Susanne Hanika

 4 Sterne bei 76 Bewertungen
Autorin von Der Tod kommt mit dem Wohnmobil, In Ewigkeit, Amen und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Der Tod macht keine Schneeballschlacht: Ein Bayernkrimi (Sofia und die Hirschgrund-Morde 4)

Neu erschienen am 13.11.2018 als E-Book bei beTHRILLED by Bastei Entertainment.

Der Tod macht keine Schneeballschlacht

 (4)
Neu erschienen am 13.11.2018 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Susanne Hanika

Sortieren:
Buchformat:
Der Tod kommt mit dem Wohnmobil

Der Tod kommt mit dem Wohnmobil

 (21)
Erschienen am 10.04.2018
In Ewigkeit, Amen

In Ewigkeit, Amen

 (13)
Erschienen am 01.06.2011
Und bitte für uns Sünder

Und bitte für uns Sünder

 (9)
Erschienen am 01.01.2012
Der Tod sonnt sich im Campingstuhl

Der Tod sonnt sich im Campingstuhl

 (7)
Erschienen am 12.06.2018
Und führe uns nicht in Versuchung

Und führe uns nicht in Versuchung

 (3)
Erschienen am 10.12.2012
Erhöre unser Flehen

Erhöre unser Flehen

 (2)
Erschienen am 10.03.2014
Bekenne deine Schuld

Bekenne deine Schuld

 (0)
Erschienen am 19.01.2015

Neue Rezensionen zu Susanne Hanika

Neu

Rezension zu "Der Tod kommt mit dem Wohnmobil" von Susanne Hanika

Hamburgerin in Bayern
Schnuppevor 11 Tagen

Nettes Hörbuch, gut eingelesen von Yara Blümel. Es handelt sich um einen Serienauftakt, zur Zeit gibt es 4 Folgen. Sofia hat von ihrer Großmutter einen Campingplatz in der bayerischen Provinz geerbt, diesen möchte sie gerne verkaufen. Ihren Job als Texterin in der Hamburger Firma ihres Mannes hat sie vorerst aufgegeben, weil ihr Mann sie betrogen hat. Übermüdet und genervt kommt sie nach langer Zugfahrt an und stolpert fast sofort über einenToten. Der Musch liegt kalt und nackt in Evelyns Wohnmobil. Sie meint, sie kann den Campingplatz nicht verkaufen, solange dort ein Mörder frei herumläuft. Im weiteren Verlauf lernt man diverse Dauercamper kennen, die die gängigen Klischees vollumfänglich erfüllen. Verdächtig ist mal dieser und mal jener. Der Kommissar möchte gerne auf Sofias Unterstützung verzichten, aber diese meint, ohne sie ginge es nicht. Sofia schildert von einem Fettnäpfchen ins nächste und beginnt sich heimisch zu fühlen. Nebenbei wird der Fall geklärt. Schöne Mischung aus Krimi und Humor, in der das Nordlicht sich in der bayerischen Provinz zurechtfinden muss. Sehr leichte Unterhaltung für zwischendurch. Die Musik im Intro gefiel mir nicht so, sollte wohl Lokalkolorit vermitteln.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Tod hält keine Mittagsruhe: Ein Bayernkrimi (Sofia und die Hirschgrund-Morde 3)" von Susanne Hanika

Der Tod hält keine Mittagruhe
BettinaForstingervor einem Monat

Am Campingplatz von Sofia wird munter weiter gemordet. Nach einer kurzen Verschnaufpause wird am Campingplatz die Leiche des Immobilienmaklers Holger Schwarz gefunden. 

Blöd für Sofia, denn ein paar Stunden zuvor ist sie dem Schwarz noch gegenüber gestanden - mit einem Messer in der Hand.

Klar findet Sofia die Leiche jetzt doof, aber etwas gutes hat das ganze dann doch - gibt es Mord und Totschlag ist der Kommissar nicht weit, und auf den freut sich Sofia schon sehr.
Hingegen auf ihren Ex freut sie sich nicht, um das ganze noch richt kompliziert zu machen, steht der auch noch vor der Tür.
Und wer hat nun den Schwarz umgebracht?

Die Geschichte ist wieder sehr lustig und einfach zu lesen.
Ich hatte wieder jede Menge Spaß mit dem Buch und hoffe auf Teil 4, immerhin muss ich jetzt wissen wie es weitergeht =)

Kommentieren0
21
Teilen

Rezension zu "Der Tod macht keine Schneeballschlacht" von Susanne Hanika

Winterlich, atmosphärisch, der Fall wirkt aber wie Vorwand für Weihnachtsgetüddel.
Wedmavor 2 Monaten

Auf diese Wintergeschichte aus dem Hirschgrund war ich gespannt. Insg. ist sie recht atmosphärisch geworden, aber…

Klappentext den Fall ganz gut: „Winterzauber auf dem Campingplatz! Der Hirschgrund ist tief verschneit, der See zugefroren, die Sonne scheint. Kein Wunder also, dass es Sofias Dauercamper nicht zuhause auf dem Sofa hält. Mit Glühwein, Lebkuchen und Spekulatius im Gepäck reisen sie kurzerhand zum Wintercamping an. Die Stimmung ist ausgelassen - bis Sofia beim Schlittschuhfahren über einen Mann stolpert: Tiefgefroren und mausetot! War es ein eiskalter Mord? Die Polizei geht davon aus, denn offenbar hatte fast jeder auf dem Platz ein Motiv. Sofia aber ist fest entschlossen, den Beamten von der Kripo zu beweisen, dass sie und ihre Camper unschuldig sind. Da mag der Kommissar noch so fesch sein!“


Man kann diesen Fall prima hören, keine Frage. Wenn man etwas Leichtes, Weihnachtliches zum Nebenbei-Hören sucht, da ist man hier richtig, wobei die Handlung zwischen Weihnachten und Neujahr spielt. Es werden alle Arten von Plätzchen gegessen, Glühwein getrunken, da laufen die Vorbereitungen auf die kommende Silvesterfeier, da alle Camper da sind und sich auf das gemeinsame Fest freuen usw. Wenn da nicht ein übel zugerichteter Toter wäre, der in der Nähe des Campingplatzes eines Morgens aufgefunden wurde.

