Susanne Leuders Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 2 Leser
  • 36 Rezensionen
(28)
(11)
(4)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende“ von Susanne Leuders

Als die 17-jährige Olivia dem geheimnisvollen und gutaussehenden Lenno begegnet, ändert sich ihr Leben auf einen Schlag. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, wobei sie sich selbst diese unbegreifliche Anziehungskraft nicht erklären kann. Vor allem fasziniert sie der mysteriöse goldene Schimmer, der hin und wieder in seinen Augen aufleuchtet. Was es damit bloß auf sich hat? Wie zufällig laufen sich die beiden ständig über den Weg und kommen sich langsam näher. Doch Lenno zieht sich aus einem ihr unerfindlichen Grund immer wieder zurück und will letztendlich aus Olivias Leben verschwinden. Olivia versteht seine ganze Abwehrhaltung nicht, denn sie kann ganz eindeutig diese einzigartige Verbindung, die zwischen ihnen besteht, spüren. Als könnte es nicht noch schlimmer kommen, wird sie zu allem Überfluss Opfer eines Angriffs, der fatale Folgen nach sich zieht. Ratlos und verzweifelt fordert Olivia Antworten. Die Enthüllung des Geheimnisses rückt immer näher. Noch ahnt Olivia nicht, dass dieses Geheimnis ihre Vorstellungskraft bei Weitem übersteigt und ihr ganzes Weltbild durcheinanderbringen wird. Was hat es außerdem mit dieser Prophezeiung auf sich, von der die Rede ist? Welche Rolle spielt Olivia dabei? Was hat das Schicksal, an das Olivia nie geglaubt und immer nur müde belächelt hat, für sie vorgesehen? Und was wird aus ihr und Lenno? Können sie trotz aller Hindernisse, die ihnen in den Weg gestellt werden, zusammenfinden?

Ein toller Einstieg in eine neue Welt - bin schon ganz gespannt wie es weitergeht :)

— Meli1986
Meli1986

Eine zauberhafte Geschichte, einfach magisch.

— Strangeangel
Strangeangel

Guter erster Teil, tolle Idee, macht neugierig auf die Folgebände

— Nefertari35
Nefertari35

Ein wahnsinnig guter Auftakt ;D

— XsabiX
XsabiX

Ein klasse Trilogie Auftakt!

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Zauberhafter Auftakt einer Fantasy-Reihe mit Herz, Spannung und einer traurig-schönen Geschichte.

— Gwynny
Gwynny

Eine gelungene Mischung aus Liebesgeschichte und Fantasy, gewürzt mit einer Prise Humor, die Appetit auf mehr macht!

— SelectionBooks
SelectionBooks

Romantisch, spannungsgeladen, sensationell, unvorhergesehene Wendungen, einfach genial

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

wunderschöner, romantischer Liebesroman mit einer Prise Mystik und Zauber

— Lucie_Mueller
Lucie_Mueller

Nette Geschichte, gut erzählt.

— pschade
pschade

Stöbern in Fantasy

Rebellion

Toller Start!

daniel_bauerfeld

Der Wandel

Lohnt nicht , was Rachel Morgan Fans aber wohl nicht abhalten kann/wird. Ging mir ja auch so.

thursdaynext

Blaze

Für mich mit Teil 1 der beste Band der Reihe.

Victoria_Townsend

Der Glasmagier

Die Figuren verhalten sich nicht nachvollziehbar und stellenweise sind manche Dinge etwas unlogisch. Schade, denn die Idee finde ich toll.

katha_strophe

Call it magic 2: Feentanz

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Falkenmädchen

Eine umwerfende Geschichte. Ich liebe es und bin gespannt wie die anderen teile sein werden!

Black-Bird

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefühlschaos pur bei mir!

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    Lesemama1970

    Lesemama1970

    04. September 2016 um 12:03

    Etenya Saga:Somalia - Zeit der Wintersonnenwende von Susanne Leuders ist im März 2014 bei el Gato erschienen.Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.Langeweile, Spannung und Traurigkeit all das hab ich beim lesen dieses Buches empfunden.Am Anfang hat mich das Buch nicht gefesselt und ich empfand es eher als Langweilig.Doch plötzlich nahm die Geschichte an Spannung zu und hat mich voll erfasst.Olivia ist ja eher ein unscheinbares Mädchen was sich mit ihrer besten Freundin durch die Schulzeit quält.Doch als Lenno auftaucht stolpert sie in eine Welt hinein die Liebe, Trauer und Schmerzrn mit sich bringt.Bevor Olivia mit Lenno nach Etenya geht und auch noch eine gewisse Zeit danach kam mir Olivia sehr naiv vor.Wer verlässt seine Heimatwelt, ohne fragen zu stellen was ihn auf der anderen Seite erwartet, und wie man gegebenenfalls wieder zurück kommt?Was Olivia in Etenya erlebt macht sie hoffentlich für die nächsten Teile der Saga stärker.Etenya wurde von der Autorin sehr bildlich beschrieben, einfach traumhaft.Auch die Tierwelt allen voran die Berglöwen sind super gut beschrieben.Was mich etwas gestört hat, waren die Zwischenabschnitte in denen Bemerkungen für den weiteren verlauf der Geschichte standen. Dadurch wusste man doch oft schon wie es ungefähr weiter geht.Das Cover hat mir total gut gefallen was mit einer der Gründe war warum ich das Buch lesen wollte.Jetzt freue ich mich auf den zweiten Teil den ich gleich beginnen werde.Danke Susanne Leuders für diese beeindruckende Geschichte.Verdiente fünf Sterne und eine klare Kaufempfehlung.

    Mehr
  • Eine schöne Reise

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    Anja_Ar

    Anja_Ar

    15. July 2016 um 21:10

    Als Wanderbuch war der erste Band dieser Reihe zeitweise beimir zu Gast.Das Cover finde ich genial. Ein richtiger Blickfang.Es sagt vieles aber auch wieder nix aus. Als ich es sah, lud es michquasi ein Olivia auf ihrer Reise zu begleiten.Olivia führt ein recht normales Leben mit der Schule und ganzalltäglichen Problemen. Bis sich ihr Leben irgendwann völlig ändert.Sie beweist den Mut und läßt sich auf eine Reise ins Unbekannte ein.Charaktere sind sehr sympathisch.Für mich steht fest Teil 2 und 3 werden auch noch gelesen...

    Mehr
  • Eine zauberhafte Geschichte, einfach magisch.

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    Strangeangel

    Strangeangel

    05. April 2016 um 13:35

    Rezension von Etenya Saga In dem Buch Etenya Saga geht es um Olivia, ein 17 Jahre altes Mädchen, welches ein gewöhnliches Leben lebt und ihre ganz normalen Alltagsprobleme. Sie glaubt nichts ans Schicksal oder andere Einflüsse, bis zu dem Tag an dem sie Lenno begegnet. Wie zufällig laufen sich die beiden ständig über den Weg und sie spürt eine magische Anziehungskraft, die sie sich nicht erklären kann. Lenno wirkt nicht gewöhnlich auf sie, denn in seinen Augen schimmert immer wieder ein goldener Glanz. Doch je mehr sie versucht heraus zu finden, desto mehr zieht Lenno sich zurück. Als dann noch ein Überfall passiert fordert sie Antworten und will hinter Lennos Geheimnis kommen. Doch was sie dann erfährt, stellt alles in Frage was sie sie sich jemals Vorgestellt hat.Susanne Leuders verzaubert mit ihrem Erzählstil. Von Anfang an spürt man eine gute Verbindung zu den Charakteren, da diese sehr authentisch und sympathisch rüber kommen. Der Einblick in deren Gefühlswelt ist gut nach vollziehbar und man kann sich gut hineinversetzten, was das Erleben dieser Geschichte zu etwas ganz besonderen macht. Die Verbindung zwischen ihr und Lenno ist unglaublich beschrieben und wirklich magisch und mitreißend. Durch den flüssigen und bildreichen Schreibstil bekommt man ein gutes Bild von der Situation und der Umgebung, so das man schnell in der Geschichte drin ist und mitfiebert. Sehr Wortgewand umschreibt sie Szenen und lockert gekonnt hin und wieder die Stimmung mit Humor und Sarkasmus an den richtigen Stellen auf. Lediglich ein paar Wiederholungen von Beschreibungen fielen hier und da vereinzelnd etwas negativ auf, was aber nicht weiter störend war. Irritierend fand ich das hin und her springen, von der Bezeichnung der Mutter und der namentlichen Nennung: Nora. Da sie bisher nur eine Nebenrolle des ganzen spielt und eigentlich kaum in dem Buch vorkommt.Die Geschichte an sich beginnt sehr Klischeehaft, was aber immer wieder den Nerv des Lesers trifft und daher positiv gemeint ist: Ein gewöhnliches Mädchen in das sich alle hineinversetzen können trifft auf einen gut aussehenden, mystischen Kerl, der sie magisch anzieht... Nichts neues auf den ersten Blick, doch was die Autorin da draus gemacht hat, ist ihr wirklich gelungen. Mag man die Geschichte schon deswegen, wäre man hier bereits zufrieden, aber gekonnt verzaubert und entführt sie einen, mit Olivia zusammen, in eine andere Welt. Von da an ist nichts mehr wie es vorher war. Der Leser erlebt mit Olivia völlig neue Erfahrungen und Gefahren, welche teilweise bis an ihrer Grenzen gehen und da drüber hinaus. Man erlebt, liebt und leidet mit ihr mit. Sehr kreativ wurde hier mit Einflüssen aus Naturvölkern und ihrer eigenen Phantasie gespielt. Von den Namen, bis hin zu der Prophezeiung trifft man auf viele neue und unbekannt klingende Sachen, die einfach neugierig machen und der Geschichte ihren eigenen Flair geben. Es gibt viele wundervolle Szenen, die der Geschichte eine Tiefe geben und den sehr Leser berühren. Auch kommt es immer wieder zu Wendungen, die die Spannung in dem Buch konstant aufrechterhalten.Etenya Saga „Soyala“ ist ein gelungener Auftakt einer Trilogie und ich kann es nicht erwarten wieder dort hin zu reisen. Absolute Leseempfehlung für alle die dieses Klischee lieben, sich aber auch immer wieder vom Neuem verzaubern lassen wollen. Etenya ist definitiv eine Reise wert!

    Mehr
  • ein atemberaubender, faszinierender und gefühlvoller Einstieg dieser Reihe

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    Bibilotta

    Bibilotta

    05. March 2016 um 22:09

    Meine Meinung Ich bin absolut geflasht .. ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.  Susanne Leuders startet hier eine Geschichte, wie ein typisches Jugendbuch. Die Protagonistin Olivia ist 17 Jahre alt, geht noch zur Schule und hat da so ihre Sorgen und Probleme.  Ausserdem singt sie in einer Band und bereitet sich mit ihnen auf einen Auftritt vor. Dann läuft sie eines Tages Lenno über den Weg, der ihre Gefühlswelt total durcheinander bringt … doch das ist noch lange nicht alles … er weckt in ihr Sehnsüchte, Gefühle, die sie bisher so nicht kannte (ich als Leser auch nicht). Olivia kann die Anziehung, die Verbindung die da zwischen ihnen steht erst nicht richtig realisieren und glaubt auch erstmal, dass sie sich da was einbildet. Doch das goldene Glitzern in Lennos Augen, seine Mimik und sein Verhalten lässt sie eigentlich ganz deutliche Signale erkennen …. und als er sich von ihr fernhalten will, Olivia überfallen wird und sie von einer Gefahr in die nächste schlittert, will sie es genauer wissen und fordert Antworten und Fakten von Lenno. Doch es tun sich gewaltige Veränderungen durch die Wahrheiten und  durch ihre Verbindung auf, die für Olivia das ganze Leben auf den Kopf stellen. Sie soll Bestandteil einer Prophezeihung sein? Es tun sich durch die Geheimnisse, in die Olivia nun eingeweiht wird, ungeahnte Dimensionen auf … und die Frage, ob sie trotzdem jemals zusammenfinden und zusammenbleiben können, stellt sich ihnen immer wieder aufs Neue.   Ich war erstaunt, begeistert und geschockt, wie ich als Leser hier in eine Geschichte hineingezogen wurde, die mich und mein Herz mehr als einmal qualvoll mitleiden lies.  Ich mochte Olivia und Lenno von der ersten Seite an. Ich habe mich richtig tief in ihre Geschichte, in ihre Liebe und in ihre Abläufe hineinziehen lassen, so dass ich total müde war am Ende der Geschichte.  Traurig müde, um ganz ehrlich zu sein. Wenn ich auch schon bei vielen Geschichten regelrechte Achterbahnfahrten mitgemacht habe, so hat ich hier … keine Ahnung … eine Black Mamba oder Dauerloopingbahn hinter mir. Es fällt mir wahnsinnig schwer das ganze jetzt in Worte zu fassen … aber eins ist sicher. Ich liebe diese Geschichte. Mit ihrem Schreibstil, ihrer Geschichte und vor allem den liebevollen, fantasievollen und abenteuerlichen Ausschweifungen hat mich Susanne in eine Welt entführt, die mich süchtig macht. Süchtig macht auf mehr … Etenya ist ein wundervolles Land und hat mich sehnsüchtig die Bilder in Gedanken ausmalen lassen. Die Liebe, die Verbindung der beiden Protagonisten Olivia und Lenno, die hat mich wahnsinnig gemacht. Ich habe zutiefst mitgefühlt, mitgelitten und vor allem sehr viel geweint, vor allem gegen Ende. Ich bin begeistert, wie man mit Worten Gefühle soooooo intensiv rüberbringen kann. Wahrscheinlich rede ich mich grad um Kopf und Kragen … aber es ist einfach WOW. Am besten macht ihr euch von Olivia und Lenno selber ein Bild … und werdet dann sehen. Aber … das hätte ich jetzt fast vergessen … es gibt auch allerhand Spannung in dieser Geschichte. Die Prophezeiung, das Leben in Etenya … die ganzen Gefahren … das hat es ganz schön in sich und bietet allerhand interessantes. Auch dass Lenno und Olivia in Etenya sich in … NEIN … das verrat ich jetzt nicht  Es erwarten euch auf jeden Fall allerhand Fantasyfiguren und eine spannende Reise nach Etenya … sofern ihr euch darauf einlassen wollt. Ich war jetzt am Ende des ersten Bandes unsicher, ob ich sofort weiterlesen möchte … denn Band 2 liegt hier schon parat. Aber nach einem Wink von der lieben Susanne Leuders, werde ich es gleich weiter wagen … mal sehn was mich und mein Herz noch so alles erwartet    Fazit: „Etenya Saga. Soyala – Zeit der Wintersonnenwende“ von Susanne Leuders ist ein atemberaubender und mehr als gelungener Einstieg in die Etenya-Saga Trilogie. Ich war emotional hin und her gerissen, hab mich wundervoll unterhalten gefühlt und durfte alles direkt mit erleben. Tränen waren bei dieser Geschichte nicht ausgeschlossen … so emotional und zum Greifen nah, hat Susanne Leuders hier Etenya aufgebaut und aufgeführt. Die Charaktere sind wahnsinnig toll ausgeschmückt und sehr interessant und die Geschichte, die ganze Handlung, ist einfach nur klasse. Wer sich also gerne mal in fremde Regionen begibt, der ist hier genau richtig. Packt die Koffer und macht euch auf ein Abenteuer in Etenya und im Hier gefasst. Absolute Leseempfehlung !!!

    Mehr
  • Überzeugend gut

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    Azahra

    Azahra

    20. February 2016 um 09:17

    Das Buch war ein nettes Weihnachtsgeschenk von einer Freundin und sie hat damit meinen Geschmack getroffen. Der Schreibstil war für mich am Anfang etwas anderes, als ich sonst gewohnt bin aber nach einigen Seiten war ich tief in die Geschichte versunken. Die Autorin hat mit diesem Werk einen soliden Auftakt für die Reihe erschaffen, die voller Magie, Liebe und Mystischen steckt. Das Ende des ersten Bandes fand ich grandios. Ich mag solche Ende, die nicht wie im Bilderbuch stehen weswegen mir die Reihe noch etwas sympathischer dadurch wurde. Band zwei werde ich mir auf jeden Fall kaufen.

    Mehr
  • Etenya Saga - Soyala - Zeit der Wintersonnenwende von Susanne Leuders

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    Nefertari35

    Nefertari35

    14. February 2016 um 18:10

    Kurze Inhaltsangabe: Als die 17-jährige Olivia dem geheimnisvollen und gutaussehenden Lenno begegnet, ändert sich ihr Leben auf einen Schlag. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, wobei sie sich selbst diese unbegreifliche Anziehungskraft nicht erklären kann. Vor allem fasziniert sie der mysteriöse goldene Schimmer, der hin und wieder in seinen Augen aufleuchtet. Was es damit bloß auf sich hat? Wie zufällig laufen sich die beiden ständig über den Weg und kommen sich langsam näher. Doch Lenno zieht sich aus einem ihr unerfindlichen Grund immer wieder zurück und will letztendlich aus Olivias Leben verschwinden. Olivia versteht seine ganze Abwehrhaltung nicht, denn sie kann ganz eindeutig diese einzigartige Verbindung, die zwischen ihnen besteht, spüren. Als könnte es nicht noch schlimmer kommen, wird sie zu allem Überfluss Opfer eines Angriffs, der fatale Folgen nach sich zieht. Ratlos und verzweifelt fordert Olivia Antworten. Die Enthüllung des Geheimnisses rückt immer näher. Noch ahnt Olivia nicht, dass dieses Geheimnis ihre Vorstellungskraft bei Weitem übersteigt und ihr ganzes Weltbild durcheinanderbringen wird. Was hat es außerdem mit dieser Prophezeiung auf sich, von der die Rede ist? Welche Rolle spielt Olivia dabei? Was hat das Schicksal, an das Olivia nie geglaubt und immer nur müde belächelt hat, für sie vorgesehen? Und was wird aus ihr und Lenno? Können sie trotz aller Hindernisse, die ihnen in den Weg gestellt werden, zusammenfinden? (Quelle: Klappentext "Etenya Saga - Soyala" von Susanne Leuders, Verlagshaus el Gato) Schreibstil, Protagonisten, Sonstiges: Die Story ist gut aufgebaut und macht neugierig auf die Folgebände. Die Idee ist wirklich super, könnte aber noch besser ausgearbeitet und erklärt sein. Einige Szenen sind etwas unverständlich und auch manche Dialoge wirken etwas emotionslos. Das ist aber auch schon das Einzige, was es zu kritisieren gibt, da die Autorin es schafft, eine unglaublich farbenfrohe Welt zu erschaffen, die sehr detalliert und schillernd beschrieben ist. Es macht Spaß Etenya kennenzulernen, auch wenn der Leser dort leider nicht viel Zeit verbringen darf. Die Figuren sind großartig beschrieben, sehr individuell und einzigartig. Auch die Namen sind sehr schön gewählt und passen wunderbar in die Story. Die Hauptprotagonisten wachsen mit der Geschichte und man kann sich sicher sein, das sich da in den weiteren Bänden noch einiges tun wird. Das Cover ist wunderschön und ein wahrer eyecatcher mit tollen Farben. Eigene Meinung: Dieses Buch hat mir richtig gut gefallen, bis auf die erwähnten Kritikpunkte. Manches wurde nicht genau genug erklärt und war etwas verwirrend. Auch ließen manche Dialoge einfach an Tiefe fehlen. Alles in allem ist Etenya aber eine sehr schöne Geschichte. Ich freue mich auf die Fortsetzungen und bin sicher, das diese Story noch wachsen wird. Die Idee des Gestaltwandelns ist nicht neu, aber verbunden mit der Parallelwelt doch neuartig und faszinierend. Ich gebe vier Sterne!

    Mehr
  • Ich bin begeistert ♥

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    XsabiX

    XsabiX

    04. February 2016 um 13:33

    Die Ersehnte wird kommen. Sie wird für unser Volk kämpfen und wieder vereinen. Sie erhebt ihre Stimme und wird singen, um unsere Welt zu retten. Dieses Buch ist eines der besten Bücher, welches ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich freue mich, dass ich die Chance hatte es als Wanderbuch lesen zu dürfen. Vielen Dank an die Autorin, welche es zur Verfügung gestellt hat und vielen Dank an die Admins, die sich für die Wanderbücher einsetzen. Das Cover ist wunderschön gestaltet und die Farbe sticht sofort ins Auge. Mir gefällt es wirklich sehr und es würde bestimmt super in meinem Regal aussehen. Kommen wir nun zum Buchinhalt.  In diesem Buch haben wir eine 17-jährige Protagonistin mit dem Namen Olivia. Olivia ist Sängerin in ihrer eigenen Band und geht noch zur Schule. Eines Tages trifft sie Lenno, zu welchem sie sich gleich auf magische Weise hingezogen fühlt. Wer jetzt denken mag, dass es eine Geschichte á la Twilight ist hat sich getäuscht. Dieses Buch ist weit mehr und doch ganz anders. Die Autorin hat ein Händchen dafür sich bildhaft und wortgewandt auszudrücken. Ihr Schreibstil ist etwas ganz besonderes und zieht den Leser in seinen Bann.  Sie hat für dieses Buch ihre ganz eigenen Regeln aufgestellt und ich bezweifle, dass es viele Autoren gibt, die einen Leser so überzeugen können. Vorerst handelt die Geschichte in unserer eigenen Welt. Olivia und Lenno lernen sich näher kennen und es passiert so einiges, was die Protagonistin aus der Bahn zu werfen droht.  Lenno und Olivia passen einfach perfekt zusammen, Sie ergänzen sich auf eine wunderbare Art und Weise, dadurch schafft es Olivia im Laufe der Geschichte eine Stärke zu entwickeln, welche es ihr verschafft, mit den gegebenen Situationen umzugehen. Auch die anderen Charaktere wurden wundervoll beschrieben und waren wirklich authentisch. Die Konversationen sind wohl durchdacht und verständlich aufgebaut, ebenso der Verlauf der Geschichte. Am Ende des ersten Bands blieben so gut wie keine Fragen ungeklärt.  Dieses Buch macht Lust auf mehr und ich kann es kaum glauben, dass der Anfang einer Reise so enden musste und mich aufgewühlt zurücklässt. Wenn ich den zweiten Teil hätte, würde ich sofort weiterlesen wollen.  Ich bin einfach nur begeistert und gebe dem Buch die volle Sternenzahl. Vielen Dank für das tolle Leseerlebnis :)

    Mehr
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 11854
  • Ein wahrer Geheimtipp für alle Fantasy-Fans

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    18. October 2015 um 14:23

    Etenya Saga von Susanne Leuders Teil 1: Soyala - Zeit der Sonnenwende Inhalt Olivia ist ein ganz normales Mädchen. Sie lebt allein mit ihrer Mutter zusammen während ihr Vater neu geheiratet hat und seid dem mit ihrer Stiefmutter und deren Sohn zusammenwohnt. Dieser und ihre beste Freundin Tatjana sowie ihre Band Mitglieder sind ihre engsten Freunde. Eines Tages begenet sie durch Zufall einem Jungen mit einem goldenen Licht in den Augen. Nach weiteren Treffen findet sie heraus das es sich dabei um Lenno handelt. Der Junge ihrer Träume wie sie sich vom ersten Moment an sicher ist. Nachdem die zwei sich in den Herbstferien in der Bibliothek langsam näher kommen und ihr Glück perfekt zu werden scheint muss dieser jedoch verschwinden. Nach Wochen taucht er wieder auf und sie bekommt endlich ihren lang ersehnten Kuss. Damit ihr Schicksal besiegelt. Und nicht nur ihres. Auch das von Lenno und seiner gesamten Welt. Es kommt nämlich aus Etenya einer sehr alten Paralell Welt in der die Prophezeihung herrscht das eines Tages Onida Kinta kommt um durch i hren Gesang die Völker zusammenzuführen und dem wahren Herrscher einen Sohn zu gebären der beide Welten in sich vereint. Meinung WUNDERVOLL *__* Ich hab mich schon auf Seite 105 in Lenno verliebt und finde auch nachdem ich den ertsen Teil zuende gelesen hab das es eine der schönsten und reinsten Liebesgeschichten ist! Ich hab auch schon so einige Lieblingscharaktäre in diesem Werk gefunden - vorallem Lennos kleine Schwester hat es mir angetan :)) Etenya hat mir sehr gut gefallen und ich konnte mir auch alles haargenau vorstellen (es wäre definitiv eine Verfilmung Wert ;)) Das einzige was ich nicht so gut fand waren die hervorgehobenen Sätze in denen nach einer Aktion schon deren Folgen angedeutet werden. Da weiß man aj schon direkt das das nich gut endet - sowas find ich lieber ganz alleine raus xD Zum Glück gab es davon aber nicht viele :) Super find ich die Titel wahlen der Trilogie. Die Sind nämlich nach Olivas neuen Namen in Entenya gewählt (die Untertitel sind dabei die Bedeutungen der Namen <3) -  und sobald ihr herausfindet wieso sie genau diese Namen bekommt werdet ihr dahinschmelzen das versprech ich euch! :D Im großen und ganzen hat mich Soyala gefesselt wie es lange keine Geschichte mehr geschafft hat - ums mehr freu ich mich direkt im zweiten Band weiterlesen zu dürfen - es gibt da nämlich noch so die ein oder andere ungeklärte Frage deren Antwort noch aufgedeckt werden muss <3

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende" von Susanne Leuders

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    Solara300

    Solara300

    Hallo ihr lieben!!! Ich habe mich auf heute riesig gefreut und zwar ist heute der Blogtourauftakt zu der  ,,Etenya Saga'' Die heute statt findet und wir wollen euch entführen in eine Welt in der eine Prophezeiung eine sehr Wichtige Rolle spielt! ;) Wir haben viel wissenswertes über die Trilogie mit im Gepäck und nicht nur das... Denn auch tolle Gewinne erwarten euch auch bei uns Wir freuen uns auf euch! :D Und denkt bitte daran, direkt auf den teilnehmenden Blogs zu posten um in den Lostopf zu hüpfen! :D Blogtourfarhplan 21.09.2015 Charaktere und die Welt Etenya und wer als Schauspieler bei einer Verfilmung in Frage kommen würde Jacqueline von Line's Bücherwelt 22.09.2015 Buchvorstellung Band 1 Teja von Gwynny's Lesezauber  23.09.2015 Protagonisteniterview      Bianca von Bibilotta's Kunterbunte Welt 24.09.2015 Buchvorstellung Band 2 Jean von Büchertraumღ bei FB 25.09.2015 Buchvorstellung Band 3 Mikka von Mikka liest das Leben 26.09.2015 Playlist Nicole von Little Mythica's Buchwelten  27.09.2015 Autoreninterview! Bei mir!!! ;) Bücher aus dem Feenbrunnen  28.09.2015 Montag 28.09.2015 Gewinnerbekanntgabe auf allen teilnehmenden Blogs!!! Wir wünschen euch Viel Glück und einen tollen Wochenstart und freuen uns auf euch! :D Liebe Grüße Eure Susanne

    Mehr
    • 10
  • Bist Du bereit Deinem Schicksal entgegen zu gehen, allen Widrigkeiten zum Trotz?

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    Gwynny

    Gwynny

    02. September 2015 um 09:58

    FAKTEN Das Buch Soyala: Zeit der Wintersonnenwende von der Autorin Susanne Leuders ist der erste Band der Etenya Saga und erschien erstmals am 16.02.2014 im Verlagshaus El Gato. Es ist als eBook und Print erhältlich. INHALT Bleib stehen und sag kein Wort…. Olivia führt ein normales Leben, geht zur Schule und hadert mit den Widrigkeiten des Alltags. Bis ihr während einer Busfahrt dieser junge Mann begegnet. Eine schicksalshafte Begegnung, die ihr Leben komplett auf den Kopf stellen und in gänzlich andere Bahnen lenken soll. Sie spürt eine Verbindung zu ihm, zu Lenno, die sie sich nicht erklären kann. Auch ihm scheint es so zu ergehen. Doch ebendiese Bindung und eine Prophezeiung aus einer anderen Welt, sollen nicht nur Olivia in große Gefahr bringen. Trotz der aufkeimenden Liebe zwischen ihnen scheint es unüberwindbare Hürden für sie zu geben, denn Lenno zieht sich von ihr zurück und glaubt, es sei sicherer für sie. Was steckt hinter dieser Prophezeiung, schwebt sie in Gefahr und was hat es mit diesem goldenen Schimmer in Lennos Augen auf sich? Es wird immer verwirrender, schließlich will auch sie sich zurückziehen und soll bald merken, dass ihr das gar nicht möglich ist… Was sie dann erlebt, übertrifft alles was sie sich je hätte vorstellen können. Kann sie all das verkraften, sich ihrem Schicksal stellen und all den Schrecken verarbeiten? Hat ihre Liebe zu Lenno eine Chance? SCHREIBSTIL/ FORM Die Autorin schreibt aus der Erzähler-Perspektive. Da es hier mehrere Charaktere gibt, die das Wort ergreifen, eine gute Wahl. Susanne Leuders hat einen flüssig zu lesenden Schreibstil. Ich kam gleich in die Geschichte rein und wollte dann auch nicht wieder raus. Ihre Beschreibungen sind toll, ich hatte immer ein fast real wirkendes Bild vor Augen, was mir alles gleich noch lebendiger gemacht hat. Nicht zu ausladend, genauso so, dass man sich Umgebungen sowie Charaktere und Emotionen gleichermaßen gut vorstellen konnte. Gerade die Situationen, in denen emotionale Spannung aufkommt, sind gut gelungen und nachvollziehbar. Das macht das Geschehen authentisch. Die Spannungskurve war ausgewogen und hat den Lesespaß noch untermalt. Längen gab es für mich keine. CHARAKTERE Olivia Eine sehr sympathische Hauptprotagonistin. Stark, mutig und mit dem Herzen an dem richtigen Fleck. Sie kämpft für ihre Überzeugungen und nimmt dafür Einiges in Kauf. Bei all dem, was sie aushalten muss so ein Durchhaltevermögen zu besitzen, das kann man sich für sich selbst nur wünschen. Lenno Ja er ist mal wieder einer dieser Männer, die man sich gern auch aus dem Buch heraus lesen würde. Gutaussehend, absolute hingebungsvoll und mutig. Er ist sogar bereit seine Liebe aufzugeben, um ihr Glück und Frieden zu ermöglichen. Zusammen mit Olivia hat er die Geschichte wunderbar getragen und ihr den nötigen Charakter verliehen um den Leser zu fesseln. Alle Charaktere in diesem Buch sind toll ausgearbeitet. Ich bin schon sehr gespannt, was mich von einigen Nebenrollen in Band zwei und drei erwarten wird. Die Autorin hat es in jedem Fall geschafft mit ihren Protagonisten zu überzeugen und ein lebendiges und authentisches Gefüge zu erschaffen, das man einfach weiter verfolgen möchte. MEIN FAZIT Ein schöner Auftakt, der alles bietet: Liebe, Spannung, Traurigkeit und sogar Leid und Verzweiflung. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne mitfühlt und sich in fremde Welten entführen lässt. Etenya ist wunderschön beschrieben und lässt das Gefühl aufkommen, selbst dort zu sein. Das Lesen hat wirklich Spaß gemacht und ich bin froh, das Buch endlich gelesen zu haben. Denn ich bin schon eine Weile um die Etenya-Saga herum geschlichen. Es lohnt sich! Die Idee hinter dieser Story gefällt mir und ich bin gespannt, wie es weiter geht. Empfehlen kann ich dieses Buch ab ca. 16 Jahren, nach oben ist jedoch keine Grenze gesetzt :) MEINE BEWERTUNG Hier gibt es 5 von 5 Sternchen. ©Teja Ciolczyk, 02.09.2015 Schaut doch auch mal auf meinem Blog vorbei :) *klick*

    Mehr
  • Etenya Saga I - Soyala, Zeit der Wintersonnenwende

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    littlemhytica

    littlemhytica

    30. August 2015 um 09:15

    Inhalt: Als die 17-jährige Olivia dem geheimnisvollen und gutaussehenden Lenno begegnet, ändert sich ihr Leben auf einen Schlag. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, wobei sie sich selbst diese unbegreifliche Anziehungskraft nicht erklären kann. Vor allem fasziniert sie der mysteriöse goldene Schimmer, der hin und wieder in seinen Augen aufleuchtet. Was es damit bloß auf sich hat? Wie zufällig laufen sich die beiden ständig über den Weg und kommen sich langsam näher. Doch Lenno zieht sich aus einem ihr unerfindlichen Grund immer wieder zurück und will letztendlich aus Olivias Leben verschwinden. Olivia versteht seine ganze Abwehrhaltung nicht, denn sie kann ganz eindeutig diese einzigartige Verbindung, die zwischen ihnen besteht, spüren. Als könnte es nicht noch schlimmer kommen, wird sie zu allem Überfluss Opfer eines Angriffs, der fatale Folgen nach sich zieht. Ratlos und verzweifelt fordert Olivia Antworten. Die Enthüllung des Geheimnisses rückt immer näher. Noch ahnt Olivia nicht, dass dieses Geheimnis ihre Vorstellungskraft bei Weitem übersteigt und ihr ganzes Weltbild durcheinanderbringen wird. Was hat es außerdem mit dieser Prophezeiung auf sich, von der die Rede ist? Welche Rolle spielt Olivia dabei? Was hat das Schicksal, an das Olivia nie geglaubt und immer nur müde belächelt hat, für sie vorgesehen? Und was wird aus ihr und Lenno? Können sie trotz aller Hindernisse, die ihnen in den Weg gestellt werden, zusammenfinden? kurze Einblicke: Ich sehe eine Frau auf einem Berg stehen. Sie blickt in den Abgrund, in dem Etenya versinken wird. Dann erhebt sie ihre Stimme, und sie wird singen, um unsere Welt zu retten. 1% Wie vom Blitz getroffen standen sie einander gegenüber und wagten es nicht, zu atmen. Weder er noch sie. 7% "Es ist dort viel wärmer als hier und duftet nach Wald und verschiedenen Blumen. Tausende von Tieren singen ihr Lied und du hörst Wasser der Bäche und Flüsse rauschen, die die Berge herabstürzen. Ein leichter Wind begleitet dich, wohin du auch gehst. Er würde dir sanft durchs Haar streichen, solltest du mit mir dorthin kommen." 33% Die Vorstellung von einer anderen Welt begann in Olivia eine Art Faszination auszuüben, die langsam in ihr anwuchs, mit der sie so vorsichtig wie mit einer schillernden Seifenblase umging. Nicht, dass sie platzte und Lenno sich vor Lachen krümmte, weil sie ihm geglaubt hatte. 48% meine Meinung: Olivia macht einerseits einen sehr naiven aber auch andererseits einen sehr starken Eindruck. Viel zu schnell lässt sie sich durch ihre Verliebtheit eine rosarote Brille aufsetzen, die ihr Lenno aufsetzt und dem sie fast sofort blind vertraut. Andererseits bewältigt sie alle Hindernisse die auf sie zukommen mit einer stärke die man ihr so nicht zugetraut hätte. Das machte sie in meinen Augen etwas undurchsichtig da man nie wusste wie sie jetzt genau reagiert und so die Spannung im Buch hoch hielt. Lenno ist von Anfang ein ein Blickfang dank der Beschreibungen der Autorin. Er ist etwas zurückhaltend und doch kann er sich seiner Anziehungskraft Olivia gegenüber nicht entziehen. Aber auch hier ist es so, dass man durch gestreute Zweifel nicht weiß was jetzt wirklich als nächstes passieren wird und es ihn nur noch interessanter macht. Bizdjill ist ein sehr unangenehmer Zeitgenosse dem ich nicht begegnen möchte. Er ist durch und durch Böse und schreckt vor nichts zurück. Zu groß ist sein Glaube in seinen Stamm und seiner Sippe. Deshalb vertraut er auch blind seinen Aufgaben ohne über sie groß nachzudenken. Ein sehr übler Zeitgenosse! …………………………………………………………………………………. Anfangs in unserer Welt erscheint alles normal und wir haben hier einen typischen New Adult Roman der uns zeigt wie schnell man sich verlieben kann. Doch es dauert nicht lange und wir tauchen ein in eine Welt und eine fantastische Geschichte, die Parallel zu unserer existiert. Kaum zu glauben, das es so ein fantastisches, grünes Universum neben unserem geben kann! Der Regenwald Borneos existiert nun in meiner Vorstellung durch das Buch in einer gewaltigen Blütenpracht mit einer Vielzahl an Tieren, das man da sofort hin möchte. Aber wir Menschen würden es heute wahrscheinlich gar nicht zu schätzen wissen, so etwas kostbares zu haben! Wir pendeln hier aber nicht nur durch verschiedene Welten, sondern es scheint auch zu anderen Zeiten zu sein, da die lebenden Stämme in Borneo in Höhlen leben und sich von ihrer Zivilisation mal abgesehen, wie Steinzeitmenschen leben. Die Nahrung, das Leben … alles ist so aufgebaut das man eigentlich nichts außer die Natur zum Leben braucht. Sehr schön! Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und bildlich so das es ein Kofpkino sehr einfach hat, sich mit den Bildern der Welten zu füllen und auszubauen. Etwas störend, aber nicht wirklich schlimm ist die ein oder andere Paralle zu anderen bekannten Büchern. Aber über diese kann man hinwegsehen, auch wenn sie öfters vorkommen. Susanne Leuders hat hier einen Anfang einer Trilogie geschaffen, der sehr spannend, fesselnd und interessant ist. Ich bin froh, das ich dieses buch kennenlernen durfte und gespannt wie es weitergeht, ist doch das Ende des ersten Bandes schon sehr traurig. Ich freue mich ein Teil der Blogtour vom 21. - 27.09.2015 sein zu dürfen! ©LittleMythicasBuchwelten.blogspot.de

    Mehr
  • Ein wunderschönes Fantasybuch. Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf den nächsten Teil

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    SelectionBooks

    SelectionBooks

    06. May 2015 um 15:02

    Meine Meinung: Das Buch „Etenya Saga“ von Susanne Leuders ist mir durch das wunderschöne Cover – ein Gesicht, halb Frau, halb Raubkatze, aufgefallen und hat mich dadurch neugierig gemacht, was für eine Person, bzw. Geschichte da wohl hinterstecken mag. Die Hauptprotagonistin Olivia ist ein normaler, liebenswerter Teenager: Sie lebt in einer Patchwork Family, geht zur Schule und singt leidenschaftlich gerne. Dass ausgerechnet dieses Hobby ihr Leben schlagartig verändern würde, hätte sie sich niemals träumen lassen. Lenno dagegen wirkt anfänglich sehr geheimnisvoll und mysteriös. Erst nach und nach versteht man, warum er sich so seltsam verhält, woher er kommt und wer er ist. Auch er ist mir sehr an das Herz gewachsen, besonders durch seine starke Liebe zu Olivia. Nicht nur die Hauptprotagonisten, sondern auch die anderen Charaktere werden von Susanne Leuders sehr anschaulich dargestellt und bleiben im Kopf. Ob es sich nun um die quicklebendige Tatjana handelt (sehr schade, dass sie nur einen so kurzen Auftritt hatte – ich mochte sie wirklich gerne), den sadistischen Bidziil oder den skrupellosen Nukpana. Der Schreibstil von Susanne Leuders ist sehr flüssig und schön zu lesen. Zu Anfang plätschert die Geschichte ein wenig vor sich hin, nimmt aber von dem Augenblick, an dem sich Lenno und Olivia zum ersten Mal begegnen, rasch an Fahrt auf. Susanne Leuders überrascht mit einigen unerwarteten Ereignissen und hält die Spannung konstant aufrecht. Die Etenya Saga hat mich so sehr in ihren Bann gezogen, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte! Auch am Ende des Buches hat Susanne Leuders es erneut geschafft, mich zu überraschen. Ohne zuviel zu verraten, mit diesem Ende hatte ich nicht gerechnet. Ich bin schon wahnsinnig gespannt, wie es in Teil II weitergeht! Mein einziger Kritikpunkt, für den es einen kleinen Punktabzug gibt: Am Anfang der Geschichte verfügt das Buch über ein paar Längen, die sich etwas ziehen. Es dauert etwas, bis die Handlung Tempo aufnimmt. Fazit: Eine gelungene Mischung aus Liebesgeschichte und Fantasy, gewürzt mit einer Prise Humor, die Appetit auf mehr macht!

    Mehr
  • Spannender Fantasy Auftakt!

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    Line1984

    Line1984

    25. January 2015 um 15:32

    Klappentext: Als die 17-jährige Olivia dem geheimnisvollen und gutaussehenden Lenno begegnet, ändert sich ihr Leben auf einen Schlag. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, wobei sie sich selbst diese unbegreifliche Anziehungskraft nicht erklären kann. Vor allem fasziniert sie der mysteriöse goldene Schimmer, der hin und wieder in seinen Augen aufleuchtet. Was es damit bloß auf sich hat? Wie zufällig laufen sich die beiden ständig über den Weg und kommen sich langsam näher. Doch Lenno zieht sich aus einem ihr unerfindlichen Grund immer wieder zurück und will letztendlich aus Olivias Leben verschwinden. Olivia versteht seine ganze Abwehrhaltung nicht, denn sie kann ganz eindeutig diese einzigartige Verbindung, die zwischen ihnen besteht, spüren. Als könnte es nicht noch schlimmer kommen, wird sie zu allem Überfluss Opfer eines Angriffs, der fatale Folgen nach sich zieht. Ratlos und verzweifelt fordert Olivia Antworten. Die Enthüllung des Geheimnisses rückt immer näher. Noch ahnt Olivia nicht, dass dieses Geheimnis ihre Vorstellungskraft bei Weitem übersteigt und ihr ganzes Weltbild durcheinanderbringen wird. Was hat es außerdem mit dieser Prophezeiung auf sich, von der die Rede ist? Welche Rolle spielt Olivia dabei? Was hat das Schicksal, an das Olivia nie geglaubt und immer nur müde belächelt hat, für sie vorgesehen? Und was wird aus ihr und Lenno? Können sie trotz aller Hindernisse, die ihnen in den Weg gestellt werden, zusammenfinden? Der erste Satz: Eine gespenstische Stille herrschte auf der Lichtung. Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich mehr als gespannt! Ich konnte es kaum erwarten mit dem lesen zu beginnen, hinzu kommt das es mein erstes Buch der Autorin war. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Man beginnt mit dem lesen und ist sofort mitten im Geschehen. Innerhalb weniger Seiten kann man nicht mehr mit dem lesen aufhören. Das einzige was mich etwas verwirrte waren die doch etwas außergewöhnlichen Namen, doch dies war nur zu beginn der Fall. Die Protagonisten sind liebevoll und authentisch beschrieben vor allen natürlich Olivia und Lenno. Doch das besondere hier ist das auch die Nebencharaktere im Kopf bleiben und einfach wundervoll sind. Olivia ist zu beginn ein ganz normales Mädchen und sie ahnt in keiner Weise wie sich ihr Leben schon bald ändern wird. Sie ist sympatisch und einfach toll, ihre größte Leidenschaft ist das Singen. Das sie durch ihren Gesang Zutritt zu einer völlig neuen und doch fremden Welt bekommt hätte sie sich nie erträumt. Ich habe mit ihr gefiebert, gezittert und gelitten. Die Handlung ist durchweg spannend. Man kann dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Das Ende lässt Fragen offen und lässt den Leser traurig und neugierig zurück. Das es sich aber um einen Reihen Auftakt handelt hat mir das nichts ausgemacht. Mit diesem Buch ist der Autorin ein grandioser Auftakt einer neuen Fantasywelt gelungen. Mich hat dieses Buch wunderbar unterhalten und ich hatte tolle Lesemomente. Dieses Buch empfehle ich uneingeschränkt, aber besonders Fantasyleser werden mit diesem Buch bestens bedient! Das Cover: Das Cover ist einfach einzigartig, es fällt sofort auf und bleibt im Kopf. Mir gefällt es richtig gut! Fazit: Mit Zeit der Wintersonnenwende ist der Autorin ein mitreißender Fantasy Auftakt gelungen der mich vor allen durch seine wundervollen Protagonisten und seine rasante Handlung überzeugen konnte! Dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne!

    Mehr
  • Fesselnder Fantasy Auftakt , der Lust auf mehr macht

    Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende
    Swiftie922

    Swiftie922

    17. December 2014 um 15:33

    Inhalt : Als die 17-jährige Olivia dem geheimnisvollen und gutaussehenden Lenno begegnet, ändert sich ihr Leben auf einen Schlag. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, wobei sie sich selbst diese unbegreifliche Anziehungskraft nicht erklären kann. Vor allem fasziniert sie der mysteriöse goldene Schimmer, der hin und wieder in seinen Augen aufleuchtet. Was es damit bloß auf sich hat? Wie zufällig laufen sich die beiden ständig über den Weg und kommen sich langsam näher. Doch Lenno zieht sich aus einem ihr unerfindlichen Grund immer wieder zurück und will letztendlich aus Olivias Leben verschwinden. Olivia versteht seine ganze Abwehrhaltung nicht, denn sie kann ganz eindeutig diese einzigartige Verbindung, die zwischen ihnen besteht, spüren. Als könnte es nicht noch schlimmer kommen, wird sie zu allem Überfluss Opfer eines Angriffs, der fatale Folgen nach sich zieht. Ratlos und verzweifelt fordert Olivia Antworten. Die Enthüllung des Geheimnisses rückt immer näher. Noch ahnt Olivia nicht, dass dieses Geheimnis ihre Vorstellungskraft bei Weitem übersteigt und ihr ganzes Weltbild durcheinanderbringen wird. Was hat es außerdem mit dieser Prophezeiung auf sich, von der die Rede ist? Welche Rolle spielt Olivia dabei? Was hat das Schicksal, an das Olivia nie geglaubt und immer nur müde belächelt hat, für sie vorgesehen? Und was wird aus ihr und Lenno? Können sie trotz aller Hindernisse, die ihnen in den Weg gestellt werden, zusammenfinden? Meine Meinung : Im ersten Band der Etenya Saga geht es um Olivia, die auf einmal dem Geheimnisvollen und gut aussehenden Lenno begegnet. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen und merkt, dass zwischen ihnen etwas besteht. Die beiden begegnen sich immer wieder und Lenno versucht aber sich von ihr zu entfernen. Als sie Opfer eines Angriffs wird, merkt sie nicht wie näher sie dem Geheimnis ist. Dann ist da noch eine Prophezeiung von der immer die Rede ist und was hat Olivia damit zu tun? Olivia ist 17 Jahre alt und ein Teenager. Sie ist nett und man kann sie schon nach wenigen Kapiteln ins Herz schließen. Am liebsten mag sie es wenn sie Singen kann und dabei weiß sie nicht einmal, dass dies ihr eine neue Welt offenbaren wird. Lenno ist am Anfang, der fremde und mysteriöse Junge, dem Olivia immer wieder begegnet. Man kann im ersten Moment nicht sagen, ob man ihm vertrauen kann und das ein Geheimnis hat, das auf keinen Fall an die Öffentlichkeit soll. Der Schreibstilhat mir in diesem Buch gut gefallen, denn er ist flüssig und begleitet einen sehr gut durch die Geschichte. Besonderes hat die Autorin es geschafft, viele Emotionen im Buch unterzubringen und man sie gut verstehen kann. Das Buch ist aus der Sicht von Olivia geschrieben und man kann so einen guten Eindruck von gewinnen und ihre Gefühle und Gedanken bekommen. Die Autorin beschreibt, die Prophezeiung sehr spannend und sie lässt immer nach und nach ein klein wenig mehr Licht ins dunkle und man kommt langsam hinter das Geheimnis. Die Spannunghat mich sofort in ihren Bann gezogen, als Lenno in ihr Leben getreten ist und ab da schon auffällt, dass beide eine besondere Anziehung zueinander haben. Dann wird immer wieder von einer Prophezeiung gesprochen, die nach und nach aufgeklärt wird. Auch wenn Lenno versucht ihr aus dem Weg zu gehen, haben sich ihre Wege doch gekreuzt und Olivia wird immer mehr in seine Welt hineingezogenen. Das Cover sieht schon sehr toll aus und man kann auf der einen Seite ein Tier Auge sehen und auf der anderen ein Menschenauge. Das Ende ist auf der einen Seite spannend geschrieben, aber auf der anderen Seite, bleiben noch eine Menge Fragen wie es im zweiten Buch weiter gehen wird. Fazit : Ein spannender Fantasy Reihenauftakt, der mich nur nach ein paar Seiten für sich gewinnen konnte. Ich freue mich schon den zweiten Band in den Händen halten zu können.

    Mehr
  • weitere