne" von Nicholas Sparks

Das Lächeln der Sterne
_jamii_vor 14 Tagen

Adrienne Willis ist 45, als ihr Mann sie wegen einer jüngeren Geliebten verlässt. Adriennes Herz ist gebrochen, sie weiß nicht, wie die Zukunft für sie und ihre Kinder aussehen soll. Da bittet eine Freundin sie, ein paar Tage ihre abgelegene kleine Pension am Meer zu hüten. Adrienne sagt freudig zu, um Abstand zu gewinnen. Es hat sich auch nur ein einziger Gast fürs Wochenende angekündigt, Paul Flanner. Kurz nach seiner Ankunft zieht ein gewaltiges Unwetter auf. Mehrere Tage lang wird der Sturm Paul und Adrienne in der Pension einsperren, und diese Tage werden beider Leben von Grund auf verändern…

Der Schreibstil ist von Anfang an packend und schön zu lesen. Es dauert zwar etwas, bis wirklich etwas Interessantes passiert, trotzdem liest man gerne weiter.

Adrienne ist mir von Beginn an sympathisch, die Gefühle zwischen ihr und Paul sind von Beginn weg nachvollziehbar. Als sie sich kennenlernen haben beide schon eine Vergangenheit, wurden beide schon verletzt und trotzdem lassen sie sich auf diese neuen Gefühle ein.

Das Ende der Geschichte ist teilweise etwas absehbar, und trotzdem kann man nicht aufhören zu lesen.

Eine wunderbare Geschichte voller Gefühle und Emotionen.  

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wann habt ihr das letzte Mal eine richtig gute "Road Novel" gelesen? 50er Jahre, Abenteuer, Gefahren, skurrile aber liebenswerte Figuren? Auf dem Lincoln Highway, der ältesten Autobahn der USA, findet die Handlung von Amor Towles' gleichnamigen Roman "Lincoln Highway" statt.
Begleitet vier Jugendliche auf einer verrückten Reise mit einem unterwarteten Ende in unserer neuen Leserunde im Literatursalon!

"Fast acht Jahre waren vergangen, seit ihre Mutter ihn und Billy zu Bett gebracht hatte und aus dem Zimmer gegangen war, und seitdem hatten sie nie wieder von ihr gehört."

Möchtet ihr wissen, ob Emmet gelingt, was er sich vorgenommen hat?

Zusammen mit Hanser verlosen wir 25 Exemplare von "Lincoln Highway" für eine Leserunde im Literatursalon.

Bewerbt euch* bis zum 24.07.2022, indem ihr auf folgende Fragen antwortet, wenn ihr Teil dieser besonderen Leserunde sein möchtet:

Hättet ihr die Möglichkeit, euren eigenen Road Trip zu organisieren, wie würde er aussehen, welche Route würdet ihr wählen, und mit wem würdet ihr die Reise antreten?

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

Möchtet ihr mehr über den Lincoln Highway erfahren? Eine interaktive Karte kann man hier finden. Viel Spaß dabei!

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
Wenn ihr über neue Aktionen von Hanser informiert werden wollt, dann folgt dem Verlag auf LovelyBooks.

1170 BeiträgeVerlosung beendet
SalanderLisbeths avatar
Letzter Beitrag von  SalanderLisbethvor 2 Monaten

Willkommen zur Sommer-Leserunde der SuB-Perlensammler!

Im Rahmen unserer Aktion „(ost-)asiatischer Büchersommer“ wurde dieses Buch (Org.:“Pachinko“/japan.Glücksspiel) ausgewählt, das eine koreanisch-japanische Familiengeschichte über ein ganzes Jahrhundert erzählt und mit mehreren Auszeichnungen bedacht wurde.

Jede/r liest mit seinem eigenen Exemplar - also kein Gewinnspiel - 

Start ist der 17.07.


Liebe Mitleser*innen,

aus der Gruppe „Die SuB-Perlensammler 2022“ heraus wollen wir gemeinsam das Buch „Ein einfaches Leben“ lesen und uns darüber austauschen.

Dies geschieht im Rahmen unserer Gruppenaktion „asiatischer Büchersommer“, in der wir noch bis Ende September einen Schwerpunkt auf das Kennenlernen der Literatur aus Ostasien (Japan, China, die Koreas, Taiwan und Mongolei) legen und unseren SuB aus diesen Ländern abbauen wollen. Das genannte Buch wurde per Abstimmung ausgewählt. Ich freue mich schon sehr auf das gemeinsame Lesen.

Wer noch nicht Mitglied unserer Gruppe ist, kann das gerne nachholen und mitlesen. Schaut mal bei uns rein: 

https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/3845316262/3845322840/#thread

Für weitere Fragen und für die Gespräche unter uns, auch die, die gerne mal off-topic sind, richte ich einen Plauderthread ein - bitte dort fragen/posten!

Viel Spaß!


P.S. Hier werden keine Bücher verlost, jede/r muss ein eigenes Exemplar mitbringen.



536 Beiträge
usum56s avatar
Letzter Beitrag von  usum56vor 3 Monaten

In nächster Zukunft werde ich das wohl nicht lesen, aber ist mir da einfach spontan eingefallen. Also lass dir nur Zeit 😊😉.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks