Susanne Koster Flammenkuss

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 65 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(13)
(16)
(22)
(5)
(5)

Inhaltsangabe zu „Flammenkuss“ von Susanne Koster

Erst weiß Marika nicht, woher der geheimnisvolle Fremde plötzlich gekommen ist. Doch dann ist Martin auf einmal immer da, wo sie ist. Er holt die 16-Jährige von der Schule ab, steht morgens vor ihrem Haus. Marika ist fasziniert von dem Jungen. Bis sie eines Tages in sein Turmzimmer geht, dessen Betreten ihr streng verboten ist. Und dort stößt sie auf ein schreckliches Geheimnis.

Ich hab schon bessere Arena Thriller gelesen

— Kelo24

Der Klappentext hat mich sehr angesprochen, jedoch fand ich Marika durchwegs ziemlich naiv und einige Stellen haben sehr künstlich gewirkt.

— Bookosphaere

Nette Lektüre, ohne tiefere Hintergründe. Kann man sich mal geben, es gibt jedoch weitaus besseres auf dem Markt der freien Marktwirtschaft.

— Flixy

Gänsehaut beim Lesen!!!

— LovelySchokobuch

gelungene Teenager-Story, jedoch ist die Story ziemlich abgedreht.

— nisie158

Stöbern in Jugendbücher

Wolkenschloss

Man kommt schnell rein, aber die Spannung bleibt lange auf der Strecke...

Lila-sesam

BookLess. Gesponnen aus Gefühlen

Wieso habe ich die Reihe eigentlich nicht schon viel früher angefangen? Schande über mein Haupt!

Cadness

Über den wilden Fluss

Wundervoll geschriebene Vorgeschichte zu "Der Goldene Kompass". Sehr zu empfehlen. Einfach schön...

DeansImpala

Sakura - Die Vollkommenen

Der Kaiser ruft zur "Blüte" und winkt mit einem Leben an der Oberfläche.

Rajet

Das Vermächtnis der Arassis

Das Vermächtnis der Arassis ist ein sehr unterhaltsames und spannendes Jugendbuch.

gybis_buchinsel

Submarin

Ein gelungene Fortsetzung des ersten Bandes. Allerdings an manchen stellen etwas langatmig.

Sternchenschnuppe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unglaubwürdig

    Flammenkuss

    Its_only_me_thats_it

    06. February 2016 um 13:01

    Worum geht´s? Marikas Freund hat sie verlassen, doch der Schmerz ist schnell vergangen, als sie Martin kennen lernt. Er ist düster und geheimnisvoll, doch genau das macht ihn so interessant. Plötzlich ist er überall, wo sie ist. Verlässt sie das Haus, wartet er schon an der Straßenecke. Kommt sie aus der Schule, will er sie nach Hause bringen. Er verschafft ihr sogar einen Job, indem sie sich in den Ferien um seine Oma kümmern soll. Die ganze Situation eskaliert als Marika anfängt in Martins Vergangenheit herumzuschnüffeln. Das Lesen der ungefähr ersten 50 Seiten hat keinen Spaß gemacht. Zumal dort nicht viel passiert und das Gruseligste ist Marikas Verhalten gegenüber Martin. Hier einmal ein Beispiel aus dem Buch. Sie sitzt weinend auf einer Bank im Park. Sie hat Martin bisher 2 mal gesehen, da er sie verfolgt. Er ist sozusagen ihr Stalker. Er setzt sich zu ihr und redet mi ihr. Danach führt er sie zu seinem Auto und sie steigt einfach ein und lässt sich weg fahren. Ich halte es für extrem unglaubwürdig, dass das so passieren würde. Doch diese Dummheit und Naivität von Marika zieht sich durchs gesamte Buch. Auch nach mehreren Treffen, sieht sie ihr falsches Verhalten nicht ein. Ich habe schon nach wenigen Momenten festgestellt, dass Martin psychisch gestört ist. Er hat ödipale Konflikte, Aggressionsprobleme und weiß Gott noch was. Ich könnte mich jetzt noch weiter über Marikas Dummheit auslassen, aber der Text würde dann zu lang werden. Wenigstens hat das Lesen später mehr Spaß gemacht, vor allem als Oma Roos hinzu kam. Deswegen habe ich statt 1 Stern 2 Sterne gegeben. Des weiteren war Martins Vorgeschichte leicht zu erraten. Interessant war sie dennoch. Trotzdem überrascht es mich, dass die Psychiater, von denen er damals behandelt wurde, seine Probleme nicht erkannt haben.

    Mehr
  • Gänsehautmomente!!!

    Flammenkuss

    LovelySchokobuch

    19. August 2014 um 16:48

    In dem Buch"Flammenkuss" von Susanne Koster geht es um ein 16- jähriges Mädchen namens Marika, die plötzlich von einem mystriösen Jungen namens Martin überrascht wird. Er ist immer an ihrer Seite und verhält sich komisch zu ihr, mal ist er nett , mal wütend. Bei seiner Oma Roos findet sie einen Ferienjob. Aus Neugier geht Marika eines Tages hoch in das Turmzimmer von Oma Roos. Hier erfährt sie schließlich einiges, was lange Zeit von Martin geheim gehalten wurde, doch dabei begibt sich das Mädchen in große Gefahr. Meine Meinung: Ich hab das Buch verschlungen, weil es atemberaubend war, von der ersten bis zur letzten Seite. Gegen Ende wurde das Buch noch spannender, denn man erfährt, warum er überhaupt aufgetaucht ist . Außerdem habe ich meine Lesegeschwindigkeit gegen Ende erhöht, weil es immer spannender wurde und ich unbedingt wissen wollte, was als nächstes passiert. An einigen Stellen liefen mir regelrechte Schauer über den Rücken, immer gegen Ende des Kapitels/ Abschnitts, denn diese Stellen betrafen das Mädchen. Sie hat sich wieder mal erinnert, dass sie zu Martin einige Sachen nicht gesagt hat, er sie aber totzdem gewusst hat. Das Cover ist übrigens sehr schön, es ist leuchtend gelb und orange, was Flammen darstellen soll und passt zum Titel Flammenkuss.

    Mehr
  • Rezension zu "Flammenkuss" von Susanne Koster

    Flammenkuss

    wollsoeckchen88

    09. May 2012 um 15:02

    Mir hat 'Flammenkuss' von Susanne Koster wenig gefallen. Dass es ein Thriller ist, habe ich in den ersten 9/10 des Buches gar nicht bemerkt. Bis dahin war es einfach eines der vielen Jugendbücher von der Stange. Fade Teenager-Liebe, Mädchenprobleme, eine unselbstständige Protagonistin mit Hang zum Selbstmitleid und ohne Problemlösekompetenz, Biss, Farbe oder Selbstbewusstsein. Ich dachte, mich erwartet ein ungewöhnlicher, spannender Jugendthriller, aber ich wurde enttäuscht. Das Ende ist dann sehr forciert und chaotisch, sehr konstruiert und lediglich Mittel zum Zweck. Das hätte man besser machen können. Wie gesagt, mein Fall war es nicht, aber wie für jedes andere Buch gilt auch hier, dass sich jeder seine eigene Meinung bilden sollte. Weiterempfehlen werde ich es jedoch nicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Flammenkuss" von Susanne Koster

    Flammenkuss

    Lenny

    27. February 2012 um 20:32

    Ein sehr sehr spannendes Jugendbuch. Ich habe allerdings nur 3 Sterne vergeben, weil mir das Ende nicht so gut gefallen hat, ich hätte es mir etwas anders gewünscht.

  • Rezension zu "Flammenkuss" von Susanne Koster

    Flammenkuss

    vormi

    02. October 2011 um 11:47

    Ein sehr spannendes Jugendbuch, das sehr mit der Fantasie und den eigenen Ängsten spielt. Am Anfang möchte man am liebsten der Marita zuflüstern: Laß es sein, das kann nicht gut gehen. Auf der anderen Seite, versteht man, warum sie für ihn Entschuldigungen findet. Man möchte ja, wenn man frisch verliebt ist, daß der Junge nett ist und es mit ihm klappt. Sehr nachvollziehbare Geschichte, bei der man froh sein kann, daß weder man selbst noch die eigene Tochter so etwas erleben musste. Es kann so schnell gehen...

    Mehr
  • Rezension zu "Flammenkuss" von Susanne Koster

    Flammenkuss

    mabuerele

    09. September 2011 um 17:56

    Marika ist 16 Jahre. Gerade hat sie ihr Freund Tom verlassen. Ihre Mutter, eine Anwältin, nimmt Marikas Liebeskummer nicht ernst. Marika läuft davon. Als sie auf der Brücke steht und sich über das Geländer beugt, reißt sie ein junger Mann zurück. Am nächsten Tag sieht sie Martin wieder. Er übt eine eigenartige Faszination auf sie aus. Martin ist 23 Jahre, immer schwarz gekleidet und fährt einen Mercedes. Marika vertraut ihm trotz seines wechselhaften Charakters. Die Zeichen der Gefahr übergeht sie… Das Buch stammt aus der Reihe „Arena Thriller“. Diese Reihe ist eigentlich an Jugendliche gerichtet. Die letzten Seiten des Romans würde ich keinen Jugendlichen zumuten!! Unter 18 Jahren ist er auf keinen Fall zu empfehlen. Zu Beginn scheint das anders zu sein. Marika ist ein Kind ihrer Zeit. In der Berufsschule geht es darum, den richtigen Freund zu haben. Die Freizeit gehört der Freundin. Disco und coole Musik ist angesagt. Im Familienleben gibt es Probleme. Ihre Mutter möchte nicht, dass Marika in den Ferien arbeitet. Doch in ihrem Vater, der auf Montage ist und nur am Wochenende nach Hause kommt, hat sie einen Fürsprecher. Im weitaus größten Teil handelt es sich also um einen normalen Jugendthriller. Doch die Probleme Martins sind schon für einen Erwachsenen schwer nachvollziehbar, für Jugendliche meiner Meinung nach auf keinen Fall. Auch das Ende des Buches passt nicht in die Reihe. In den meisten der anderen Arena – Thriller gab es einen Ausblick, die Möglichkeit für die handelnden Personen das Geschehen noch einmal im Rückblick zu verarbeiten. Das fehlt ihr völlig. Wie Marika alles überstanden hat, bleibt offen. Aus den genannten Gründen erhält das Buch nur drei Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Flammenkuss" von Susanne Koster

    Flammenkuss

    schreiberlingens

    20. October 2010 um 18:16

    Nachdem Marikas Freund mit ihr Schluss gemacht hat, ist vor erst am Boden zerstört. Doch plötzlich begegnet sie einem Jungen, immer und immer wieder.... Sie lernen sich kennen und Martin, ein düsterer Kerl, verspricht ihr sie zu beschützen, insofern sie ihm vertraut und auch er ihr vertrauen kann. Marika liebt Martin und möchte mehr über ihn erfahren... Schließlich nimmt sie einen Ferienjob bei seiner Oma an...... und wie's endet, müsst ihr selbst herausfinden. Am Anfang musst ich mich erst an die Geschichte gewöhnen, wollte aber dann umbedingt wissen, wie es ausgeht. Ein guter Thriller für zwischendurch.

    Mehr
  • Rezension zu "Flammenkuss" von Susanne Koster

    Flammenkuss

    DarkRose

    18. June 2010 um 16:05

    Flammenkuss Es ist ein Jugendthriller und sehr umstritten, es wurde leider aus dem Sortiment genommen, wenn man das so sagt. Ich finde es sehr schade, die Hauptperson hat zwar einen extrem kranken Charakter aber trotz allem ist es ein gutes Buch. Die Meinungen sind sehr geteilt entweder man mag es oder nicht, was dazwischen gibt es nicht wirklich. Es geht um Marika eine 16 Jährige Schülerin. Sie trifft Martin einmal, zweimal , dreimal aber sie kennt ihn nicht, doch er ist überall wo sie auch ist.sie lernen sich kennen und das ist Marikas größter Fehler, am Anfang scheint alles super zu sein, sie verstehen sich super gut und unternehmen viel, er hilft ihr und ist einfach immer da. Doch als ihre Eltern in den Urlaub fahren und sie bei Martins Oma einen Ferienjob anfängt um sie zu betreuen nimmt das Unglück ihren lauf. Sie wird nicht als Marika angesehen von Martin sondern als einen anderen Menschen. Sie soll rein bleiben doch das ist gar nicht so leicht wie es zu sein scheint. Durch einen Fehler kommt sie in Gosse Gefahr und ihr sie ist dem tot fast Näher als dem leben. Wie oben schon erwähnt, mag man es oder hasst es. Martin ist ein sehr extremer Charakter, das wie ich denke nicht jeder gut findet. Meine persönliche Meinung ist, ich bin froh das ich es noch gebraucht bekommen konnte um es zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Flammenkuss" von Susanne Koster

    Flammenkuss

    Lolita

    29. May 2010 um 14:01

    Das Buch bringt einen sofort zur Story ohne langes Hin-und Her.

  • Rezension zu "Flammenkuss" von Susanne Koster

    Flammenkuss

    Liz

    05. September 2009 um 23:24

    Ein Junge, der ein Mädchen auf Schritt und Tritt verfolgt und dann glaubt sie will Selbstmord begehen und hält sie davon ab.
    Beginn einer seltsamen und sehr einseitigen Liebe, denn der Junge will in Wirklichkeit etwas anders, ein gut geschriebener und spannender Thriller!

  • Rezension zu "Flammenkuss" von Susanne Koster

    Flammenkuss

    Manon

    10. November 2008 um 15:12

    Von den Büchern dieser Reihe hat mir dieses schon sehr gut gefallen. Ich würde mal sagen, es liegt im Vergleich zu den anderen im oberen Drittel.

  • Rezension zu "Flammenkuss" von Susanne Koster

    Flammenkuss

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. July 2008 um 21:39

    Sehr spannend. Das Buch hat mich gleich von der ersten Seite in den Bann gezogen. Ich habe das Buch nicht einmal aus der Hand gelegt so spannend war es!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks