Susanne Leonhard

 4.5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor von Der grüngestreifte Yakuza, Gestohlenes Leben und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Susanne Leonhard

Susanne LeonhardDer grüngestreifte Yakuza
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der grüngestreifte Yakuza
Der grüngestreifte Yakuza
 (1)
Erschienen am 01.01.2000
Susanne LeonhardGestohlenes Leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gestohlenes Leben
Gestohlenes Leben
 (1)
Erschienen am 01.01.1960
Susanne LeonhardFahrt ins Verhängnis
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fahrt ins Verhängnis
Fahrt ins Verhängnis
 (0)
Erschienen am 01.11.1993
Susanne LeonhardGestohlenes Leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gestohlenes Leben
Gestohlenes Leben
 (0)
Erschienen am 01.07.1991
Susanne LeonhardGestohlenes Leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gestohlenes Leben
Gestohlenes Leben
 (0)
Erschienen am 01.11.1982

Neue Rezensionen zu Susanne Leonhard

Neu
gras avatar

Rezension zu "Gestohlenes Leben" von Susanne Leonhard

Rezension zu "Gestohlenes Leben" von Susanne Leonhard
gravor 9 Jahren

Normalerweise schaffe ich es gar nicht, so dicke Biographien zu lesen - aber dieses Buch hat mich in seinen Bann geschlagen.
Die Autorin wurde 1895 geboren, machte Abitur und studierte (was ich angesichts der Zeit für sehr ungewöhnlich halte). Sie interessierte sich für Politik und begeisterte sich für die kommunistischen Ideen, wobei sie auch versuchte, diese geistig und philosophisch zu durchdringen. 1925 trat sie aus der Kommunistischen Partei aus, weil sie mit deren Linie nicht mehr einverstanden war. Dennoch war sie zu Beginn des Dritten Reiches im Untergrund aktiv und bekämpfte den Faschismus. Dies war der Grund, warum sie von einer Reise nach Schweden, wo sie ihren Sohn besuchte, nicht mehr zurück kommen konnte: In Deutschland drohte das KZ.
Was liegt also näher als in das Mutterland des Kommunismus zu ziehen? Doch in Moskau angekommen trifft Leonhard und auch ihren Sohn die bitterste Enttäuschung: dort herrscht tiefe Armut, Wohnungsnot, soziale Ungleichheit und Bespitzelung. Bald beginnen die Schauprozesse und Leonhard wird denunziert und ins Gefängnis gebracht. Nach Monaten in einer völlig überfüllten und verdreckten Zelle geht es hoch in den Norden, wo sie Jahre verbringen soll. Die Lage ist mehr als verzweifelt: Leonhard ist nicht in der körperlichen Verfassung, schwere Arbeit zu tun, weswegen sie nur die Mindestessensration bekommt - weniger als zum Leben nötig ist. Sie wird von Krankheiten geplagt, als politische Gefangene schikaniert, bestohlen, ausgebeutet, von Ungeziefer gepeinigt und leidet schrecklich unter der Trennung von ihrem Sohn. Dank ihrer Ausbildung gelingt es Leonhard jedoch immer wieder, Bürostellen zu bekommen, was ihr wohl das Leben rettet.
Als endlich der Tag der Freilassung naht, bricht der Krieg aus und kein Gefangener darf das Lager verlassen. Später wird ihr dann, weil sie Deutsche ist, die Ansiedlung überall außer in Sibirien verwehrt. Im Exil sind - es ist kaum zu glauben - die Lage noch schlimmer als im Lager. Endlich, nach über 10 Jahren, darf Leonhard nach Deutschland ausreisen. Doch das Land, das sie vorfindet ist ihr fremd und auch ihr Sohn, der die kommunistische Ausbildung durchlaufen hat, steht ihr nicht mehr nahe.

Leonhard schreibt klar und präzise. Nie klagt sie, sie schildert ihr Leiden objektiv. So objektiv, dass einem die Schrecklichkeit ihrer Erlebnisse oft zunächst gar nicht bewusst wird, sondern man sich alles erst einmal selber vorstellen muss. Zugleich versucht sie stets, die geschichtlichen und politischen Hintergründe zu analysieren. Trotz ihres grausamen Schicksals hält sie weiter an der Grundidee des Kommunismus fest, den sie nach wie vor für die beste aller Staatsformen hält. Allerdings betont sie immer wieder, dass das, was in der Sowjetunion praktiziert ist, kein Kommunismus ist. Ihrer Ansicht nach hat Stalin durch die Perversion der Idee dem Kommunismus mehr geschadet als alles andere.
Die Lektüre hat mir wieder einmal vor Augen geführt, wie wenig ich über die jüngere Geschichte Russlands weiß. Während einem die Verbrechen der Nazis sehr präsent sind, scheinen die des Stalinismus dahinter stets zurück zu treten. Zugleich muss ich mir die Frage stellen, ob ich über die ursprüngliche Idee des Kommunismus überhaupt irgendetwas weiß. Mein bescheidenes Wissen beschränkt sich bislang auf den tatsächlich verwirklichten "Kommunismus" unter Stalin, der ja nun nicht so sehr erfolgreich noch human war. Das lastete ich immer der Ideologie an sich an, was aber wohl nicht so ohne weiteres stimmt.
Insgesamt ein sehr interessantes, wenn auch kein schönes Buch. Jedem, der die Gelegenheit hat und sich für Geschichte begeistert, kann ich es nur empfehlen!

Kommentieren0
22
Teilen
F

Rezension zu "Der grüngestreifte Yakuza" von Susanne Leonhard

Rezension zu "Der grüngestreifte Yakuza" von Susanne Leonhard
frauHesevor 10 Jahren

Im Frankfurter Stadtwald wird eine Leiche entdeckt, die wie bei einem rituellen japanischen Selbstmord verstümmelt wurde. Zur selben Zeit verschwindet nicht weit vom Tatort entfernt eine scheinbar harmlose Hausfrau. Ist sie die Drahtzieherin eines brutalen Verbrechens der japanischen Yakuza oder bereits das nächste Opfer? Die Frankfurter Soko tappt lange im Dunkeln. Doch Nichts ist, wie es scheint. Denn die Ahnungslose befindet sich auf der Flucht vor ihren privaten Problemen auf ihrer eigenen, aberwitzigen
Odyssee durch Japan. Sie wird am Flughafen von Yakuza überfallen, vom Sicherheitspersonal gerettet und in die Provinz geschickt. Dort findet sie Rat und tatkräftige Unterstützung und beginnt, selbst Detektiv zu spielen. Doch damit bringt sie nicht nur ihr eigenes Leben in Gefahr...

Susanne Leonhard studierte Japanologie in Frankfurt und Hamburg und unternahm mehrere Reisen nach Japan. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Mit ihrer Familie lebt sie in Offenburg

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Das Herz des Wolfes" von Lukas Bayer (ebook, Bewerbung bis 14. Oktober)
- Leserunde zu "Unglaublich Magisch - Süßes oder Saures" von Sandro A. Weiß (Bewerbung bis 21.Oktober)
- Leserunde und Buchverlosung zu "Seelenfall" von Michaela Weiß (Bewerbung Leserunde bis 15. November, Bewerbung Buchverlosung bis 17. November)

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks