Susanne Hühn Aphrodites Apfel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aphrodites Apfel“ von Susanne Hühn

Spirituelle Lebenshilfe für Frauen: motivierend, inspirierend, ehrlich Einst warf Zwietrachts-Göttin Eris einen goldenen Apfel mit der Aufschrift 'Für die Schönste' unter illustre weibliche Partygäste. Über diesen 'Zankapfel' gerieten Aphrodite, Athene und Hera prompt in Streit – ein Erbe, das bis heute in Form von inneren Konflikten in jeder Frau weiterlebt: in ihrem Alltag, in ihrer Spiritualität, in ihrer Sexualität. Um diese seelischen Konflikte zu bearbeiten, empfiehlt Susanne Hühn eine verblüffend einfache Lösung: 'Sei einfach du selbst, dann bist du richtig!' Sie ermutigt ihre Leserinnen, konsequent auf die Stimme des inneren Selbst zu hören und ihr zu vertrauen. Selbstbewusst die eigene Wahrheit zu leben, statt sich äußeren Erwartungen oder unerreichbaren Idealvorstellungen zu unterwerfen. Mit einem Wort: ganz Frau zu werden. Humorvoll und authentisch führt die Autorin durch die zentralen Lebensthemen und zeigt, wie frau sich wieder rundum wohlfühlen kann.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Aphrodites Apfel" von Susanne Hühn

    Aphrodites Apfel
    Sophia!

    Sophia!

    12. May 2012 um 17:07

    *„Vor dir sitzt eine Frau, die wie du ihr Bestes gibt und sich doch oft für nicht gut genug hält.“* _ Verluste und Brüche, Demütigungen und Frustrationen, sexuelle Enttäuschungen und Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper, Konkurrenzdenken oder Probleme innerhalb der Partnerschaft, … Wenn Susanne Hühns Buch eines schonungslos herausstellt, dann sind es die vielfältigen Konflikte, denen man sich als Frau fast schon zwangsläufig stellen muss. Es handelt sich dabei nicht um subjektive Empfindungen eines Individuums, sondern um kollektive Erfahrungen des Frauseins. Und diese Erfahrungen sind so richtig kräftezehrend. Damit die eigenen Energien nicht ganz verloren gehen, präsentiert die Autorin in ihrem neuesten Werk Methoden zur „Seelennahrung für den weiblichen Weg“. _ Anhand der klassischen Geschichte um das Urteil des Paris, der Aphrodite den Apfel schenkte, erklärt sich die heute vielfach zu beobachtende Gespaltenheit des Weiblichen in drei unterschiedliche Facetten: > Hera: Mutter > Aphrodite: Frau und Geliebte > Pallas Athene: Weise und Hohepriesterin Doch wahre Weiblichkeit besteht aus der Gesamtheit dieser drei Komponenten. Wie es gelingen kann, jene Bestandteile für sich selbst zurückzugewinnen oder zu stärken, führt der Text beispielhaft vor Augen. _ Neben theoretischen Erläuterungen geht es vor allem auch um praktische Übungen, wie etwa das „Frieden atmen“ oder den „Glücksregler“. Eine Reihe der beschriebenen Themen kommen einem mehr als bekannt vor: Sei es das unbegründete Konkurrenzdenken in Bezug auf andere Frauen, das sogar in heftigsten Hassgefühlen münden kann oder aber auch die diversen Enttäuschungen durch eine unerfüllt gebliebene Liebe oder noch schlimmer, eine nicht zufriedenstellende Beziehung. Ebenfalls werden sich viele Leserinnen mit den Sorgen und Nöten identifizieren können, wenn es um die eigenen Kinder geht. Dies alles sind Schwierigkeiten, die zu bewältigen sind. Die jeweiligen Kapitel verdeutlichen wie dies auf spiritueller Basis erreicht werden kann. Insgesamt widmet sich der Text der Ganzheit des Menschen und lässt dabei die verschiedenen Facetten einer Frau keinesfalls außen vor. Positiv zu bewerten ist die dem Buch beiliegende CD mit vielen Meditationsübungen, die dabei helfen, die Ratschläge und Übungen sofort in die Tat umzusetzen. Man staunt über so viele konkrete Hinweise zur Wiederherstellung der weiblichen Authentizität. _ Fazit: Ein ebenso ansprechendes wie hervorragend verfasstes Buch über die Spiritualität des Weiblichen. Ein Text, in dem man sich wohlfühlt.

    Mehr