Susanne Lieder Ostseewind und Sanddornküsse

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(11)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ostseewind und Sanddornküsse“ von Susanne Lieder

Harriet Bohnekamp, fast fünfzig, liebenswert und ausgesprochen tollpatschig, führt ein geordnetes, todlangweiliges Leben. Demnächst soll sie die kleine Bremer Bankfiliale übernehmen, in der sie seit zwanzig Jahren arbeitet. Eine Familie zu gründen, hat sie verpasst, und an die große Liebe glaubt sie schon lange nicht mehr. Der überraschende Heiratsantrag von einem alten Schulfreund reißt Harriet aus ihrem Tiefschlaf. Ihre Flucht auf den Darß führt sie wiederum direkt in die Arme von Jakob und zu einer himmlischen Liebesnacht am Strand. Harriet wollte einen Neuanfang - jetzt hat sie zwei Männer zum Verlieben. So prickelnd hatte sie sich das alles gar nicht vorgestellt...

Sehr amüsant

— Amber144

wunderschöne Liebesgeschichte

— Gartenkobold

Wunderbares Buch!

— MissPommes

Ich habe mich beim Lesen wirklich geborgen gefühlt und habe wieder Sehnsucht nach der Ostsee bekommen

— Ajana

Lasst euch "Ostseewind und Sanddornküsse" diesen Sommer auf keinen Fall entgehen! Eine grandiose, leichte Sommerromanze wartet auf euch!

— Jasmin88

Es ist ein wenig Romantik, ein wenig Meereszauber, ein wenig Urlaubsfeeling... ein schöner Frauenroman mit Herzklopfengarantie

— Buchraettin

Ein Wohlfühlroman!

— Monika58097

Stöbern in Liebesromane

Among the Stars

Kein typische Liebesgeschichte

Maybefairytale

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Ganz nett für zwischendurch.

Amalia7

Der Herzschlag deiner Worte

Mein Herz hat höher geschlagen... absolute Leseempfehlung!

Turtlestar

Für immer auf den ersten Blick

Zuckersüße Liebesgeschichte und ein toller Winterroman!

AlexandraHonig

Morgen ist es Liebe

Ein gelungener, lesenswerter Debütroman, der sich perfekt für kuschelige Abende vor dem Kamin eignet

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Harriet in Darß

    Ostseewind und Sanddornküsse

    Engelchen07

    05. August 2017 um 13:08

    Die fast fünzigjährige Bankangestellt Harriet Bohnekamp soll laut Gerüchten bald eine Bankfiliale in Bremen übernehmen. Da sie keine Familie hat, bietet ihr dieses Angebot eine tolle Chance. Als ihr alter Schulfreund Gerd einen Heiratsantrag macht, fällt Harriet aus allen Wolken und fühlt sich mehr als überrumpelt und flüchtet nach Darß in den Urlaub. Dort lebt eine Freundin von Ihr, Johanna, welche sie im Internet kennengelernt hat. Doch als Harriet vor ihrer Türe steht erlebt sie eine Überraschung, die eine große Wende in ihrem so geregelten Leben nimmt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Harriet war sofort sympathisch und man konnte mit ihr leiden und mit ihr fühlen. Schön sind auch die Angaben über Darß und die Beschreibungen. Die tatsächlich bestehende Bio-Pension habe ich mir im Internet angeschaut und ich finde sie sehr ansprechend und sie paßt vollkommen in meine Vorstellung, welche ich davor schon von dieser schönen Pension hatte!

    Mehr
  • Sehr amüsant

    Ostseewind und Sanddornküsse

    Amber144

    31. March 2017 um 09:19

    Ein Buch bei dem ich immer wieder herzlich gelacht habe. Eine schöne Geschichte mit vielen Wirrungen. Ein Buch das man super im Strandkorb im Urlaub lesen kann.

  • wunderschöne Liebesgeschichte

    Ostseewind und Sanddornküsse

    Gartenkobold

    22. February 2017 um 22:38

    Klappentext: Harriet Bohnekamp, fast fünfzig, liebenswert und ausgesprochen tollpatschig, führt ein geordnetes, todlangweiliges Leben. Demnächst soll sie die kleine Bremer Bankfiliale übernehmen, in der sie seit zwanzig Jahren arbeitet. Eine Familie zu gründen, hat sie verpasst, und an die große Liebe glaubt sie schon lange nicht mehr. Der überraschende Heiratsantrag von einem alten Schulfreund reißt Harriet aus ihrem Tiefschlaf. Ihre Flucht auf den Darß führt sie wiederum direkt in die Arme von Jakob und zu einer himmlischen Liebesnacht am Strand. Harriet wollte einen Neuanfang - jetzt hat sie zwei Männer zum Verlieben. So prickelnd hatte sie sich das alles gar nicht vorgestellt... Das Leben der Protagonistin des Buches Harriets als Bankangestellte in geordneten Bahnen, kurzum, es ist langweilig und eintönig. Sie lebt zusammen mit ihrer Katze Klementine in ihrer kleinen Eigentumswohnung. Sie hat wenige Freunde und noch einen Freund aus Schultagen, Gerd, mit ihm trifft sie sich sporadisch. Als dieser ihr völlig unerwartet einen Heiratsantrag macht, ist sie völlig überfordert mit der Situation und nimmt Reißaus für einen Kurztrip an die Ostsee nach Darß, wo sie ihre Internetfreundin Johanna überraschen möchte. Doch Johanna ist nicht weiblich, sondern heißt Jakob und ist männlich, was Harriet erstmal völlig aus der Bahn wirft, doch allmählich sprießen zwischen beide zarte Gefühle und Harriet, die immer dachte, dass es für sie keinen Mann mehr geben würde, verliebt sich in ihn, doch kann aus diesem zarten Pflänzchen eine dauerhafte Liebe werden, über die Entfernung und überhaupt? Harriets leben steht auf einmal völlig auf dem Kopf. Diese Geschichte ist von Susanne Lieder wunderbar flüssig geschrieben, leicht und versetzt den Leser durch die wundervollen und detaillierten Beschreibungen direkt ins Urlaubsfeeling an die Ostsee. Hinsetzen, lesen und gemeinsam mit der Protagonistin die Umwandlung ihres Lebens erleben ist einfach nur wunderschön, dass dazu auch ein Happy-End gehört, versteht sich von selbst. 

    Mehr
  • Ein Buch, das unterhält, verzaubert und Mut macht, mit viel Ostseeluft

    Ostseewind und Sanddornküsse

    SusanneSH68

    23. September 2015 um 21:21

    Harriet ist fast fünfzig, ledig und beschäftigt in einer Bankfiliale. Sie flüchtet vor dem Heiratsantrag eines alten Freundes auf den Darß und lernt dort den Pensionsbesitzer Jakob kennen. Damit trifft sie ihre große Liebe, die allerdings auch schwere Entscheidungen notwendig macht. Das Buch ist mit leichter Hand geschrieben und sehr gut zu lesen. Man fühlt mit Harriet und es bleibt die Erkenntnis, dass man auch im mittleren Alter noch die große Liebe treffen kann. Es ist spannend zu verfolgen, wie sich Harriet im Laufe des Buches verändert und auch mal über ihren Schatten springt . Das alles vor der wunderbaren Kulisse an der Ostsee, wird das Buch zu einer sehr unterhaltsamen Lektüre und ist absolut zu empfehlen.   

    Mehr
  • Es ist nie zu spät für einen Neuanfang

    Ostseewind und Sanddornküsse

    Ajana

    *Inhalt* Harriet Bohnekamp, fast fünfzig, liebenswert und ausgesprochen tollpatschig, führt ein geordnetes, todlangweiliges Leben. Demnächst soll sie die kleine Bremer Bankfiliale übernehmen, in der sie seit zwanzig Jahren arbeitet. Eine Familie zu gründen, hat sie verpasst, und an die große Liebe glaubt sie schon lange nicht mehr. Der überraschende Heiratsantrag von einem alten Schulfreund reißt Harriet aus ihrem Tiefschlaf. Ihre Flucht auf den Darß führt sie wiederum direkt in die Arme von Jakob und zu einer himmlischen Liebesnacht am Strand. Harriet wollte einen Neuanfang - jetzt hat sie zwei Männer zum Verlieben. So prickelnd hatte sie sich das alles gar nicht vorgestellt... *Meine Meinung* Diesen Monat ist mir auf einmal eine private Nachricht in mein Fach getrudelt, die mich sehr gefreut hat. Die Autorin hat mir das Buch signiert angeboten und da das Buch auf meinem Wunschzettel stand konnte ich einfach nicht nein sagen. Sowas freut doch jede Leseratte ^.^ In diesem Buch geht es um Harriet, die fast 50 Jahre alt ist. Sie ist kinderlos, nicht verheiratet und arbeitet seit Jahren in ein und derselben Bankfiliale. Eigentlich ist sie mit ihrem Leben zufrieden. Sie hat nette Freunde, einen soliden Job, eine schöne Wohnung und eine Katze, mit der sie schmusen kann. Doch alles ändert sich, als ihr langjähriger Freund Gerd ihr auf einmal einen Heiratsantrag macht. Harriet ist überrumpelt und weiß nicht was sie sagen soll. Will sie Gerd heiraten? Gerd ist ihr ans Herz gewachsen, aber reicht es aus, um ihn zu heiraten? Als Gerd dann auch noch seiner Mutter sagt, sie hätte ja gesagt und diese sie zum Brautkleidshoppen mitnimmt, wird es Harriet zu viel. Spontan reicht sie Urlaub ein und nimmt Ausreiß an die Ostsee. Vielleicht reichen ein paar Tage fernab von Bremen, das Chaos in ihrer Gefühlswelt wieder zu sortieren. Doch leider hat sie die Rechnung nicht mit dem Besitzer der Pension, in der sie unterkommt, gemacht... Ich habe mich von Anfang an in diesem Buch geborgen gefühlt. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir von der ersten Seite an und mit Harriet ist ihr ein toller Charakter gelungen. Das Buch ist in keinem Buch kitschig und es ist wie aus dem wahren Leben gegriffen. Harriet wird bald 50, aber hat sie wirklich alles aus ihrem Leben herausgeholt? GIbt es vielleicht noch etwas, dass sie erleben möchte? Zum Beispiel sich noch einmal so richtig Hals über Kopf zu verlieben? Oder ist sie dafür schon zu alt? Das Thema in diesem Buch hat mir gut gefallen, auch wenn ich nur halb so alt wie Harriet bin. Ich habe mich gerne mit ihr auf die Reise nach Darß begeben und die Zeit mit ihr genossen. Ich liebe die Ostsee und auch wenn ich noch nicht auf Darß oder auch nur in der Nähe war, habe ich mich gleich wohlgefühlt. Ich habe mir zusammen mit Harriet den Wind um die Nase streichen lassen und das Gesicht in die Sonne gehalten. Besonders haben mir auch die Gedanken von Harriet gefallen. Oft musste ich schmunzeln oder hätte an ihrer Stelle dieselben Gedanken gehabt. In vielen Dingen ist mir der Charakter ähnlich gewesen, trotz des Altersunterschieds. Ich konnte mich gut in ihre Gefühle reinversetzen und habe mich an keiner Stelle gelangweilt. Was mir auch gut gefallen hat ist, dass die Autorin selbst schon auf Darß war und deshalb die Umgebung so gut beschreiben konnte, dass ich das Gefühl hätte, ich würde dort selbst Urlaub machen. *Mein Fazit* Ich freue mich zu sagen, dass dieses Buch eines meines Lesehighlights in diesem Jahr geworden ist. Das Buch überzeugt durch seine Charakter und das es so nah am wirklichen Leben ist. Keine kitschige Liebesgeschichte oder übermäßige Abenteuer. Nein das wahre Leben macht dieses Buch zu einem Highlight für mich. Meistens vergebe ich ja nur 5 Sterne an Bücher, die mich wirklich berührt haben oder mich so gefesselt haben, dass ich es keine Minute zur Seite legen konnte. Dieses Buch hat mich einfach mit dem Schreibstil und Harriet überzeugt. Und einer Erkenntnis: Es ist nie zu spät sein Leben zu ändern! Leider hängt man doch zu oft in seinem Alltagstrott fest. Und auch mit 50 ist es für Menschen nicht zu spät die wahre Liebe zu finden. Vielen Dank noch mal an die Autorin, die mir dieses schöne Buch an die Hand gegeben hat. Ich denke, es wird nicht das einzige Mal bleiben, dass ein Buch von der Autorin in mein Regal wandert.

