Susanne Mischke Die schwarze Seele des Engels

(51)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(9)
(19)
(13)
(8)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die schwarze Seele des Engels“ von Susanne Mischke

Welches Geheimnis hat Klara, die coole Neue in Caros Klasse? Warum versteckt sie sich in diesem düsteren Haus? Und wer jagt ihr solche Angst ein, wenn das Telefon klingelt? Für die Freundschaft mit der schönen Klara würde Carolin alles tun. Doch je näher sie Klara kennenlernt, desto mehr beginnt die Fassade des Engels zu bröckeln. Und was dahinter zum Vorschein kommt, beunruhigt Caro zutiefst.

Eine gute Idee, aber viel zu langweilig! Hat mir überhaupt nicht gefallen, schade, denn die anderen Bücher von Mischke sind sehr gut!

— alinars

Naja , irgendwie eigenartig

— Fuchs234

Eine Geschichte über eine coole Neue, die ein dunkles Geheimnis hat.

— Yoyomaus

Spannend bis zur letzten Seite :)

— Feuersternchen

Das Buch konnte ich wirklich nur schwer aus der Hand legen da es wirklich total spannend ist und es sich lohnt es gelesen zu haben

— tanztini

Ein packender Thriller! Von der ersten bis zur letzten Seite Spannung pur! Sehr empfehlenswert. :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Solange wir lügen

Ich kann nur sagen: Gebt nicht auf und lest bis zum Ende. Diese Geschichte ist es definitiv wert!

Kitty_Catina

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Tolles Thema, aber viel Luft nach oben!

Jenny-liest

Schwebezustand

Tiefgründiger als gedacht!

leseninchen

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Sehr gutes Buch. Mitreißend, spannend, fantastisch. Kann den nächsten Band kaum erwarten! :)

Kaddikeks

Snow

Ich kann keine Leseempfehlung für dieses Buch geben. Lediglich das Setting und der Schreibstil wäre es wert.

Booknerdsbykerstin

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Die Carmina Burana im Buch!

booksbuddy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte über eine coole Neue, die ein dunkles Geheimnis hat.

    Die schwarze Seele des Engels

    Yoyomaus

    07. December 2015 um 09:45

    Als Klara in die Klasse von Carolin kommt, ist jeder sofort bezaubert von ihrer Erscheinung. Sie gleicht einem Model und scheint unnahbar. Als Carolin und ihre Freundin eines Tages mit dem Rad nach Hause fahren, finden sie eine verletzte Taube, welche sich sehr quält. Aus dem Nichts taucht Klara auf und meint, dass man das Tier erlösen müsse. Um Klara zu beeindrucken erlöst Carolin das leidende Tier und ist ab diesem Tag Klaras Freundin. Doch was Caro nicht weiß: Klara hat ein dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, was Carolins Welt vollkommen auf den Kopf stellt. Diese kleine Kurzgeschichte aus der Arena Thriller-Reihe für Jugendliche war sehr spannend. Jedoch war der Schluß für mich etwas zu lachs und zu schnell. Susanne Mischke bedient sich bei dieser Geschichte einem Klischee, wie man es schon aus vielen Geschichten und Filmen kennt. Es kommt eine Neue in die Schule und weil sie neu ist und man sie nicht kennt, ist sie cool und unnahbar. Allein deshalb steht Klara schon im Mittelpunkt und sie scheint dies auch zu genießen. Während man liest, bekommt man immer mehr das Gefühl, dass Klara, so wie sie sich gibt, nicht echt ist. Man befürchtet stets, dass sie die beiden Mädchen in Probleme verwickelt und die beiden ihr blind folgen, nur um ihr zu gefallen. Leider lassen sich die Mädchen zu manch irrsinniger Tat auch hinreißen, welche durch Gewissensbisse begleitet werden. Die Geschichte ist lehrreich für Teenies, finde ich. So lernt der junge Leser, dass es nicht darum geht, jemandem zu gefallen und man sich Freunde nicht durch Taten erschleichen kann. Freundschaften müssen wachsen. Und nicht jede Person ist die, die sie zu sein scheint. Schade fand ich, dass das Ende so abrupt kam. Da hätte man mehr Spannung aufbauen können. Auch die Gefühlswelt der Mädchen hätte hier noch mehr beleuchtet werden können. Trotzdem hat mir die Geschichte gut gefallen, denn sie war sehr flüssig geschrieben und sie wurde während des Lesens auch an keiner Stelle langweilig.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die schwarze Seele des Engels" von Susanne Mischke

