Susanne Hornfeck

 4 Sterne bei 667 Bewertungen
Autor*in von Torte mit Stäbchen, Mulan Verliebt in Shanghai und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Susanne Hornfeck

Susanne Hornfeck, Dr. phil., ist Literaturübersetzerin und Schriftstellerin. Neben zahlreichen Autoren aus China und Taiwan (Ha Jin, Qiu Xiaolong, Zhang Ailing, Yang Mu) übersetzt sie auch aus dem Englischen, vor allem in den Bereichen Sachbuch und Kinder- und Jugendbuch. Ihre Arbeiten wurden unter anderem mit dem C.H. Beck Übersetzerpreis, der Blauen Brillenschlange (Stiftung Pro Helvetia), dem Max-Geilinger-Übersetzerstipendium und dem Sonderpreis der Jury Junger Leser des Literaturhauses Wien ausgezeichnet. Von 1989-94 lehrte sie an der National Taiwan University in Taipeh. Sie ist Verfasserin mehrerer Jugendbücher in der Reihe Hanser dtv und hat zusammen mit Nelly Ma Bücher über TCM geschrieben. Seit ihrer Rückkehr aus Taiwan lebt sie in Oberbayern.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Der verbannte Unsterbliche (ISBN: 9783751800952)

Der verbannte Unsterbliche

Erscheint am 02.02.2023 als Gebundenes Buch bei Matthes & Seitz Berlin.
Cover des Buches Die Affäre Agatha Christie (ISBN: 9783458682561)

Die Affäre Agatha Christie

 (2)
Neu erschienen am 16.01.2023 als Taschenbuch bei Insel Verlag.
Cover des Buches Vincent und das Großartigste Hotel der Welt (ISBN: 9783423627771)

Vincent und das Großartigste Hotel der Welt

 (55)
Neu erschienen am 12.01.2023 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.
Cover des Buches Taiwankatze (ISBN: 9783943314724)

Taiwankatze

Erscheint am 01.03.2023 als Buch bei Drachenhaus Verlag.

Alle Bücher von Susanne Hornfeck

Cover des Buches Ein bisschen wie Unendlichkeit (ISBN: 9783733502119)

Ein bisschen wie Unendlichkeit

 (140)
Erschienen am 24.07.2019
Cover des Buches Die Wahrheit, wie Delly sie sieht (ISBN: 9783423626149)

Die Wahrheit, wie Delly sie sieht

 (96)
Erschienen am 18.12.2015
Cover des Buches Vincent und das Großartigste Hotel der Welt (ISBN: 9783423627771)

Vincent und das Großartigste Hotel der Welt

 (55)
Erschienen am 12.01.2023
Cover des Buches Salzwasser (ISBN: 9783423129008)

Salzwasser

 (41)
Erschienen am 01.06.2001
Cover des Buches Die Frau mit dem roten Herzen (ISBN: 9783552057883)

Die Frau mit dem roten Herzen

 (25)
Erschienen am 22.02.2016
Cover des Buches Schwarz auf Rot (ISBN: 9783552057906)

Schwarz auf Rot

 (23)
Erschienen am 22.02.2016
Cover des Buches Die Frau nebenan (ISBN: 9783548290539)

Die Frau nebenan

 (23)
Erschienen am 11.05.2018
Cover des Buches Warten (ISBN: 9783423132107)

Warten

 (21)
Erschienen am 01.06.2004

Neue Rezensionen zu Susanne Hornfeck

Cover des Buches Die Affäre Agatha Christie (ISBN: 9783458682561)
Caillean79s avatar

Rezension zu "Die Affäre Agatha Christie" von Nina de Gramont

Agathas Verschwinden und Nans Geschichte
Caillean79vor einem Tag

In diesem Roman geht es nicht nur um die11 Tage im Dezember 1926, in denen die berühmte Schriftstellerin spurlos verschwunden war, sondern auch um ein dunkles Kapitel der englischen und irischen Geschichte: den Heimen für ledige Mütter, wie sie zum Teil in Klöstern betrieben wurden.

Da aus dem Klappentext dieser zweite, fast schon dominante Handlungsstrang kaum hervorgeht, möchte ich auf diese Thematik gern hinweisen. Denn Nans Geschichte ist in diesem Buch ebenso präsent wie die der titelgebenden Agatha Christie.

In der ersten Hälfte des Buches hat mich der Schreibstil manchmal etwas verwirrt. Denn das Buch ist aus Nans Perspektive geschrieben, sie erzählt den Lesern in der Ich-Perspektive, wie es dazu kam, dass sie die Geliebte von Agatha Christies Ehemann wurde. Da es aber Passagen gibt, in denen Agathas Gedanken und Gefühle beschrieben wurden, war dieses Konstrukt für mich etwas merkwürdig zu lesen. Ich bin immer wieder daran hängen geblieben, woher Nan weiß wie Agatha sich zu einem bestimmten Zeitpunkt gefühlt hat oder warum sie wie gehandelt hat.

Das Buch ist spannend, ohne Frage, und es erzählt zudem von einem tragischen Stück irischer Geschichte. Dennoch hat mich das Buch aufgrund der Erzählweise nicht ganz so gepackt, wie ich gehofft hatte.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Torte mit Stäbchen (ISBN: 9783423626095)
eva_caro_seidels avatar

Rezension zu "Torte mit Stäbchen" von Susanne Hornfeck

Shanghai durch die Augen eines jüdischen Mädchens sehen
eva_caro_seidelvor 4 Monaten

Nach der Reichspogromnacht wandern Inge Finkelstein und ihre jüdischen Eltern aus: von Deutschland geht es bis nach Shanghai. Während die Eltern mit dem neuen chinesischen Leben zu kämpfen haben und sich nicht integriert fühlen, findet Inge einen neuen Freund. Das Mädchen, das auch in Shanghai daran erinnert wird, dass Krieg herrscht, lernt Sprache, Leute und Gebräuche kennen und lieben. Als ihre Eltern Jahre später darüber nachdenken, Shanghai wieder zu verlassen, merkt Inge, wie sehr sie mit ihrer neuen Heimat verwurzelt ist.

Dieses wunderbare Jugendbuch vor tragischem Hintergrund beschreibt, wie man auch unter widrigen Umständen in einem fremden Land "ankommen" kann. Inges Kindheit und Jugend liest sich sehr gut und weiß zu beeindrucken.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Flapper (ISBN: 9783458642909)
BirteHis avatar

Rezension zu "Die Flapper" von Judith Mackrell

Der Titel hält was er verspricht
BirteHivor 5 Monaten

In Ihrem Buch „Die Flapper“ portraitiert Judith Mackrell sechs Frauen, die ihrer Zeit zum Teil voraus waren. Im Zuge des ersten Weltkriegs, eröffneten sich gerade für Frauen Möglichkeiten, von denen sie vorher nur zu Träumen wagten. Viele begannen Berufstätig zu werden, da die Männer die sie vorher ausübten ja fort waren. Auf einmal gab es so etwas wie eine Karriere für Frauen. Diese Möglichkeit wollten sich die Damen auch nicht mehr nehmen lassen. Für einige bedeutete, dass auch ein Drahtseilakt, zwischen Familie und beruflicher Selbstverwirklichung. Die Aufbruchstimmung der Nachkriegsjahre war zu dem geprägt von Partys und allerhand Eskapaden der Reichen und Schönen.

In dem Buch gibt es zu jeder der sechs Damen je zwei Kapitel. Im ersten wird jeweils ihre Kindheit und der beginn ihres Aufstiegs skizziert. Im zweiten finden sich dann der Höhepunkt bis zu ihrem Ableben. Die erste im Bunde ist Diana Cooper, die Tochter eines britischen Aristokraten, die aus den damit verbundenen gesellschaftlichen Zwängen auszubrechen versuchte. Nancy Cunard stammte wie Diana Cooper aus der britischen Aristokratie, beide gehörten der gleichen Clique reicher Junger Briten an, die als Corrupt Coterie bekannt waren. Tamara de Lempicka hingegen hatte russisch-polnische Wurzeln und stammte ebenfalls aus Aristokratenkreisen, nach ihrer Flucht infolge der gesellschaftlichen Umstürze in Russland, war sie gezwungen sich im Paris der 1920er neu zu erfinden. Tallula Bankhead stammte aus der Oberschicht in den amerikanischen Südstaaten und träumte schon früh von einer Karriere als Schauspielerin. Zelda Fitzgerald stammte ebenfalls aus den Südstaaten. Sie galt in ihrer Zeit als der Inbegriff des „Flapper Girls“. Den meisten wird der Name heute vermutlich eher in Zusammenhang mit ihrem Gatten dem Schriftsteller F. Scott Fitzgerald bekannt sein. Die letzte im Bunde ist Josephine Baker, eine der schillerndsten Figuren der 1920er Jahre, aus ärmsten Verhältnissen im durch Rassen Konflikten geprägten Süden von Amerika aufgewachsen, machte sie als Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin Karriere.

Für mich ein wundervoller Blick auf sechs sehr unterschiedliche, aber jede für sich, faszinierende Frauen. Sie rebellierten gegen alte Verhaltensnormen. Sie sind Vorreiterinnen für die moderne Frau von heute. Auch wenn jede von ihnen in ihrem Leben mit Problemen zu kämpfen hatten, so gingen sie doch zumeist ihren eigenen Weg. Wer sich für die Zeit oder eine der Damen interessiert macht mit diesem Buch sicher nichts verkehrt. Ich kannte zu beginn nur zwei der Damen beim Namen und bin froh die anderen mit diesem Buch ein Stück weit kennen gelernt zu haben. Besonders schön, finde ich die eingeflochtenen Zitate aus Tagebüchern, Briefen und Zeitungsartikel, mit denen die Protagonistinnen zum Teil selbst zu Wort kommen.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Agatha Christie ist bereits 1926 eine schillernde, weltbekannte Autorin. Als sie aus dem Nichts für elf Tage verschwindet, entspannt sich eine Geschichte voller Irrungen, Wirrungen, Täuschungen und Überraschungen, die einzig die geheimnisvolle Nan O‘Dea auflösen kann.

Ein genialer psychologischer Spannungsroman ... fantasievoll, einfallsreich und ergreifend und so lebensnah wie Christies eigene Geschichten. – The Washington Post 

Das klingt spannend? Dann schau doch mal in unsere Leseprobe »

338 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  JuliaReisenhauervor einem Tag

Ich bin zum ersten Mal bei einer Leserunde dabei und schon sehr gespannt, wie es ablaufen wird. Habe mich wahnsinnig über den Buchgewinn gefreut, danke!

Community-Statistik

in 1.143 Bibliotheken

von 197 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks