Susanne Henke Shorty to go - Mord in zwei Sätzen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shorty to go - Mord in zwei Sätzen“ von Susanne Henke

"Sie meditierte, um das Nichts zu finden. Er zeigte ihr die Abkürzung." 222 Mordshäppchen von der beschleunigten Suche nach dem Sinn des Lebens und anderen Abkürzungen zum Ableben. "Makaber, böse und tiefschwarz" Petra Weber, Krimikiosk

Stöbern in Krimi & Thriller

Halali

Heimelige Zeitreise die 1950er Jahre

himbeerbel

Die Fährte des Wolfes

Schweden Thriller mit viel Spannung und einem etwas speziellen Ermittler

jawolf35

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Das Buch entsprach nicht meinen Erwartungen

Rees

Oxen. Das erste Opfer

abgebrochen

ThePassionOfBooks

Die Moortochter

Am Anfang sehr spannend, dann aber immer das selbe..

VickisBooks

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Er vergrub seinen Schatz. Eine Karte fertigte er nicht an."

    Shorty to go - Mord in zwei Sätzen
    R_Manthey

    R_Manthey

    20. July 2015 um 09:51

    "Als er die Schaufel in den Schuppen stellte, setzte der Regen ein. Am nächsten Morgen war seine Frau wieder da." Das ist dann etwas dumm gelaufen. Solche Shorties aus zwei oder etwas mehr Sätzen füllen über 50 Seiten dieses kleinen Büchleins, das sich, wenn Missverständnisse auszuschließen sind, auch als wunderbares kleines Geschenk eignet. Man könnte meinen, dass es irgendwann langweilig wird, aber da verkennt man den Einfallsreichtum der Autorin, vor dem man schon eine gewisse Angst bekommen kann. Schließlich sind ihre Formulierungen Ausgeburten garstigen tiefschwarzen Humors, der aus einer mörderischen Phantasie zu entspringen scheint. Irgendwie machen diese minimalistischen Geschichten Lust auf mehr im Sinne von etwas ausführlicherer Literatur vom gleichen Stil. Genug Ideen dafür scheinen offenbar vorhanden zu sein. "Sie war ein unbeschriebenes Blatt. Er sorgte dafür, dass der Leere nichts hinzugefügt wurde." Wollen wir hoffen, dass das hier nicht stimmt.

    Mehr
  • Ein gutes Buch für zwischendurch

    Shorty to go - Mord in zwei Sätzen
    buechermaus25

    buechermaus25

    28. July 2013 um 09:33

    Das Buch "Shorty to go" von Susanne Henke, ist ein Buch das böse und witzig zugleich ist. Aber fangen wir mal mit dem Anfang an. Ich finde das Cover passt nicht zur Geschichte. Warum? Ich finde die Klaviertasten haben nichts mit den Morden zu tun. In diesem Buch werden Morde in zwei Sätzen beschrieben. Hier ein Zitat Seite 51 :" Sein Smoking saß wie angegossen. Die Fliege war atemberaubend." Die Schreibweise ist recht flüssig. Manche Stellen finde ich ziemlich lustig.  Das Buch mit seinen 53 Seiten ist was für zwischendurch und sollte unbedingt gelesen werden, da es für jeden etwas ist.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Shorty to go - Mord in zwei Sätzen" von Susanne Henke

    Shorty to go - Mord in zwei Sätzen
    Susanne-Henke

    Susanne-Henke

    Shorty to go – Morgenkaffee zum Mord Am 18. Juni ist es Zeit für die 777. Dosis Krimi. Steht die 777 in der Numerologie für göttliche Vollkommenheit und Gerechtigkeit, weil sie mit der dreifachen Sieben Geist, Seele und Körper dreimal addiert, bleiben Geist und Seele in den Shorties selten eins mit dem Körper.  Er kehrte beseelt vom Kirchentag zurück. Sie gab ihm soviel er brauchte, um rein Seele zu sein. Heilig ist hier nur der Morgenkaffee. Wer den Shorty findet, in dem dieser den Geist befreit und dessen Nummer per Mail unter dem Betreff "Morgenkaffee" bis um sieben Uhr morgens des 18. Juni 2013 an shorty@storysite.de schickt, nimmt an der Verlosung eines signierten Exemplars von "Shorty to go – Mord in zwei Sätzen" teil. Um Gerechtigkeit walten zu lassen, wählt allein Fortuna den Gewinner. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Den Morgenkaffe gibt es hier http://storysite.wordpress.com/category/shorty-to-go/ Mordsglück ;-)

    Mehr
    • 3
    Susanne-Henke

    Susanne-Henke

    22. June 2013 um 11:30
  • Mordshelfer gesucht Spendenaktion Shorty to go Fluthilfe

    Shorty to go - Mord in zwei Sätzen
    Susanne-Henke

    Susanne-Henke

    15. June 2013 um 18:40

    Er flüchtete vor dem Hochwasser. Seinen Schatz überließ er der Flut. meinen Protagonisten mache in den Shorties in zwei Sätzen den Garaus. Weil die Flut in gleichem Tempo reale Existenzen vernichtet, suche ich über Aktion Deutschland Hilft Mordshelfer, die dafür sorgen, dass den Menschen das Wasser so schnell wie möglich auch im übertragenen Sinn nicht mehr bis zum Hals steht. Spenden könnt Ihr direkt auf der Aktionsseite  und/oder über den Kauf eines Shorty-Buchs, von dem je 40 Cent in diese Aktion fließen. Herzlichen Dank für Eure Mordsunterstützung

    Mehr
  • Buchverlosung: Doppelnull für die Lizenz zum Gewinnen

    Shorty to go - Mord in zwei Sätzen
    Susanne-Henke

    Susanne-Henke

    06. February 2013 um 14:05

    In 50 Jahren hat kein Bond hat ihn je bekommen, doch zur diesjährigen Oscar-Verleihung wollen die Veranstalter alle bisherigen Bond-Darsteller auf die Bühne bitten.  Er suchte ein Quantum Trost in seinem Trunk. Sie tröstete sich durch das ergänzende Quäntchen." Wer die Doppelnull auf Storysite aufspürt und bis Mitternacht des 24. Februar 2013 eine Mail mit der Nummer des entsprechenden Shortys an shorty@storysite.de schickt, wird für die Verlosung eines signierten Exemplars von "Shorty to go – Mord in zwei Sätzen" nominiert.  Dann braucht es nur noch ein Quäntchen Glück. Denn wessen Name auf dem Gewinnerumschlag steht, entscheidet allein Fortuna. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Agent versteckt sich hier http://storysite.wordpress.com/category/shorty-to-go/

    Mehr
  • Rezension zu "Shorty to go - Mord in zwei Sätzen" von Susanne Henke

    Shorty to go - Mord in zwei Sätzen
    Girdie

    Girdie

    07. October 2012 um 18:10

    In durchschnittlich zwei Sätzen, pointiert und rabenschwarz erzählt Susanne Henke auf nur 58 Seiten in ihrem Taschenbuch „Shorty to go“ 222 Kriminalgeschichten, die auch 222 Denkspiele für den Leser sind. So kurz wie die beiden schwarzen Klaviertasten auf dem Cover beieinander liegen, so kurz sind auch die Mordfälle, die die Autorin hier auf den Punkt bringt. In diesem Buch finden sich einfallsreiche Storys zum Mitdenken und Weiterdenken. Der Leser schmeckt wie bei gutem Wein, erkennt und genießt - allein, zu zweit oder diskutieren Sie in größerer Gesellschaft. Rekonstruieren Sie den Fall! Finden Sie die Todesursache! Dieses kleine Buch eignet sich sehr gut als Mitbringsel auch für Personen, die sonst keine Bücher lesen.

    Mehr