Neuer Beitrag

ViolaKreilaus

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Verlagshaus el Gato lädt euch zu einer neuen Leserunde ein:

Diesmal dürft ihr euch auf den zweiten Teil der Etenya-Saga "Onida - Die Ersehnte" von Susanne Leuders freuen.

 

Der Trailer    

 

Das Cover:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Klappentext:

Nach ihrer Rückkehr aus Etenya hat sich Olivias Leben komplett verändert. Ihr kurzer Aufenthalt in Etenya hat allerdings weitreichendere Folgen als vermutet und die Sicherheit, in der sie sich wähnt, scheint nur ein Trugbild zu sein. Trotz der versiegelten Verbindungen zwischen beiden Welten taucht eines Tages ein Beobachter aus Etenya auf und bringt ihr Weltbild erneut ins Wanken. Gibt es doch noch einen Weg zu Lenno?
Als mehrere Zeichen darauf hindeuten, dass sich die Prophezeiung zum Teil erfüllt, muss Olivia Entscheidungen treffen. Gerät dadurch Olivias Leben erneut in Gefahr?

 

Freut euch auf eine besonders lange Leseprobe

 

Beantwortet uns bitte folgende Frage:

"Nicht weil es schwer ist,
wagen wir es nicht,
sondern weil wir es nicht wagen,
ist es schwer."

Dies ist ein Zitat von Lucius Annaeus Seneca und steht am Anfang des zweiten Teils der Etenya Saga. Es sagt aus, dass man sich den Dingen, die einem Angst machen, stellen muss, um diese Angst zu überwinden. Allerdings braucht man für diesen Sprung über den eigenen Schatten oftmals sehr viel Mut.

Was bedeutet Mut für dich?

 

Die Bewerbungsfrist endet am 09. November 2014.

Wir verlosen 5 Prints und 5 E-Books.

Susanne Leuders freut sich schon sehr darauf, diese Leserunde zu begleiten.

Wir wünschen euch viel Spaß!

 

 

                                                           

Buch: Etenya Saga: Onida - Die Ersehnte

Lesesumm

vor 3 Jahren

Ich habe eine Frage vorab. Muss ich unbedingt den ersten Band der Saga kennen oder klappt auch der Einstieg bei Band 2?

viele Grüße
Lesesumm:-)

SusanneLeuders

vor 3 Jahren

@Lesesumm

Meiner Erfahrung nach sollte man den ersten Teil kennen, wenn man den zweiten zu lesen beginnt, damit man die Zusammenhänge besser versteht. Die Bände bauen stark aufeinander auf und erzählen eine fortlaufende Geschichte.
LG Susanne

Beiträge danach
192 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

SusanneLeuders

vor 3 Jahren

Kap. 7 (S. 140) bis Kap. 10 (S. 258)
Beitrag einblenden
@MonaLida

Zu dem Tod von Bidziil habe ich weiter oben schon etwas geschrieben und diese ganzen Gedanken haben natürlich noch einmal eine ganz andere Tragweite bekommen, weil es in der Tat ein Jugendbuch ist und ich nicht damit anfangen kann, dass Werte nicht weitergegeben werden, aber das Killen von Leuten aus Rache dann schon ok ist...:o)
Schön, dass Tablita so ein Geist im Wald geblieben ist (übrigens ein toller Vergleich) , denn das sollte sie durchaus. Olivia begegnet ihr nur zweimal für einen kurzen Moment, alles andere passiert in ihrem Kopf... daher war mehr Substanz für diese Frau m.M. nicht nötig... Schließlich geht es immer wieder um Olivias Entwicklung zur Onida Kanti... und dies ist auch wichtig in diesen vermeintlich fehlenden Kampfszenen... Alles wird aus Olivias Sicht gesehen... und sie ist einfach noch nicht soweit... jedenfalls habe ich sie noch nicht dort gesehen...:o)

SusanneLeuders

vor 3 Jahren

Kap. 4 (S. 58) bis Kap. 6 (S. 140)
Beitrag einblenden
@Anna-Karenina

Schön, dass du gut in die Story gekommen bist, auch wenn du den ersten Teil nicht kennst. Es ist etwas schade, dann in diesem Teil lernen sich beide kennen und verlieben sich ineinander. Aber offensichtlich konnte ich dieses Gefühl zueinander auch in den zweiten Teil gut hinüberretten..:o)
Die Szene mit den Kämpferinnen habe ich zu einer ganz bestimmten Musik geschrieben. Als mir die Frauen das ersten Mal gegenüberstanden, bekam ich auch eine Gänsehaut... jetzt habe ich immer wieder dieses Gefühl, wenn ich die Musik höre..:o)