    Die schwarze Seele des Engels

    Yoyomaus

    20. November 2015 um 06:30

    Da Weihnachten vor der Tür steht, verlose ich auf meinem kleinen Buchblog folgendes Büchlein. Einfach den Beitrag des betreffenden Türchens, was euch interessiert liken und ihr landet automatisch im Lostopf. Der Gewinner wird dann auf der Blogseite bekannt gegeben und auch dort kontaktiert.  Schaut doch einfach mal vorbei, es gibt noch viele weitere Türchen zu entdecken ;-) https://www.facebook.com/B%C3%BCchereule-1091776744184265/

    Mehr
  • Die schwarze Seele des Engels- Susanne Mischke

    Die schwarze Seele des Engels

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    -Art- Thriller -Verlag- Arena -Autor/in- Susanne Mischke -Seiten- 109 -Sterne (von mir)- 5 KLAPPENTEXT 1: "Habt ihr schon mal daran gedacht, jemanden umzubringen?" Die Frage kam völlig unvermittelt und in einem absolut neutralen Ton. Vanessa grinste:"Klar, jeden Tag. Z.B den Plate. Wer würde den nicht mit Freunden um die Ecke bringen?" Klara nickte nachdenklich und meinte:"Die Frage ist nur: Würdest du es tatsächlich fertigbringen, wenn du die Gelegenheit dazu hättest?" Mir war unwohl. "Wieso denkst du darüber nach? Hast du jemanden umgebracht?" "Und wenn's so wäre?", fragte Klara, aber dann lächelte sie und schüttelte den Kopf. "Nein, bis jetzt noch nicht..." KLAPPENTEXT 2: Welches Geheimnis hat Klara, die coole Neue in Caros Klasse? Warum versteckt sie sich in diesem schäbigen Haus, in dem nie Licht zu brennen scheint? Und wer jagt ihr solche Angst ein, wenn das Telefon klingelt? Vom ersten Tag an ist Carolin fasziniert von der schönen Karla, für ihre Freundschaft würde sie alles tun. Doch je näher sie Klara kennenlernt, desto mehr beginnt die Fassade des Engels zu bröckeln. Und was dahinter zum Vorschein kommt, beunruhigt Caro zutiefst.... MEINE MEINUNG: Dieses Buch ist einfach so grandiös, dass ich es schon 4 mal gelesen habe! Absolut empehlenswert! Ein totaler Lesemuss.

    Mehr
    • 3

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. September 2014 um 13:55
  • Ein toller Arena Trhiller!

    Die schwarze Seele des Engels

    christiane_brokate

    25. September 2013 um 01:54

    Inhaltsangabe Welches Geheimnis hat Klara, die coole Neue in Caros Klasse? Warum versteckt sie sich in diesem düsteren Haus? Und wer jagt ihr solche Angst ein, wenn das Telefon klingelt? Für die Freundschaft mit der schönen Klara würde Carolin alles tun. Doch je näher sie Klara kennenlernt, desto mehr beginnt die Fassade des Engels zu bröckeln. Und was dahinter zum Vorschein kommt, beunruhigt Caro zutiefst. Meine Meinung: Dies ist mein zweiter Arena Thriller  fand ihn sehr intresant und spannnend. In diesem fall kam Eien neue in die Klasse die alle magisch anzieht. Und dann das Haus in dem sie wohnt da steht kaum was drin was sehr merkwürdig ist. Sie erzählt eine Geschichte warum das so ist aber Stimmt das ???? Die anderen Mädchen finden das merkwürdig und dann gibtz es noch einen Toten.Warum  oder wieso müsst ihr selber rausfinden . Fand diesen Thriller sehr spannend. Den Schreibstil sehr gut zu lesen . Ich fand diesen Thriller 100% lesenswert.

    Mehr
  • Feiner Thriller-Snack!

    Die schwarze Seele des Engels

    pelznase

    21. July 2013 um 16:24

    In diese Thriller-Minis bin ich ja ziemlich vernarrt. Dabei habe ich schon richtig gute, aber auch mal schwächere Geschichten angetroffen. Im Vergleich gehört “Die schwarze Seele des Engels” zu den besseren Thrillern. Vor allem, weil die Geschichte einige wirklich erschreckende und grausige Szenen bereithält. So gehört sich das für einen Thriller! Zwischen diesen Szenen geht es spannend zu. Ich habe die ganze Zeit gegrübelt, was mit Klara nicht stimmt. Und ich war stets um Caro und Vanessa besorgt, die so bewundernd an Klaras Rockzipfel hängen. Ist Klara nun gefährlich oder will einem die Geschichte das nur auf clevere Art einreden und nachher sieht alles doch ganz anders aus? Dafür, dass sie nur so kurz ist, bietet sie ein schönes Verwirrspiel. Und der Humor, den ich an Susanne Mischkes Thrillern so gerne mag, blitzt ab und zu ebenfalls durch. Darauf hatte ich beim Kauf insgeheim gehofft. Caro erzählt die Geschichte jugendlich locker. Speziell deshalb darf gerne mal geschmunzelt werden. Das liest sich leicht. Trotz lockerem Erzählstil sind aber kommen aber auch Stimmungen wie Angst, Ärger oder sogar Panik gut rüber. Hach, mal keine Blume auf dem Cover! Ich war begeistert! Den schwarzen Vogel mag ich sehr! Er passt zum Titel und hat etwas geheimnisvoll Gefährliches an sich. Fazit: Ein spannender Thriller-Zwerg, der mit einigen grausigen Szenen gewürzt ist. Bis zum Ende wird man im bedrohlich Ungewissen gelassen, ob man Klara trauen kann. Fein!

    Mehr
  • Die schwarze Seele des Engels

    Die schwarze Seele des Engels

    Lolachen18

    13. July 2013 um 13:38

    Inhalt „Beide, die Katze und das Mädchen, besaßen extrem blaue Augen, aber das war es nicht allein, worin sie einander ähnelten. Sie hatten dieselbe Ausstrahlung: stolz, erhaben, unnahbar. Gefährlich.“ (Seite 6-7) Der Thriller handelt von Carolin, die mit ihrer besten Freundin und Fast-Nachbarin in dieselbe Klasse geht. Doch als die Neue, Klara, der Klasse vorgestellt wird, ist es so still, wie es sonst noch nie war. Jeder guckt sie an und ist irgendwie von ihr fasziniert. Sie ist nicht nur schön, sondern wirkt auch extrem geheimnisvoll, was Carolin dazu bringt, dass sie gerne Klaras neue Freundin sein möchte. Auch Vanessa, Carolins eigentlich beste Freundin möchte mir der Neuen sofort Freundschaft schließen. Doch diese verhält sich zuerst sehr abweisend gegenüber den anderen und als Carolin sie durch eine Tat überzeugt hat, möchte auch Vanessa ihren Mut Klara gegenüber zeigen. Nicht nur diese „Mutproben“ absolvieren sie, Klara bringt sie auch dazu noch weitere Taten zu vollbringen. Bis sie eines Tages zu ihr eingeladen werden, in das Haus, welches total schäbig aussieht und selbst von innen unbewohnt aussieht. Als Carolin dann noch ein Gespräch zwischen Klara und ihrer Mutter belauscht, weiß sie gar nicht mehr was stimmt und wer wirklich wer ist. Meinung Ich habe schon drei andere von diesen Taschenbuch-Arena-Thrillern gelesen und muss sagen, dass ich sie echt gut für gerade zwischendurch finde. Ich hab das Buch an einem Tag gelesen und finde es jedes Mal faszinierend, dass die Autorin beziehungsweise der Autor es schafft, auf so wenigen Seiten Spannung zu erzeugen. Beim Lesen kam ich aber schon auf die Lösung und das finde ich wiederum schade. Aber trotzdem die Charaktere sind gut gewählt und auch passend zu ihrem Alter leichtsinnig. Das Cover ist sehr passend gewählt, auch wenn es nur eine kleine Szene von dem Anfang darstellt, ist diese Szene gerade die Schlüsselszene, die Carolins Leben komplett verändert hat. Deshalb finde ich es sehr gut, dass gerade diese genommen wurde. Susanne Mischke hat so geschrieben, dass ich das Buch erst aus der Hand gelegt habe, als ich fertig war, deshalb kann ich es nur weiterempfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Die schwarze Seele des Engels" von Susanne Mischke