    Mehr
    • 2
  • "Ostseewind und Sanddornküsse" hat mir den diesjährigen Sommerurlaub an der Ostsee versüßt!

    Ostseewind und Sanddornküsse

    Jasmin88

    18. July 2015 um 21:59

    Covergestaltung: Das Cover ist traumhaft schön und weckt bei jedem Betrachten aufs Neue die Sehnsucht nach der Ostsee. Meine Meinung: "Ostseewind und Sanddornküsse" war für mich ein Must have dieser Sommersaison. Umso größer war meine Freude, als die sehr sympathische Autorin Susanne Lieder mich gefragt hat, ob ich ihr Buch lesen möchte. Natürlich habe ich zugesagt und meine Begeisterung war groß. "Ostseewind und Sanddornküsse" hat mir den diesjährigen Sommerurlaub an der Ostsee versüßt und meine Leidenschaft für Sanddorn entfacht. Aber auch meine Leidenschaft für diese talentierte Autorin. Sie hat mich wirklich verzaubert und für tolle Lesestunden gesorgt. Wie hat sie das geschafft? Sie hat mit Harriet eine ganz tolle Protagonistin geschaffen, die man als Leserin einfach zu gern durch diese großartige Geschichte begleitet. Auch der Schreibstil hat mich überzeugt: unheimlich angenehm, die Seiten sind nur so verflogen und ich konnte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören. Der Schauplatz war natürlich auch wundervoll. Ich konnte mich wunderbar entspannen und an die Ostsee träumen. Der Wohlfühlfaktor war extrem hoch bei dieser Lektüre. Eine klare Leseempfehlung für alle, die an die große Liebe glauben. Ich freue mich auf weitere Romane der Autorin und vergebe 5 Sterne! Fazit: Lasst euch "Ostseewind und Sanddornküsse" diesen Sommer auf keinen Fall entgehen! Eine grandiose, leichte Sommerromanze wartet auf euch!

    Mehr
  • Da kann man einfach nur träumen

    Ostseewind und Sanddornküsse

    danzlmoidl

    25. March 2015 um 09:18

    Inhalt: Harriet Bohnekamp, fast fünfzig, liebenswert und ausgesprochen tollpatschig, führt ein geordnetes, todlangweiliges Leben. Demnächst soll sie die kleine Bremer Bankfiliale übernehmen, in der sie seit zwanzig Jahren arbeitet. Eine Familie zu gründen, hat sie verpasst, und an die große Liebe glaubt sie schon lange nicht mehr. Der überraschende Heiratsantrag von einem alten Schulfreund reißt Harriet aus ihrem Tiefschlaf. Ihre Flucht auf den Darß führt sie wiederum direkt in die Arme von Jakob und zu einer himmlischen Liebesnacht am Strand. Harriet wollte einen Neuanfang - jetzt hat sie zwei Männer zum Verlieben. So prickelnd hatte sie sich das alles gar nicht vorgestellt... Meine Meinung: Erst einmal vielen lieben Dank an die Autorin, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich bin wirklich hin und weg. Am Anfang war ich etwas skeptisch, da ich diese Autorin erstmals als Krimiautorin kennenlernen durfte. Dort hat sie mich schon überzeugt. Aber geht das auch in einem anderen Genre? Die Antwort lautet ganz klar: Auf jeden Fall!!! Mir wurde teilweise schon ein bisschen Angst. Denn mit Harriet hat Susanne eine Protagonistin geschaffen, die nicht besser zu mir passen könnte. So stelle ich mich in 20 Jahren vor! Wirklich! Das meine ich ernst. Sie hat soviele Eigenschaften, die ich von mir kenne. Zum einen die etwas schusselige Art. Mit der konnte sie mich von Anfang an begeistern. Wie oft habe ich mir schon einen Nerv eingeklemmt, weil ich irgendwas irgendwo hervor angeln musst! Ok... Das ist ein kleiner Insider, ihr werdet auf jeden Fall dran denken, wenn er die angesprochene Zeile lest. Auch, wenn sich Harriet nicht weh tut. Das andere ist, dass das Wort "nein" nicht in meinem Wortschatz vorkommt. Ok... Ich kenne es, und weiß auch, was es bedeutet, das war es aber meistens schon. Denn benutzt wird es nur äußerst selten. Na... Harriet... Erkennst du dich wieder? Mir gefällt der Schreibstil der Autorin wahnsinnig gut. Ich habe eigentlich vorgewarnt, dass es etwas dauern könnte, bis ich zum Lesen komme... Äh... Ja... Das erklärt sich glaube ich von selbst. Ich bin nur so über die Seiten geflogen und konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Meine Sehnsucht endlich mal an der Ostsee Urlaub zu machen (ich war da noch nie!!!!!!) ist nun echt schon fast unübertrefflich groß. Glaub ich werd mich mal auf die Suche nach einem passenden Fleck machen... Obwohl... Ich glaub ich wüsste da schon etwas. Mit diesem Buch macht die Autorin aber auch Mut. Es gibt immer noch Hoffnung, dass man seinen Liebsten findet und wenn es auch erst "relativ" spät ist. Man sollte diesen Gedanken nie über Bord werfen, es kann immer geschehen. Tja... Gibt es noch etwas zu sagen? Ich glaube nicht, außer, dass ich es kaum erwarten kann, das nächste Buch von Susanne zu lesen. Fazit: Hinsetzen, zurücklehnen und einfach träumen! Das kann man mit diesem Buch.

    Mehr
  • Hinsetzen, lesen und vom Darß träumen!

    Ostseewind und Sanddornküsse

    Monika58097

    10. March 2015 um 17:49

    Harriets Leben verläuft in geordneten Bahnen, kurzum, es ist langweilig, doch sie scheint zufrieden damit zu sein. Als ihr alter Schulfreund Gerd ihr aus heiterem Himmel einen Heiratsantrag macht und sie dann auch noch die Filiale einer Bremer Bank übernehmen soll, packt sie kurzerhand ihre Sachen und reist an die Ostsee, hoch zum wunderschönen Darß. Dort will sie Johanna, ihre Internet-Freundin, mit ihrem Besuch überraschen, doch Johanna entpuppt sich als Jakob und Harriet ist auf der Stelle verliebt ihn ihn. Harriet, die mit ihren knapp 50 Jahren immer gedacht hat, dass es für sie nicht den passenden Mann geben würde, doch hat diese Liebe eine Chance? Jakob auf dem Darß in seinem urigen Kapitänshäuschen und sie in Bremen in ihrer Wohnung? Oder gibt es gar eine ganz andere Lösung? "Ostseewind und Sanddornküsse" - ist ein wunderbarer leichter Roman, der den Leser von einem Urlaub an der Ostsee träumen lässt. Es ist ein paar Jahre her, dass ich selbst oben auf dem Darß gewesen bin, doch die Bilder der Landschaft, der Ostsee, der Bodden, alles wurde sofort wieder lebendig. Da ist Harriet, äußerst liebenswert und immer etwas tollpatschig, die mit ihrem beschaulichen Leben eigentlich zufrieden ist, weil sie es nicht anders kennt und deren Leben auf einmal komplett auf den Kopf gestellt wird, weil sie plötzlich zwei Verehrer hat. "Ostseewind und Sanddornküsse" - es ist eines dieser Wohlfühlbücher. Hinsetzen, lesen und gemeinsam mit der Protagonistin Harriet vom Darß träumen. Eine bezaubernde Geschichte, bei der man einfach jede Seite genießen kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks