Neuer Beitrag

OCM_Verlag

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

„Tödliche Flaschenpost & Tausend Träume“ – spannende und gefühlvolle Kurzgeschichten der Debütautorin Susanne Limbach


Es ist ein ganz besonderes Buch: ein Wendebuch mit zwei Gesichtern.

Im Teil „Tödliche Flaschenpost“ geht es ­mörderisch zu.
Ein Mann, dem das Pharmaziestudium seiner Frau zum Verhängnis wird, ein anderer, der den One-Night-Stand nicht überlebt. Rätselhafte Todesfälle im Wattenmeer, im Zug und im Restaurant. Neben den Morden stehen in den packenden Kurzgeschichten immer auch die Täter im Mittelpunkt. Bei ihnen handelt es sich nicht um Serienkiller oder Psychopathen. Vielmehr sind es mehr oder weniger normale Menschen, die zutiefst verletzt wurden, Zurückweisungen erfahren haben oder sich für albtraumhafte Erlebnisse in der Kindheit rächen wollen.
Und so bieten die Geschichten nicht nur Nerven­kitzel, sondern auch Nachdenkliches.

Im Teil „Tausend Träume“ finden sich feinfühlig erzählte Alltagsgeschichten.
Es sind Szenen aus dem Leben von Familien, Freundinnen und Einzelgängern, die im Altersheim, am Flughafen oder auch im Nachbargarten spielen.
Es geht um zerbrechliche Freundschaften, wieder­gefundene Liebe und die Vergänglichkeit des Lebens. Um Menschen, die Trost und Zuflucht in ihren Träumen suchen und Halt in der Familie ­finden. Um das Vergessen – und das Erinnern.

Susanne Limbach schreibt mit Leichtigkeit über die ganz großen Themen, ohne dabei jemals kitschig zu werden. Ihre Sprache ist frisch und zart, die Themen aufrüttelnd und bewegend. Abwechslungsreiche Kurzgeschichten, die hängen bleiben!

Mehr Informationen über unsere Autorin Susanne Limbach könnt ihr in ihrem Autorenporträt nachlesen.

Hier findet ihr die Leseprobe als PDF oder in einem anderen Format für euer Lesegerät.

Die Kurzgeschichten machen euch neugierig? Dann könnt ihr euch gerne für eins von 6 signierten Leseexemplaren bewerben. Susanne Limbach freut sich auf den gemeinsamen Austausch mit euch!

Beantwortet dazu einfach folgende Frage:

Was haltet ihr von der Idee des Wendebuchs?


Wir sind gespannt auf eure Antworten und wünschen allen Teilnehmern viel Glück.
Die Bewerbungsfrist endet am 5. Dezember 2014.

Auch diejenigen, die nicht zu den glücklichen Gewinnern gehören, sind natürlich herzlich zum Mitlesen eingeladen.

Wir freuen uns auf die Leserunde mit euch!

***Wichtig***
Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur zeitnahen und aktiven Diskussion in allen Leseabschnitten, sowie zum Schreiben einer Rezension verpflichtet.

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt.

Autor: Susanne Limbach
Buch: Tödliche Flaschenpost
1 Foto

Wildpony

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde mich super gern bewerben, denn die Beschreibung klingt super!
Aber ich muß ganz ehrlich gestehen, ich kann die Frage nicht beantworten, denn ich habe beim besten Willen keine Ahnung was ein Wendebuch ist???

Verstehe ich das richtig das ich das Buch dann auf den Kopf drehe und von hinten anfange das zweite Buch zu lesen?

Ich habe das nur mal bei einem Katalog gesehen.
Aber so ganz überzeugt war ich davon nicht.
Ich als alte Lesetante mag normalerweise meine Bücher ganz altmodisch schön geordnet im Bücherregal.
Aber ich lasse mich gern überraschen....

solveig

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ach, wie schön, ich liebe gute Kurzgeschichten! Speziell, wenn sie solch unterschiedliche Themen behandeln wie auf der einen Seite sensible Alltagserzählungen und auf der anderen (Wende-)Seite Mordgeschichten!
Die Idee eines Wendebuches gefällt mir hier sehr gut, weil die doch extrem unterschiedlichen Themenbereiche getrennt behandelt werden.

Wendebücher kenne auch ich (wie oben Buchrättin auch schon schreibt) bisher nur aus Kinderbüchern bzw. aus einem Büchlein über Haustiere, das einesteils eine Abhandlung über Katzen ist, dreht man es, kann man etwas über Hundepflege lernen.

Beiträge danach
169 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

miss_mesmerized

vor 3 Jahren

„TT“: Cosimo
Beitrag einblenden

Antek schreibt:
Ich denke, dass sich hier eine Ehefrau und Mutter im Urlaub in einen Italiener namens Cosimo verliebt hat und jetzt von ihm träumt????

So hatte ich es auch verstanden.

miss_mesmerized

vor 3 Jahren

„TT“: Die geheime Linde
Beitrag einblenden

die für mich stärkste Gewchichte in diesem Teil, vermutlich weil sie auch etwas länger ist und wirklich etwas erzählt. Und zeigt, worauf es letztlich ankommt und das jede Flucht sinnlos ist, da einem die Vergangenheit wieder einholt.

miss_mesmerized

vor 3 Jahren

Fazit/Eure Rezensionen
Beitrag einblenden

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

Meine Rezension findet sich hier:
http://www.lovelybooks.de/autor/Susanne-Limbach/T%C3%B6dliche-Flaschenpost-Tausend-Tr%C3%A4ume-1093014840-t/rezension/1128109659/

http://www.buch.de/shop/home/suche/?sswg=ANY&sq=susanne+limbach&timestamp=1419831195304

http://www.amazon.de/review/R2LQ2C3ZIG1E1N/ref=cm_cr_rdp_perm?ie=UTF8&ASIN=3942672200

Antek

vor 3 Jahren

„TT“: Die geheime Linde
Beitrag einblenden
@solveig

Mir geht es ähnlich wie dir, die geheime Linde war nichts für mich, das Mädchen auf der Treppe hat das Thema erste Liebe aber gut umgesetzt.

Antek

vor 3 Jahren

„TT“: Die geheime Linde
Beitrag einblenden

miss_mesmerized schreibt:
die für mich stärkste Gewchichte in diesem Teil, vermutlich weil sie auch etwas länger ist und wirklich etwas erzählt. Und zeigt, worauf es letztlich ankommt und das jede Flucht sinnlos ist, da einem die Vergangenheit wieder einholt.

Oh so unterschiedlich können die Meinungen sein.

solveig

vor 3 Jahren

Fazit/Eure Rezensionen
Beitrag einblenden

Ein Dankeschön an Frau Limbach und den Verlag, dass ich an der Leserunde teilnehmen konnte! Es hat mir gut gefallen und viel Spaß gemacht.

Meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Susanne-Limbach/T%C3%B6dliche-Flaschenpost-Tausend-Tr%C3%A4ume-1128181558-w/rezension/1128204578/

Ich stelle sie auch bei amazon und buch.de ein.

SzenarioLicht

vor 3 Jahren

„TT“: Das Gefühl
Beitrag einblenden

Da kann man mal sehen was aus einem Menschen werden kann, wenn sein Leben nicht mehr in den richtigen Bahnen läuft. Ich denke die Protagonistin kompensiert über ihre Ungerechtigkeit und Bosartigkeiten ihre eigene Unzufriedenheit.

Neuer Beitrag