SusanneLeuders

vor 3 Jahren

Kap. 11 (S. 258) bis Kap. 14 (S. 370)
Beitrag einblenden

MonaLida schreibt:
Ebenso süß den kleinen Etu, bei dem ich mich allerdings wieder wunderte, wie der drei- bis vierjährige in dieser gefährlichen Wildnis mit einem selbst angespitzten Stock in einem Versteck überleben konnte :-) Egal, tut der Szene aber keinen Abbruch, hat mir gut gefallen. Ich mag süße Dreijährige, wenn sie nicht meine eigenen Trotzköpfe sind :-)

Mona, er war ja gar nicht allein.. er war nur unterwegs und hat gespielt. Seine Mutter wäre wahrscheinlich die größte Gefahr für sein Überleben gewesen, hätte sie gewusst, dass er aus der Höhle geschlichen ist. Außerdem ist er doch auch ein Wandler... wenn es schwierig wird, verwandelt er sich in einen kleinen Wolf und haut so schnell wie möglich ab.. Außerdem ist Aponovi... die Gegend dort ... relativ sicher, weil recht tief im Gebiet der Tochos... ;o)

SusanneLeuders

vor 3 Jahren

Kap. 11 (S. 258) bis Kap. 14 (S. 370)
Beitrag einblenden
@MonaLida

Jaja, diese fehlenden Leser..:o) ... es ist einfach ein Buch für weibliche Leser, obwohl es sie durchaus gibt, die Männer, die die Etenya Saga verschlingen..:O)
Aber was wäre es für ein zweiter Teil, wenn er keine neuen Fragen aufwerfen würde. Was hätte die Prophezeiung für einen Sinn, wenn alles im fröhlichen Trallala enden würde... Harmonisch ist ganz vieles nicht. Wie auch? ... Wenn das Schicksal einen anderen Weg gehen will, als die Protagonisten es sich vorstellen..:o)
Ich danke dir für eine Lesezeit (ich weiß, wie wenig du davon hast) und auf jeden Fall für deine kritischen und sehr aufwühlenden Fragen, die ich hoffentlich stimmig beantworten konnte..:o)
Hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht... hoffentlich bis zum dritten Streich...

MonaLida

vor 3 Jahren

Kap. 11 (S. 258) bis Kap. 14 (S. 370)
Beitrag einblenden
@SusanneLeuders

Danke für deine vielen Erläuterungen, liebe Susanne. Und ich freue mich auf den dritten Band und gerne auch eine dritte Leserunde, wenn ich wieder dabei sein darf im Glückstopf. Rezi folgt nach allen drei Bänden, ich tu mir schwer mit Einzelbänden bei einer Trilogie :.-) Aber verschoben, nicht gedrückt.

Buchgespenst

vor 3 Jahren

Euer Fazit - Eure Rezensionen

So, jetzt sind die Rezensionen auch bei den anderen freigeschaltet. Hier sind sie:

http://www.lovelybooks.de/autor/Susanne-Leuders/Etenya-Saga-Band-2-Onida-Die-Ersehnte-1120900077-t/rezension/1126711669/

http://www.amazon.de/product-reviews/3943596532/ref=cm_cr_dp_synop?ie=UTF8&showViewpoints=0&sortBy=bySubmissionDateDescending#R11QSCMVL5SP8E

http://wasliestdu.de/rezension/rueckkehr-nach-etenya

Anna-Karenina

vor 3 Jahren

Kap. 7 (S. 140) bis Kap. 10 (S. 258)
Beitrag einblenden

So, jetzt bin ich auch mal mit dem nächsten Teil fertig!
Meine Eindrücke sind größtenteils positiv, ich habe nur bei einigen Stellen noch Bedenken: Z.B. gefällt mir weniger, dass die Spannung sehr abrupt aufkommt und dann wieder schnell fällt, dass macht es weniger spannend. Mir ist das aufgefallen als es zu Lennos und Bidziils Tod kam, nicht nur dass es unvorbereitet war, aber es kam so plötzlich dass eigentlich gar keine Gefühle von Schock oder so etwas aufkommen konnten...
Auch bin ich noch skeptisch ob die beiden Jungs mir authentisch vorkommen, weil die für ihr Alter doch ziemlich älter wirken und ihr Verhalten manchmal komisch ist, dass die oft den ganzen Tag nur schlafen. Auch kommt es mir komisch vor, dass Olivia die beiden Kleinen manchmal einfach so alleine lässt, so als wäre ihr manches wichtiger als die Kinder...
Was mir aber SEHR gut gefällt, ist dass die Familie sozusagen zusammengeführt wurde und man viel von diesem Familienalltag mitbekommt und trotzdem nicht vergessen wird, dass es immer noch Leute gibt, die Olivia und Lenno Böses wollen.
Ich freu mich schon auf den Rest!
LG Anna

Neuer Beitrag