    Die schwarze Seele des Engels

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. September 2012 um 13:30

    Ein nettes Büchlein für Zwischendurch. Eben ein typischer Arena thriller. Total witzig fand ich das es so klein war und Cover und titel haben mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist jetzt natürlich nicht aussergewöhnlich.

  • Rezension zu "Die schwarze Seele des Engels" von Susanne Mischke

    Die schwarze Seele des Engels

    Katis-Buecherwelt

    24. July 2012 um 14:41

    Klappentext: Welches Geheimnis hat Klara, die coole Neue in Caros Klasse? Warum versteckt sie sich in diesem düsteren Haus? Und wer jagt ihr solche Angst ein, wenn das Telefon klingelt? Für die Freundschaft mit der schönen Klara würde Carolin alles tun. Doch je näher sie Klara kennenlernt, desto mehr beginnt die Fassade des Engels zu bröckeln. Und was dahinter zum Vorschein kommt, beunruhigt Caro zutiefst. Zum Buch: Das Cover zeigt einen gewaltigen Raben, die schwarze Seele, deren Eigenschaften auch sehr gut zur Geschichte passen, umringt von Blumen, die gütlich wie ein Engel sind. Meine Meinung: Die Geschichte beginnt im Klassenraum und dem Leser wird direkt klar gemacht, dass etwas mit der neuen Klassenkameradin Klara nicht stimmen kann. Sie wirkt engelhaft, aber hat auch etwas düsteres, geheimnisvolles an sich. Caro und auch Vanessa sind total begeistert von Klara und spielen Klara`s komischen Spielchen mit, nur um mit ihr befreundet zu sein. Manche Spiele sind jedoch sehr grausam und kriminell. Klara wirkt immer mysteriöser und Caro versucht ihr Geheimnis herauszufinden. Doch als sie es erfährt, weiß sie nicht so recht, wie sie damit umgehen soll, und dann passiert etwas fürchterliches … Die Geschichte fängt recht harmlos an, baut sich jedoch schnell auf. Der Leser wird in eine etwas skurrile aber auch annähernden realistischen Geschichte entführt. Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und es liest sich gut in einem Rutsch. Fazit: Eine sehr gute kleine Geschichte für Zwischendurch, und für die Arena Mini-Thriller Sammler. Eine ungewöhnliche Freundschaft, kleinere Mutproben und der Kampf um die Vergangenheit und Flucht, lassen den Lesern erschaudern.

    Mehr
  • Rezension zu "Die schwarze Seele des Engels" von Susanne Mischke

    Die schwarze Seele des Engels

    buchprinzessin

    06. May 2012 um 13:09

    Broschiert: 109 Seiten Verlag: Arena; Auflage: 1., Aufl. (5. Juni 2009) Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre _Welches Geheimnis hütet Klara, die coole Neue in Caros Klasse? Warum versteckt sie sich in diesem düsteren Haus? Und wer jagt ihr solche Angst ein, wenn das Telefon klingelt? Für die Freundschaft mit der schönen und allseits beliebten Klara würde Carolin alles tun. Doch je näher sie Klara kennenlernt, desto mehr beginnt die Fassade des Engels zu bröckeln. Und was dahinter zum Vorschein kommt, beunruhigt Caro zutiefst. Denn hinter dem Engelsgesicht verbirgt sich eine pechschwarze Seele…_ Ich fand diesen Mini- Thriller nicht allzu spannend. Die Protagonistin Caro ist ein Durchschnittsmädchen und wenn schon im Titel steckt, dass Klara böse ist, was soll dann noch groß passieren? Das Cover finde ich hingegen interessant und sehr ansprechend, dies war auch der Grund für den Kauf des Büchleins. Der Schreibstil von Susanne Mischke ist in Ordnung, aber die Handlung ist vorhersehbar und daher vergebe ich *2 Sterne*.

    Mehr
  • Rezension zu "Die schwarze Seele des Engels" von Susanne Mischke

    Die schwarze Seele des Engels

    Lenny

    16. March 2012 um 09:30

    Sehr sehr spannend, ein gutes Thema, auch wenn man meint das es viele andere Lösungen gegeben hätte kann man das Ende sehr gut nachvollziehen..

  • Rezension zu "Die schwarze Seele des Engels" von Susanne Mischke

    Die schwarze Seele des Engels

    Cadiz

    29. January 2012 um 12:53

    „Denkt ihr nie über solche Dinge nach?“ „Nein“, sagte ich und konnte mir nicht verkneifen nun meinerseits zu fragen: „Wieso denkst du darüber nach? Hast du jemanden umgebracht?“ „Und wenn´ s so wäre?“, fragte Klara,… (Seite 67) Inhalt: Welches Geheimnis hat Klara, die coole Neue in Caros Klasse? Warum versteckt sie sich in diesem schäbigen Haus, in dem nie Licht zu brennen scheint? Und wer jagt ihr solche Angst ein, wenn das Telefon klingelt? Vom ersten Tag an ist Carolin fasziniert von der schönen Klara, für ihre Freundschaft würde sie alles tun. Doch je näher sie Klara kennenlernt, desto mehr beginnt die Fassade des Engels zu bröckeln. Und was dahinter zum Vorschein kommt, beunruhigt Caro zutiefst… (Klappentext) Zum Buch: Dieses Buch ist ein Mini-Thriller, was bedeutet, dass man es in kürzester Zeit und in einem Rutsch lesen kann. Ich finde die Idee mit den Mini-Büchern wirklich nett, auch wenn mich „Die schwarze Seele des Engels“ nicht so sehr fesseln konnte, weil es wohl auch einfach zu kurz war. Die nötige Tiefe, um den ein oder anderen Charakter zu verstehen, bleibt auf den wenigen Seiten einfach auf der Strecke, dafür ist das Buch aber kurzweilig. Hier und da hapert es an diesem Mini-Schmöker ziemlich. Zum Beispiel fand ich die Darstellung der Figur Klara sehr… na ja, übertrieben. Sie wird als superperfekt beschrieben und alle lieben sie vom ersten Augenblick an und auch, wenn sie abweisend reagiert, würden die anderen Schüler ihr am liebsten die Füße küssen. Ja, ist klar… Wenn man darüber hinwegsieht und keinen ausgeklügelten Thriller voller kluger durchgedachter Momente erwartet, ist „Die schwarze Seele des Engels“ ganz nett zu lesen. Definitiv ein Buch für zwischendurch. Empfehlenswert? Jain.

    Mehr
  • Rezension zu "Die schwarze Seele des Engels" von Susanne Mischke

    Die schwarze Seele des Engels

    vormi

    07. January 2012 um 17:49

    Eine Mini-Sonder-Edition der Arena-Thriller-Reihe. Also ist es eher eine Kurzgeschichte, die sich hinter diesem Roman verbirgt. Prima Handtaschengröße! Die Story selber ist nett, durchaus spannend. Aber der Schreibstil von Susanne Mischke liegt mir. Zum Schluß war es dann doch etwas krass. Auch die kleine "Mutprobe" zwischendurch. Aus der Geschichte hätte man durchaus einen großen Arena-Thriller machen können...

    Mehr
  • Rezension zu "Die schwarze Seele des Engels" von Susanne Mischke

    Die schwarze Seele des Engels

    buechermaus25

    01. October 2011 um 21:56

    http://dramaslesetipps.blogspot.com/ Inhalt: Welches Geheimnis hat Klara, die coole Neue in Caros Klasse? Warum versteckt sie sich in diesem düsteren Haus? Und wer jagt ihr solche Angst ein, wenn das Telefon klingelt? Für die Freundschaft mit der schönen Klara würde Carolin alles tun. Doch je näher sie Klara kennenlernt, desto mehr beginnt die Fassade des Engels zu bröckeln. Und was dahinter zum Vorschein kommt, beunruhigt Caro zutiefst. Meine Meinung: Als erstes fiel mir das Buchcover auf, was besonders schön gestaltet wurden ist. Mit den verschieden Farben. Die schwarze Seele des Engels ist ein Mini Thriller von Arena, die ich sovieso super finde. In der Geschichte fängt Karla neu an der Schule an, Mitten im Schuljahr, die anderen mustern sie von oben bis und ab. Doch sie scannt die anderen auch ab. Dann haben Vannesa und Caro , eine Taube die vom Auto erfasst wurde, und sie musste den Vogel vor dem Schmerzen befreien. Dann hat sie den Vogel das Genack gebrochen. Wie es aussieht, arbeitet Karla ihr Mutter als Köchin in Hannover, und sie wohnt zu Miete. In einen nicht berauschenden Haus. Dann haben die drei geklaut, Vanessa, Caro und Karla, als Freundschaftsbeweis. uvm. Die Schreibweise ist spannend, flüssig und leicht verständlich geschrieben. Das Buch ist einfach perfekt für zwischendurch, da es nicht viele Seiten hat. Ausserdem, ist es auch recht klein und niedlich gemacht. Ich gebe dafür 4,5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Rezension zu "Die schwarze Seele des Engels" von Susanne Mischke

    Die schwarze Seele des Engels

    Buechersuechtig

    30. May 2011 um 12:17

    DIE GESCHICHTE... Alle Schüler sind wie gebannt, als die 15-jährige Klara aus Hamburg zum ersten Mal in ihre Klasse kommt. Jeder möchte das wunderschöne, coole Mädchen besser kennen lernen, doch sie ist äußerst zurückhaltend. Deshalb kann die durchschnittliche Caro ihr Glück nicht fassen, als sich Klara ausgerechnet mit ihr und Caros bester Freundin Vanessa anfreundet. Doch irgendetwas stimmt mit Klara nicht - verbirgt der blonde Engel ein düsteres Geheimnis? MEINE MEINUNG: "Die schwarze Seele des Engels" heißt mein erster Mini-Thriller bzw. mein erstes Buch von Susanne Mischke. Der Buchtitel und die Coveraufmachung lassen auf tollen Lesestoff hoffen, doch man kann sich auch täuschen... Die jugendlichen Protagonisten bleiben oberflächlich und schaffen es nicht, mich zu überzeugen. Es wird zwar oft wiederholt, dass Klara so toll und hübsch ist und Caro gegen ihre neue Mitschülerin "gewöhnlich" wirkt. Die restlichen Figuren spielen hier nur eine untergeordnete Rolle. Dieser Arena-Mini-Thriller hat mich frustriert zurück gelassen, denn von Thrill kann hier keine Rede sein. Außerdem dauert es sehr lange, bis die kurze Geschichte richtig in die Gänge kommt und Spannung kommt leider auch wenig auf. Versierten (Jugend-)Thriller-Lesern wird hier eine vorhersehbare, klischeehafte Handlung mit wenig Überraschungen präsentiert. Lesern mit wenig Erfahrung in Sachen Spannungslektüre wird die Story vermutlich gefallen. Dennoch liest sich die 109 Seiten lange Geschichte des kleinformatigen Buches rasch, was am flüssigen Schreibstil liegt. FAZIT: "Die schwarze Seele des Engels" konnte mich leider nicht überzeugen und deshalb vergebe ich dafür SCHWACHE 2 STERNE.

    Mehr
  • Rezension zu "Die schwarze Seele des Engels" von Susanne Mischke

    Die schwarze Seele des Engels

    mabuerele

    24. March 2011 um 18:41

    Es handelt sich um einen Mini-Thriller für Jugendliche. In Caros Klasse kommt eine neue Mitschülerin. Klara gibt sich "stolz, cool und immer ein bisschen unnahbar". Die Jungen können die Augen nicht von ihr lassen; die Mädchen möchten sie als Freundin. Die ca. 100 Seiten laasen sich flott lesen. Die Sprache ist der Altersgruppe angepasst. Caro erzählt die Geschichte einer Freundschaft, die sie zunehmend beunruhigt. Der Inhalt des Romans ist zum großen Teil realistisch und könnte durchaus heute so passiert sein. Das Buch ist ein guter Einstieg ins Genre Thriller.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks