Susanne Lipps-Breda

 4.2 Sterne bei 6 Bewertungen

Neue Bücher

DuMont direkt Reiseführer Madeira

Neu erschienen am 03.01.2019 als Taschenbuch bei DuMont Reiseverlag.

POLYGLOTT on tour Reiseführer Madeira

Erscheint am 05.03.2019 als Taschenbuch bei Polyglott ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH.

POLYGLOTT on tour Reiseführer Azoren

Erscheint am 05.03.2019 als Taschenbuch bei Polyglott ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH.

DuMont direkt Reiseführer Mallorca

Erscheint am 14.03.2019 als Taschenbuch bei DuMont Reiseverlag.

Alle Bücher von Susanne Lipps-Breda

Sortieren:
Buchformat:
DuMont direkt Reiseführer Mallorca

DuMont direkt Reiseführer Mallorca

 (1)
Erschienen am 29.04.2017
DuMont Wanderführer Madeira

DuMont Wanderführer Madeira

 (1)
Erschienen am 10.08.2012
Madeira

Madeira

 (0)
Erschienen am 03.02.2014
MERIAN momente Reiseführer Algarve

MERIAN momente Reiseführer Algarve

 (0)
Erschienen am 03.09.2015

Neue Rezensionen zu Susanne Lipps-Breda

Neu

Rezension zu "DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Madeira" von Susanne Lipps-Breda

Auf nach Madeira!
Nelingvor einem Monat

Topaktueller, informativer Reiseführer für die Insel Madeira, der den Praxistest bestand- 4 Sterne! 


Meine Meinung: 
Wir waren kürzlich auf dieser wunderschönen Insel und hatten den Reiseführer dabei. Unseren Praxistest hat er bestanden, er enthielt wirklich viele Tipps und war eine unterhaltsamer und informativer Reisebegleiter.  

Kommentieren0
34
Teilen

Rezension zu "DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Fuerteventura" von Susanne Lipps-Breda

Landschaftlich vielfältig – von der Westküste bis hin zu den Wanderdünen von Corralejo.
evaflvor 7 Monaten

Fuerteventura ist eine vielseitige Insel, genau darüber informiert dieser Reiseführer. Von der Wanderdüne von Corralejo bis über die spanischste Stadt der Insel, die von Touristen kaum heimgesucht wird – Puerto del Rosario – bis hin zur Halbinsel Jandia, die schon sehr touristisch ist, aber eben schöne Strände bietet.

Sich auf eine Reise vorbereiten gehört für mich einfach dazu, entsprechend genieße ich es vorab in Reiseführern schon ein klein wenig auf die Reise zu gehen. Der Dumont-Reiseführer bietet direkt vorn eine ausklappbare Karte der Insel, auf der man sich einen guten Überblick verschaffen kann. Hier findet man auch bei einigen Orten direkt schon ein orangenes Ausrufzeichen sowie die Angabe einer Seitenzahl auf der man mehr über den jeweiligen Ort erfährt. Ansonsten ist der Reiseführer eingeteilt in verschiedene Kapitel, generelle Informationen (Wetter und Reisezeit, Übernachten, Essen + Trinken, Sport, Feste vor Ort), historische und geschichtliche Daten und Fakten, Unterwegs auf Fuerteventura (eingeteilt in den Norden, die Inselmitte, das westliche Bergland, Ost- und Südostküste sowie die Halbinsel Jandia) sowie verschiedene Entdeckungstouren.

Mit nahezu dreihundert Seiten (und fast 500 Gramm) ist dieser Reiseführer ein recht umfangreiches Werk, welchen man sicher nicht unbedingt immer mit sich umher schleppen möchte, denke ich. Die Bebilderung und Gliederung der einzelnen Berichte/Tipps hat mir gut gefallen, auch die immer wieder detaillierten Angaben (Öffnungszeiten, Homepage, Telefonnummer etc.) zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten oder Lokalitäten. So fand ich es auch sehr praktisch für viele Orte eine kleine abgedruckte Stadtkarte vorzufinden, auf der Sehenswürdigkeiten, Übernachtungsmöglichkeiten, Lokalitäten, Einkaufsmöglichkeiten, sportliche Aktivitäten und Bars/Discotheken eingezeichnet sind.

Generell habe ich diesen Reiseführer fast als ein bißchen zu umfangreich empfunden, einfach weil er so gewaltig daherkommt. Klar ist er dennoch praktisch vom Format her – aber ich möchte ihn ungern die ganze Zeit mit mir herumschleppen… Was ich auch ein wenig schade fand, waren manche Formulierungen bzw. Erzählungen. So ist von der Villa Winter beispielsweise die Rede, jedoch ist der Bericht für mich ein bißchen larifari geschrieben, man geht nicht wirklich genau darauf ein. Ich hatte zum Vergleich einen anderen Reiseführer – und der dortige Artikel war halt einfach informativ. Das fand ich ein bißchen schade – zumal ich hier halt auch ein paar Eckdaten (bzw. die Erzählung) drum herum im Kopf hatte. Bei allen weiteren Angaben habe ich das nicht auch noch verglichen, es hat für mich aber halt leider einen blöden Beigeschmack gehabt.

Alles in allem bin ich vom Dumont Reiseführer Fuerteventura hier ein bißchen enttäuscht worden. Er ist sehr vollgepackt, mir fast ein bißchen zu wuchtig, wenngleich viele Informationen natürlich auch toll sind, aber mir war das einfach zuviel. Auch die Art und Weise wie manche Sehenswürdigkeit beschrieben ist hat mir einfach nicht gänzlich zugesagt. Da möchte ich lieber knappe und präzise Angaben die mich informieren und nicht noch viel drum herum/oder so etwas wie „Halbwahrheiten“. Entsprechend vergebe ich hier 3 von 5 Sternen und bleibe hinsichtlich einer Empfehlung unentschlossen.

Kommentieren0
33
Teilen

Rezension zu "DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Fuerteventura" von Susanne Lipps-Breda

So entdeckt man Lieblingsorte
Igelmanu66vor 7 Monaten

Ich liebe Fuerteventura, die Insel hat für mich ein ganz besonderes Flair. Allerdings hatte ich noch keinen Reiseführer dazu gelesen, dies aber nun geändert. Und mit diesem Reise-Taschenbuch habe ich wirklich einen guten Griff getan.

 

Es ist sehr übersichtlich aufgebaut. Schon der Einführungsteil mit allgemeinen Infos zur Insel ist umfangreich und hat von deutschen Websites angefangen, über Wetter, Verkehrsmittel, regionale Spezialitäten, Feste, Umgangsformen und vieles mehr alles Grundlegende parat, was man als Tourist wissen sollte. Wer sich für Geschichte interessiert, kommt ebenfalls auf seine Kosten.

 

Im Anschluss wird es dann konkreter. Die Insel wird nach Regionen aufgeteilt, jede Region in einem umfangreichen Kapitel behandelt. Eine Übersicht „Das Beste auf einen Blick“ leitet es ein, dabei sieht man auf einen Blick die Highlights und die wichtigsten Punkte der Unterkapitel „Auf Entdeckungstour“, „Kultur & Sehenswertes“, „Zu Fuß unterwegs“, „Genießen & Atmosphäre“ und „Abends & Nachts“. Es folgen präzise Ausführungen, ergänzt mit Karten und Fotos. Apropos Karten: Neben einer Übersichtskarte zu Beginn gibt es eine separate große Reisekarte (herausnehmbar), mehrere Citypläne und Tourenkarten.

 

Es werden wirklich alle Interessen berücksichtigt. Wer ein schlichter Sonnenanbeter ist und gerne im Meer schwimmt, bekommt reichlich Infos zu Stränden und Bademöglichkeiten. Wer gerne wandert, darf sich auf viele Routenvorschläge freuen. Mir waren die Infos zu Natur und Vogelbeobachtungen wichtig, andere werden großen Wert auf Kultur, Architektur, Geschichte, Kunst, Sport, Shopping oder Nachtleben legen.

 

Wie kann man weibliche von männlichen Windmühlen unterscheiden? Wo kann man auf der Wüsteninsel das Quaken von Fröschen hören? Und wohin fährt der Hobby-Astronom, um einen Blick auf (dank fehlender Lichtverschmutzung) 15.000 Gestirne zu erhalten? Auch auf solche Fragen gibt es Antworten. Ein kleiner Sprachführer, der dem Leser das kanarische Spanisch näherbringt, vervollständigt das Handbuch.

 

Fazit: Unterhaltsam zu lesen, sehr informativ und gleichzeitig kompakt. Die Autorin hat viele Lieblingsorte auf der Insel – und ich sicher bald auch noch ein paar mehr.

Kommentare: 5
93
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks