Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das Verlagshaus el Gato lädt zu einer neuen Leserunde zum Romandebut „die Goldatmerin“ von Susanne Markgraf ein, welches am 22. Juli 2013 veröffentlicht wurde. Die Autorin wird euch begleiten, eure Fragen beantworten und euch Rede und Antwort stehen.

Wir möchten 12 LeserInnen die Möglichkeit geben das Buch vorab zu lesen. Wir stellen euch 7 Prints und 5 E-Books zur Verfügung. Die Bewerbungsfrist für die Leserunde endet am 1. September 2013. Wenn du Testleser werden möchtest, dann versetze dich in folgendes Szenario:

Bei euch im Haus wohnt eine Familie, in der es immer wieder lautstark zu Auseinandersetzungen kommt. Das Nachbarskind weist oft blaue Flecken auf, huscht ängstlich durch den Hausflur und meidet den Kontakt. Wie gehst du damit um? Denkst du: Das geht mich nichts an, was da passiert? Oder versuchst du den Dingen auf den Grund zu gehen?

Bitte gib an, ob du Testleser für ein E-Book oder Print werden möchtest.

Weitere Informationen zur Goldatmerin findest du unter der Autoren- und Verlagshomepage  sowie auf Facebook.

Klappentext
Lisa Lehmann, 13 Jahre alt, ist alles in allem ein ziemlich pfiffiges Mädchen. Allerdings: Lisa tickt nicht richtig. Deshalb geht sie jede Woche zu Frau Dr. Freudensprung, die nicht nur Psychologin, sondern darüber hinaus auch Farbmagierin und Hüterin eines ganz besonderen Tores ist. Bald wird klar, warum Lisa nicht richtig tickt: Es hat etwas mit dem Vater zu tun. „Lisa … komm … lass mich das machen … „ So lockt Lisas Schattenschwester Lena sie an fremde, geheimnisvolle Orte, sobald der Vater auf der Bildfläche erscheint.
Immer stärker wird Lisas Drang, zu erfahren, was es mit dem Vater auf sich hat. Mit der Hilfe von Frau Doktor Freudensprung, dicht gefolgt von den Völkern der Do´inoboroì und der Di´erabinaì, sowie den Wiesenleuten, gelangt Lisa endlich an das Tor der Tore, hinter dem sich der Abgrund der vollkommenen Erinnerung befindet.
Gut, dass Lisa in die Geheimnisse des Goldatmens eingeweiht wird, denn nur dank dieser speziellen Farbmagie wird sie am Ende ihrer Suche eine erstaunliche Entdeckung machen ...

Vorwort
Frühe Traumata scheinen offensichtlich unveränderliche Spuren in der Seele zu hinterlassen. Spuren, die einer verdunkelten Brille gleich die Sicht auf die Welt verändern. Sich mit Unbefangenheit in der Welt zu bewegen schwindet in der subjektiven Vorstellung auf ewig. Nach einem Trauma ist nichts mehr so, wie es einmal war. Nähe zu anderen löst Schweißausbrüche aus und ein Gefühl des inneren Erfrierens. Händchenhaltende Pärchen im Park, ausgelassen spielende Kinder oder gar lachende Menschen wirken so, als wären sie lediglich Teil eines Films. Und als Betroffene/r glaubt man sich auf ewig nur als Betrachter, aber nie mehr Teil dieser unbekümmerten Welt zu sein. Sogar die Sonne scheint in einem anderen Licht.

Leseprobe
Wenn 44 wird zu acht,
ist plötzlich alles leicht gemacht.
Aus acht die eins,
ist mehr als keins.
Aus eins und keins mal zwei wird drei -
geregelt ist das Allerlei.’

Lisa war erschöpft und den Tränen nah. War denn wirklich alles, aber auch alles umsonst gewesen? Nach all den Strapazen war sie nun endlich am Ziel angelangt und hatte nichts anderes vorgefunden, als diesen unsinnigen Zauberspruch, der mit dunkelblauer Goldfarbe tief in den Fels geritzt war. Noch einmal murmelte sie eindringlich den Spruch vor sich hin, als würde er dadurch mit einem Mal seinen Sinn offenbaren.

Autor: Susanne Markgraf
Buch: Die Goldatmerin

Irve

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Nein, wegsehen würde ich nicht. Wie ich versuchen würde zu helfen, kommt auf die Situation an....Ich würde versuchen, Kontakt zur Familie zu bekommen und versuchen, das Vertrauen des Kindes zu bekommen.
Nicht hinter jedem "verwüsteten" KInd steckt Missbrauch. Mein jüngerer Sohn ist auch oft von blauen Flecken übersät, was bei ihm aber von seinem überbordenden Temperament kommt.
Wenn ich mir dann aber relativ sicher wäre, dass ein Kind schlecht behandelt wird, hätte ich auch keine Hemmungen, das Jugendamt oder andere Stellen zu informieren.
Bei der LR zu diesem Buch wäre ich gerne dabei!

romantic devil

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Also ich hoffe, dass ich genug Courage habe nicht wegzuschauen. Bei der Leserunde wäre ich gerne dabei.

Beiträge danach
164 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Tiffi20001

vor 4 Jahren

Kapitel: Das Ritual, Der Abgrund, Nummer 44
Beitrag einblenden

Das Ritual hat mich wirklich in seinen Bann gezogen...
Aber besonders das Kapitel "Der Abgrund" hat mich sehr bewegt, Lisa muss sich nun tatsächlich mit den Geschehnissen und Taten auseinandersetzen und sich den Bildern stellen, dies wurde wieder sehr authentisch und einfühlsam beschrieben, sodass ich wirklich mit Lisa mitfühlen musste...
Nun weiß man auch, dass Lisa eine Persönlichkeit von Nummer 44 ist und beim Therapieprozess von Lona eine wichtige Rolle spielt...

Tiffi20001

vor 4 Jahren

Kapitel: Arrival, Die Quelle, Hier und Jetzt
Beitrag einblenden

Die letzen Kapitel waren wirklich noch einmal berührend.
Ich finde es gut, dass Lona sich mit ihren Persönlichkeiten auseinandersetzt und versucht Kompromisse mit ihnen einzugehen, die Beschreibungen dazu fand ich wirklich toll.
Abschließend kann ich sagen, dass ich Lona für eine mutige, starke Frau halte, die es verdient hat glücklich zu sein. Jedoch glaube ich auch, dass sie noch einen weiten Weg vor sich haben wird...

Tiffi20001

vor 4 Jahren

Findest du es richtig über dieses schwierige Thema ein Buch zu schreiben?
Beitrag einblenden

Ich finde es auf jeden Fall richtig.
Meiner Meinung nach ist dieses Thema nicht richtig im Fokus der Medien. Es gibt zwar immer wieder Skandale, die von den Medien (für einige Zeit) aufgegriffen werden, doch wird das Thema "Sexueller Missbrauch" ansonsten nicht so oft thematisiert, zumindest bekomme ich es nicht mit.
Vor allem wird übersehen, dass Missbrauch oft in der Familie geschieht...
Deshalb finde ich gerade dieses Buch so toll, da es kein reiner Tatsachenbericht ist (von denen sich meiner Meinung nach viele abschrecken lassen) sondern eine Geschichte, die beim Lesen zum Nachdenken anregt und das Thema sehr einfühlsam behandelt.

SusanneMarkgraf

vor 4 Jahren

Kapitel: Arrival, Die Quelle, Hier und Jetzt
@Tiffi20001

Hallo Tiffi20001, vielen Dank fürs Mitfühlen und Deine Anmerkungen, ich freue mich immer wieder, dass die Verquickung einer leicht und vielleicht sogar spannend zu lesender Geschichte mit dem schweren Thema im Hintergrund funktioniert hat - darüber habe ich mir beim Schreiben gar keine Gedanken gemacht.
Liebe Grüße, Susanne

Tiffi20001

vor 4 Jahren

Deine Rezension
Beitrag einblenden

Vielen Dank, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte!

Meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Susanne-Markgraf/Die-Goldatmerin-1051102065-w/rezension/1057677516/

Tiffi20001

vor 4 Jahren

Findest du das Cover passend?
Beitrag einblenden

Ich finde das Cover schon gelungen und es gefällt mir. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich es ein bisschen zu schlicht und deshalb zu unscheinbar finde und denke, dass das Buch in einer Buchhandlung vielleicht übersehen werden könnte, was wirklich schade wäre...

SusanneMarkgraf

vor 4 Jahren

Liebe LeserInnen,

nun, da die erste Leserunde meines Lebens als Autorin beendet ist, möchte ich mich bedanken. Es war eine intensive Erfahrung für mich und ein echtes Geschenk, wie sehr sich die TeilnehmerInnen auf die Goldatmerin eingelassen haben, mitgefühlt haben, immer wieder das Buch zur Seite gelegt haben um das Gelesene wirken zu lassen und den eigenen Emotionen nachzuspüren.
Vielen Dank dafür und: bis zum nächsten Buch!
Herzliche Grüße von Susanne Markgraf

Autor: Susanne Markgraf
Buch: Die Goldatmerin
Neuer Beitrag