Im Laufe der Ermittlungen wird Sofie nach und nach klar, dass alle Camper den Toten gut kannten. Und es gab schon einige, die den Mann zu gern tot gesehen hätten. Aber wer hat es getan?

Und die Antwort auf diese Frage fand ich etwas naja. Erfreulich von der moralischen Seite her. Aber doch wenig befriedigend, wenn das hier ein Krimi sein soll.

Gut, man kann sagen, es ist ein gemütlicher Krimi. Hier wird die Gemeinschaft gefeiert, was auch sehr schön und wichtig ist. Aber ich wurde den Eindruck nicht los, dass da nicht wirklich etwas Gutes eingefallen war, die neue Folge mit winterlicher Atmosphäre musste aber trotzdem raus.

5 Stunden 14 Minuten ungekürzter Ausgabe sind schon recht viel für das, was man da eigentlich zu erzählen hatte.

Sonst war es ein nettes Wiedersehen mit alle den Campern, mit Sofia und ihren Freunden. Paar Auflacher und Schmunzler im ersten Drittel gab es auch.

Yara Blümel hat wie immer sehr gut gelesen. Gern höre ich weitere Folgen der Reihe mit ihrer Beteiligung.


Winterlich, atmosphärisch, der Fall wirkt aber wie Vorwand für Weihnachtsgetüddel.

Kommentieren0
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
S

Hallo, liebe Leserinnen und Leser,


am 10. April ist mein neuer Krimi „Der Tod kommt mit dem Wohnmobil“ erschienen und ich möchte euch zu einer Leserunde einladen!


Der Lübbe Verlag spendiert dazu 15 Rezensionsexemplare von „Der Tod kommt mit dem Wohnmobil“, die ich im Rahmen dieser Leserunde verlose!


Teilnahmebedingung ist, den Roman zeitnah zu lesen, euch bei der Leserunde zu beteiligen und mit anderen Lesern auszutauschen und anschließend eine Rezension zu schreiben.


Inhalt
Der Musch ist tot! Kalt und nackt liegt er im Wohnmobil der flippigen Dauercamperin Evelyn. Aber wie ist er dort hingekommen? Und wer hat ihn ermordet? Evelyn gibt sich ahnungslos - und Sofia ist verzweifelt. Schließlich will sie den Campingplatz, das Erbe ihrer geliebte bayerischen Großmutter, einfach nur wieder loswerden. Aber wer kauft schon einen Campingplatz, auf dem ein Mörder frei herumläuft? Zwischen all den liebenswerten, aber verrückten Dauercampern! Die örtliche Polizei erweist sich als wenig hilfreich, präsentiert sie doch Sofias tote Großmutter als vermeintliche Täterin! Jetzt muss Sophia auch noch den Ruf ihrer Familie retten und den Mörder finden, bevor er erneut zuschlägt. Oder handelt es sich gar um eine Mörderin? Unterstützt von den Dauercampern, die ihr immer mehr ans Herz wachsen, kommt sie der Lösung des Falls unheimlich nahe und bringt sich damit selbst in Gefahr! Mit von der Partie sind noch ihr früherer Jugendfreund Alex Stöckl und Kommissar Jonas Schneider, beide attraktiv und offensichtlich nicht immun gegen die Reize von Sofia …

"Der Tod kommt mit dem Wohnmobil" ist der erste Roman in der neuen Bayern-Krimi-Reihe "Sofia und die Hirschgrund-Morde" von Erfolgsautorin Susanne Hanika. Krimi trifft auf Humor, Nordlicht auf bayerische Dickschädel, Singlefrau auf Jugendliebe und feschen Kommissar - dazu jede Menge Leichen, Mörder und Ganoven. Und all dies vor herrlich bayrischer Kulisse!

Autorin:

Susanne Hanika ist seit ihrem 2. Lebensjahr Camperin und macht nichts lieber, als mit dem Wohnwagen in den Urlaub zu fahren! Ursprünglich Biologin, hat sie sich vor acht Jahren ihren Traum erfüllt und ist seitdem hauptberuflich Autorin. Ihr könnt sie auf ihrer Facebook-Seite besuchen.

Wer kann sich bewerben?

Jeder, der gerne Urlaub hat und dann am liebsten amüsante und spannende Geschichten liest.


Habt ihr Lust, dabei zu sein?
Dann antwortet bitte bis zum 17.6. auf folgende Frage:

Wie sieht euer Lieblingsurlaub aus? Übernachtet ihr dabei gerne im Zelt, einer Ferienwohnung oder am liebsten im Hotel?

Ich freue mich auf eure Antworten und auf eine gemeinsame Leserunde mit euch!



Hinweis: Das Buch erscheint als ebook. Wenn ihr keinen eReader und kein Tablet habt, könnt ihr auch auf dem Smartphone oder Laptop ein ebook lesen: Geeignete und kostenlose Programme und Anwendungen hierfür sind z. B.

- Laptop/Computer: Das Programm Adobe Digital Editions

- Smartphone/Tablet: kostenlose eBook Reader Lese-Apps von verschiedenen Online-

Buchhändlern, z. B. Tolino oder die Kindle-App.


Zur Leserunde

Community-Statistik

in 74 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks