Susanne Mischke Das dunkle Haus am Meer

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(8)
(5)
(4)
(3)

Inhaltsangabe zu „Das dunkle Haus am Meer“ von Susanne Mischke

Aus Mangel an Beweisen wurde ihr Freund Paul im Mordfall an der jungen Frau freigesprochen. Helen vertraut ihm, und jetzt möchte sie in Saint-Muriel, in ihrem einsamen Haus an der wildromantischen bretonischen Küste, nur noch die Schrecken des letzten Jahres hinter sich lassen. Doch um das dunkle Haus am Meer ranken sich Gerüchte und uralte Geschichten, und auch Paul und Helen holt die Vergangenheit schneller ein, als ihnen lieb ist … Susanne Mischkes neuer, schaurig schöner Kriminalroman. »Eine faszinierende schlüssige Geschichte, kunstvoll erzählt. Nicht nur für Bretagnesüchtige.« (Buchkultur)

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

Was für ein Buch - die nächsten Tage wird jede Zimmerecke genau kontrolliert ;-)

Lissy77

Kalte Seele, dunkles Herz

Spannende Story - musste immer weiter lesen...

Sunshine29

Das stumme Mädchen

Eine gute Story die immer mehr Spannung aufbait

Lyreen

Du sollst nicht leben

interessant zu lesen, aber so richtig gepackt hat mich dieser Thriller nicht.

Ekcnew

Kreuzschnitt

Spannender Krimi

Amber144

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton ist ein wirklich tolles Buch gelungen, das grausam, krank, spannend und bei all dem wirklich gut lesbar ist.

HappySteffi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das dunkle Haus am Meer" von Susanne Mischke

    Das dunkle Haus am Meer
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. November 2009 um 16:52

    Die Geschichte ist anfangs etwas verwirrend, da sie in vier separaten Handlungssträngen erzählt wird, die nur allmählich zusammenlaufen. Dazu kommt, daß die Informationen über die Vergangenheit wie in einem Puzzle stückchenweise eingebracht werden, und erst im Laufe der Zeit greifen die einzelnen Puzzleteile ineinander und die Geschichte nimmt Form an. Aber die Schreibweise ist interessant, und nachdem man sich einmal an die verschiedenen Personen gewöhnt hat, ist es spannend. Die Geschichte an sich ist auch gut ausgedacht. Besonders gegen Ende kommen noch ein paar nette kleine Überraschungen, die der Geschichte noch einen zusätzlichen Kick geben. Ich habe das Buch eigentlich nur gekauft, weil ich es für 2,95 gekriegt habe. Aber nun werde ich auf den Namen Susanne Mischke achtgeben, wenn ich in Buchläden bin. Dies war das erste Buch, das ich von ihr gelesen habe, und es macht Lust auf mehr.

    Mehr